Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. September 2015, 21:46

Märklin H0 analog.... Ein technischer Hilferuf!

Hallo Lokführer!

Ich bin eigentlich ein stummer Mitleser und mein Stammdomizil ist der funktionale Schiffsmodellbau.

Nun aber hat mein Vater (Baujahr '48 ) die Märklinbahn seiner Kindheit "zurückgeerbt"! :tanz:
Wegen anderweitigen Baustellen und Verpflichtungen haben wir das Material (ca. 30 Kg insgesamt) vorerst eingelagert,
aber mein Neffe (Baujahr '14 ) wächst heran und soll mit seinem Opa eine funktionierende Bahn bauen können...

Uns fehlen die Trafos und sämtliche Schaltpulte, weswegen wir die Funktion der elektroMagnetischMechanischen Weichen und der Beleuchtung nicht prüfen können. :hey:

Ich bin chronisch pleite, aber technisch versiert. Der Geburtstag meines Vaters steht an und ich möchte ihm hausgemachte Technik schenken, mit der er
die Teile zumindest auf Funktion prüfen kann!

- Was ist die Nennspannung von Märklin-Transformatoren??? 16 V? vertragen das auch die Lampen?
- Wie funktionieren Schaltpulte??? Bekommen elektromagnetische Weichen nur einen Stromimpuls, oder stehen sie permanent unter Spannung? :nixweis:

...Dieser Art sind meine Fragen, auf die ich mir hier Antworten erhoffe... :)

Immerhin will ich nichts in Rauch aufgehen lassen.
Ein wenig Zinkpest an ein paar Waggondächern ist das Schlimmste, was ich an den Schätzchen feststellen konnte...

Bei Gelegenheit (zeitnah) mache ich eine bebilderte Bestandsaufnahme, zu welchen Bauteilen ich mir speziell Hilfe erhoffe. :pc:

Ich hoffe auf eure Hilfe!!! :hand:

LG, de Dirkn
Es gibt viel zu tun!

...also fangt schon mal an... :)

Beiträge: 177

Realname: Ewald Lünse

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 22:08

Hallo Dirk,

bei Euch in Bochum und in den umliegenden Orten im Pütt gibt es doch bestimmt Hobby-Läden, die gebrauchtes Spielzeug,
auch Modellbahnen verkaufen od. auch tauschen. Dort bekommst Du meistens "gebrauchte Trafo u. Stellpullte" für Weichen u. Signale
von Märklin. :ok:
Die Loks wurden mit 16V Wechselstrom betrieben . Diese Fahrspannung konnte mit einem Drehregler am Trafo geregelt werden, 4-16V.
Die Weichen werden durch sogenannte " Stellpulte " bedient, die erzeugen durch druck auf die entsprechende Stelltaste einen Stromimpuls.
Dauerstrom zerstört die Schaltspulen in der Weiche od. dem Signal.
Ein " Schaltpult " schaltet ein Stromkreis ein od. aus (Dauerstrom).
Stellpulte haben grüne u. rote Tasten, :idee:
Schaltpulte Gelbe u. rote Tasten

Auch noch zu finden bei : maerklinshop.de :pc:
"alle Spuren " , Zubehör

Vielleicht konnte ich Dir damit helfen,

Mit freundlichen Grüßen aus BI, :wink:

Ewald, Achsnagel
Gruß aus der Pudding-Stadt BI

Ewald, Senior-Bastler :ahoi: Achsnagel

Beiträge: 3

Realname: Thorsten

Wohnort: Kindern BW

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 20:33

Hallo Dirk


Die Trafos haben einmal 16 Volt Wechselstrom Dauerstrom.
und für die loks zum fahren 0-16 Volt Wechselstrom und
zum umschalten von vorwärts und rückwert sind es 20 Volt Wechselstrom


Gruss Thorsten

4

Freitag, 23. Oktober 2015, 12:58

Hallo Dirk,

den technischen Angaben meiner Vorredner ist absolut nichts mehr hinzu zu fügen.
Zur preiswerten Beschaffung von Trafos solltest Du Dich mal in der elektronischen Bucht umsehen.
Darüber hinaus gibt es im facebook wie Modellbahn Flohmarkt etc. wo Du sehr gute und günstige Teile kaufen kannst.

Bei analoger Fahrweise solltest Du je Fahrstrecke einen Fahrtrafo haben und zusätzlich einen Lichttrafo für die Versorgung der sonstigen Elektrik.

Viel Spaß
Jürgen

Ähnliche Themen

Werbung