Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Mittwoch, 22. Juli 2015, 10:38

**** UPDATE ****

Eine Schicht Mattlack sorgt für den endgültigen Look des Schiffsrumpf.

Micro Kristal Klear, aufgebracht mit einem Zahnstocher, sorgt für die "Verglasung" der Bullaugen. Dies trocknet - wie der Name schon sagt - kristallklar und glänzend.





Im nächsten Schritt wird das Echtholzdeck aufgeklebt.... das wird ein Spaß :) Anschließend folgen die Details auf dem Deck, sowie die schwarzen Streifen über dem Deck um sämtliche Geschütze und Aufbauten.

LG - Michael
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

32

Mittwoch, 22. Juli 2015, 11:38

Hi Micha

Sieht gut aus... das cristal clear habe ich auch benutzt, das Zeug ist Klasse.
Vor allem sehr einfach zu verarbeiten.
Bin gespannt wie es weiter geht.

33

Sonntag, 26. Juli 2015, 18:59

*** UPDATE ***
Zunächst werden alle Ausschnitte nachgearbeitet und die nicht benötigten Elemente des Decks entfernt. Anschließend wird das selbstklebende Holzdeck auf dem Rumpf ausgerichtet und Stück für Stück aufgeklebt, an den Rändern angedrückt und um die Elemente auf Deck angepasst. Das Holzdeck besteht aus 5 Einzelteilen (je einem großen Teil für Buch und Heck, zwei Seitenteile und einem Quersteg in der Mitte). Das Holzdeck erhält nun ein Washing aus hochverdünnter, grauer Ölfarbe. Dieses wird über das gesamte Deck aufgebracht und direkt im Anschluss mit einem fusselfreien Tuch wieder in Richtung der Maserung abgewischt. Die Fliegerkennungen an Bug und Heck werden ausgemessen, maskiert und zunächst in Rot lackiert. Anschließend wird das (auf den Bildern zensierte) Hakenkreuz im weißen Kreise (Decal von Blue Ridge Model) aufgebracht und mit Weichmacher an das Holzdeck angebracht, zuletzt mit mattem Klarlack versiegelt und entsprechend dem restlichen Deck ebenfalls mit einem hellgrauen Washing versehen.









... die ersten Anbauteile für das Hauptdeck entstehen ...
Es werden nun die ersten Aufbauten und Kleinteile, die auf dem Hauptdeck angebracht werden, zusammengebaut (und separat lackiert). Hier sind zunächst diverse Lüfter und Oberlichter, welche allesamt Gitter und Abdeckklappen aus Ätzteilen (inklusive Griffe, Scharniere, etc.!) erhalten. Die Seiltrommeln werden aus Ätzteilen aufgebaut und erhalten abgedecktes Tauwerk aus Resin (von CMK). Weitere Teile werden aus gedrehten Messingteilen und Ätzteilen neu aufgebaut und ersetzten die Bausatzteile komplett














Und hier steht sie mal probehalber auf ihrem späteren Display ...




Und last but not least .... die Schiffschrauben sind auch da ....



Das wars für heute ....

LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

Beiträge: 8 854

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

34

Montag, 27. Juli 2015, 09:59

Stark :respekt:
Immer ein Genuß, dir beim Bauen über die Schulter zu schauen.

35

Sonntag, 2. August 2015, 19:06

Sämtliche zuvor zusamengefügten Bauteile werden nun auf dem Hauptdeck angebracht. Lüfter, Ankerspills, Poller (aus Messingdrehteilen) und vieles mehr. Oberlichter und Lüfter werden aus Ätzteilen neu aufgebaut, wobei die Obrelichter neben Gittern (geöffnet und geschlossen dargestellt) auch geöffnete "Deckel" erhalten, die hinter den Oberlichtern weggeklappt sind. Die Wellenbrecher an Deck erhalten ebenfalls eine enorme Aufwertung mittels Ätzteilen. An den Niedergängen in die unteren Decks werden Umrandungen angebracht, die Übungskanonen werden an Ort und Stelle montiert.













An den beiden Hauptbauteilen der Aufbauten werden zunächst sämtliche, angegossene Details mit Seitenschneider, Messer, Feile und Schleifpapier komplett entfernt, die Bullaugen aufgebohrt. Anschließend werden sämtliche Details, angefangen mit Leitungen, Kästen, Lüfter und Klappen sowie Fenster, Türen und vieles mehr aus unzähligen Ätzteilen neu aufgebaut und angebracht.





LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

36

Sonntag, 2. August 2015, 20:38

Hi Micha!

Wie immer erstklassige Arbeit! :ok: Kann es sein, dass der Pontos-Satz noch detaillierter ist als der von MK1 oder täusche ich mich?

Gruß Olaf

Beiträge: 2 561

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

37

Montag, 3. August 2015, 01:48

Diese zwei Trommeln vor dem Wellenbrecher, senkrecht stehend. Eine Grün, die andere Rot. Welchen Zweck hatten diese? Warum in den Positionsfarben?
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

38

Montag, 3. August 2015, 06:45

Die Trommeln sind die Ankerwinden, doch die Farbgebung ist mir so auch unbekannt.
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 2 561

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

39

Montag, 3. August 2015, 13:20

Danke Prien,
Eigentlich dachte ich mir auch das es die Ankertrommeln sind, aber auf Grund der Farbgebung doch wieder verwirrt. Hatte das aber so jetzt schon öfters hier im Forum gesehen wo eine Grün und die andere Rot war. Kann mir aber trotzdem nicht den Sinn erklären.
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

40

Samstag, 8. August 2015, 14:03

**** UPDATE ****
Vorderer und achterer Aufbau - jeweils das erste Bauteil mit der "ersten Etage" ist soweit fertig gestellt und mit sämtlichen neuen Details versehen..... Hier einige Bilder der Ätzteileschlacht ..... :









Und einige Detailsa:













.... Jetzt gehts genauso weiter.... weiter nach oben in Richtung Kommandobrücke. Bauteil für Bauteil Details entfernen und neu aufbauen .... :)

LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

Beiträge: 2 561

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

41

Samstag, 8. August 2015, 22:49

Das Micha jetzt hier vielleicht Fragen seiner Zuschauer beantwortet scheint nicht so der Fall zu sein. Na dann halt nicht ;)
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

42

Sonntag, 9. August 2015, 11:06

@ Micha:
Farbgebung der Ankertrommeln in Analogie zur Backbord/ Steuerbord-Farbgebung. Falls Du das Bismarck-Buch von Kaiser zur Verfügung hast, da ist auf S. 25 ein sehr gutes Bild beider Trommeln, welches zumindest aussagt, daß beide Trommeln abwechselnd farbig/ Weiß gepönt waren. Weiterhin ist anzunehmen, daß die farbigen Teile der Trommeln grün und rot waren, auch wenn das Schwarz/weiß Bild das nicht so weitergibt.

Viele Grüße
E.

43

Montag, 10. August 2015, 12:39

*** UPDATE ***

Die nächsten Stockwerke ....








... einige Details ...







LG
Michael
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

44

Montag, 10. August 2015, 12:41

@Sweaty: ... nachdem deine Frage an die Allgemeinheit gerichtet war.... nicht an mich.... warum beschwerst Du Dich dann bei mir? :lol: :trost:
Nebenbei... ich hab keine Ahnung warum es so war.... ?(
:wink:
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

45

Montag, 10. August 2015, 17:13

Also ich muß schon sagen, diese Detailverliebtheit der von Dir verbauten Ätzteilsets ist Spitze! Ich sitz ja immer noch an meiner MK-1 - Superset - Bissi, aber die Sätze die Du hier präsentierst, Klasse!

Wird wieder ein Leckerbissen.

46

Mittwoch, 12. August 2015, 22:58

**** UPDATE ****

Weitere Ätzteile von Pontos... und ein paar aus der Restekiste (Fensterrahmen der Kommandobrücke) sind dazu gekommen ...









LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

47

Donnerstag, 13. August 2015, 11:50

Erneut tolle (Minions-) Arbeit!!! :respekt:

48

Donnerstag, 13. August 2015, 20:17

DKM Bismarck Trumpeter 1:200

Hallo Micha.
Das sieht wirklich super aus :ok:
Wenn die Anschaffung der Ätzteile auch ein enormer Kostenfaktor ist,
so hat er sich Optisch auf jeden Fall gelohnt. :thumbsup:


Gruß Uwe

49

Donnerstag, 13. August 2015, 22:25

Hallo zusammen,
danke Euch :)
Ja, das Set ist wirklich genial, wobei die Anleitung doch etwas "gewönungsbedürftig" ist... Teile fehlen.... oder man erkennt nix, Nummern stimmen auch nicht immer .... aber sonst echt top :)
LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

50

Donnerstag, 13. August 2015, 22:28

*** UPDATE ***

















Als nächstes werde ich mich wohl mal der Lackierung der bisherigen Aufbauten widmen.... sprich... erstmals alles in Silbergrau, dann über dem Brückenaufbau die ersten weiß/schwarzen Streifen ....

LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

51

Samstag, 15. August 2015, 19:30

*** UPDATE ***

Sämtliche Stahldecks werden dann in Anthrazitgrau lackiert, ebenso werden die Bauteile in selbiger Farbe grob grundiert .... als Schattierung für später ...







Anschließend Decks maskiert, und die Bauteile in Silbergrau lackiert (DKM50) anschließend schattiert ...













... und grob zusammengestellt ...







... und hier noch ein Bild auf die zu verwendende Ankerkette... vor der Lackierung ...



Als nächstes... Maskieren und Lackieren der weiß/schwarzen Streifen an der Brücke ...

LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

52

Montag, 17. August 2015, 20:15

*** UPDATE ***

Ausgehend von den bereits auflackierten Streifen am Rumpf wird die Position der Streifen an den Aufbauten markiert und mit dünnen Streifen Tape der Verlauf der Streifen auf allen Stockwerken markiert. Ausgemessen mit Linieal und Winkelmesser, orientiert an den den Lackierplänen des Trumpeter-Bausatz wird so der einigermaßen genaue Verlauf ermittelt. Ob alles passt, zeigte sich dann erst endgültig, nachdem die weiße Farbe, dann nach weiterer Maskierung die schwarze Farbe auflackiert und das Tape entfernt wurde. Mit dem Pinsel wurden dann Oversprays an schwer abzuklebenden Stellen und andere Ungenauigkeiten ausgebessert. Eine Schicht Klarlack über alles schützt die Farbe vor weiteren Schritten. Anschließend werden die Holzdecks aufgebracht.

















... weitere Detailbemalumg, sowie weitere hier noch fehlende Bauteile dieser (loosen) Baugruppe folgen später. Es geht weiter mit dem Schornstein.....

LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

53

Sonntag, 23. August 2015, 19:28

*** UPDATE ***

Der Schornstein entsteht.... viele Messingdrehteile ersetzen auch hier die Plastikteile.... und natürlich die obligatorischen Ätzteile :) En masse ... :) Am Kran wurden aus Draht noch die Leitungen ergänzt ....













LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

54

Sonntag, 30. August 2015, 18:03

*** UPDATE ***

Die beiden seitlichen Flugzeughangars - in diesen wurden die einsatzbereiten Flugzeuge "aufgebwahrt" - werden weitgehend zusammengebaut und mit Ätzteilen versehen. Die beiden Schiebetore bleiben zunächst beweglich, bzgl. einer offenen Darstellung wird erst später dann entschieden. Die Beiboote werden dann zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt.





Zunächst werden auch hier sämtliche Details aus Kunststoff entfernt, der Aufbau anschließend verschliffen, die Fenster aufgebohrt. Mit Ätzteilen werden dann alle Details neu aufgebaut, Lüfter ergänzt, Steigeisen, Fensterrahmen und diverse Leitungen. Auch hier wird das Tor des Wartungshangars erst später montiert werden. Viele Details, speziell auf dem Deck montierte Teile, werden erst später nach der Lackierung angebracht werden. ...













Und zu guter letzt ......



LG
Michael
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

55

Montag, 31. August 2015, 07:18

Hi Michael

Das sieht wieder Klasse aus :ok:
Bin bei meiner auch gerade dabei den Smoker und die beiden Hangas zu bauen.
Jetzt habe ich noch eine Frage..... Hast Du einen Plan vom Rigging der Bismarck?
Habe mir schon die Finger wund gesucht.

56

Montag, 31. August 2015, 08:38

Nicht wirklich..... werde mich wie letztes Mal durch diverse Bücher durchwühlen.... Bilder verwenden..... und den Plan aus Bismarck 3D von Kagero nutzen .... das klappt ganz gut :)
LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

57

Montag, 31. August 2015, 08:53

Hi Michael

Das Buch habe ich hier auch liegen...dann bleibt mir auch nichts anderes übrig als zu stöbern.
Mal sehen was dabei raus kommt.

58

Dienstag, 15. September 2015, 17:04

*** UPDATE ***

Nachdem die Streifen der Ostseetarnung auflackiert sind, erhalten alle Teile der Aufbauten eine Schicht Future zur Versiegelung.
Einem erstes Washing mit schwarzer Ölfarbe folgt ein weiteres mit extrem stark verdünnter brauner Ölfarbe. Die Holzdecks erhalten zusätzlich noch ein hellgraues Washing.
Einem dezenten Trockenmalen folgt abschließend eine Lage Mattlack über alles.

Die Aufbauten sind soweit nun gealtert und für die Detailbemalung, Montage und weitere Details vorbereitet.












Nächster Schritt: Verglasen der Fenster, Detailbemalung (Signalleuchten, Wasserschläuche, Anschlüsse, ....), dann Etage für Etage auf dem Hauptdeck montieren und mit weiteren Details versehen ...

LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

59

Sonntag, 20. September 2015, 18:00

*** UPDATE ***

Neubau aus Ätzteilen und gedrehten Messingteilen - Der Katapult entsteht neu, die Brückennocks sowie diverse Plattformen und andere Kleinteile. Der Katapult wird dann auf einer Seite ausgefahren, auf der anderen Seite im eingefahrenen Zustand gezeigt werden.
Alle diese Teile werden vor der Montage separat lackiert und dann mit den anderen Bauteilen angebracht ...










Danach geht es weiter - es werden Baugruppe für Baugruppe auf dem Hauptdeck montiert. Jeweils bevor die nächste Etage aufgebracht wird, folgen sämtliche Anbauteile wie Relings, Trepen (Stufen dunkelgrau, Seiten und Geländer hellgrau / weiß), diverse Gerätschaften auf der Brücke, Rettungsinseln, Schränke und Kisten. Alles wird weitgehend vor der Montage lackiert und dann montiert. An den Brückennocks steht noch etwas farbliche Nacharbeit an.















LG - Michael
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

60

Sonntag, 11. Oktober 2015, 19:27

*** UPDATE ***

Der montierte Hauptmast.... fertig lackiert, noch nicht gealtert, noch keine Details bemalt... aber montiert ....




Der erste der beiden Kranen.... mit Ätzteilen versehn.... der Ausleger teils umgebaut .... und diverse Messing- und Ätzteile ergänzt ....






Die Ankerkette.... 3-D Druck, mattschwarz lackiert und mit mehreren rostfarbenen Washings versehen ... evtl. bleibt ein Anker später an der langen Kette und auf der Grundplatte liegend ....






LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

Werbung