Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. September 2015, 18:53

Wie schneidet Ihr Gitter für Lufteinlässe passend?

Hallo,

ich baue momentan nach langer Modellbaupause einen Enzo Ferrari 1:24 von Revell zum Wiedereinstieg. Bin mit meinen allgemeinen Fortschritten auch ganz zufrieden ... das einzige, was so gar nicht klappen will, ist das Zurechtschneiden der Gitter für die Lufteinlässe. Ich habe die Vorlage aus der Bauanleitung kopiert, auf Pappe geklebt, ausgeschnitten und versucht, die Form auf das Gitter zu übertrage. Aber entweder kommt die Form nicht 100%ig hin oder sie reißt am Rand aus :bang:
Hat jemand nen Tipp für mich?


Und ja, ich weiß, dass PE die eleganteste Lösung wären, aber die Investition möchte ich erst tätigen, wenn meine anderen Fähigkeiten dazu passen :ok:


Danke für Eure Hilfe & Grüße aus der Hauptstadt,


Peter
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 612 Scaglietti von Revell; Ferrari 360 Modena von Tamiya
Im Bau: Ferrari California Open Top von Revell

2

Montag, 28. September 2015, 19:15

Gitter auf eine harte Unterlage legen, Pappschablone draufdrücken und am Rand Stück für Stück das überstehende
Material mit einer Rasierklinge abdrücken (also nicht entlangschneiden, sondern von oben drücken). Da sollte dann
nichts ausfransen.

3

Montag, 28. September 2015, 22:36

:ok: Alles klar, das werde ich mal probieren, Danke!
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 612 Scaglietti von Revell; Ferrari 360 Modena von Tamiya
Im Bau: Ferrari California Open Top von Revell

Werbung