Sie sind nicht angemeldet.

Plastik: Beluga Bremen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 19. Juli 2015, 14:50

Beluga Bremen

Da mein Baubericht ein bißchen versandete, in großen Zeitabständen hier und da mal ein wenig gebaut und wenig dokumentiert wollte ich die interessierten Mittleres wenigstens noch mit dem Endergebnis konfrontieren. Nach unendlichen 4 Jahren ist die "Beluga Bremen" nun endlich fertig und hat den Weg in die Vitrine geschafft. Vieles würde ich heute anders machen, die Laderäume sehen mit Sicherheit nicht so aus, wie ich Landratte mir sie gebaut habe, so manche Auswerfermarke wurde übersehen und kam erst durchs Makro wieder zum Vorschein, etwas mehr Sorgfalt bei den Schanzen der Brücke wäre auch ganz nett gewesen und, und, und...

Mit der entsprechenden altersbedingten Fehlsicherkeit und gebührendem Abstand gehts dann so...

Noch ganz kurz für die wenigen die den Baubericht nicht kennen, das Modell ist ein über die "Bucht" erstandenes sehr einfach gehaltenes Werbemodell der ehemaligen Reederei "BELUGA", M.1:700, bestehend aus ca. 30 Teilen, gepimpt mit Ätzteilen und allem was die Krabbelkiste so ausgespuckt hat.

Viel Spass mit den Bildern. Anregungen, Kritik, Fragen beantworte ich gerne. Da ich "doll" berufstätig bin, brauch´s manchmal ein bisschen bis der innere Schweinehund überwunden wurde. Nun aber los...










Hubra

Moderator

Beiträge: 11 348

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Juli 2015, 15:01

Hallo Ulf.

Du mußt deinen Beitrag noch mal bearbeiten, da Du die Bilder nur als Dateianhang hier eingestellt hast.
Den Cursor mußt Du immer zu erst an die Stelle setzen wo das Bild hin soll.
Erst dann darfst Du das Bild mit klick auf das Papier Symbol einfügen.
Ansonsten werden die Bilder nur an gehangen, daß erkennt man an dem weißem Rand, der um das Bild zu sehen ist.

Das erste Bild habe ich mal für dich eingefügt, damit Du sehen kannst wie es Aussehen muß.

Alles nähere findest Du im unteren Link beschrieben.

Gruß Micha.


Das richtige einstellen der Bilder in eure Beiträge wird hier gezeigt.

3

Sonntag, 19. Juli 2015, 15:39

Scusi, das kommt davon wenn man nur passiv mitliest und selber nix einstellt...
Habe mich schon gewundert, warum es so komisch aussieht, Danke für den Tip - ich mache mich mal dran. :S

Beiträge: 193

Realname: Harald

Wohnort: Herne (Wanne-Eickel)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 12:33

Hallo Ulf,

habe erst jetzt die Beluga entdeckt, weil ich meistens nur bei den Bauberichten hängenbleibe.

Gefällt mir sehr gut! Und das "Werbemodell" ist ja sowieso ein Leckerbissen bei den "Zivilen". Die Reling ist schön sauber, soweit ichs beurteilen kann. Erzähl mal bitte was zum Wasser, wie gemacht?

Also :thumbsup: :thumbsup: !!!

Beste Grüße
Harald

5

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 18:07

Gerne, Styroporplatte 5mm verklebt auf der Rückwand eines Bilderrahmens, die Styroporplatte mehrfach mit Plakafarben farblich behandelt. Die Wasserfläche wurde dann mit Acrylgel aus dem Künstlerbedarf in mehren Schichten gestaltet. Ich verwende dazu flache sehr flexible Spachtel ebenfalls aus dem Künstlerbedarf. Ich kann Dir die Tage bei Interesse noch die Produkte nennen, bzw. nochmal ein Foto vom verwendeten Werkzeug einstellen wenn Interesse besteht. Bei Fragen einfach fragen...
Guten Rutsch - Ulf :wink:

Beiträge: 853

Realname: Alex

Wohnort: Mittelhessen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Januar 2016, 11:42

Hallo Ulf!

Als du dieses kleine Kunstwerk hier eingestellt hast, hatte ich wohl grad ne Foren-Auszeit genommen :huh:

Immerhin kann ich dir noch verspätet meine Bewunderung aussprechen! :respekt: Es gefällt mir ausgesprochen gut, was du aus dem Bausatz gemacht hast! Ich hatte auch ein paar Mal überlegt, ihn mir zuzulegen, aber ich glaube der Maßstab ist mir dann doch zu fummelig...

Eine Frage ist mir beim Betrachten der Bilder noch in den Sinn gekommen: Kannst du mir erklären, wozu der graue Ponton an Steuerbord dient? Ist das vielleicht irgendeine Methode zum Ausgleichen des Gewichts beim Be-/Entladen?

Viele Grüße,

Alex

7

Sonntag, 3. Januar 2016, 17:29

Hallo Alex, ja richtig - der Ponton wird üblicherweise als Decklast gefahren und wird beim Kranen großer Lasten als Gegengewicht verwendet. Er wird dazu mittels eines Kragarms fest mit dem Schiffskörper verbunden (eingeklinkt) und vermutlich mit Ballastwasser entsprechend der auf der Gegenseite auftretenden Kräfte gefüllt. Die "Beluga Bremen" verfügt über 4 Abschlagspunkte an der Bordwand, jeweils zwei achtern und zwei vorne, Steuer- und Backbordseitig. Ich fand das Detail auch sehr spannend, nachdem ich es zufällig auf einem Bild einer Ladeszene entdeckt habe. Ob ich es nun so korrekt wiedergegeben habe - keine Ahnung. :nixweis: Sieht für mich Landratte auf jeden Fall mal ganz schlüssig aus. Freue mich dass Euch das Modell gefällt!

Gruß Ulf

Beiträge: 853

Realname: Alex

Wohnort: Mittelhessen

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Januar 2016, 18:00

Hallo Ulf!

Danke für die Aufklärung - Das ist wirklich ein interessantes Detail, das du da dargestellt hast! Davon hab ich bis jetzt noch nie gehört 8o

Beste Grüße,

Alex

Ähnliche Themen

Werbung