Sie sind nicht angemeldet.

Im Bau: Fimo Figuren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 20. Februar 2015, 15:08

Fimo Figuren

Hallo,

unser Sohn hatte vor kurzem Geburtstag. Meine Lieblingsschwiegertochter - ich hab´nur die eine :) - bat mich ihren Mann als kleine Figur nachzubilden.

Er ist Zahntechniker, dementsprechend soll er mit einem kleinen Gebiss in einem Minidiorama stehen.
Gebisse als Vorlage habe ich etliche liegen, alle aus seinem Labor.


Für den Kopf habe ich Alu-Folie verknüllt und mit Alu-Draht umfangen, die Enden des Drahtes stecken in einem kleinen Holzblock.

2

Freitag, 20. Februar 2015, 15:16

Eine Hand wurde auf einer kleinen Glasplatte modelliert, damit stützt er sich an der Wand ab, die andere Hand steckt in der Hosentasche.


Die Armatur der Figur ist aus Holz und Alu-Draht ( zwei und drei Millimeter Stärke), die Extremitäten werden außerdem noch mit dünnem Silberdraht umwickelt, das ergibt guten Halt für die Modelliermasse.

Gruß
Reinhard

3

Freitag, 20. Februar 2015, 15:46

Bei dieser Figur habe ich zunächst einen Schuh und einen Socken geformt. Warum nur einen Schuh?

Dazu muss ich etwas ausholen. Am Vorabend vor Nikolaus hat die Ehefrau unseres Sohnes einen Schuh von ihm mit Geschenken vor die Wohnungstür gestellt. Am Nikolausmorgen wollte er ins Labor und suchte fluchend seinen Schuh :D , hat sich dann einen anderen angezogen ( er kauft aber immer von einer Firma das gleiche Modell ) und hatte so einen etwas älteren an.
Die Geschichte fand ich aber so nett, dass ich sie in der Figur weiter erzählen wollte.

4

Freitag, 20. Februar 2015, 18:13

Die Hose wurde aus Fimo geformt, das verwaschene ist ebenfalls Fimo, es wurde nichts bemalt.

5

Freitag, 20. Februar 2015, 21:55

Dann konnte ich mit dem modellieren des Kopfes beginnen.



6

Samstag, 21. Februar 2015, 08:51

Schritt für Schritt wird nun mit kleinen Mengen Fimo der Kopf aufgebaut.







7

Samstag, 21. Februar 2015, 09:28

Die nächsten Bilder vom Fortschritt:







8

Samstag, 21. Februar 2015, 10:57

Da bin ich selbstredend wieder als Publikum dabei. Sieht schon sehr gut aus ;)
LG,
Angi


9

Samstag, 21. Februar 2015, 13:20

Hallo Angi,

schön, dass Du hier hereinschaust.

Die Brille wurde aus Draht gebogen, die Bügel sind aus Fimo.



Die ersten Vorbereitungen für die Plakette. Die Wand wird noch verstärkt, das bleibt nicht so.



10

Samstag, 21. Februar 2015, 16:09

Die kleine Säule, auf der das Gebiss liegen soll, wurde mit einer Fimo-Cane gecovert. Damit die Verbindung zwischen Holz und Fimo besseren Halt findet, kam noch Fimo Liquid auf das Holz.

11

Samstag, 21. Februar 2015, 17:05

Für den Fußboden wurden verschiedene Farben Fimo vermengt bis eine Marmorierung entstanden war. Davon wurden dünne Scheiben abgeschnitten und als Bretterboden zusammengefügt.

12

Sonntag, 22. Februar 2015, 09:29

Die Außenwand und der Boden unter dem Laminat werden mit dünn ausgerolltem Fimo air natural gestaltet.

Eine faustvoll Fimo air etwas platt drücken, zwischen Frischhaltefolie legen und dann mit einem Acrylroller auf maximal zwei Millimeter Stärke auswalzen. Mit einer Schere kann das prima zugeschnitten werden. Das Holz mit Ponal benetzen und den Flatschen Fimo air auflegen. Unter Zuhilfenahme einer Nadel werden die Steine und die Fugen modelliert. Rund zwei Tage dauert es, bis daran weiter gearbeitet werden kann. Die Trocknung sollte auch nicht durch Wärme forciert werden, dann sind Risse unvermeidlich. Ungefähr 5 bis 10 % Schrumpfung ist völlig normal, minimale Risse auch. Die können aber auch mit frischer Masse verschmiert werden.

13

Sonntag, 22. Februar 2015, 10:52

Während der Trocknungsphase habe ich an dem Oberkörper der Figur weiter gearbeitet.

Zunächst wird der Korpus mit Fimoresten aufgefüllt.


Dann kommt noch ein T-Shirt , nur im Sichtbereich, darüber kommt später noch ein Hemd.

14

Sonntag, 22. Februar 2015, 14:41

Für das Hemd wurden mehrere Platten Fimo übereinander gestapelt.


Davon dünne Scheiben abgeschnitten.


Diese nebeneinander auf einer Glasplatte abgelegt und zur Hemdbrust gestaltet.

15

Sonntag, 22. Februar 2015, 16:27

Das vorbereitete Teil wird auf der Figur drapiert.

16

Sonntag, 22. Februar 2015, 18:19

Geil... da findet mal alle Details, die man erwarten würde incl. den Nähten
LG,
Angi


17

Montag, 23. Februar 2015, 09:06

Danke Angi!

Es fehlen noch die Ärmel.
Die vorbereitete Hand wird auf den Draht gesteckt und der frei liegende Draht mit Fimoresten verfüllt. Darauf kommt dann, wie beim Oberkörper, eine dünne Lage des Streifendesigns.

Die Figur wurde vom Arbeitssockel befreit und probeweise auf das Minidiorama gestellt. Guten Halt erreiche ich durch den herausragenden Draht aus dem rechten Bein.

Wenn das Fimo air durch und durch trocken ist, kann ich mit der Bemalung beginnen.

18

Montag, 23. Februar 2015, 09:50

Saumäßig gut! Ich bin immer wieder auch von deinen Kleidungsstücken aus Fimo fasziniert. Die sehen so realistisch aus. :ok:
LG,
Angi


19

Montag, 23. Februar 2015, 15:18

Danke dir Angi, ich bemüh´mich .

Die Bemalung erfolgt mit Acrylfarbe. Alles aus Fimo Air wird erst einmal schwarz bemalt.


Dann mit einem kurzfaserigem Pinsel und WENIG Farbe in hauchdünnen Schichten - fast lasierend - verschiedene Rottöne auftragen. Auch die Fugen werden in verschiedenen Grautönen gemalt.

20

Montag, 23. Februar 2015, 15:38

Wenn auch der Mauerwerksverband fachlich nicht richtig ist,
sieht es trotzdem mal richtig super sahne gut aus.


:ok:
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.

Plastik: Royal Soleil vom Anfänger Incl. Fehler

21

Montag, 23. Februar 2015, 17:40

Hallo Rainer,

die Mauer habe ich einfach Pi mal Daumen mit einer Nadel modelliert, die ist halt so, wie sich ein Laie ´ne Mauer vorstellt :whistling: .

Dann konnte ich die Figur auf dem Sockel verkleben. Zusätzlicher Halt ergibt sich durch den drei Millimeter dicken Draht, der aus dem linkem Fuß ragt. Fuß und rechte Hand wurde mit Zwei-Komponentenkleber mit dem Sockel verbunden.



22

Montag, 23. Februar 2015, 20:59

Der absolute Hammer.Wie lange hast du für dieses kunstwerk gebraucht ?
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.

Plastik: Royal Soleil vom Anfänger Incl. Fehler

23

Montag, 23. Februar 2015, 22:57

Danke für´s Lob Rainer.

Komplett fertig war alles nach vier Tagen.
Eine Figur baue ich in aller Regel in zwei bis drei Tagen, dabei aber auch immer nur maximal drei Stunden pro Tag. Parallel dazu habe ich auch den Sockel gestaltet. Die dafür eingesetzte Modelliermasse braucht mindestens zwei Tage zum durchtrocknen.

Damit die Figur nicht vollstaubt, habe ich noch eine Glashaube besorgt. Übergabe der Figur war dann zum Geburtstag unseres Sohnes. Er hat sich sehr gefreut.
An die Wand kann er sich in einigen Tagen seinen verkleinerten Meisterbrief hängen.


Gruß
Reinhard

24

Dienstag, 24. Februar 2015, 09:12

Hallo,

im August 2013 hatte ich zwei Urlauber modelliert, in der Galerie hatte ich sie Euch vorgestellt:Fertig: Urlauberin .

Dazu werden sich noch zwei weitere gesellen. Alle zusammen stehen in einer kleinen Holzkiste, in der vorher Weinflaschen waren.

Für die Figur wird eine Armatur aus Holz und Draht gebaut.



Gruß
Reinhard

25

Dienstag, 24. Februar 2015, 15:30

Schuhe modellieren, die einfache Variante.






26

Dienstag, 24. Februar 2015, 18:38

Verwaschene Jeans aus Fimo:



muellerk

unregistriert

27

Dienstag, 24. Februar 2015, 22:21

Geniale Arbeit !
Kenne mich mit Fimo nicht aus, dachte aber immer das Zeug muss in den Ofen !

Beiträge: 645

Realname: Thomas

Wohnort: unterfränkische Provinz

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 24. Februar 2015, 22:57

Hallo Karlheinz,

das muß es auch. Die Figuren werden in Etappen aufgebaut und zwischendurch im Backofen gehärtet.

VG Thomas
Holzwege eröffnen vollkommen neue Perspektiven. Allerdings enden sie über kurz oder lang im Wald.

29

Mittwoch, 25. Februar 2015, 08:42

Eine kurze Anmerkung auch von mir bezüglich Fimo:

Ich vermute, dass @muellerks Frage sich auch auf das Minidiorama meines Sohnes bezieht.
Die Figuren werden IMMER aus ofenhärtendem Fimo modelliert. Mit ofenhärtendem Fimo kann viel filigraner gearbeitet werden als mit der lufttrocknenden Variante. Dafür hat das luftrocknende Zeug andere Vorteile. Es ist wesentlich stabiler, beim abtrocknen bilden sich kleine Risse, die besonders für Mauerwerk und Fugen sehr charakteristisch sind. Von Hand könnte man das kaum so hinbekommen.

FimoTom hat es aber schon richtig geschrieben, die Figuren werden in etlichen Etappen aufgebaut und auch immer wieder zwischendurch im Ofen gehärtet.

30

Mittwoch, 25. Februar 2015, 09:18

Der Oberkörper aus Holz wird mit Fimo verblendet, im Sichtbereich ein Rolli aufmodelliert.

Ähnliche Themen

Werbung