Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

91

Sonntag, 3. April 2016, 13:49

Hallo,

als nächstes habe ich die Beschläge wieder gealtert. Diesmal mit Pigmenten Rost und Schwarz, um dunkleren
Rost darzustellen. Nun erfolgte der Einbau des Fensters. Das größere Teil wurde von hinten an die Türstöcke
angebracht. Dieses Teil sorgt dafür, dass der obere Teil von der Vorderseite Deckungsgleich auf ein Breitemaß
kommt wie es unten und auch auf der Rückseite der Fall ist. Es hat sich eben leicht nach außen geworfen. Und
damit war das Problemchen auch behoben.
Danach wurde das eigentliche, aus 2 Scheiben bestehende Fenster, angebracht. Und nachdem die rechte Scheibe
einen Spalt aufwies, habe ich mich dazu entschieden, die Scheiben nochmals, mit auf Gehrung geschnittenen
Leistchen zu verkleiden. Bilder davon folgen im nächsten Beitrag.















Gruß Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

92

Sonntag, 3. April 2016, 16:02

...und weiter ging es.

Die Tür hat ''Nägel'' bekommen. Und, ich weiß nicht wie das passieren konnte, in einem Anflug
geistiger Umnachtung, habe ich total sinnfrei, das Türschloss, welches ja aus Metall sein soll,
1. mit verwittertem Holz dargestellt und 2. rostfarben bemalt. Tststs. Das wird noch gemacht.
Also, im folgenden seht ihr (noch)...rostiges Holz.

Das komplette Häuschen hat dann noch eine Bearbeitung mit weißen Pigmenten bekommen.
Die Farbe wurde eher pastös angerührt, mit dem Pinsel aufgetragen und auch nur Oberflächlich.
Mit dem Finger habe ich es dann verrieben.
Die Fensterscheiben wurden mit den auf Gehrung geschnittenen Leisten versehen und anschließend
mit Humbrol 34 Weiß Matt bemalt. Das Weiß wird dann noch gealtert.



































Bis dann...
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

93

Mittwoch, 13. Juli 2016, 21:22

Hallo Andreas,

dein Diorama gefällt mir ausgesprochen gut!

Die Ziegelmauern sind ganz toll, und die Alterung des Holzes vom Klohäuschen...super! :thumbup:


Cheers,
Petra
Hauptsache 'n geiles Mopped!

94

Sonntag, 17. Juli 2016, 11:48

Hallo,

Oha, kommt ja doch noch ein bissl Feedback. Danke Petra. :D Das freut mich.
Zur Zt. passiert rein garnix am Dio. Spielt sich eben viel draußen ab. Aber ich werfe
dennoch jeden Tag einen Blick drauf im vorbeigehen ;)

Gruß Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

95

Montag, 1. August 2016, 08:46

finde es echt toll was du hier gezaubert hast, es macht Spaß dir bei der Arbeit zu zu sehen. Leider bin ich erst jetzt auf deinen Beitrag gestoßen.

96

Mittwoch, 3. August 2016, 12:58

Hi Knut,

freu mich wenns gefällt. Danke, danke :)
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

97

Montag, 27. März 2017, 17:03

Hallo Bastelfreunde :wink:

ein gefühltes Jahr hab ich nix mehr am Dio gemacht. Zwingen sollte man sich nicht.
Da kommt nix befriedigendes dabei heraus. Ich war vielmehr mit der Beschaffung
von Material beschäftigt, welches noch in Zukunft benötigt wird:
z. B. Vallejo-Farben, FIMO-Bastelmasse (zum Testen), Evergreen-Profile und
Holz-Profil-Leisten etc.

Auch 4 sehr schön gestaltete Pin up Figuren von MB Master Box LTD. (MB24003,
MB 24015, MB24016, MB 24017) sind hinzugekommen um dem Dio irgendwann
mal Leben einzuhauchen. Jedoch beim Figuren bemalen stecke ich noch in den
Kinderschuhen. Nach Recherchen zu dieser Thematik habe ich mich für Vallejo
Acrylfarben entschieden. Zum einen habe ich mir das Set Ref.72.865 ''Game Air
Face Painting'' bestellt und dazu noch 7 (!) weitere Haut-Töne von Vallejo:
Beige Red 70.804, Basic Skin Tone 70.815, Sunny Skin Tone 70.845, Medium
Fleshtone 70.860, Dark Flesh 70.927, Light Flesh 70.928 und Flat Flesh 70.955.
Irre, die Vielzahl an Farbtönen von Vallejo. Und ich WILL ALLE haben... :)
Nun, wenn ich mir den derzeitigen Wert des Warenkorb bei e-bay ansehe, dann
frage ich mich selbst, ob ich noch alle Latten am Zaun habe. Ja, hab ich. Und
diese Latten wollen schließlich gealtert werden. :verrückt:










Es muss nicht immer Teuer sein. Kürzlich habe ich mir beim Türken einen Döner-Teller
mit Pommes geholt. Und der wird in solchen Schaumstoff-Behältern angerichtet. Nach
dem Essen wollte ich diesen Behälter gerade entsorgen als mein Scratch-Federwerk-
Zahnrad-Recycling-Gehirn zu rattern anfing. Es waren diese Kratzer des Ess-Werkzeugs
welches Spuren auf dem Material hinterlassen hat, die mich auf eine Idee brachten,
mich mal an etwas zu probieren, was ich so noch nicht gemacht habe. Und hierzu
habe ich gegen meine mir selbst auferlegte Regel verstossen, beim Bau des Dios nur
Holz, Gips, Bastel-Lehm und Metall (Blech) zu verwenden.

Egal. Dieser Schaumstoff schrie mich förmlich an. Und Baustellen gibts am Dio noch
genug. Vorallem an der Aussen-Fassade war noch einiges zu machen. Leider sind die
brauchbaren planen Flächen an dem Behälter sehr klein. Bedeutet: Noch paar Döner-
Teller schnabulieren. Doch für Versuchszwecke reichte das Material (2x Behälter-Deckel)
erst mal aus. Aus dem Deckel schnitt ich ein rechteckiges Stück. Die Stärke des Schaum-
stoffs ist ca 3mm. Mit Leisten (6mm x 6mm) hab ich dann das Fachwerk weiter ausge-
baut. Und für die dann gemauerten Flächen sollte anschließend das Schaumstoff-Material
Verwendung finden.

Es lässt sich sehr einfach mit dem Skalpell schneiden. Dann wurden die waag- und senk-
rechten Fugen angezeichnet. Danach habe ich mit einem stumpfen Bleistift unter beherztem
Druck die Ziegelsteine herausgearbeitet. Einer nach dem anderen. Mit ''Humbrol 64 Grau
matt'' habe ich die Mauerstückchen grundiert. Die Farbe hat sich gut auftragen lassen und
die Oberfläche nicht angegriffen. Nach der Trocknung wurde dann jeder Backstein mit Acryl-
farbe ''Terra di Siena gebrannt'' einzeln bemalt. (Auch bis in die Fugen jede sichtbare Fläche
der Ziegelsteine bemalen)

Nachdem auch diese Farbschicht getrocknet war habe ich mit dem Bleistift nochmals die
Fugen nachgezeichnet und nachher random-like die Struktur der Backsteine ebenfalls mit dem
Bleistift mehr oder weniger stark bekratzt und bestoßen. Durch die Nachbearbeitung mit dem
Bleistift, bekommt man schon befriedigende Ergebnisse, die Fugen älter aussehen zu lassen
und um Vertiefungen (Kratzer und Bestossungen) im Backstein anzudeuten. Später werden die
Teile noch mit Pigmenten gealtert. Die Mauerteile wurden dann mit einem Stück Schaumstoff
auf der Rückseite verstärkt damit die Tiefe wieder 6mm (Fachwerk) beträgt. Mit Ponal Express
kein Problem. Hab das vorher mit Pattex an zwei Teilen getestet obwohl mir bewusst war was
damit geschehen würde.

Bevor die Teilchen angebracht werden, mussten zunächst noch die Balken des Fachwerks mit
dem Skalpell beritzt werden, um Risse im Holz zu erhalten. Mit grobem Schleifpapier habe ich
diese Furchen dann geschliffen und die Kanten der Balken gebrochen. Mit dunklem Braun
(Wasserfarbe) wurden die Balken grundiert. Dann verwendete ich schwarze Wasser-Farbe für
die Risse und zum Schluss habe ich noch mit weißem Pigment die erhabenen Stellen berieben.





Hier die ersten Versuche mit Kugelschreiber. Geht auch, doch habe ich mich dann für den
Bleistift entschieden





























Grüße Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

Beiträge: 848

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

98

Montag, 27. März 2017, 23:36

Hallo Andi,
die Ziegelei ist klasse geworden. :ok:
Damit du dir nicht den Magen verdirbst an soviel Döner, frag doch einfach mal freundlich an, ob dir der Türke deiner Wahl nicht ein paar unbenutzte Leerboxen überläßt.
Meiner Erfahrung nach reicht es meistens schon, einfach mal ein paar Bilder zu zeigen, was man mit dem Material so baut.
Meist sind die Leute so platt, dass sie dir sogar noch mehr geben, als du eigentlich brauchst. ;)

P.S. Funktioniert auch beim Arzt, wenn man mal Kanülen benötigt oder beim Zahnarzt, bei für ihn nicht mehr nutzbaren Bohrern und Fräsern.
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

99

Mittwoch, 29. März 2017, 17:42

Hi,

dankeschön Willie :D . Freut mich. Auch für die Tips. ;)

Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

100

Donnerstag, 30. März 2017, 15:47

Hi Bastler,

von der Alterung der Balken habe ich ein paar Bilder gemacht. Ach und noch was. Da ein Mauerteil so
gut passte, dass es auch ohne Kleber später gehalten hätte, ist die mit Ponal geklebte Verstärkung
auf der Rückseite, nach einer Passprobe einfach abgefallen als ich die Teile anschliessend wieder
heraus nahm.

So! Ponal eignet sich also schon mal nicht. Welchen Styroporkleber verwendet ihr so?
Oder geht da auch Sekundenkleber (Styropor auf Holz)

Grüße Andi







__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

101

Donnerstag, 30. März 2017, 15:56

Servus Andi!

Ich würde mal den probieren:

[url]https://www.amazon.de/gp/product/B004YM4KGA/ref=oh_aui_detailpage_o06_s00?ie=UTF8&psc=1
[/url]

Den nehme ich für alles, bei dem mir der Sekundenkleber zu gefährlich ist für Aufblühungen etc.

Pfuadi :wink:

Klaus
Servus

Klaus

102

Sonntag, 16. April 2017, 10:39

Einen schönen Ostersonntagmorgen

Beim Plumpsklo fehlte ja noch die Bedachung:
Das Innere einer Schachtel dieser leckeren und dünnen mit Vollmilch-
schokolade umhüllten quadratischen Waffeltäfelchen diente als Material
für das Wellblech. Mit einem Pinsel habe ich nur ganz kurz Wasser auf das
Deckpapier aufgestrichen, nicht zu Nass, und nach ein paar Sekunden Ein-
weichzeit konnte man das dunkelbraune Deckpapier leicht von dem ge-
wellten Karton abziehen. Auf eine Platte aus Lindensperrholz (als Träger)
wurde anschließend das Dach aufgeklebt. Dann, zuerst mit Silber grundiert
und mit Acrylfarbe ''Terra di Siena gebrannt'' stellenweise betupft. Auf die
noch nicht getrocknete Acrylfarbe habe ich dann noch partiell Schwarz- und
Rost-Pigment aufgetragen.

Und da das Wetter kürzlich so herrlich war und der Bauabschnitt ''Plumpsklo''
damit abgeschlossen ist, dachte ich, ich setze das ganze mal in Szenerie um
davon ein paar Bilder zu machen.

























noch ein schönes Osterwochenende ;)

Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

103

Donnerstag, 27. April 2017, 18:59

Hi,

kurz und knapp: Ich hab mal paar Fotos von den Kisten die ich fürs Dio gemacht habe.
Die ''Ecken'' wurden aus 3 x 3mm Fichtenholzleisten gespalten. Da ich Flächen zum Kleben
brauchte wirken diese Ecken auch ein wenig grob. Der Rest ist weiches Red-Zeder-Holz.
Stapelbar sind sie auch.











Servus
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

104

Donnerstag, 27. April 2017, 19:16

Hallo Andreas
Styropor lässt sich gut mit ganz normaler Acryldichtungsmasse kleben.Ist recht günstig und die angebrochene Kartusche wieder gut verschliessen oder einfach die Masse in der Tülle lassen und bei bedarf abschrauben und das Acryl direkt aus der Kartusche entnehmen dann trocknet auch nix ein und du kannst es über lange Zeit verwenden.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

Beiträge: 1 069

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 27. April 2017, 19:18

Moin!
Ich stelle fest, Du bist mindestens so bekloppt wie Klaus und ich. :baeh:
..jetzt weiß ich wieder wo ich das mit den “Steinen“ gesehen und geklaut hab. :baeh: ;)

Die Pflanze hast Du doch nur gekauft um das Scheißhaus schön zu präsentieren. ..oder is die etwa geklaut? :abhau:

Super Arbeit. Ich :ahoi: das weiter!

106

Donnerstag, 27. April 2017, 19:33

Hi Rudi, :wink:

genau das ist das Problem. ;( Die Größe. Ich brauch vielleicht einen Hauch davon. Aber deswegen eine ganze Kartusche kaufen?
Ich habe mir deswegen extra einen Sekundenkleber besorgt der Styropor klebt.

Hi Martin, :wink:
Juhuuuu, ich gehöre auch zu den Bekloppten. Danke! :baeh: Bin stolz ein Bekloppter zu sein. Sag doch nicht geklaut. Sag ''inspirieren''
lassen. Und die Pflanze (siehst ja nur den Stamm) ist mein Ficus Benjamin. Und die Minipflanze davor ist ein Geld-Baum-Ableger den
ich erst mal dahin verpflanzt habe bis er umgetopft wird.
EDIT: Natürlich kenne ich Klaus' Blaues Wunder. Der is ja total bekloppt :)
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

107

Montag, 8. Mai 2017, 19:03

Nabend Minis,

paar Bilder von meinen ersten ''Geh-Versuche'' im Figuren bemalen. Aus dem Figurenset ''Henry Ford & Co'' (Model Kit No 24003)
Noch Kopflos der Mechaniker. Denn für die Birne brauch ich eine Lupe...eine dritte bzw vierte Hand. Und solch ein Teil Brauch ich
noch.

Wie findet ihr die Bemalung? Ich brauch Feedback ;)







Gruß Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

Beiträge: 848

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 9. Mai 2017, 06:24

Hallo Andi,
für einen ersten Versuch ist das aber schon durchaus gelungen. :ok:
Die Hose ist sehr schön verschmuddelt, wie es halt bei einem Schrauber ausssieht.
Ich würde insgesamt nur noch ein wenig matten Klarlack spendieren.
Hemd und Haut glänzen doch noch zu sehr.
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

109

Mittwoch, 10. Mai 2017, 12:17

Moin Andi

Also wer so ein schickes Klohäuschen baut der wird doch wohl auch ein rostiges altes Auto hinbekommen . Mir ist nur aufgefallen das auf dem Klo noch die Hygiene Artikel fehlen also die Blätter , Tannenzapfen oder zwei Muscheln :abhau:

Auf jeden Fall gefällt mir was du bis jetzt gezeigt hast . Bin mit dabei :thumbsup:

LG Heiko

110

Mittwoch, 10. Mai 2017, 17:38

Hi,

da gebe ich dir Recht, Willie :) Das mit dem Glanz ist mir auch aufgefallen. Wirkt so speckig. Meinst du das hier?

Und Heiko. Der einzige der mir in den Sinn kommt, welcher auf einem Plumpsklo Tannenzapfen und Muscheln verwendet, ist McGyver :lol:

Grüße Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

Beiträge: 848

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

111

Mittwoch, 10. Mai 2017, 23:21

Hallo Andi,
ich habe für meine Figuren Revell Aqua benutzt.
Dünn mit der Gun drübergenebelt und fertig.
Mit dem Pinsel direkt sollte aber auch problemlos gehen.
Klarlack verdeckt ja keine Konturen oder Details.
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

112

Montag, 15. Mai 2017, 17:26

Hi Leute,

ich habe mal wieder mit ''Müll' gebastelt. Und zwar Farb-, Lack- und/oder Öl-Dosen aus Tuben-Blech. Einige Dosen konntet ihr schon
auf den letzten Bildern (bemalter kopfloser Mechaniker) sehen. Der goldene Draht war mal zur Verschönerung um den Korken einer
Sektflasche gewickelt. Sowas hebt man doch auf, gell? Die Vorgehenswese ist im Prinzip die gleiche wie beim Öl-Fass. Fürs schneiden
des Blechs verwende ich meist eine alte Skalpellklinge. Noch scharf genug aber nicht mehr Spitz. Der goldene Draht wird auf etwas
längere Stückchen geschnitten als das Blech lang ist. Dann mit zwei Flachzangen gerade gezogen. Zum Umfalzen des Blechs (um den Draht)
diente ein Stück einer Holzleiste welches bereits auf 45 grad abgesägt wurde. Nach dem Falzen dann den überstehenden Draht abzwicken.
Das Blech habe ich dann um das Skalpell (ohne Klinge!) gelegt und geformt. Schmale kleine vorgeformte Bleche habe ich dann im inneren
der Dose mit Sekundenkleber angebracht. Nachdem der Kleber getrocknet war habe ich ein wenig FIMO (als Füllmasse) in die Behälter
gedrückt. Für die Form des ''Dosen-Deckels'' habe ich einen Kunststoff Clip-Verschluss (rundes weißes Teil) oben auf den Behälter mittig
aufgelegt und leicht eingedrückt. Für Dosen ohne Deckel aber mit Boden habe ich ein Stück FIMO dünn ausgerollt und wie beim Plätzchen
backen das FIMO mit der Dose ausgestochen. Dann die Teile im Ofen Backen.



































Was meint ihr? Gehen die Dosen als solches durch?

Gruß Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

Beiträge: 848

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

113

Dienstag, 16. Mai 2017, 22:55

Hallo Andi,
das kann man durchaus so durchgehen lassen.
Da hast du dir auch ganz schön Mühe mit gemacht und gut durchdacht.

Aber mal einen Tip am Rande:
Kram mal in den Küchenschubladen.
Dort wirst du sicher solche Tütenclips finden und die haben den Draht schon eingebaut. ;)

Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

114

Mittwoch, 17. Mai 2017, 17:00

Hi Willie,

genau diese Clips hatte ich auch schon in den Fingern. :) Aber die haben sich nciht so leicht formen lassen. Und eine Mühe war das
eigentlich gar nicht wenn man den Bogen raus hat und erst mal Tiefenentspannt ist. :D

Gruß Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

Beiträge: 848

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 17. Mai 2017, 21:16

Hallo Andi,
Tiefenentspannt ist super! :dafür: :ok:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

Beiträge: 1 134

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

116

Freitag, 2. Juni 2017, 11:58

Andreas,
Große Klasse was Du uns hier zeigst ... bin beeindruckt ! :ok:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

117

Sonntag, 4. Juni 2017, 10:49

Hallo Gustav,

Dankeschön :)
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

Werbung