Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

331

Dienstag, 6. Februar 2018, 10:33

es ist leider ein reines Standmodell.

....mit Nichten!

Wer die Funktionsweise erkannt hat, kann mit wenigen Handgriffen die Funktion sicherstellen. ;)

Der "Uli" und der "Esseckentyrann" haben eine entsprechende Funktion ....
hier im Bild festgehalten, mit entgegengesetzter Grubber Zinken Ausrichtung da die seitlichen Antriebe getrennt montiert sind (siehe SfSB).



Mit freundlichen Grüßen Thomas B

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

332

Dienstag, 6. Februar 2018, 11:31

moin,
hast Du auch einen Link zu den Leuten/Beiträgen nach "Uli", "Esseckentyrann" oder "SfSB" zu googlen bringt nicht viel.

333

Dienstag, 6. Februar 2018, 11:47

.... richtig; eine Suche dürfte hier im "Sande" verlaufen!

In den nächsten Tagen kann ich mal Bilder von meinen Modifizierungen ( einfachster Bauart/Umsetzung) zeigen; muss hier allerdings noch um etwas Geduld bitten! Die liebe Zeit sitzt mir mal wieder im Nacken!

" Uli" ist hier im forum ja auch aktiv und könnte sicherlich auch schon von seinen ergebnissen etwas beisteuern ....??? Er war / ist jedenfalls recht aktiv im Baubericht von "Mitgenus" .

Mit freundlichen Grüßen aus der "Essecke" Thomas B

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

334

Dienstag, 6. Februar 2018, 12:01

Ausgabe 126

und weiter geht es schon mit dem Heft 126 und den gelieferten Teilen.



Begonnen wird damit die Einzelteile zusammen zu schrauben





Danach wird dies mit zwei Schrauben auf den Hauptrahmen geschraubt.
Hierbei ist darauf zu achten das mit einer Schraube gleichzeitig eine Doppelaufnahme für die Grubberzinken mit angebracht wird.





Nun das gleiche nochmal auf der anderen Seite



Mit der Ausgabe 126 haben wir viele Schrauben erhalten, welche zur Montage der Grubberzinken am Rahmen dienen.
Die Zinken werden jeweils mit zwei Schrauben durch die Aufnahmelaschen angeschraubt.





Das Ganze 13x immer schön abwechselnd langer Zinken, kurzer Zinken, langer Zinken, kurzer ...

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

335

Dienstag, 6. Februar 2018, 12:20

Ausgabe 127

und nun auch gleich die letzte Ausgabe dieser Lieferung.



bevor wir diese Teile verbauen erfolgt erstmal die Endmontage der Grubberzinken.
Nachdem in der vorhergehenden Ausgabe die Zinken in den Aufnahmen verschraubt wurde, kommt nun die montage an den Anlenkungen.







Jetzt können die neu gelieferten Bauteile verbaut werden.





Aus der anleitung geht nicht genau hervor, in welcher Ausrichtung der obere Winkel montiert werden soll, ich habe ihn natürlich falsch aufgeschraubt, so kann das nicht funktionieren ...





Also beide Schrauben nochmal raus, Winkel umgedreht und wieder aufgeschraubt.

Beiträge: 200

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

336

Dienstag, 6. Februar 2018, 12:22

Hallo Marek, :wink:


Kurzbeschreibung von Thomas B und mir:

Die Verbindungsnasen zwischen 124 F und 124 C müssen weg.
Die beiden Nasen in der Längsführung von 124 F müssen weg.
124 H muß ganz weg, nur der " obere Distanzring " vom Hebelarm muß zwischen 124 F und 98 D bleiben. ( absägen )

Das gilt auch alles entsprechend für 125.

Gruß Uli. :prost:

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

337

Dienstag, 6. Februar 2018, 13:34

Danke, der Umbau ist schnell erledigt und nun funktioniert alles wie es soll.

Als erstes habe ich alles ausgebaut und bei Teil 124F und 125F die beiden Nasen abgeschnitten und alles flach ausgefeilt.





Anschließend wurde an den Teilen 124C und 125C die Nase weggeschliffen.





Die Teile 124H und 125H habe ich einfach ausgebaut und durch passende Unterlegscheiben ausgeglichen, ich wollte die Teile nicht zerstören.

Um jetzt noch ein schlüssige Kraftübertragung zu gewährleisten habe ich die großen Zahnräder auf den Wellen festgeklebt sowie die Wackeligen Zahnräder an den Rädern.



Die erzielte Bewegung ist zwar minimal aber zumindest arbeitet jetzt die Mechanik, wenn ich den Grubber über den Teppich ziehe.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

338

Dienstag, 6. Februar 2018, 13:37

Jetzt noch Bilder vom aktuellen Baustand.





Mit der kommenden letzten Lieferung ist dann dieses Bauprojekt abgeschlossen.

Beiträge: 200

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

339

Dienstag, 6. Februar 2018, 13:57

Hallo Marek, :ok:


gute Idee mit den Unterlegscheiben und den wackeligen Rädern, werde ich auch machen, habe auch noch nichts zersägt.

Gruß Uli. :party:

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

340

Mittwoch, 7. März 2018, 08:04

moin,

jetzt kurz vor Schluß (heute gibt es die letzte Ausgabe im Handel) gerät mein Lanz nochmal ins stocken, die letzte Lieferung fehlt :will: :heul:
Reklamation ist bereits raus und eine zügige Nachlieferung wurde angekündigt.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

341

Sonntag, 11. März 2018, 09:54

Ausgabe 128

moin,

die letzte Lieferung ist eingetroffen, Ausgabe 128 bis 130 liegen vor mir und werden verbaut.

Mit der 128 haben wir die ersten Teile der Deichsel unseres Grubbers erhalten.



Schade das hier die Hauptarme (Winkel) wiedermal nur aus Kunststoff gefertigt wurde, gerade diese Teile hätten etwas stabiler aus Metall gefertigt sein können.

Beginnen wir mit dem Bau. Hier weiche ich etwas von der Bauanleitung ab, denn es soll erst an eine Seite der kurze und anschließend der lange Winkel montiert werden.
Da mir dies aber zu wackelig war habe ich erst beide Kurzen angeschraubt.







im zweiten Schritt habe ich dann die längeren Wingel montiert.





Nun wurde die Höhenverstellung / Anhängerkupplung sowie die Halterung für die Grubberzinkenverstellung montiert.
Schön das dieses freistehende Teil aus Metall gefertigt wurde.



Die Höhenverstellung wird erstmal nur zwischen die Winkel geklemmt.



durch das Aufschrauben der Verstellhebelhalterung werden beide Arme zusammengehalten.



Durch die Montage dieser Bauteile ist es nun endlich soweit, der Grubber läßt sich nirgendwo mehr unterstellen.
In kein Regal oder Schrank passt das Teil jetzt noch rein.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

342

Sonntag, 11. März 2018, 12:24

Ausgabe 129

die Vorletzte Ausgabe bringt uns weitere Teile für die zugvorrichtung unseres Grubbers, die unteren Winkelstreben.



in der Bauanleitung hat sich hier ein kleiner Fehler eingeschlichen.





Die dünnen Querstreben zur Winkelstrebe in die richtige Richtung anzulegen war schon etwas knifflig da man die spätere Montage nict so richtig erkennen kann.
Wichtig ist hier darauf zu achten erst die Querstrebe mit dem Gnubbel an der Verschraubung zu verwenden.



Die beiden Querstreben sind angeschraubt.



Nun können die Streben am Grubber montiert werden





Bei der unteren Schraube der Querstreben muss man Vorsicht walten lassen, wenn die Schraube greift hat man wenig möglichkeiten gegenzuhalten.
Die dünnen Streben drehen leicht mit und ein Abriss der Strebe ist möglich. Dies ist auch wieder so ein Fall in dem Metall die bessere Materialwahl wäre.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

343

Donnerstag, 15. März 2018, 19:50

Ausgabe 130

moin,

die letzte Ausgabe wird verbaut, das Projekt LANZ BULLDOG ist beendet. :tanz:

Geliefert wurden dei beiden Verstellhebel (beide aus Metall) sowie der Bolzen (Kunststoff) für die Zugvorrichtung.



Als erstes wurden die Blöcke in die Gabel der Kurbeln geschraubt. diese sollten nicht zufest angezogen werden da sich sonst das Kreuzgelenk nicht dreht.



Nun werden kir Kurbelstangen in den Halter eingefädelt und mit der Gabel an den Schneckenrädern verschraubt.





und das wars ...


keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

344

Donnerstag, 15. März 2018, 19:59

Das letzte Bauteil

Trommelwirbel ....

... dem letzten Bauteil unseres Eintopfes widme ich nun einen eigenen Beitrag :lol:

Der Bolzen für die Zugvorrichtung.



Die Montage ist wohl der schwierigste Schritt den wir in den letzen Jahren vollziehen mussten.

Einstecken und fertig :abhau:



Nun noch ein Bild aller übrig gebliebenen Schrauben, welch bestimmt hin und wieder bei anderen Projekten eine gute Verwendung finden werden.



So meine lieben Mitleser das war es.
Sobald es das Wetter es zuläßt gehts raus auf den Acker und der Lanz wir ordentlich in Szene gesetzt und fotografiert.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

345

Freitag, 16. März 2018, 08:38

moin,

zum Schluss dieses Bauprojektes natürlich auch noch die Auflistung aller Bauteile, für alle Statistikfreunde.


keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 748

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

346

Sonntag, 8. April 2018, 19:51

Abschlussbilder

moin,

ich habe das gute Wetter genutzt um den Lanz passen zu präsentieren.
Ich stelle immer wieder fest was für ein wunderschönes Modell es ist und das die viel gerügten Kreuzschlitzschrauben dem Gesamtbild nicht stören.


















347

Sonntag, 8. April 2018, 20:35

Hallo Marek,
ein sehr schönes Modell und echt super tolle Bilder die den Lanz richtig gut in Szene setzen. Ganz großes Lob von mir :ok: und noch viel Spaß mit dem Modell :P


Gruß Ralf

348

Sonntag, 8. April 2018, 22:02

Hallo Marek. :wink:

Auch von mir. Gratulation zur Fertigstellung und der absolut Topp Darstellung im Gelände. Respekt. :ok:

Viele Grüße Bernd. :respekt:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:8, Bulldog, Hachette, Lanz

Werbung