Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 15. Dezember 2015, 23:05

Hallo Helmut. :wink:

Ich hatte den gleichen Ärger mit den Abo-Lieferungen des Mercedes Benz 300SL. Auf anraten meiner Modellbaukollegen habe ich die Sammlung von Abo- auf Kiosk Lieferungen umgestellt.
So fahre ich Mittwochs immer frohgelaunt zum Kiosk und hole meine Sachen ab. Und die sind eher da, als beim Kunden. Die Abo-Leute sind uns, wenn sie denn ihre Lieferungen bekommen
sollten, nur um zwei Hefte voraus. Die schnell wieder eingeholt werden. Ich habe es nicht bereut.
Wenn man bedenkt, das die monatlichen Teile im Nu verbaut sind und man den ganzen Monat oder länger vor sich hat, sind wir mit der wöchentlichen Lieferung besser dran. Ist meine Meinung.

Viele Grüße Bernd. :party:

32

Dienstag, 15. Dezember 2015, 23:17

Lieferschwierigkeiten Lanz Bulldog

Also auch ich habe letzte Woche auch bei der Hotline angerufen und dort wurde mir auch gesagt, es gäbe Lieferschwierigkeiten aufgrund der grossen Nachfrage.
Ausgabe 7 habe ich vor rund 10 Tagen bekommen, seitdem tut sich nichts mehr.
Gruss
Hans-Peter

33

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 06:16

Hallo,

habe mittlerweile auch das Abo gekündigt. Warte halt immer noch auf Ausgabe 8 bis 11. Bis zur Ausgabe 7 hat auch alles geklappt.

Es ist schade, dass de Ab-Leute hinten an gestellt werden.

LG
Helmut

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 07:38

Hallo Helmut. :wink:

Vernünftig. Such Dir einen Kiosk oder Zeitschriftenhändler, der die Sammelserien vertreibt, dort kannst Du Deine fehlenden Ausgaben ordern und die sind dann am nächsten Morgen da. :lol:

Viele Grüße Bernd. :prost:

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 13:13

Moin moin, Treggers. :lol: :party:

Das heutige 15te Heft brachte Bauteile, die zusammen mit den Schrauben, nur 21 Gramm auf die Waage brachten. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Gesamtgewicht liegt jetzt bei 2226 Gramm.
Marek und Thomas sagten, das die Bauteile seit einiger Zeit erst ein Heft später bearbeitet werden. Aber auf den Internet Seiten von Hachette gibt es eine Teile-Vorschau Seite, auf der
auch eine Bauanleitung vorhanden ist. Dort kann man sich ansehen, wie und wo die gelieferten Teile an- und verschraubt werden. Danke Euch beiden. :ok:

Viele Grüße Bernd. :wink:







keramh

Moderator

Beiträge: 10 406

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 14:10

moin,

wie ich sehe hast Du in der Vorschau geschmöckert und bereits den Luftfilter verbaut welcher erst in der kommenden Ausgabe beschrieben wird.

Aber was mir aufgefallen ist, ist der Hebelarm mit der Feder vom Kupplungsgestänge! Hier scheint der Arm verkehrt herum montiert zu sein!

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 23:06

Hallo Marek. :wink:

Nee, der bewegliche Hebel ist beim Feder einhängen hoch gerutscht/geklappt und von mir übersehen worden. Einmal draufgedrückt, flippste der Hebel wieder nach unten.
Danke für Deine Aufmerksamkeit. :ok:

Viele Grüße Bernd. :prost:




  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 23:34

Hallo. :lol:

Eine Kuriosität ist noch zu erzählen. Als ich die Zahnräder eingebaut hatte und die Abdeckung befestigen wollte, paßte diese nicht. Ich dachte ich spinn. Hat etwas gedauert, bis ich den kleinen, Azurblau gefärbten Kieselstein entdeckte.
Mit einem Schraubendreher den Stein weggehebelt und sofort paßte auch die Abdeckung. Wie dieser Kiesel dort hinkam, wird wohl für immer ein Rätsel bleiben. Da fällt mir ein, das ich ihn auch mit gewogen hatte. Mach ich morgen.
Was es all gibt!!! :(

Viele Grüße Bernd. :wink:







  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 07:33

Guten Morgen. :thumbup:

Marek, ich habe in Deinem Bericht gelesen, das die Steuersäule bei Dir nicht passte und Du das Getriebelager, in das die Steuersäule mit Zahnrad gesteckt wird, aufbohren willst/wolltest. Das brauchst Du nicht.
War bei mir genauso. Du brauchst nur die Farbe der Steuersäule unterhalb des Zahnrades, das kurze Stück, abzufeilen/abkratzen und schon passt alles wunderbar.

Viele Grüße Bernd. :party: :prost:

keramh

Moderator

Beiträge: 10 406

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 07:42

moin,

ich musste beide Seiten bearbeiten, das Loch war völlig zu mit Farbe und wie Du schreibst die Lenksäule ebenfalls zu dick lackiert.
Mein erwähntes "Aufbohren" beschränkte sich also nur auf das Entfernen der Farbe um das Loch zu erweitern.

41

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 10:35

Hallo Bernd,
ich glaube, ich habe eien Erklärung für deinen "Kieselstein".
Bauteile aus Metall, sprich Alu, Stahl, Va und auch Zinkdruckguss werden nach der maschienelen Bearbeitung entgratet, das heisst, das alle scharfen Kanten, die z.B. durch das Fräsen entstehen, gebrochen werden müssen.
Dies geschieht auf die schnelle Art ubd Weise durch das Trowalisieren oder auch gleitschleifen.
Die Bauteile werden in ein mit Schleifsteinchen ("Kieselstein")gefülltes Rüttelbecken gelegt und nach einer bestimmten Zeit fertig entgratet heraus genommen.
Die Steinchen werden durch abnutzung mit der Zeit immer kleiner und können sich dann in kleine Ecken und Hohlräume der Bauteile verklemmen, so wie bei Dir.
Sie werden dann unbemerkt einfach mit lackiert und fertig ist die Überraschung.
Google mal "trowalisieren oder gleitschleifen" und dann auf Bilder, dort siehst du alles.

keramh

Moderator

Beiträge: 10 406

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 12:20

Alles Quatsch ...
Das ist ein landwirtschaftliches Nutzgerät und hier wurde ein Stück Diorama gleich mitgeliefert.
Der Lack dient als Schutz der natürlichen Oberfläche und muss nur in einem Bad Dowanol entfernt werden.
:abhau: :abhau: :abhau:

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

43

Freitag, 18. Dezember 2015, 06:13

Hallo Jörg und Marek.

Jörg, Danke für den Hinweis und Deine interessante Ausführung. Man kann noch so alt werden, man lernt immer noch dazu. Vielen Dank. Ich hatte ja schon zu Anfang der Bauarbeiten bemerkt,
wie gefällig sich die Metallbauteile anfühlen. Keine scharfe Ecken oder Grate. Da haben wir die Lösung. :ok:
Marek, da ist Dir der Bauer Harms wieder durch gegangen. :lol: Ich überlege gerade, das es besser gewesen wäre, wenn anstatt des Grubbers ein schöner Anhänger geliefert werden würde.
Das macht doch mehr her, als so ein Rückenkratzer. :smilie:

Viele Grüße Bernd. :wink:

keramh

Moderator

Beiträge: 10 406

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

44

Freitag, 18. Dezember 2015, 13:59

... Ich überlege gerade, das es besser gewesen wäre, wenn anstatt des Grubbers ein schöner Anhänger geliefert werden würde.
Das macht doch mehr her, als so ein Rückenkratzer. ...



Da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht, zumal hier ja auch kein Ackerluft sondern ein Verkehrs-Bulldog geliefert wird.
Ich hatte anfangs stark überlegt mir die erste Ausgabe 4x zu kaufen, dann hätte man schon mal 4 Räder für einen Hänger,
dass ist ja immer das schwierigste bei einem solchen Projekt.

Da unser Projekt ja jetzt doch schon stolze Formen annimmt frage ich mich ob nachher dann jeder Zinken vom Grubber einzeln geliefert wird?

Ich bin echt auf die großen Räder gespannt und wann diese geliefert werden.

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

45

Samstag, 19. Dezember 2015, 11:23

Halle liebe Leser. :hand:

Gestern ist endlich die ersehnte Farbe Azurblau des Treckers angekommen. Eine Metallknete habe ich mir vorher schon zugelegt, mit der ich einige Kreuzschlitz Schrauben an der Achse zugeschmiert habe.
Nach dem Trocknen habe ich die Schrauben übermalt. Sieht für mich ganz gut aus. Noch im nassen Zustand fotografiert wirkt die Farbe etwas dunkler, aber sobald sie getrocknet ist, ist sie gleich.
Einige Schrauben müssen mit einem Sechskant versehen werden, andere sichtbare Rundschrauben können bleiben. Mit Farbe versehen, fallen diese kleinen schwarzen Pickel gar nicht mehr auf.

Viele Grüße Bernd.







  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

46

Montag, 21. Dezember 2015, 05:51

Guten Morgen. :wink:

Wenn man genau hinsieht, ist die Farbe auf dem Metall gleich der des Modells. Da, wo die Metallknete sitzt, ist das Blau dunkler. Merkwürdig, oder? :cracy:

Viele Grüße Bernd. :thumbup:

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 22. Dezember 2015, 15:47

Hallo an alle Lanzer. :D

Ich muß meine vorherige Aussage korrigieren. Die Farbe ist leider nicht so, wie das Modell. Sie ist einen Tick dunkler als vorgegeben. So´n Schiet. Nichts zu machen.
Der einzige Vorteil, man sieht es erst, wenn man nah rangeht.
Es ist schon verrückt, wenn man zum Beispiel von zehn Herstellern der Farbe Azurblau Ral 5009 elf verschiedene 5009ner Blaufarbtöne bekommt.

Ich wünsche Euch alle frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Modellbaujahr. :tanz: :lol:

Viele Grüße Bernd. :wink: :ok:

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 12:27

Hallo liebe Gemeinde. :party:

So kurz vor Weihnachten noch schnell die neueste Ausgabe eingearbeitet. Da wir ja auf der Vorschauseite von Hachette uns auch die kommenden Bauanleitungen ansehen können,
die Teile angebaut, die bisher möglich waren. Dann poltert auch nicht mehr soviel auf dem Tisch herum.
Die drei Plastikteile der heutigen 16ten Ausgabe wiegen ganze 5 Gramm. So haben wir im Moment ein Gesamtgewicht von 2231 Gramm. Wenn wir so weiter machen, schaffen wir
die angegebene 5 Kilo Marke aber nicht mehr. Da können uns nur die Riesen Hinterräder etwas rausreißen.
Noch ein Wort zu den schwarzen Pickeldinger. Einige kann man nach meiner Methode lassen und umarbeiten. Mit Metallknete den Kreuzschlitz zu schmieren und nach dem trocknen
übermalen. Passt bei einigen Teilen des Treckers ganz gut. Aber andere müssen mit Sechskant überarbeitet werden. Unbedingt. Schaun mer mal.
Jetzt erst mal die anstrengenden Futtertage hinter uns bringen und dann vor dem Sauftag noch mal schnell was basteln. :saufen:

Viele Grüße Bernd. :wink:





  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 17:46

Hallo derweil. :wink:

Noch ein paar Bilder nachgereicht. :thumbsup:

Viele Grüße Bernd. :prost:







50

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 06:39

Hallo Bernd,

Vielen Dank für die Bilder ! Deine Idee mit der Metallpaste werd ich wohl kopieren. :ok:

Bin auch einer von den Kunden welcher bei Ausgabe 15 hängen geblieben ist. :!! Aber wie gesagt: Warten wir den Sauftag ab, nächstes Jahr geht's sicher weiter. :lol:

Wünsch euch Allen einen guten Rutsch !!!! :prost:

Bis nächstes Jahr !!!!!

Tom

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 07:25

Hallo Tom. :wink:

Ja, die vielen schwarzen Schrauben sehen auch zu bleed aus. ;( Keine Sorge, das läuft schon. Bei mir bzw meinem Kiosk standen jetzt zum zweiten Mal die Ausgabe mit auf dem Lieferschein, nur die Ausgabe war nicht dabei.
Aber mein Kiosk ist pfiffig, er ruft beim Zulieferer an und nächsten Tag ist das fehlende Teil da. Hat bisher immer geklappt. :thumbup:
Die neuen Teile, die wie immer witziger Weise eine Ausgabe später erst verbaut werden, sind nun angebracht. Auf der Seite von Hachette unter Vorschau sind die Bauanleitungen vorhanden. Die neuen Teile wiegen 3 ganze Gramm.
So haben wir momentan mit Ausgabe 17 ein Gesamtgewicht von 2234 Gramm.

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und weiterhin viel Freude am Basteln. :prost: :party: :hand:








52

Samstag, 2. Januar 2016, 12:00

Einfärbungen an den Kittstellen

Hallo zusammen, und allen noch ein schönes neues Jahr.

Ich lese hier seit einigen Tagen mit und habe das Modell soweit möglich auch aufgebaut, außer einer Kraftstoffleitung mit Benzinabsperrventil Pos.17D, weil mir das nach Anstecken wieder abgesprungen war, wonach ich es mit einiger Mühe wieder gefunden habe. Das kommt also erst mal in die Schachtel und ist erst später dran.
Guten Morgen. :wink:

Wenn man genau hinsieht, ist die Farbe auf dem Metall gleich der des Modells. Da, wo die Metallknete sitzt, ist das Blau dunkler. Merkwürdig, oder? :cracy:

Viele Grüße Bernd. :thumbup:
Ich habe die Sache mit der Metallpaste erst einmal an einer alten Schraube ausprobiert. Die Farbe entspricht soweit der des Modells und es gibt auch keine Einfärbungen über den"gekitteten" stellen. Ich vermute mal auf eine Reaktion zwischen Paste und Farbe. (Farbe bei mir ist auf Acrylbasis, die ich mir habe zusammenrühren lassen, die Paste ist ein Metallkitt von Pattex aus dem Baumarkt). Mal sehen, ob ich das so verwende. Vielleicht wäre es, als Frage, die etwas "saubere" Option, passende Schrauben nachzukaufen und im Nachhinein sukzessive zu ersetzen, wo das möglich oder bei allzu auffälligen Stellen (Räder, Glühkopf) auch gegeben wäre. Dazu müßten aber die Größen erst noch ermittelt werden.

Viele Grüße Thomas.

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

53

Samstag, 2. Januar 2016, 13:56

Hallo Thomas. :wink:

Das mit den Schrauben ist so eine Sache. Der Kopf, hier Sechskant, ist abhängig vom Durchmesser des Gewindes. Wir bräuchten hier eine Schraube mit dickem Gewinde (2,5mm als Beispiel) und kleinem Kopf.
Da haben wir schon das Problem. Ich weiß nicht, ob es Spezial Schrauben gibt. Man kann natürlich auch tricksen. Aber es wird schwierig werden. Schaun wir mal.

Viele Grüße Bernd. :prost:

Beiträge: 139

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

54

Samstag, 2. Januar 2016, 14:23

Schrauben

Hallo,
unter diesen Links gibt es fast alles an kleinen Schrauben.
Viel Spaß beim suchen.
Gruß Uli aus Düsseldorf


http://knupfer.info/shop/index.php/deuts…alle-masse.html

http://www.modellbauschrauben.de/shop_index.php

55

Samstag, 2. Januar 2016, 15:31

Bleibt nur zu hoffen das es Metriches Gewinde ist,was da verbaut wird
Gruß Fredo

Beiträge: 139

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

56

Samstag, 2. Januar 2016, 15:55

Schrauben

Bleibt nur zu hoffen das es Metriches Gewinde ist,was da verbaut wird
Beim Lanzmodell ist in den Schraubenlöchern kein Gewinde da es sich bei den Schrauben um Selbstschneidende handelt.
Bei Schrauben mit Metrischen Gewinde muß erst Gewinde mit einem passenden Gewindebohrer geschnitten werden.

Gruß Uli

57

Samstag, 2. Januar 2016, 21:07

Das wäre schlecht.
Somit müssten wir ja erst gewinde schneiden, mal sehen welche schrauben ich tausche wenn er fertig ist
Gruß Fredo

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 3. Januar 2016, 20:25

Hallo Uli. :wink:

Vielen Dank für Deine Schrauben Tipps. Sehr gut. Habe meinen Kraftstofffilter nochmal überarbeitet. Komplett geschwärzt, damit die Goldenen Schraubenköpfe verschwinden.
Die Kreuzschlitzschraube im Filter gelassen. Etwas plan gefeilt, mit Metallkitt zugeschmiert und nach dem Trocknen einen abgekniffenen Sechskantkopf, von dem ich vorher noch
den Gewinderest abfeilen mußte, draufgeklebt. Danach die Filterdeckel Befestigungen mit dem Schraubendreher angemalt. Die beiden unteren Auslässe werden noch folgen.
Morgen müssen wir uns erst mal durch den Schnee kämpfen. :ok:

Viele Grüße Bernd. :five: :thumbsup:



Beiträge: 139

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 3. Januar 2016, 23:57

Hallo Bernd.

So sieht der Kraftstofffilter schon viel besser aus.
Genauso kann man auch auf die Kreutzschlitz-Rundkopfschrauben einen ausgebohrten Sechskantkopf kleben.

Gruß Uli. :wink:

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

60

Montag, 4. Januar 2016, 04:52

Hallo Uli. :smilie:

Ja nee, ich glaube, das wird nichts. Die Kreuzschlitzschrauben wirken klein, weil sie eben rund sind. Haben aber einen Durchmesser von 3,7mm. Meine Muttern, die man vielleicht besser aufbohren könnte als Schraubenköpfe,
da sie schon ein schönes Loch in der Mitte haben, haben einen Durchmesser von 3,9mm. Da bleibt ja kein Fleisch mehr dran, was man den Schrauben überstülpen könnte. Ich glaube, das wird nichts.
Da könnte man eher eine Sechskant ähnlicher Größe versuchen, hinein zu schrauben oder eine dünnere ein zu kleben. Wäre vielleicht das einzigste. Man muß es auf einen Versuch ankommen lassen. :)

Viele Grüße Bernd. :five:

Ähnliche Themen

Werbung