Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 18. Februar 2015, 18:15

Modulanlage Teil 1 Bahnhof

Ein Hallo an alle

Mein Vorhaben ist es eine Modellbahn in Modulen zu bauen.

Da dieses meine erste Anlage der Art ist und ich hoffe von Euch viele
Tipps und natürlich auch Kritick zu bekommen die mir hier weiterhilft
möchte ich Euch daran teilhaben lassen.

Mein erster Versuch ging gründlich daneben weil ich die Trennstellen
nicht richtig eingeplant habe. Hinzu kommt noch die Gleisart (Minnitrix)
wo die Weichen mir nicht zugesagt haben. Also was machen wir :whistling: Abriss ;( alles Neu :D



Entschieden habe ich mich für Peco Code 55 gefahren werden soll Analog
mit Pendelzugautomatick - Nebenstrecke und die Huptstrecke- Automatisch
oder Manuel (Schaltbar)



Hier kommt auch schon meine erste Frage.

Ich habe wie gesagt bei meinem ersten Versuch einen Fehler in der Planug
gehabt und möchte Euch jetzt Fragen ob dar Plan so richtig ist oder was
ich da noch ändarn muss.



Die Nebenstreck überquert die Hauptstrecke an der Stelle möchte ich die
Stromzufuhr an- und abschalten was ich mit Relays schalten werde
(schaltung ist bereits fertig) Gleis 1 und 2 werden an den im Plan rot
gekenzeichneten Stellen unterbochen und die Nebenstrecke
durchgeschaltet.

Passen die Trennstellen so?

Was meint Ihr?

LG Jörg
Ich kann schreiben :) aber meine Tastatur nicht :abhau:



2

Samstag, 21. März 2015, 11:41

Hallo Jörg.
Das sieht doch sehr gut aus. Die obere Trennstelle auf der abzweigenden Strecke kannst Du etwas weiter nach oben setzen. Die Pendelzugautomatik reagiert vielleicht zu früh. Also bei meiner war es so, ich ging bis etwa 250 mm (V 60) vor das Gleisende. Bei meinen Weichen von Flm. Modellgleis jedenfalls schalten die denkenden Weichen (Drahtbrücken entfernt), den Strom nur in eine Richtung durch. Ich musste nur darauf achten die Kreuz Weichen in eine (gekennzeichnete) Richtung zu verbauen. Auch ich hatte die beiden Hauptgleise an der Stelle (zwischen den Kreuz Weichen getrennt, es entsteht so bei ungewollter (falscher) Gleisstellung ein Kurzschluss. Kann bei entsprechender Verschaltung zwar nicht passieren, aber eine Weiche kann trotz Ansteuerung auch mal hängen bleiben. Ob die Trennstellen auf beiden Hauptgleisen richtig platziert sind, wirst Du aus baldowern müssen. Ich nehme an Du regelst das mit Signalen und Zugbeeinflussung. ;)
Bete Grüße Pierre.
:prost:
Die Schwerkraft des Geistes läßt uns nach oben fallen. (La gravitation de l'esprit nous fait tomber vers le haut.)
Simone Weil (1909-43), frz. Philosophin

:idee:

3

Samstag, 21. März 2015, 13:54

Hallo Pierre
Danke für Deine Antwort werde die Trennstellen weiter weg setzen da es sonst wirklich zuu knapp werden kann. Was das ding mit den denkenden Weichen angeht muss ich mal schauen wie das bei dem Pecogleis so gemacht wird Drahtbrücken zum entfernen gibt es dort meines wissens nicht dort wird über ein leitendes Hrzsstück geschaltet was dementsprechend angeschlossen wird.
Sobald ich die Weichen habe (was leider noch etwas dauern wird) werde ich mal testen wie ich die anklemmen muss. Signale werden natürlich auch verbaut wie weit dort mit zugbeeinflussung geschaltet wird weis ich noch nicht mal schauen was moglich ist.
Ich kann schreiben :) aber meine Tastatur nicht :abhau:



4

Samstag, 21. März 2015, 15:39

Da es wie bereits erwähnt mit dem Gleisbau noch etwas dauert möchte ich Euch mal ein paar Bilder von dem Bahnhof zeigen.
Einige Feinheiten werden noch hinzukommen wie eventuell noch ein Grafitti.
Natürlich wird er auch noch innen und außen beleuchtet.





Ich kann schreiben :) aber meine Tastatur nicht :abhau:



5

Montag, 27. Juli 2015, 23:06

Zitat

Einige Feinheiten werden noch hinzukommen wie eventuell noch ein Grafitti.
Feinheiten sehr gerne aber doch bitte kein Grafitti. Reicht doch wenn schon im Realen alles damit verschandelt wird.
Regt mich jedesmal auf wenn ich mit der Bahn unterwegs bin und sehe wie die noch vorhanden alten Gebäude beschmiert sind.

Manchmal möchte ich eine Zeitreise machen und die junge Bundesbahn erleben... damals als die Gebäude noch in Ordnung waren. :D
MfG
Andreas

6

Dienstag, 28. Juli 2015, 07:48

Recht hast du schon aber genau das gehört eben dazu wenn man es wie in echt wiedergeben möchte.
Es gibt aber auch sehr schöne Grafitti man könnte ja auch eine Reklametafel anbringen.
Ich kann schreiben :) aber meine Tastatur nicht :abhau:



Werbung