Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 1. Juni 2015, 19:47

Negativabdruck

Hallo.

Ich habe eine Kollektion an kleinen eshisha und nachfüllbaren Flüssigkeiten dafür. Ich habe mir dafür online eine extra hohle Holzbox gekauft. Meine Idee war das zum Schluss die Box gefüllt ist mit Gips und dort die ganzen Utensilien untergebracht sind. So einer Art Aufbewahrungsbox. Habe ein Bild beigefügt um das zu verdeutlichen.

? ? ?



Ich bin so vorgegangen, das ich steckschaum gekauft habe und dort die abdrücke gemacht habe also ein positiv.
Der 2. Schritt wäre ein negativ zu erstellen, indem ich wachsgranulat in den Schaum gieße.
Der 3. Schritt wäre in das Wachsnegativ modelliergips (was ich auch gekauft habe) zu giesen, um das endgultige positiv zu bekommen.
Soweit die Theorie.
In Der Praxis sieht es so aus, das im 2. Schritt beim Gießen des Granulat, der Schaum sich vollsaugt damit, was ja nicht passieren soll. Daher meine Frage, gibt es eine Möglichkeit den Schaum etwas beizufügen, das er das Granulat nicht Aufsaugt?

Im baumarkt sagten sie das positiv einfach aus. Flüssigen Silikon zu machen. Jedoch weiß ich nicht ob das realisierbar ist.

Habt ihr eine Idee wie ich das machen kann oder habt ihr evtl eine komplette andere Vorgehensweise?

Bin für jede Idee oder Tipp schonmal dankbar.

2

Montag, 1. Juni 2015, 20:00

Sorry,

aber ich versteh nur Bahnhof..

Könntest evtl. mal anhand Bildern zeigen, was Du genau meinst??

Gruß Jürgen

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 487

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Juni 2015, 09:58

Howdy . . . :wink: ,

Könntest evtl. mal anhand Bildern zeigen, was Du genau meinst??

Da wäre ich auch gespannt. Allerdings sollten die Bilder dann hier eingefügt werden, da wir keine Linksammlung sind. Wie das funktioniert, kannst Du > > > H I E R < < < nachlesen. Den Link habe ich entfernt, da in erster Linie Werbung den Bildschirm füllt :thumbdown:

So long

Matze

P.S.: Eine kurze Vorstellung macht sich auch immer ganz gut, wenn man irgendwo neu dazukommt ;)

4

Samstag, 6. Juni 2015, 17:39

Hallo,

Bin Cristiano, 33-Jähriger Portugiese und vin Beruf Hafenfacharbeiter. Im modellbau bin ich totaler Neuling und das bissl wissen, was ich so gut wie garnicht habe, habe ich in den letzten Tagen online wreorben.

Das Endprodukt soll so aussehen wie in dem bild.

Alternative Idee wäre aus knetmasse (plastilin oder clay) ein positiv zu machen,indem das Ganze zubehör dort reingesteckt wird.
Das negativ wird aus flussigen silikon(Kautschuk) hergestellt, indem es in das postive reingegossen wird und aushärten.
Das endgültige positiv aus modeliergips, indem es in das negativsilikon gegossen wird.

Oder habt ihr ne komplett andere Idee, wie man das vielleicht einfacher evtl günstiger machen kann

Eventuell habt ihr auch paar links. Bin schon fündig geworden, aber kostet ca 200€.

Die Abmessungen sind l/b/t in cm 40/30/14



Habe jetzt einfach ofenhärtende knetmasse, so ähnlich wie fimo bestellt.mache daraus das positiv, danach in ofen und gut is.....

Werbung