Sie sind nicht angemeldet.

Im Bau: MB Eurocab 1424

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Sonntag, 24. September 2017, 16:44

Hallo Hermann,

saubere Arbeit wie gewohnt von dir gefällt mir was du hier zeigst.
Dein Entschluss einen Anhänger zu bauen finde ich gut :dafür: bleib gespannt dabei
Mfg Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

62

Donnerstag, 28. September 2017, 01:32

Hallo liebe bastelfreunde!

Dank für dein Lob Berni, bei diese Benz gehört da ein Anhänger dazu.

Jaja, heute ist es soweit, der anfang des Anhängers ist gemacht.
Das Chassis muss aus Styrolplatte selbst geschnitten werden.
Für die langen Chassisbalken habe ich 0,75mm Styrolplatte verwendet, und die Seiten mit 0,5x3.2mm Streifen gefertigt.
Die Querträger sind aus 0,5x4,8mm Styrolstreifen genacht und die oberen und unteren aus 0,5x2,5mm Styroltreifen.
Mit 0,75mm Platte wird alles ein wenig fester als mit 0,5mm Platte.
Das ganze Chassis muss selbst gemacht werden, weil es natürlich kein BS für solchen Anhänger gibt. :(
Gut, lassen wir uns ein paar bilder anschauen. :)







Diese Räder sind ein wenig kleiner als die Lowliner Räder, aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob diese Breitenreifen dem Zeitgeist, in den 90er Jahren, entsprechen. :S
Ansonsten sollten normale einzelluft Lowlinerreifen darunter platziert werden.



Das Segel auf die vordere Seite ist wieder mit Styrol Papier bearbeitet, und später wird die rückseite auf die gleiche Weise gemacht.







Also liebe leute, das war es für heute, und bis die nächste Runde!


Quelle

Grüß Hermann. :wink:

63

Donnerstag, 28. September 2017, 08:21

Moin Hermann,

Ahh, der Anhänger kommt und ganz schön weit bist du auch schon, klasse, der Anhänger sieht gerade so aus wie ein Ur-, bzw. Prototypmodell für einen neuen Bausatz, besser kann man so was schon nicht mehr machen, super! :ok:
Noch eine Frage zu den Rädern, bzw. den Reifen, wie und aus was hast du die gemacht? Denn einfache Vinylreifen sind es ja wohl nicht.

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

64

Montag, 2. Oktober 2017, 19:41

Hallo Bastelgemeinde!

Ja Bernd, es könnte ja eine schöne Idee für Italeri sein, Italeri hat schon die meisten Formen und benötigt nur eine kleine Anpassung zu den Achsen.
Aber ja....wie üblich von Italeri, gibt es nur einen normalen Anhänger mit anderen Decalbogen. :S

Die Rädern sind aus Resin.

Also leute, im Moment bin ich im Zweifel, die breite Harzrädern sind wie der Zeitgeist.
Weil dieser Benz ein 14 Tonner ist, würde die Einzelluft Lowliner gummis eine bessere Wahl sein..... aber ja....... :nixweis:
Jetzt habe ich 2 möglichkeiten.
Möglichkeit 1 sind die schwarz Lackierte Harzräder....



Möglichkeit 2 sind die modifizierte Trailerfelgen mit Einzelluft Lowliner gummis.



Was ist Ihrer Meinung nach die schönste oder beste Wahl in diesem Fall?
Im Moment zweifle ich um die breiten Harzräder zu benutzen. :whistling:

Grüß Hermann. :wink:

65

Dienstag, 3. Oktober 2017, 08:00

Moin Onkel Hermann,

Danke für deine Antwort, hätt ich mir ja auch denken können...
Also mir gefallen die Räder vom ersten Bild besser, was da jetzt aber Vorbildgetreuer ist kann ich leider nicht sagen.

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

66

Freitag, 6. Oktober 2017, 19:22

Hallo Bastelgemeinde!

Ich habe die Wahl getroffen, die Trailerfelgen zu benutzen..nah, nun dies gelöst ist, kann ich mit diesem Anhänger weiter gehen.
Die Trailerfelgen sind nun Lackiert und die Naben haben die dunkelgraue Farbe bekommen.
Für diese Trailerfelgen habe ich LKW-Felgringe benutzt weil diese Felgringe einen kleineren Durchmesser haben, und hiermit die Felgen optisch etwas verkleinert werden.
Der Vorteil davon ist, dass die Felgringe nicht kleiner Geschliffen mussen werden.



Die Achsen sind jetzt definitieve montiert und weiter detailliert.







Auch die Anhängerkupplung ist weiter detailliert und ist für das Bild, lose platziert.



Die Heckleuchten und das Reserverad haben nun auch ihren Platz bekommen.





Für den Anhänger habe ich wieder die TIR-Schnüre aus Styrolpapier geschnitten, gepinselt und auf das Segel geklebt.







Und das gesamte bisher.....







Das war es für heute und bis die nächste Runde!


Quelle

Grüß Hermann. :wink:

67

Samstag, 7. Oktober 2017, 09:04

Moin Hermann,

Das Fahrgestell vom Anhänger sieht schon richtig klasse aus und mit dem Aufbau, zusammen mit dem Lkw, macht das jetzt schon eine richtig gute Figur :ok:
Ich bin auch schon sehr gespannt, was du da noch so an Verfeinerungen am Anhänger machst.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

68

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 17:07

Hallo Bastelgemeinde!

Danke Bernd, und ja.....heute zeig ich die weitere details auf den Anhänger. ;)

Ja leute, und weiter gehts.
Das Chassis des Anhängers ist nun bereit für die Lackierung.
In der Zwischenzeit habe ich der Deichsel neu gemacht weil dies ein wenig verlängert werden muss.
Das kleine Problem war, dass der gegenseitige Abstand zwischen LKW und Anhänger etwas zu kurz war.





Als letzte arbeiten habe ich die Verkabelung angebracht und die Kotflügel auf Maß geschnitten und die Halterungen für die Kotflügel montiert.
Aus den Heller Trailer BS habe ich die Bremsboosters benutzt jund ein bisschen angepasst.
Die Kotflügel selber sind jetzt noch lose platziert, weil diese noch lackiert müssen werden.





Die Bremstrommeln müssen auch selber gemacht werden.



Dann werden die letzte Schnüre und die Rücklichter montiert.



Ein Stützbein aus den BS und der Fuß selbst gemacht.



Und sließlich die bisherigen Fortschritte.







Mit etwas Glück, vorausgesetzt dass das Wetter gut bleibt, kann dieses Wochenende alles in der dunkelgraue Farbe Gesprüht werden. :rolleyes:
Das war es für heute und bis bald!


Quelle: lkw-infos.eu

Grüß Hermann. :wink:

69

Samstag, 14. Oktober 2017, 08:05

Moin Hermann,

Das sieht einfach klasse aus, das Gespann, den Anhänger hast du super umgesetzt und eine gute Idee die Deichsel zu verlängern, so kommt es auch in winkeligen Kurven zu keinen Problemen.

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

70

Samstag, 14. Oktober 2017, 21:31

Hallo Hermann,

schön gebaut echt klasse und schön die Verkabelung zu sehen :ok: kann ich mir bisschen was abschauen für meinen nächsten :pfeif:
na dann hoffen wir das das Wetter bei dir hält und wir bald Farbe sehen.


Gruß Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

71

Samstag, 14. Oktober 2017, 22:39

Hallo Hermann,

war bis jetzt eher stiller Beobachter, aber deine Arbeit ist echt super!
Die vielen Kleinigkeiten echt gut!
Bin gespannt weiter dabei!

LG Dana

72

Dienstag, 24. Oktober 2017, 19:25

Hallo liebe leute!

Bernd, Berni und Dana, Dank für eure Lob! :hand:

Zwischen die Actros Arbeiten durch, habe ich hier auch wieder etwas gearbeitet.
Die Halterung und Kabel für das Ersatzrad sind nun auch gefertigt, Lackiert und montiert.



Der Motor hat nun auch seinen deifinitive platz bekommen.





Und dann.....ja, dann ist es soweit, das chassis ist nun dunkelgrau Lackiert. :tanz:



Dann werden die Luftfedern mat-schwarz und die Kotflügel satin-schwarz lackiert, und die Verdrahtung von der Deichsel zum Chassis ist nun auch angebracht.







Die ersten beiden Stützbeine sind nun ebenfalls montiert und funktionieren wie sie funktionieren müssen. :)
Die andere zwei Stützbeine sind noch im verabeitung.







Und alles zusammen bisher.





Und so arbeiten wir ruhig zu einem ende. :)
Jetzt muss ich noch das Armaturenbrett umbauen, ist auch so einen zeitaufwendiger Job, und das inneren der Kabine fertigen.
Oh ja :idee: , die Speigeln müssen auch selbst gemacht werden, aber die große Arbeit ist jetzt fertig und muss nun die kleine "detail" sachen fertigen.
Das war es für heute und bis zur nächste Runde.


Quelle

Grüß Hermann. :wink:

73

Dienstag, 24. Oktober 2017, 23:09

Hallo Bastelgemeinde!

Ja Bernd, es könnte ja eine schöne Idee für Italeri sein, Italeri hat schon die meisten Formen und benötigt nur eine kleine Anpassung zu den Achsen.
Aber ja....wie üblich von Italeri, gibt es nur einen normalen Anhänger mit anderen Decalbogen. :S


Das ist mittlerweile fast überall so, im Modellbahnbereich besonders schlimm. 20 Farbvarianten einer Lok sind keine Seltenheit. Oder bei Gebäudebausätzen unzählige Neuzusammenstellungen der gleichen Formen. Manchmal sogar mit nem neuen Spritzling dazu.

Aber eine Frage zu deinem Bau, was ist eigentlich Styrolpapier?

74

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 06:59

Moin Hermann,

Fantastisch, das Anhängerfahrgestell, wunderschön an zusehen und die funktionstüchtigen Stützen, sind mal wieder ein Schmankerl, deiner Baukunst.

@rob. Das sind hauchdünne Sheetplatten, so ab 0,2mm und darunter.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

75

Dienstag, 31. Oktober 2017, 22:12

Hallo Hermann,

Echt toll deine Arbeit zu bewundern! Und diese Details!!!
Immer wieder schön das anzuschauen!
Bin gespannt weiter dabei!

LG Dana

76

Mittwoch, 15. November 2017, 18:00

Hallo leute!

Bernd und Dana, Dank für euer Lob! :wink:

Und auch hier geht es weiter.
Die Kennzeichenbeleuchtung auf der Anhänger und brummie sind mittleweile gamcht und montiert.



Die vorderen Stützbeine sind nun auch fertig und als letzte ist der Körper auf das Chassis geklebt und hiermit ist der bau des Anhänger fertig gekommen.







Die Tankdeckel an den Tanks und auch hier ist nun der Körper auf das Chassis montiert.





Als letzte bin ich jetzt mit das Armaturenbrett beschäftigt, dies ist 4mm schmaler gemacht.
Unten kann man sehen das unterschied zwischen die obere schmale Armaturenbrett, und unten der normale für eine Großraum Kabine.



Unten die vorderseite im bau.....



Und als letzte, das gesamte bisher....



das war es für heute und bis bald!


Quell: heavycherry.com

Grüß Hermann. :wink:

Werbung