Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

weissnix

unregistriert

1

Freitag, 23. Januar 2015, 14:43

Aston Martin DBS 1:24

Bausatzvorstellung: Aston Martin DBS 1967-72





Modell: aston martin dbs v8
Hersteller: airtrax
Modellnr.: -
Masstab: 1:24
Teile: 86
Spritzlinge: keine - resinbausatz
Preis: 120€ inklusive versand
Herstellungsjahr: aktuell
Verfügbarkeit: ja
Besonderheiten: resinbausatz kleinserie



die karosserie


chassis/innenwanne, türteile, sitze, armaturenbrett LHD und RHD


felgen, reifen, stoßstangen, scheinwerfer, motorhaube, hinterer und vorderer karosserieabschluß unten


motor/getriebe, differential mit bremsen, ventildeckel, luftbox


ätzteile und klare teile für scheinwerfer und rückleuchten


wenn ich darf, noch ein vergleich mit der karosserie des aston v8 (nachfolgermodell), die ich gemacht habe, so etwa 1989



Fazit: positiv zu vermerken ist, daß es jemand geschafft, hat den dbs zu machen in 1:24 - die kennzeichen auf der ätzplatine sagen uns, es ist das auto von brett sinclair aus dem film "die zwei" - da ich die wahl hatte, bestellte ich die v8 version, also kam ein v8 motor und die räder des v8 mit - der hersteller ist airtrax aus finnland und war sehr kooperativ. einigen hier wird er bekannt sein durch den bausatz des ferrari 330 - vorgestellt durch erich. da ich vorhabe, einen baubericht zu machen, werde ich mich hier auf das wesentliche der beschreibung konzentrieren:
das modell ist einfach ausgedrückt recht rudimentär, die beschriftung des "bauplans" (das ist das bunte bildchen) sagt uns, einiges muss der modellbauer selbst machen - und in der tat wird hier einiges zu machen sein. die felgen fallen durch die reifen, also müssen neue reifen her, der innenraum ist als basis brauchbar, auch der unterboden. eine aufhängung wurde nicht mitgeliefert ebenso fehlen sämtliche nebenaggregate im motorraum. die motorhaube passt nicht und insgesamt scheint mir das auto ein wenig zu klein zu sein, wenn ich es mit der karosserie das von mir selbst gemachten v8 vergleiche. scheiben sind ebensowenig dabei, wie ein lenkradkranz, den muß man aus einem flachen stück ätzteil formen. die ätzteile sind schön gezeichnet und gemacht, die passgenauigkeit wird sich noch zeigen. ich werde das modell vermutlich doch als 6cylinder bauen, einen entsprechenden motor habe ich als gut ausgerüsteter astonmaniac natürlich im fundus, ebenso passende speichenräder... wird noch ein spaß...

Zum Baubericht: Wird folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....

2

Freitag, 23. Januar 2015, 22:05

Also der Resin und ich werden keine Freunde. Ich bau ja immer in "meiner Ecke" im Wohnzimmer. Hab leider keine andere Möglichkeit. Und wenn ich da an den üblen Resinstaub denke und an die Gesundheit meiner Tochter und Frau.....nö nö. Kein Resin. Zumindest nix wo bergeweise schleifstaub anfällt. Wenn ich mal ne Werke hab, siehts natürlich wieder anderst aus.
Mein Geschmack ist der Wagen eher nicht. Obwohl er zugegeben doch einen gewissen Italo-Touch hat. So Alfa GTV oder Alfetta.... ganz entfernt. Und eigentlich:
ZU KLEIN!:P
@An die Admins:
Hä? Das sollte eigentlich bei der Aston DBS Bausatz Vorstellung gepostet werden. Warum es hier steht?:nixweis: Bitte verschieben:)

edit dagmar bumper:
Hierher verschoben. Bitte beim nächsten Mal sicherheitshalber eine pn schreiben, danke

autopeter

unregistriert

3

Freitag, 23. Januar 2015, 23:51

Na ja, als Aston Fan ist dieser Kit sicher eine Berreicherung die den Modellbauprofi fordert, allerdings wäre mir dieser Klumpen Resin und die paar Ätzteile den geforderten Preis nicht wert. Diese Kleinserien sind aufgrund ihrer geringen aufgelegten Stückzahl dennoch für einige interessant, aber qualitativ wohl als unterirdisch zu bezeichenen.
Freue mich auf deinen BB.
LG
Peter

4

Freitag, 23. Januar 2015, 23:53

Wenn ich so deine Karo sehe, hätte ich diese wohl auch gleich selber gebaut ;)

weissnix

unregistriert

5

Samstag, 24. Januar 2015, 00:07

...wird ja auch gebaut martin, aber das ist ein V8 - der bausatz ist ein DBS, da ist die nase komplett anders (was ich natürlich nach dem abformet auch hingekriegt hätte -
aber so eght wohl einem zwangsneurotiker, der alles haben muss, wo aston martin drauf steht... dann wird und MUSS eben dieser dbs auch gebaut werden...
hihi, die uhrzeit für den post ist geil 00:07

6

Samstag, 24. Januar 2015, 17:08

Na da hast du ja dieselben Probleme vor dir wie ich mit meinem Ferrari. Viel schleifen und Kitten bis der Kleine passt.
Aber es stimmt, der Finne ist echt super nett und es funktioniert alles wunderbar mit ihm.
Liebe Grüße, Erich

Beiträge: 2 009

Realname: Henrik

Wohnort: Laichingen, auf der Alb

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. Januar 2015, 11:51

Hi Imre

Lass dich nicht unter kriegen, von diesen Resin Bomben. ich habe auch so Teile zu Hause und freue mich schon heute aus Nichts Etwas zu machen... :ok:

weissnix

unregistriert

8

Sonntag, 25. Januar 2015, 12:10

danke dir, naja, ich habe seit ende der 80er resin modelle gebaut und selbst entworfen/gegossen, also der kriegt mich nicht klein, danke für den zuspruch -
es ist nur manchmal erstaunlich, was da angeboten wird, weil die qualität ist wirklich nicht besser, als bei sachen die ich 1987 in die hand bekam...

Werbung