Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Bastelwastel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Realname: Jörg.G.Palmer

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Mai 2015, 15:04

1955er Chevy Pick up Cameo

Hallo erst mal....ich weiß nun nicht ob das jeder hier schon wusste,
aber nun kommt wie schon lange erwähnt, die Ergänzung zu der Rückseite meiner Werkstatt. Ich habe mir die Zeit genommen, die schon seit langem frei gebliebene Rückseite mit einem kleinen Schmuckstück zu füllen.Besonderheiten hat der Bausatz von AMT nicht. Es ist halt ein typischer Bausatz des Herstellers, von dem wir alle wissen das eigentlich ein Tube Spachtelmasse und und ein paar Blatt Schleifpapier mit im Bausatz mit enthalten sein sollten.Was ich nicht schlecht fand, war das bei den Decals noch extra Zierstreifen mit dabei sind. Auch wenn diese in dem Fall nicht zum Einsatz gekommen sind. Ein paar Ätzteile habe ich von MGM auch bekommen können, die alleine schon bei den Zierleisten einen riesigen Unterschied machen. Was noch erwähnt werden sollte? Ach ja....die stundenlange Schleiferei bis die Motorhaube einigermaßen zur Karosse passte und sich nicht um etliche mm vom Rest abgehoben hat.

Hier nun ein paar Bilder dazu:























Farbklecks und Pinselbruch...
Gruß Jörg
Im Bau:
ein Modell nach dem Moto: MAD MAX führte meine Hand
Australischer Truck konsequent den Chrom gegen seitenmatt Schwarz ersetzt :ok: erl.
57er Chevy in 1:12 mit Schnickschnak
(Beleuchtung und Fotoätzteilen)

2

Sonntag, 31. Mai 2015, 17:21

Hallo Jörg

Ja.ja, AMT...man liebt sie oder hasst sie, die Bausätze lassen niemanden kalt :D ...Schön gebrauchter Chevy pick up hast du da gebaut.Rot geht immer. Beladen hast du ihn auch :ok: Motorhaube bleibt wohl zu? Waren die Abziehbilder dabei?

Liebe Grüsse

Peter

  • »Bastelwastel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Realname: Jörg.G.Palmer

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Mai 2015, 20:26

Hallo Peter,

ich sach mal so.....wo ausser bei AMT bekommt man ein solches Angebot an alten Amis? Wird dünn...sehr dünn.
Und ja, die Haube bleibt wo sie ist und ZU...da die Werkstatt viel auf Ausstellungen geht in der nächsten Zeit, wird das auch besser so sein.
Hatte vor kurzem erst so eine nette Besucherin die der Meinung war es wären alles Metallmodelle die man einfach nur auspackt. :verrückt:
Und die natürlich nur darauf warten, das man sie in die Hand nimmt und einfach mal schaut wie sie von unten aussehen. :motz:
Der Schreck sitzt mir noch immer in den Knochen. Nicht das da Schilder...groß in gelb mit schwarzer Schrift gelegen hätten mit .... NICHT ANFASSEN..! Nö...nein...gar nicht...!
Ich habe ihr dann klar gemacht das sich das noch nicht mal meine Partnerin trauen würde.
Antwort: "ich solle doch mal bitte nicht so unverschämt sein."
Farbklecks und Pinselbruch...
Gruß Jörg
Im Bau:
ein Modell nach dem Moto: MAD MAX führte meine Hand
Australischer Truck konsequent den Chrom gegen seitenmatt Schwarz ersetzt :ok: erl.
57er Chevy in 1:12 mit Schnickschnak
(Beleuchtung und Fotoätzteilen)

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 671

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. Juni 2015, 10:06

Howdy Jörg :wink: ,

gefällt mir sehr gut, Dein Pickup. Sieht schön gebraucht aus, top gebaut. Dafür spricht ja auch, das Leute ihn für ein Metallmodell halten :ok: . Das mit dem "bitte nicht anfassen" versteht wohl nicht jeder :!! ( ich sag nur: schnipp, schnapp, Finger ab ;) )

Was ich allerdings ein bißchen schade finde, dass es keine Photos aus anderen Perspektiven gibt. Vielleicht hast Du ja welche gemacht, bevor Du ihn platziert hast, oder kannst jetzt noch welche machen.

Noch besser hätte ich auch gefunden, wenn die Hinterachse etwas tiefer liegen würde, um den Eindruck der Ladung zu verstärken. Na und über Ladungssicherung machen wir uns 1955 doch nicht wirklich Gedanken, oder :baeh: ?

So long

Matze

5

Dienstag, 2. Juni 2015, 15:54

Hallo Jörg

Schönes Modell, das gefällt mir gut :thumbsup: .

Ich habe ihr dann klar gemacht das sich das noch nicht mal meine Partnerin trauen würde.
Antwort: "ich solle doch mal bitte nicht so unverschämt sein."


Ja, manche Leute lernen es spät andere nie.

Gruß
Richard :wink:
Wenn es schnell gehn soll, mach langsam.

  • »Bastelwastel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Realname: Jörg.G.Palmer

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. Juni 2015, 12:29

Bilder aus einer anderen Perspektiven werde ich noch machen. Wird aber erst nach dem Wochenende beim PMC in Mannheim werden.

Wer Lust hat kann ja dort hin kommen, und sich das Diorama als Ganzes ansehen. :D

Das mit der Ladung hatte ich mir auch schon überlegt, nur weis ich halt auch nicht, ob ich das Fahrwerk nochmal sauber auseinander bekommen kann. Mal sehen :smilie:

Und 1955 Ladungs...was??? :lol: Ach Sicherung....!Och nö nicht in der Zeit und auch noch wenig in den 70er Jahren. Da hat der kleine Schrauber von nebenan sich nicht wirklich Gedanken drüber gemacht. :rolleyes:

ach, hatte ich noch vergessen....Abziehbilder sind von einem ganz anderen Bausatz.
Farbklecks und Pinselbruch...
Gruß Jörg
Im Bau:
ein Modell nach dem Moto: MAD MAX führte meine Hand
Australischer Truck konsequent den Chrom gegen seitenmatt Schwarz ersetzt :ok: erl.
57er Chevy in 1:12 mit Schnickschnak
(Beleuchtung und Fotoätzteilen)

Beiträge: 313

Realname: Rene Kalkhorst

Wohnort: Greifswald

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. Juni 2015, 19:49

Hallo.Vieleicht ein wenig zu viel Glanz am Auto aber ansonsten gefällt es mir sehr gut.Gruß Rene.
www.Streichholzbasteleien.de

Werbung