Sie sind nicht angemeldet.

Im Bau: MB Eurocab 1424

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Sonntag, 26. Juli 2015, 11:03

Hallo Hermann

Schön das dein Urlaub vorbei ist und es hier weitergeht. Wobei Urlaub ja auch eine schöne Zeit ist, hast du vielleicht auch wieder schöne Bilder mitgebracht die du uns zeigen möchtest ?

Der Motor hier schaut jedenfalls schon mal ganz anders aus wie man sonst so aus dem Baukasten kennt, alleine durch die neuen Anbauteile.

Lukas, stimmt, der steht nun in meinem Regal und damit kann ich nun prächtig angeben wie gut ich baue.

Grüße, Bernd

32

Sonntag, 26. Juli 2015, 11:16

:abhau: :abhau:
Irgendwie kenn ich das Gefühl. (Auf ein gelbes Taxi schiel :pfeif: )

MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

33

Sonntag, 26. Juli 2015, 14:01

Das Taxi baue ich nochmal und vielleicht besser wenn ich meine Lust wiederfinden sollte. Jedenfalls habe ich einen entsprechenden Bausatz schon hier an Lager.

Grüße, Bernd

34

Montag, 27. Juli 2015, 14:42

Hallo liebe Bastelgemeinde!

Lukas und Bernd, Dank für ihr Lob, und ja....Der SK steht bei Bernd im seinen Regal!

Und Bernd, diesmal keinen Bilder von Fuso's oder Isuzu's....Hyunday Trucks......Nissan Diesel oder ..... :S ....Deawoo Trucks. :nixweis: ...Sorry!

Ok leute, dan gehen wir heute ein klein bisschen weiter mit fummelarbeiten des Motors.
Zuerst habe ich die Spritzleitungen wieder bestätigt und der Kühlergrill weiter bearbeitet.





Der Lufteinlass für den Turbo weiter gefertigt und die Verbindung mit dem Air-Box gemacht.....



Und dann sieht alles bisher so aus....







Nun noch der Compressor, etwas leitungen und dann kann der V6 in dem Primer Gesprüht werden.
Also leute, das war es für heute, Bis bald!


Quelle: baumaschinenbilder.de

Grüß hermann. :wink:

35

Samstag, 1. August 2015, 13:09

Hallo Hermann

Den Kühler hast ja auch noch deutlich abgeändert, der schaut nun sehr wie der Original-Kühler aus. Du legst wirklich Wert auf jedes Detail :) .

Grüße, Bernd

36

Samstag, 24. Oktober 2015, 20:06

Hallo Liebe Leute!

Es dauerte eine Weile, aber auch hier geht es wieder weiter!
Da ich derzeit mit der Motor des Actros beschäftigt bin, Baue ich dieses V6 parallel mit. weil einige Teile nahezu die gleichen sind.... :S .......mehr oder weniger.
Um damit zu beginnen, sind die Kraftstoffleitungen und die Rücklaufleitungen bestätigt.





Dann wird der Luftschlauch, die von der Lufteinlass zu dem Kompressor geht, angeschlossen.



Und die modifizierte Ladeluftkühler....



Dann natürlich, wie Sie von mir gewohnt sind,, noch ein Spaß, aber sinnlose Detail............eine echte Ölmeßstab! :verrückt:
Dies ist aus 0,6 mm Messingrohr auf Maß gemacht und "Warm" gebogene.





Dann alle zusammen zwischen dem Chassis......





Und die Differenz oder Ähnlichkeit zwischen der V6 des Actros und der V6 des SK!





Jetzt muss das Abgasrohr und das Getriebe gemacht werden.
Also leute, auch hier geht es endlich wieder weiter! :)
Bis die nächste Runde!


Quelle: www.anema.nl

Grüß Hermann. :wink:

Beiträge: 349

Realname: Lukas

Wohnort: Fischbachtal

  • Nachricht senden

37

Samstag, 24. Oktober 2015, 20:17

Hallo Hermann,

der Detaillierungsgrad ist Wahnsinn :sabber: , wirklich, da kann ich mir, für meinen V6 vom NG noch viel abschauen. :ok: Die tolle Idee mit dem Ölmessstab übernehme ich auf jeden Fall. :) Nur eine Frage heißt "warm" gebogen mit einem Brenner erhitzt :?: Weiter so !!!

Gruß Lukas :wink:
Mercedes NG und SK, einfach tolle Laster !!! :thumbup:
Im Bau:
Mercedes NG 2222 Silolaster Fertig: VW LT 28 in 1 87 Mehr hier

38

Sonntag, 25. Oktober 2015, 13:34

Hallo Hermann,
Auch hier wieder richtig geile arbeit :sabber: :ok:

39

Sonntag, 1. November 2015, 11:03

Ein deutlicher Unterschied zwischen den Motoren, Hermann :) .

Gut, einen echten Ölmessstab hat auch ein 1:1-Fahrzeug, von daher ist dein Bau mal wieder nah am Vorbild :ok: .
Ich hätte mir das nicht angetan, aber zu deinen Baustellen passt es perfekt :) .

Grüße, Bernd

40

Donnerstag, 5. November 2015, 08:05

Lukas, Luca und Bernd, Dank für Ihr Lob! :hand: , und ja Lukas, das Messingrohr ist mit einem Brenner erhitzt. ;)

Gruß Hermann. :wink:

41

Freitag, 11. Dezember 2015, 19:55

Hallo LKW Liebhaber!

Auch hier geht es weiter, und da ich den Actros Motor und SK Motor, parallel gebaut habe, lauft auch dieses Update parallel mit dem Actros Thema.
Der Motor ist fertig und Lackiert und hier und dort verwittert, aber das Getriebe muss natürlich noch gefertigt werden.
Zuerst fangen wir an mit den Auspuffrohren.





Dann natürlich die beweglichen Ölmeßstab.... 8)







Die selbstgemachten Abgasrohr mit flexiblen Stück, was ein Rohrstück ist, um die sich um eine Achse von 1 mm gewickelt ist.
Das Ergebnis.........





Und alles zusammen......

















Also leute, auch dieses Benz ist nun wieder im bau!
Bis bald!


Quelle: baumaschinenbilder.de

Grüß Hermann. :wink:

Beiträge: 704

Realname: Paul

Wohnort: Landkreis SAD, Oberpfalz

  • Nachricht senden

42

Freitag, 11. Dezember 2015, 22:38

Hallo Herman,

schönes Update! Super Detailierungen! Und der Ölmessstab, ich lach mich kaputt! So bekloppt muss man erstmal sein!

Ist am Messstab dann auch Öl dran oder hast du auf dieses Detail verzichtet?

MfG Paul
"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." (Henry Ford)
__________________________________________________________________________
Meine bisherigen und aktuellen Arbeiten findet Ihr HIER.

43

Samstag, 12. Dezember 2015, 05:37

Willkommen zurück, Hermann, schön das dein Urlaub vorbei ist. Nicht das ich ihn dir nicht gönnen würde, aber deine Baufortschritte habe ich schon vermisst in den letzten Wochen :) .

So in Farbe sieht das Triebwerk schon sehr gut aus, vielleicht nur etwas zu neu für so einen älteren SK :S .

Grüße, Bernd

44

Samstag, 12. Dezember 2015, 07:14

Hallo Hermann,

Schön das du wieder zurück bist und es hier sowie bei dem Actros weiter geht und wie du gleich wieder weiter gemacht hast, diese Detailtreue ist schon unglaublich. Klar noch ein wenig altern, wie Bernd P. Schon sagte, aber das kommt bestimmt noch wie ich dich kenne.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

45

Freitag, 25. Dezember 2015, 10:46

Hallo Bastelfreunde!

Paul, Bernd und Bernd, Dank für ihr Lobende Worte!
Ja vielleicht wird alles noch ein bisschen geältert, aber natürlich nicht zu viele. ;)

Wie bei der Actros, habe ich auch bei dieser SK der Hubzylinder und die Lenksäule gemacht und bestätigt.
Der Steuerstab kommt lose in der Lenksäule des Fahrerhauses zu sitzen.
Wenn die Kabine gekippt wird, dann gleitet die Stange in der Lenksäule hin und her. :)







Dann wird die Bodenplatte ordentlich gefertigt, und wieder mit Folie und Papier, einen hitzebeständigen Tuch gemacht.





Also Leute, das war es für heute, und bis die nächste!
Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes 2016!


Quelle: www.multipino.com

Grüß Hermann. :wink:

Beiträge: 349

Realname: Lukas

Wohnort: Fischbachtal

  • Nachricht senden

46

Freitag, 25. Dezember 2015, 14:23

Hallo Hermann,

also was soll man den da noch schreiben, :idee: außer das was du da zauberst, einfach spitze ist. :ok: Die Idee mit dem Hubzylinder werde ich mir auch mal abschauen. :D Weiter so !!! Ich wünsche dir auch ein schönes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und natürlich einen Guten Rutsch. :hand: :prost:

Gruß Lukas :wink:
Mercedes NG und SK, einfach tolle Laster !!! :thumbup:
Im Bau:
Mercedes NG 2222 Silolaster Fertig: VW LT 28 in 1 87 Mehr hier

47

Samstag, 2. Januar 2016, 11:52

Danke Lukas und nun wünsche ich dir und allen einen gutes und Gesundes 2016! :hand: :thumbsup:

Grüß Hermann. :wink:

48

Mittwoch, 31. Mai 2017, 12:15

Hallo Bastelgemeinde!

Ja liebe leute, zwischendurch die Lowliner arbeiten, habe ich diesen Eurocab natürlich nicht vergessen, sogar ist er ein bisschen weiter gekommen. :)
Die Idee, über den Kuhlbox, hat sich ein wenig verändert, es wird ein Tarpaulin werden, weil ich finden, das so einem Aufbau schöner und besser zu den Zeitgeist passen.
Wir fangen an mit der fertigstellung des Auspuffrohr.



Dann wird den Hilfsrahmen gemacht und der Planekörper zusammen geklebt.





Die Bodenplatte musste auch ein wenig verändert werden, weil dies nicht mehr für einem Trailer benutzt wird.



Die Falten im Segel habe ich mit 0,5 x 0,5 Streifen bearbeitet, da auf einen Seite der Seitenplatte , dies vollständig glatt ist,





Dann wird der Kopfteil mit Streifen bearbeitet und auf der Rückseite sind die Türen weggelassen.
Hier kommt eine große Plane für die hintere Abdeckung, genau wie die viele Vorbildbildern. ;)



Unten wird das unterschied zwischen den normalen Lowliner- und normalen Rädern gezeigt.
Von eine optische Standpunkt aus können die kleinen Rädern ein verzerrtes Bild geben.





Und wieder mit den Lowliner Gummies....



Also leute, wie Sie alle sehen können, geht es auch hier von Zeit zu Zeit ein wenig weiter.
Das war's für heute und bis die nächste!


Quelle

Grüß Hermann. :wink:

Beiträge: 573

Realname: Erik Meltzer

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 31. Mai 2017, 16:44

Wunderschöner kleiner Volumenlaster wird das! Deine Detailarbeiten sind wie immer überragend. Bei den Reifen würde ich klar für Lowlinerbereifung plädieren, die sehen auch auf den Vorbildfotos ja geradezu herzzerreißend ärmlich aus :grins:

Liebe Grüße, Ermel.

50

Montag, 12. Juni 2017, 13:06

Hallo Bastelfreunde!

Dank für dein Lob Ermel und ja, dieser "herzzerreißend ärmlich" lowliner Reifen gehören zu dieser kleine Stern. :lol: :lol:

Heute gibt es wieder etwas zu sehen.
Zuerst habe ich mit Styrollpapier einen Plane gemacht und die Rückseite abgedeckt.
Mit die hinterseite des Scalpel, habe ich etwas Falte im Plane gemacht, so dass alles ein bisschen wie die reale aussieht.



Die Hilfsrahmen ist nun auch weiter gebaut, Detailliert und Lackiert.
Hiermit ist dies fertig und passt genau auf das Chassis.





Bremskraftverstärker sind nun auch fertig und habe auch noch etwas Luftverteilern auf das Chassis geklebt.
Später werden hier die Leitungen angeschlossen werden.



Und schließlich habe ich die Deichsel des Anhängers gemacht und unten das Chassis montiert.
Die Platte für die Luft- un Stromkupplungen sind auch fertig.
Selbstverständlich sollte das Rohr von dem Schnurzugbedienung, nicht fehlen.
Mit diesem Kabel kann man die Deichsel des Anhängers abkoppeln.









Und so geht es hier auch ruhig weiter.
Das Chassis ist nun bald fertig, nah ja bald....bald ist Relativ.... :rolleyes: ....Kotflügeln, Cardanwelle und noch 1 oder 2 Staukisten machen und dann, ja dann ist dieser Rahmen fertig für die Lackierung.
Bis zur nächsten Runde!


Quelle

Grüß Hermann. :wink:

51

Mittwoch, 14. Juni 2017, 08:05

Moin Hermann,

Wahnsinn, was du auch hier wieder baust, aber mal ne Frage zu der Kupplung, sieht aus als wenn sie aus Resin ist? und wo bekommt man so etwas, bzw. ein amerikanisches Pendant?
Außerdem hast du in die Kupplung, von unten, ein Loch gebohrt, heißt das, dass der Kupplungsbolzen beweglich und über ein Gestänge gesteuert wird?
Ok das waren jetzt 3 Fragen :grins:

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

52

Dienstag, 20. Juni 2017, 19:35

So viele frage Bernd..... :abhau: :abhau:

Ok, der Kupplung ist in der Tat aus Resin und bekommt man bei KFS oder Schaper Modelbouw.nl.....nah ja, Schaper Modelbouw bekommt dies wieder von KFS. :S
Dass loch ist vor dem Kupplungsstift, vielleicht werde ich noch einen Hänger bauen, aber darüber bin ich noch nicht ganz sicher. :nixweis:
Ok das waren jetzt 3 Antworten auf 3 Fragen. :D :prost:

Grüß Hermann. :wink:

Beiträge: 533

Realname: Nico

Wohnort: Thüringen / Bad Lobenstein

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 20. Juni 2017, 20:16

Punkt 1 deine Sternenflotte ist der Wahnsinn

Punkt 2 JA Ja und nochmal Ja zum bau eines Anhängers für den 1424

Punkt 3 mach weiter so ich schaue zugerne deine Bauberichte durch , da kann man einiges lernen und sich anschauen !!! :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

:respekt:

54

Montag, 21. August 2017, 20:42

Hallo liebe leute!

Jah, es hat etwas gedauert, aber da bin ich wieder.
In den letzten Wochen habe ich mich auf die Lackierung gekümmert.
Das Chassis in die dunkel graue Farbe gspruht und muss jetzt die kleine details mit einem Pinsel bemalen.











Das Kopfteil des Ladebox in die orange Kabine Farbe gespruht.....



Und als letzte, die bisherigen fortschritte......



Später wird das Segel blau Lackiert.
Bis die nächste runde!


Quelle

Grüß Hermann. :wink:

55

Dienstag, 22. August 2017, 08:19

Moin Hermann,

Nu da isser ja wieder :grins: und gleich wieder mit tollen Baufortschritten, sieht gut aus das lackierte Fahrgestell und im Zusammenhang mit Kabine und Aufbau kann man sich schon richtig vorstellen wie er mal aussehen wird.
Ein Anhänger, wäre natürlich das i-Tüpfelchen, obendrauf, wäre toll wenn du dafür einen bauen würdest :)

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

56

Sonntag, 3. September 2017, 12:25

Hallo Bastelgemeinde!

Danke Bernd, und ja....vielleicht werde ich ein Hänger dabei bauen. ;)

Ja leute, und weiter gehts.
Zuerst habe ich die Luftfedern, Motorschutzkappen und Luftfiltertopf schwarz lackiert.



Mittlerweile ist die Schnurzugbedienung mit Kabel auch montiert.....



Und auf der Kupplung montiert....



Dann war die Tarpauline box an die Reihe.
Alles mit Vallejo Farbe gemalt, alles blau und auf der oberseite habe ich einen grauen Mittelteil gemalt.







Auf der Rückseite muss noch etwas berarbeitet bevor ich hier alles malen kann, die Rückleuchten und das Nummernschild sind für das Gesamtbild lose platziert.



Die Konturbeleuchtung sind mit Tamiya-Clear bemalt.





Ja liebe leute, und so gehe ich ruhig weiter.
Bis bald!



Grüß Hermann. :wink:

57

Freitag, 22. September 2017, 12:59

Hallo bastelgemeinde!

Danke Bernd, und jaaaaaaaa. dieser kleine Benz bekommt einen Anhänger. :)
In diesem Fall ist es ohne Anhänger, fehl am Platz. ;)

Für alle Zuschauer,vielen Dank für euer Interesse. :hand:

Jaaa meine Herren, und weiter gehts.
Heute zeig ich euch die bisherigen Fortschritte von dieser kleinen Benz.
Wir fangen an mit den selbstgemachte Dachluke....



Dann werden die Schnallen des Segels mit Molotov schwarz- und Chromstift bearbeitet.







Und als letzte wird das hintere Segel mit Vallejo Farbe gepinselt und die Schnüre aus Styrolpapier geschnitten, gepinselt und auf das Segel geklebt.



Also leute, das war es für heute und bis die nächste Runde!.


Quelle

Grüß Hermann. :wink:

58

Samstag, 23. September 2017, 07:47

Moin Hermann,

Die Schnallen und die hinteren Schnüre sehen wirklich klasse aus, aber was ist Styrolpapier :?:

Freut mich das du dich zum Bau eines Anhängers entschlossen hast, da bin ich schon sehr gespannt was für einen du bauen wirst. :)


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

59

Samstag, 23. September 2017, 08:44

Hi Bernd,

Styrolpapier ist ein sehr dünnes Styrolplatte von 0,15mm.
Heutzutage ist es sehr schwer um dieses material zu bekommen, weil es nicht mehr, oder kaum verfügbar ist. :(
Glücklicherweise hatte ich noch einige Platten auf Lager rumliegen.
Für diese Art von Arbeit ist es sehr gut geeignet, wie das Segel und die Schnallen.

Grüß Hermann. :wink:

60

Samstag, 23. September 2017, 09:11

Hallo Hermann,

Danke für deine Antwort, nun ist es klar und ich hatte mir auch schon so was in der Art gedacht. Du bekommst so dünnes Styrol noch im Architekturbedarf, da habe ich meine 0,13mm Platten her, was ich für das Dach bei meiner Raupe genommen hatte.

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Werbung