Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

331

Dienstag, 6. Februar 2018, 10:33

es ist leider ein reines Standmodell.

....mit Nichten!

Wer die Funktionsweise erkannt hat, kann mit wenigen Handgriffen die Funktion sicherstellen. ;)

Der "Uli" und der "Esseckentyrann" haben eine entsprechende Funktion ....
hier im Bild festgehalten, mit entgegengesetzter Grubber Zinken Ausrichtung da die seitlichen Antriebe getrennt montiert sind (siehe SfSB).



Mit freundlichen Grüßen Thomas B

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 670

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

332

Dienstag, 6. Februar 2018, 11:31

moin,
hast Du auch einen Link zu den Leuten/Beiträgen nach "Uli", "Esseckentyrann" oder "SfSB" zu googlen bringt nicht viel.

333

Dienstag, 6. Februar 2018, 11:47

.... richtig; eine Suche dürfte hier im "Sande" verlaufen!

In den nächsten Tagen kann ich mal Bilder von meinen Modifizierungen ( einfachster Bauart/Umsetzung) zeigen; muss hier allerdings noch um etwas Geduld bitten! Die liebe Zeit sitzt mir mal wieder im Nacken!

" Uli" ist hier im forum ja auch aktiv und könnte sicherlich auch schon von seinen ergebnissen etwas beisteuern ....??? Er war / ist jedenfalls recht aktiv im Baubericht von "Mitgenus" .

Mit freundlichen Grüßen aus der "Essecke" Thomas B

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 670

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

334

Dienstag, 6. Februar 2018, 12:01

Ausgabe 126

und weiter geht es schon mit dem Heft 126 und den gelieferten Teilen.



Begonnen wird damit die Einzelteile zusammen zu schrauben





Danach wird dies mit zwei Schrauben auf den Hauptrahmen geschraubt.
Hierbei ist darauf zu achten das mit einer Schraube gleichzeitig eine Doppelaufnahme für die Grubberzinken mit angebracht wird.





Nun das gleiche nochmal auf der anderen Seite



Mit der Ausgabe 126 haben wir viele Schrauben erhalten, welche zur Montage der Grubberzinken am Rahmen dienen.
Die Zinken werden jeweils mit zwei Schrauben durch die Aufnahmelaschen angeschraubt.





Das Ganze 13x immer schön abwechselnd langer Zinken, kurzer Zinken, langer Zinken, kurzer ...

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 670

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

335

Dienstag, 6. Februar 2018, 12:20

Ausgabe 127

und nun auch gleich die letzte Ausgabe dieser Lieferung.



bevor wir diese Teile verbauen erfolgt erstmal die Endmontage der Grubberzinken.
Nachdem in der vorhergehenden Ausgabe die Zinken in den Aufnahmen verschraubt wurde, kommt nun die montage an den Anlenkungen.







Jetzt können die neu gelieferten Bauteile verbaut werden.





Aus der anleitung geht nicht genau hervor, in welcher Ausrichtung der obere Winkel montiert werden soll, ich habe ihn natürlich falsch aufgeschraubt, so kann das nicht funktionieren ...





Also beide Schrauben nochmal raus, Winkel umgedreht und wieder aufgeschraubt.

Beiträge: 183

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

336

Dienstag, 6. Februar 2018, 12:22

Hallo Marek, :wink:


Kurzbeschreibung von Thomas B und mir:

Die Verbindungsnasen zwischen 124 F und 124 C müssen weg.
Die beiden Nasen in der Längsführung von 124 F müssen weg.
124 H muß ganz weg, nur der " obere Distanzring " vom Hebelarm muß zwischen 124 F und 98 D bleiben. ( absägen )

Das gilt auch alles entsprechend für 125.

Gruß Uli. :prost:

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 670

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

337

Dienstag, 6. Februar 2018, 13:34

Danke, der Umbau ist schnell erledigt und nun funktioniert alles wie es soll.

Als erstes habe ich alles ausgebaut und bei Teil 124F und 125F die beiden Nasen abgeschnitten und alles flach ausgefeilt.





Anschließend wurde an den Teilen 124C und 125C die Nase weggeschliffen.





Die Teile 124H und 125H habe ich einfach ausgebaut und durch passende Unterlegscheiben ausgeglichen, ich wollte die Teile nicht zerstören.

Um jetzt noch ein schlüssige Kraftübertragung zu gewährleisten habe ich die großen Zahnräder auf den Wellen festgeklebt sowie die Wackeligen Zahnräder an den Rädern.



Die erzielte Bewegung ist zwar minimal aber zumindest arbeitet jetzt die Mechanik, wenn ich den Grubber über den Teppich ziehe.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 670

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

338

Dienstag, 6. Februar 2018, 13:37

Jetzt noch Bilder vom aktuellen Baustand.





Mit der kommenden letzten Lieferung ist dann dieses Bauprojekt abgeschlossen.

Beiträge: 183

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

339

Dienstag, 6. Februar 2018, 13:57

Hallo Marek, :ok:


gute Idee mit den Unterlegscheiben und den wackeligen Rädern, werde ich auch machen, habe auch noch nichts zersägt.

Gruß Uli. :party:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:8, Bulldog, Hachette, Lanz

Werbung