Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. November 2015, 14:01

Takelpläne für 74er der Téméraire-Klasse

:schrei: Hallo liebe Modellgemeinde,
ich lese mit großem Interesse viele Beiträge rund um den Modellbau, vor allem alles über historische Windjammer. Auf der Suche nach Literatur über die 74er bin ich schon häufig über die Bücher von Boudriot gestoßen, allerdings sind die mir "etwas :motz:" zu teuer. Der Thread zu den Takelplänen ( Takelplan für Le Superbe ) hier im Forum ist leider nicht mehr aktuell, die Verlinkung der Bilder und Downloads veraltet. Im Bauplanarchiv habe ich dazu leider auch nichts gefunden. Daher nun meine Bitte an die Modellbauer, die bereits ein 74er Linienschiff gebaut haben und mir mit Plänen für die Takelage aushelfen können. Ein herzliches Dankeschön schon mal vorab.
LG Key
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


2

Dienstag, 17. November 2015, 00:11

Moin,
versuche es doch mal mit dem Buch" Linienschiffe des 18 Jahrhunderts" von Edmond. Kostet gebraucht bei Amazon keine 20€ und hat als Hauptthema französische Linienschiffe speziell die Temeraire Klasse.

Gruß Piepmatz
Im Bau: Hachette Prinz Eugen 1:200
Im Bau: Mantua Le Superbe 1:75
Auf Halde: Revell/Eduard Me 109 G6 1:32

3

Montag, 21. Dezember 2015, 15:56

Hallo Freunde,
mal etwas abseits des eigentlichen Themas habe ich in verschiedenen Foren über schon oft etwas über den zweifelhafte Herkunft der Hellerschen Le Glorieux gelesen. Ich habe hier einen Auszug aus dem französischen Schiffsregister von 1720 bis 1831 gefunden aus dem eindeutig hervorgeht, dass es die Glorieux gegeben haben muss. Seht selbst, 1756 in Rochefort gebaut: :pc:

http://koti.mbnet.fi/felipe/html/74-guns_1720-1831.html

@Piepmatz: Danke erst mal für deinen Tipp. Das Takeln muss noch etwas warten, ich lasse mir bei diesem Modell etwas mehr Zeit und achte etwas genauer auf die Details. Ich lege zwar keinen Wert auf historische Korrektheit, will aber ein richtiges Schmuckstück zusammenbauen, ein Schiff mit "echter" Patina eben.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Werbung