Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 4. August 2015, 13:35

Entfernung der Chromschicht bei Mattverchromung notwendig??

Hallo an Alle,

ich habe mir zwei 1:6 Bausätze von Tamiya gekauft. Die offensichtlichen Neuauflagen der Honda CB750 F und der Suzuki GSX1100S Katana sind aktuell preiswert im Markt.

Jetzt habe ich eine generelle Frage.

Bei beiden Modellen sind die Teile des Motors matt verchromt. Muss ich bei dieser Art der Verchromung die Chromschicht entfernen, wenn ich die Teile lackieren will?

Die Methoden mit Backofenreiniger oder Revell Aqua Colour Clean habe ich hier im Forum schon gefunden.

Bei glänzendem Chrom ist es schon klar, dass auf der Schicht keine Farbe halten würde - bei der matten Verchromung bin ich mir nicht sicher.

Danke vorab für Eure Hilfe.

Gruß

Robert

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. August 2015, 09:18

:wink: Moin,Robert!

In den 80ern habe ich auch einige der großen Tamiyas (um)gebaut und die Alu-Teile mit normalem Revell-Lack umgefärbt.Hatte trotz häufigen Anfassens nie Probleme damit.
Außerdem steht in der Vitrine meines Alten Herren eine BMW 90S komplett in Schwarz,welche ich Ihm vor über 30 Jahren mal geschenkt habe.Auch hier:keine Probleme,das Teil sieht immer noch fast neu aus.
Als Farbe habe ich mit den damals üblichen Revell-Enamel-Farben gearbeitet.

Grüße vonne Küste,Burkhard

3

Dienstag, 11. August 2015, 16:26

Hallo Burkhard,

ich habe mir das hier so oft erwähnte Backofenspray besorgt - Riesen Flasche für 1,89 Euro.

Die Teile sind nach nicht mal 5 Minuten von ihrer glänzenden Schicht befreit .

Ich hätte nicht gedacht, dass das so einfach geht.

Deshalb bin ich auf Nummer "Sicher" gegangen und habe die Teile alle entchromt und danach grundiert und lackiert.

Jetzt nimmt meine Honda CB750 F von Tamiya in 1:6 langsam Formen an.

Wenn ich das mit den Fotos hier im Forum hin bekomme werde ich Fotos der fertigen Maschine einstellen.

Aktuell habe ich Stunden damit verbracht am Motor alle angespritzten Schraubenköpfe zu entfernen, zu bohren und durch echte Sechskant - Edelstahl - Schraubenköpfe zu ersetzen.

Gruß

Robert

Werbung