Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »guzzifuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. Mai 2015, 20:36

Harley-Davidson 250 GP

Bausatzvorstellung: Harley-Davidson 250 G.P.





Modell:Aermacchi/Harley-Davidson 250 G.P.
Hersteller: Protar
Modellnr.: 146
Masstab: 1:9
Teile: ca.200 plus Schrauben und Federn
Spritzlinge: 6 plus Gummiteile
Preis: 100-400 € ,selbst Wracks kratzen gelegentlich an der 100- €-Marke
Herstellungsjahr: Ende 70er und 80er Jahre
Verfügbarkeit: sehr selten
Besonderheiten:Rahmen und diverse andere Fahrwerksteile aus Weißmetall



Diverse Fahrwerksteile in Weißmetall


Verkleidungen und Tank


Der Motorspritzling


Die Felgen mit den hochinteressanten Konus-Bremsen


Auspuffbirnen und Co.


Chromteile


Der Gummispritzling


Reifen(vorn profiliert,hinten Slick,wurde tatsächlich so gefahren)Kleinteile und Messinggitter


Der Decalsatz;werde mir Sicherheits-Duplikate anfertigen lassen


Bauplan


Schöne alte Zeichnungen





Fazit: Ein sehr schöner Kit ,welcher hier vor einigen Jahren bereits von Peter/plastinator vorgestellt wurde.Leider sind die Bilder nicht mehr zu sehen,daher für alle nochmal.
Dem Kit lagen einige ältere Ausdrucke des sehr guten Bauberichts hier aus dem Forum bei.Klasse Arbeit,Peter, :hand: ,aber ob ich die Harley auch so hinkriegen
werde?? :S

Angesichts der Seltenheit des Kits werde ich diesen weitgehend original ooB bauen,Verbesserungen gibt`s nur da wo es wirklich nottut.Habe dem Teil jahrelang hinterhergejagt; meine persönliche Deadline waren 150,- Euronen.Diesmal hat`s endlich für weniger geklappt! :tanz: :tanz: :tanz:
Angenehmer Nebeneffekt:Wenn das Bike fertig ist,steht eine Harley in der Vitrine welche (im Gegensatz zu den meisten anderen Teilen dieses Herstellers) NICHT an jeder Mülltonne steht und NICHT die Exklusivität eines Golf III aufweist ! :abhau: :abhau: (schon gemerkt? Guzzi-Fahrer sind mitunter bösartig und lästern zu gerne ... ;) )

Zum Bike selber:Kommt nur in meine Vitrine weil es ja eigentlich eine Aermacchi ist.Das Werk in Varese /Nähe Milano wurde in den 60ern von H.-D. aufgekauft,Anfang
der 80er wurde es zu Cagiva um dann schließlich zu Ducati zu gehören.
Die hier gezeigte 250er fuhr WM-Titel in den Jahren `74, `75 und `76 ein,unter Walter Villa und Renzo Pasolini.


Zum Baubericht: Wird folgen,aber dauern.Richtig los geht`s erst wenn die Motorradsaison in 1:1 zu Ende geht,also später Spätherbst... :D

Zur Bildergalerie: Wird folgen....

Viel Spaß beim Belauern,Burkhard

h@mmerhand

unregistriert

2

Samstag, 2. Mai 2015, 20:56

Schöner, exclusiver Oldie. Da wirst Du bestimmt was Endgeiles draus machen, Burkhard. Ich werde den BB auf jeden Fall gespannt erwarten.

Grüße

HH

muellerk

unregistriert

3

Samstag, 2. Mai 2015, 23:16

Hallo Burkhard
Schönes Bike hast du dir da an Land gezogen und Danke dir für´s zeigen, das sind solch kleine Schätzchen.....und ohne dieser Bausatzvorstellung würde ich von denen nichts Wissen .
Gruß Karlheinz

Beiträge: 2 523

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Mai 2015, 22:09

Sehr geil!!! Die würd ich auch gerne haben :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

5

Samstag, 12. März 2016, 16:51

wollte meinen Beitrag dazu abgeben...

Hallo Burkhard!

Ich kann dir nur gratulieren zu diesem extrem raren Kit - hätte mal zu dem Felgensatz eine Frage und zwar ist der bei dir in Ordnung? Ich meine, weist dieser keinerlei Verformungen in Form von aufgeweichten Material auf?

Mir kam zuverlässig zu Ohren, dass sich nach einer gewissen Zeit (sage mal Jahre) die goldfarbenen Felgen in der Originalverpackung, auch wenn es noch so gut (Temperatur etc.) aufbewahrt wurde, dieser Umstand sich bemerkbar macht.

Es dürfte sich dabei offensichtlich um einen s.g. chemischen Prozess handeln, der dieses Felgenmaterial urplötzlich von "hart auf weich" umwandelt - es ist die Zusammensetzung des Kunststoffes Schuld an dieser Misere - dies aus einem profunden Kenner der Protar Szene.

Ich hatte diese Problem - nach längerer Auszeit (krankheitsbedingt) ruhte der Bausatz acht Jahre - in diesem Jahr ging es wieder "bergauf" und siehe da, meine Räder waren völlig verformt und aufgeweicht an den Flanken...war ziemlich verzweifelt, zumal ich alle Vorbereitungsmaßnahmen vor meiner Krankheit durchgeführt habe und kostenspielig zwei Decalsätze anfertigen ließ und nun das mit den Felgen.

Habe daraufhin bei Italeri direkt angefragt mit Bildern - keine Antwort - nun bin ich bei Dickie Tamiya vorstellig geworden in Fürth als Generalimporteur, da warte ich noch auf ein Rufezeichen...mal sehen.

Auf Ebay habe ich gesehen, dass ein Holländer das gleiche Problem hatte, aber das desolate "Schmuckstück" dennoch um weit über hundert Euro an den "Mann" brachte....

Nun wie machen sich bei dir die Felgen? Ich hoffe und wünsche, dass dir das nicht passiert.

Würde mich auf ein paar Zeilen von dir freuen - bei mir steht nun die "Mühle".

Herzliche Modellbaugrüße aus dem Salzburger Land
Karl :wink:

  • »guzzifuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. März 2016, 20:49

:wink: Moin , Karl !

Erstmal sorry ,daß ich mich erst jetzt melde , bin mit den großen Guzzis beschäftigt...

Karl ,das mit den weichgewordenen Felgen habe ich bisher immer nur von zusammengebauten Modellen gehört : Dachte immer ,daß der Weichmacher aus den Reifen die Felgen zerstört. Was ich gegen dieses Problem getan habe ,steht im Baubericht der Haalie.
Wie schlimm ist es bei deinen Felgen denn?

Grüße ,Burkhard

P.S. : Wäre nett ,wenn Du Dich hier bei uns Verrückten mal kurz vorstellen würdest. Und Protar find` ich immer gut... ,Hilfe und lockere Sprüche gibt`s hier bei uns im Forum
jede Menge... :grins: :grins: :grins:

7

Donnerstag, 17. März 2016, 17:31

Hallo Burkhard!

Vielen herzlichen Dank für deine Antwort - muss dir noch ein großes Lob aussprechen für deinen sehr excellenten Aufbau der "Halley" GP - dein Baubericht hat mich sehr fasziniert, da ich ebenso ein "akribischer" und einer mit Liebe zum Detail verseuchter Modellbauer in den Jahren (65-jährig) bin und noch kein Ende in Sicht...ist auch gut so...

Zu den Felgen würde ich dir gerne ein Bild der Verformung senden - kannst mir nicht mal deine E-Mail Adresse geben, würde mir da leichter tun mit dem übermitteln?

Was mir so komisch vorkommt ist, dass weder ein Weichmacher im Einsatz war, oder sonst irgend ein "gefährliches" Mittel, dass den Kunststoff so zugesetzt hätte - alles original verpackt, was soll's da großartiges geben, meine ich...

Würde mich wieder auf eine Antwort (vielleicht eine hilfreiche) von dir sehr freuen.

Hier mal meine E-Mail: karlkotscha@gmail.com

Bis dahin mal alles Gute und Grüße aus dem südlichen in den Norden...

Karl :wink:

  • »guzzifuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. März 2016, 00:35

:wink: Moin , Karl !

Sorry ,habe Deine Nachricht irgendwie erst jetzt gesehen .. Meine Adresse hast Du als P.N..
Es wäre allerdings besser,wenn Du solche Bilder direkt hier einstellst ,vielleicht hat von uns ja noch jemand mit besseren Modellbaukenntnissen eine Idee.
Idealerweise könnte vielleicht jemand diese Felgen abgießen ,aber dazu müßte man erstmal intakte Originale haben.
Vor Jahren soll es mal eine Nachfertigung in Resin aus den U.S.A. gegeben haben ,aber mehr weiß ich auch nicht darüber.
In der Hilfe/ Bilder im Forum /Bilder einfügen findest Du im übrigen eine recht gute Anleitung.

Grüße ,Burkhard

...und wenn alle Stricke reißen : frühe Version wählen ,Speichenräder `rein . Wäre doch mal ein Highlight! :dafür:

Werbung