Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »nascarfreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 009

Realname: Henrik

Wohnort: Laichingen, auf der Alb

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Februar 2015, 20:01

Reebok Nissan Skyline GTS-R (HR31) Fujimi 2007 1:24

Bausatzvorstellung: Reebok Nissan Skyline GTS-R (HR31)





Modell: Reebok Nissan Skyline GTS-R (HR31)
Hersteller: Fujimi
Modellnr.: 062433
Masstab: 1:24
Teile: -
Spritzlinge: Karo + 6 Spritzlinge
Preis: 28 Euro
Herstellungsjahr: 2007
Verfügbarkeit: bei ebay
Besonderheiten: -






































Fazit: Keine Angst, ich wechsle nicht den zu den Japanern...

Beim Stöbern am Mittwoch Abend sah ich dieses Modell bei ebay für einen top Preis. Was mir an diesem Fahrzeug gefällt ist die kantige Form mit dem langen Kofferraum und die Farbkombi. Der Reebok Schriftzug mit dem Union Jack macht sich auf dem weissen Untergrund hervorragend. Das Modell traf heute ein und wurde inspiziert.

Schwarzer Gießast ist gleich mit dem des M3 und 190 Evo, vorallem der Unterboden... X(
Die weissen Gießäste sind einmal für die Rennversion und auf der anderen Seite für das Strassenfahrzeug. Die Teile für die Strassenversion werden laut Anleitung nicht benötigt, aber es wäre denkbar ihn auch normal zu bauen.
Die Teile für den Rennlook sind gut, Wanne, Käfig, Rennsitz, Löscher usw. sind vorhanden und machen einen guten Eindruck.
Der Klargießast hat wie beim M3 auch Spoiler dabei und ist schlierenfrei.
Das Highlight bilden die Felgen, die top in Mattchrom gehalten sind sehr gut dem Original nach empfunden sind.
Ebenfalls ein Plus bekommt der Decalbogen, der alle Linien und Streifen beinhaltet und sauber gedruckt ist.

Ein dickes Minus bekommt der Unterboden...geht mal gar nicht.

Ob und wann ich dieses Modell bauen werde steht noch in den Sternen, deswegen wurden die Tüten nicht geöffnet falls ich ihn später doch wieder verkaufe. Falls er gebaut wird dann so wie immer, mit Motor und Tankeinheit. Ebenfalls Iinteressant ist die Tatsache, das es das Nachfolgermodell als 1:24 und 1:12 gibt.... :)

Zum Baubericht: Wird folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....

2

Samstag, 7. Februar 2015, 17:10

tolle Kiste, bin kein "Japanerfreund" aber die kantige Form, da gebe ich dir recht, top.

Was mir aufgefallen ist, der Spritzling mit den Teilen für unterboden und "Käfig"....Fujimi schmeißt exakt diesen identischen Mist auch bei den 190er Evos und BMW E30 M3 mit in die Kartons. Frei nach dem Motto....wird ja eh n Slot.......
Bis dahin..... :wink:


Ignoranz ist wunderbar......bis man selbst Hilfe braucht......... ;)

3

Sonntag, 8. Februar 2015, 21:51

Leute,

ihr vergesst das dieser sowie die anderen genannten Bausätze aus der "Motorraised" Ära von Fujimi sind. Das waren selbstfahrende Spielzeug Autos mit erhöhtem Wiedererkennungsfaktor ( ähnlich der heutigen Easykits( diese allerdings ohne Motor) ). Sie sollten den Vorbildern nahe kommen aber stabil genug sein das sie mit dem Mabuchi Motor nicht gleich in tausend Teile zerfallen. Dafür finde ich die alten Kits immer noch recht Ansehnlich. Ein "echter" Scalebausatz" dieser Perlen aus damaliger Zeit wird aber leider immer ein Traum bleiben.

Gruß Michael
Rally is not a crime

im Bau
Tamiya Ford Escort Condroz 96
Isuzu Bellett 1600 GTR
Langzeitprojekte:
Eine japanische "Schönheit" 86
Revell Unimog Team Capito
mein Subaru in 1/24

Werbung