Sie sind nicht angemeldet.

Maßstab 1:144 Revell Tuifly B737/8

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. März 2015, 13:41

Revell Tuifly B737/8

Hallo zusammen,

wollte euch mal meine erste Passagier Maschine zeigen, sie ist von Revell in 1/144 Tuifly. Da ich aber auf jeden fall die Maschine D-AHFS nach bauen wollte, weil meine Frau und ich vor drei Jahren mit ihr von Corfu nach Düsseldorf geflogen bin, leider gibt es sie ja nicht von Herpa in 1/500 oder 1/200. Also dachte ich mir Baue diese Version von ihr, nur muss ich sagen das ich nicht der Profi bin wie viel andere hier aber ein ganz Weißen Lack aufzutragen ist ja mal alles andere als leicht. Habe die Farben von Tamiya genommen und auch denn Klarlack, leider kommen nach dem Spachteln die Nähte ein bisschen durch da das Weiß es nicht ganz geschafft hat alles abzudecken.

Da auch mal eine Frage zu, gibt es weißen Spachtel um bei heller Lackierung so was zu verhindern :?:

Aber trotz alle dem bin recht zu frieden mit meinem Werk, es ist zwar die ein oder andere Stelle dran die mir nicht so 100% passen aber wo mit ich leben kann und ich habe eine Maschine die ich schon lange wollte :!:

Nun aber die Bilder dazu :!:



















Hoffe ja das sie bei euch nicht ganz so schlecht abschneidet :!:

eigentlich bin ich ja zu zeit die F-15 in 1/32 am Bauen wie ich bei der Tornado es ja auch schon geschrieben hatte, leider komme ich da grade nicht so recht weiter mit, da ich am überlegen bin wie ich denn Vorderteil an der Maschine richtig fest bekomme. Möchte nicht das sie durch das ganze Gewicht mir auseinander Bricht, die Beschreibung finde ich nicht grade Stabil deswegen muss man da noch ein bisschen überlegen.
Und dann viel mir in einem Spielzeugladen die B737 in denn Händen und schon war eine neue Idee da und ich habe damit auch sofort angefangen, also musste sie auch fertig gebaut werden ob wohl schon mit einem anderm Modell angefangen hat egal so ist das halt.

Ach so leider werde ich kein Baubericht von der F-15 einstellen können, da ich immer vergessen habe aktuelle Bilder zu machen und alle klein ´Teile schon fertig sind, es muss nur noch die Maschine zusammen gesetzt werden.

Habe aber schon zwi neue Modell hier liegen die ich zum Geburtstag bekommen habe, es handelt sich um die Revell 747/8 Cargolux 1/144 und die Revell F-4F Phantom II "WTD-61 Flight Test" 1/32.
Schönen Gruß
Heiko


de hampi

unregistriert

2

Sonntag, 29. März 2015, 14:36

Deine 737 gefällt mir richtig Gut..
Kann sich sehen lassen..
Einziger Punkt der mir direkt ins Auge gestochen ist..Die Räder glänzen...Die sollten auf jedenfall Matt sein..

Gruß Sven

Beiträge: 1 543

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. März 2015, 14:51

Hi Heiko!

Hey, es ist dein erster Airliner!!! :hey:
Ich finde deine Boeing 737 sehr gut. Mein A320 ist da auch nicht soviel besser geworden.
(Vor allem wenn man so gut wie nie Airliner baut, fehlt halt auch die Erfahrung damit).

Ich kann dir nur sagen das es nicht auf die Farbe der Spachtelmasse ankommt.
Da kannst du alle nehmen. (Meißt sind diese ja hellbraun oder hellgrau, ect.)!
Was aber auch gut ist, denn so siehst du besser wo noch geschliffen werden muß.
Stell dir mal vor: weisser Spachtel auf weissen Plastik! Was siehst du dann noch???
Deine Rumpfhälften hätten hier und da noch ein Schleifgang gebraucht, aber ist nix wildes.
Versuche mal lieber nach dem spachteln/schleifen ein Auftrag mit nem weissem Primer/Grundierung.
Ich nehm dazu ganz gern den von Revell (für Airbrush) als Enamel.
Stinkt zwar, aber das Zeug haftet super, ist strahlend weiss, gut deckend und lässt sich (wenn gewollt) auch gut schleifen etc..
Danach steht ein dünner Farbauftrag mit normalen weiss nix im wege. Theoretisch bräuchste man es aber garnicht.

Was mir noch aufgefallen ist:
Revell hat bei der 737-800 ein Fehler bei den WingLets reingehauen.
Die kleinen Flügel an den Tragflächen sind aus der Box leider viel zu breit und zu kurz geraten.
Wenn du also nochmal die 800er bauen solltest, daran vielleicht denken.

Ansonsten mein :respekt: zu diesem Modell!!!! Mir gefällts!

Gruß Mike

4

Sonntag, 29. März 2015, 16:17

Danke schön an euch beiden :!: :)

mit den Räder muss ich wohl wirklich noch mal ändern, hatte sie in Matt gehabt aber wo ich zum Schluss denn Klanzlack drauf gemacht habe, habe ich vergessen sie abzukleben :bang: werde ich die Tage mal nach hollen :!:

Mit denn WingLets habe ich mir schon Gedanken gemacht und welche bei ebay als Zubehör gefunden, die dann richtig wären aber ich wollte in dem Modell nicht viel reinstecken, bei der nächsten werde ich dort wohl die anderen verbauen.
Schönen Gruß
Heiko


Werbung