Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 17. September 2015, 09:55

Wie stelle ich die gelb - blauen Verfärbungen an verchromten Krümmern nach?

Hallo zusammen,

bei mir ist das 1:6 Motorradfieber ausgebrochen! Meine Sammlung von 1:6 Bausätzen nimmt Formen an.

Ich habe nun mal eine generelle Frage. Auf einigen Fotos von fertig gestellten Motorrädern hier im Forum habe ich die Darstellung von durch Hitze verfärbte Chromkrümmern gesehen.

Wie wird das gemacht? Welche Farben verwendet Ihr dafür. Eine Airbrush - Pistole habe ich mir schon besorgt - allerdings noch nicht verwendet.

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!

Gruß

Robert

Beiträge: 3 301

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. September 2015, 11:22

Hi.

Am besten besorgst du dir dafür die Klarfarben von Tamiya. Die lassen sich per Airbrush sehr gut verarbeiten.

Mit blau und gelb lassen sich dann schön die Schattierungen lackieren.




Kommt jetzt noch darauf an, welche Airbrush du hast bzw. welche Düsengröße.


Schönen Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



Beiträge: 310

Realname: Urs

Wohnort: Mettmenstetten

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. September 2015, 14:47

Hallo Robert

DJ Eric hat das bei seinem Ferrari 250 GTO sehr schön beschrieben, wie er es gemacht hat: Fertig: Ferrari 250 GTO von REVELL
Ergänzend dazu solltest Du dir auch noch den Nachtrag in Post 258 im gleichen Thread anschauen, das macht gleich nochmals einiges aus. 8o

Gruss,
Urs
Hier könnt ihr sehen, was ich in meiner Freizeit sonst noch treibe: www.uhphoto.ch
Aktuell auf dem Werktisch: Im Bau: Northrop F-5E Tiger II "Patrouille Suisse" von Italeri im Masstab 1/72

h@mmerhand

unregistriert

4

Donnerstag, 17. September 2015, 15:36

Hallo Robert,

Schau mal hier: Auspuff Anlauffarben


Das trifft es glaub ich eher. Ich nehm dazu lieber die transparenten Alclad2 Farben (Hot Metal), die sind ferig für die Airbrush angemischt. Es fehlt zwar ein gelb in dieser Serie, das gibt es aber als normale Transparentfarbe und lässt sich mit farblosem Alclad 2 verdünnen.

Grüße

HH

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. September 2015, 23:22

:wink: Moin,Robert!

Die Anlauffarben von verchromten Auspuffkrümmern stelle ich folgendermaßen dar:

1. Schritt: Schau Dir genau einen Original- Krümmer der Maschine an,die Du bauen willst,und zwar von einem "gefahrenen " Bike,nicht den einer Trailer-Queen!

2.:Ich lege Ringe von Dunkel (Schwarz wirklich nur bei alten,viel geheizten Krümmern) nach Hell um den Krümmer.(sprich:Blau,Gold,Silber)

3.:Mit einem dicken Pinsel,etwas Klarlack und Verdünnung ziehe ich die unterschiedlichen Farben ineinander.Zwischendurch den Pinsel immer wieder ausspülen,denn das Blau würde sonst das Silber z.b. zu sehr abdunkeln.

4.Wenn alles gut durchgetrocknet ist wird der gesamte Krümmer gewachst und poliert.


Am Besten vorher z.B. an einem chromigen Gießast probieren;diese Methode erfordert ein wenig Übung ,dafür brauchst Du nicht ständig die Airbrush reinigen und die Revell-Enamel-Farben haben den Riesenvorteil ,daß sie langsam abtrocknen und Du viel Zeit für Korrekturen hast.



Mehr braucht`s eigentlich nicht;auf Wachs und Schwarz kann man auch verzichten...



Ein gut eingefahrener Krümmer.

wenn Du Fragen hast melde Dich einfach.

Grüße,Burkhard

6

Montag, 21. September 2015, 13:47

Hallo Burkhard,

vielen Dank für die detaillierte Anleitung. Das werde ich so mal ausprobieren.

Auf dem Foto ist ja sehr gut zu erkennen, dass die Farbe von blau zu gelb verläuft.

Wenn man das mit dem Pinsel hin bekommt ist mir das lieber als mit der Aibrush - Pistole.

Aktuell baue ich noch an einer Honda CB750F in 1:6 von Tamiya. Bei dem Bike habe ich die komplette Auspuffanlage in matt schwarz lackiert.

Das nächste Projekt, eine BMW R90S in 1:6 von Tamiya liegt aber schon im Schrank. Und gerade bei dem Motorrad müssen die Krümmer realistisch aussehen, da sie gut sichtbar frei liegen.

Gruß

Robert

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Oktober 2015, 22:06

Moin,Robert! :wink:
Bin da neulich über dieses BMW-Foto gestolpert;ist vielleicht brauchbar für Deine 90S:



Guzzistische Grüße,Burkhard

Werbung