Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3 571

Donnerstag, 25. Juni 2015, 07:25

Den ganzen Kleinkram hebe ich mir für lange kalte Winterabende auf. :D
Im Bau: Prinz Eugen 1:200
Fertig: Tiger 1 Ausf.E 1:72Fotostrecke

3 572

Donnerstag, 25. Juni 2015, 09:41

Ich habe erst einmal alles Verbaut, soweit die Anleitung reicht.
Na ja, das Deck muss noch lackiert werden. Aber das ist auch alles. 8)
Ich warte auch auf die nächsten Ausgaben, damit ich weitermachen kann. Ich hoffe die kommen trotz des Streiks recht bald.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Gruß Heiko

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

3 573

Donnerstag, 25. Juni 2015, 10:49

@Flo
Dann kannst Du das Ganze auch jetzt machen. Wir haben doch einen Sommer, der ein Winter ist. :grins: Nun ja, die Winterabende sind zur Zeit nur etwas kurz geraten.

@Heiko
Willst Du Dein Deck so hell lassen? Nach dem 1. Anstrich solltest Du Dein Deck mit 1000er Nassschleifpapier einschleifen, da sich die Holzfasern aufrichten werden. Dann ist das Deck nicht ganz glatt. Aber es sieht bis jetzt doch sehr gut aus.
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


3 574

Donnerstag, 25. Juni 2015, 12:57

@Rolf

Ich wollte das Deck jetzt noch mit Porenfüller bestreichen, den trocknen lassen und dann noch einmal mit feinem Sandpapier abschleifen. Danach will ich dann den matten Klarlack aufbringen.
Dadurch sollte es doch etwas dunkler werden oder irre ich mich da?
Beizen oder so wollte ich das Deck nicht. Das hätte ich vor dem aufkleben machen müssen.

Gruß Heiko

3 575

Donnerstag, 25. Juni 2015, 15:45

Hallo,

bevor es mit den Messing- und Plastikteilen losgeht, hätte ich noch eine Frage:

Welchen Sekundenkleber nehmt ihr denn? Habt ihr da euren Favoriten?

Die Farben habe ich jetzt von Vallejo bestellt. Bin mal gespannt, wie meine ersten Airbrush-Versuche verlaufen werden :S . Ich werde mit den Beibooten anfangen, wenn ich 2 Stück habe.



Gruß

Jürgen

3 576

Donnerstag, 25. Juni 2015, 16:56

Moin Jürgen,

also ich benutze Loctite 454 für Ätzteile, hab damit nur gute Erfahrungen gemacht.

Um die Boote kümmer ich mich erst wenn sie dran sind, also in ungefähr 2 Jahren.

Bin ja mal gespannt was als nächstes für Lückenfüller kommen, die Bordflugzeuge oder die Scheinwerfer?

Gruß
Im Bau: Hachette Prinz Eugen 1:200
Im Bau: Mantua Le Superbe 1:75
Auf Halde: Revell/Eduard Me 109 G6 1:32

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

3 577

Donnerstag, 25. Juni 2015, 19:59

Ich ...

... hab mir gerade Mal die Folge 20 von Bennys Bastelkanal angesehen. Meine Mutter oder Frau würde mich an den Ohren auf den Balkon ziehen, wenn ich das Deck im Wohnzimmer geschliffen und gepinselt hätte.
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

3 578

Donnerstag, 25. Juni 2015, 20:44

@Heiko

Dadurch sollte es doch etwas dunkler werden oder irre ich mich da?

Ich würde an Deiner Stelle auf der Unterseite Deiner PE erst einmal eine Farbprobe machen, wie Du das Deck bearbeiten willst. Dann kannst Du entscheiden, ob es Dir dunkel genug ist. Wenn Du Dein Deck mit Füller gestrichen hast - was meiner und der Meinung vieler Anderer - nicht nötig ist, kannst Du es nicht mehr Beizen, da das Holz die Beize nicht mehr aufnimmt. Also überleg Dir, welche Schritte Du machst. Letztendlich muss Jeder selbst wissen, was er macht.

Ich habe Dir noch einmal mein Deck eingestellt. Beize ist "Clou 2523 Eiche" und Lack ist "Clou Matt L11". Beide Komponenten sind Wasserlöslich.

Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


Beiträge: 173

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Hildesheim

  • Nachricht senden

3 579

Donnerstag, 25. Juni 2015, 22:11

... hab mir gerade Mal die Folge 20 von Bennys Bastelkanal angesehen. Meine Mutter oder Frau würde mich an den Ohren auf den Balkon ziehen, wenn ich das Deck im Wohnzimmer geschliffen und gepinselt hätte.

Das hab ich mir auch gedacht. Über den Atemschutz könnte man auch streiten. Hat wohl eine sehr kulante Frau ;).
Nur mit Porenfüller sieht sein Deck auch schon erstklassig aus. Deine Variante mit der eichenfarbenen Beize überzeugt mich aber... da bin ich hin und weg, gefällt mir richtig gut.

In einem anderen Forum gab es wohl Probleme bezüglich unterschiedlicher Breiten der kleinen Leistchen, so dass am Ende Lücken zwischen den Planken entstanden und alles wieder runter musste. Hattet ihr da ähnliche Probleme?
Und wenn, wie soll man denn alle Planken auf die gleiche Breite bringen. Kann ja schlecht alle Leisten zusammenklammern und schleifen, das Paket wäre zu dick, und ein leicht schräg angesetzter Schleifklotz reicht schon, und schon sind die Dinger immer noch unterschiedlich breit.

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

3 580

Donnerstag, 25. Juni 2015, 22:20

@Stefan

Ich persönlich habe Zwei Mal bei Hachette gemeckert. Daraufhin wurden mir 50 Decks-Leisten geschickt. So hab ich mir die Besten ausgesucht und verarbeitet. An Drei oder Vier Stellen hab ich trotzdem noch Lücken, die aber mit der dunklen Decksfarbe kaum auffallen. Auch ein Vorteil des Beizens.
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


3 581

Freitag, 26. Juni 2015, 09:24

@Rolf

Ich denke mit dem Beizen ist es bei mir zu spät. Das hätte ich vor dem Aufkleben machen sollen.
Durch das Problem mit den unterschiedlichen Leistenbreite sind auch bei mir Fugen aufgetreten. Deshalb habe ich am Ende alles noch einmal mit einem Holzstaub- / Leimgemisch bestrichen. damit die Fugen ausgefüllt sind. Deshalb wird jetzt wohl auch keine Beize mehr wirken. :S
Mit den unterschiedlich Leistenbreite hatte ich auch noch ganz andere Probleme:
Hier habe ich das Problem mal aufgemalt.

Wie man sieht ist Planke A in der Reihe 1 Okay
Dann kommt in der Reihe 2 erst die Planke B, die ist auch Okay aber die anschließende Planke C ist schmaler.
Dadurch gerät die Reihe 3 mit der Planke D schräg.
Hier in der Grafik ist das jetzt zur Verdeutlichung sehr übertrieben dargestellt. Der Unterschied war immer nur gering, so dass man das nicht gleich bemerkt hat. Erst wenn es sich bei mehrere Reihen summiert hat, bemerkte ich es. Nur da war es schon zu spät. ?(

3 582

Freitag, 26. Juni 2015, 09:36

Ich bin der Geschichte durch stumpfes abmessen von 600 Planken mit dem Messschieber aus dem Weg gegangen. Die ein oder andere nicht so tolle Stelle befindet sich zum Glück in der Mitte des Schiffs. Da kommen ja später die Aufbauten hin...Zum Glück. :D
Im Bau: Prinz Eugen 1:200
Fertig: Tiger 1 Ausf.E 1:72Fotostrecke

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

3 583

Freitag, 26. Juni 2015, 10:09

Morgen miteinander

@Heiko
Ich verstehe Deine Bre­douil­le, in die Du gekommen bist. Mir ist es zum Glück eher aufgefallen. Deshalb hatte ich dann bei Hachette gemosert und mir neue Leisten schicken lassen, was auch ohne Wenn und Aber sofort geschehen ist. Ganz einfach Glück gehabt.

@Flo
Ich habe zwar keine Schieblehre genommen, sondern Zwei Leisten in einem parallelen Abstand von 3mm auf eine Holzleiste aufgeklebt und alle Leisten durchgezogen. Was zu schmal war wurde direkt aussortiert. Trotzdem sind ein paar kleinere Lücken entstanden, die aber zum Glück ebenfalls unter den Decksaufbauten liegen.
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


3 584

Freitag, 26. Juni 2015, 10:13

Schieblehren gibt es nicht. Mit einer Lehre wird kein Messwert ermittelt :baeh:

Genug vom Klug scheißen.^^
Im Bau: Prinz Eugen 1:200
Fertig: Tiger 1 Ausf.E 1:72Fotostrecke

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

3 585

Freitag, 26. Juni 2015, 10:43

So ...

... ist es eben mit dem jungen Gemüse. Zu meiner Lehrzeit 1963 - 1967 gab es keinen - auf neudeutsch - Messschieber, sondern da nannte man dat Ding eben Schieblehre. Deshalb ist es für mich auch Heute noch ne Schieblehre. Das Gleiche gilt für die neuen lateinischen Begriffe wie Nomen, Adjektiv, Verb usw. Für mich sind das immer noch Hauptwörter, Eigenschaftswörter und Tätigkeitswörter. Dann kam auch noch die neue Rechtschreibung und alles erlernte wurde von ein paar Affen über den Haufen geworfen. Also lass einem 65 jährigen seine Schieblehre. :grins: :lol:
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


3 586

Freitag, 26. Juni 2015, 10:46

:D Für irgendwas muss ja meine Ausbildung gut sein.
Im Bau: Prinz Eugen 1:200
Fertig: Tiger 1 Ausf.E 1:72Fotostrecke

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

3 587

Freitag, 26. Juni 2015, 10:57

Hmmmm, ...

... dann ist meine Ausbildung für nix gut. Dann sag das Mal Peter und Uwe, die reißen Dir den Kopf ab. :abhau:
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


3 588

Freitag, 26. Juni 2015, 11:55

Ähh,....

Ich habe das Teil auch noch als Schieblehre kennengelernt, im Werkunterricht und Praktikum. :D

3 589

Freitag, 26. Juni 2015, 12:30

Ist halt umgangssprachlich...lehren und messen sind zwei verschiedene paar Schuhe. Das selbe wie mit dem Zollstock...Aber das lasse ich jetzt lieber. :lol:
Im Bau: Prinz Eugen 1:200
Fertig: Tiger 1 Ausf.E 1:72Fotostrecke

3 590

Freitag, 26. Juni 2015, 13:17

Sag mal Flo, kann es sein dass Du heute morgen einen Oberlehrer gefrühstückt hast? ;) :D Ansonsten hast Du meinen Respekt für Deine Geduld 600 Leisten mit der Schieblehre ... pardon ... mit dem Messschieber zu vergleichen. :thumbsup:
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

3 591

Freitag, 26. Juni 2015, 13:21

In einigen süddeutschen Gegenden nennt sich das Ding auch Kaliber. :cracy:
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

3 592

Samstag, 27. Juni 2015, 15:36

Schöne Grüse aus Braunau am Inn

Beiträge: 173

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Hildesheim

  • Nachricht senden

3 593

Samstag, 27. Juni 2015, 16:06

Warum müssen wir uns denn unseren Kopf verdrehen??



So... besser :baeh:

Schicke Teile, insbesondere die Arizona könnte es mir auch antun. Tja, so stapeln sich dann die zu bauenden Schiffchen auf Halde ;)

3 594

Samstag, 27. Juni 2015, 16:59

Baubericht Prinz Eugen beginnt ! :)

Huhu,

wollte euch auf meinen Baubericht aufmerksam machen! :D

Holz: Prinz Eugen von Hachette "Aboserie" Baubericht

Mfg Dennis
Grüße aus Rheinland Pfalz :thumbsup:

Dennis

Im Bau: Holz: Prinz Eugen von Hachette "Aboserie" Baubericht
Im Bau: Holz: Bismarck Hachette 1:200 "Baubericht"

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

3 595

Sonntag, 28. Juni 2015, 19:41

Wann ...

Schicke Teile, insbesondere die Arizona könnte es mir auch antun. Tja, so stapeln sich dann die zu bauenden Schiffchen auf Halde ;)

... willst Du die Schiffe bauen? Wie Du schreibst, stapeln sich die Modelle.
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

3 596

Sonntag, 28. Juni 2015, 20:15

Also mein Plan sieht so aus,ich warte noch auf
die Hood und mit der wird auch dann zum bauen angefangen.
In der Zwischenzeit werde ich für die anderen Schiffe die Farben ect kaufen
oder in der Arbeit mischen lassen und alles vorbereiten das ich ein System
habe und gut Vorbereitet bin.
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

Beiträge: 806

Realname: Uwe

Wohnort: Weßling (Oberbayern)

  • Nachricht senden

3 597

Montag, 29. Juni 2015, 10:08

@Martin,

zu den Farben kann ich dir nur einen Tipp geben.
Für meine Bismarck habe ich mir das Tarnfarben Set von LifeColor gekauft. Das gibt es für alle unterschiedlichen Marinen. Sicher auch für die US-Marine. Verdünnt sind die super mit der Airbrush zu verarbeiten.
Grüße aus ... ach was weiß ich, wo ich grade bin! ?(
Uwe

Im Bau: Hachette Prinz Eugen 1:200

Im Bau: Bismarck 1:200 (Amati und Trumpeter)
Im Bau: H.M.S Pegasus 1:64 von Victory Models

Beiträge: 442

Realname: Reinhart

Wohnort: Niederlande

  • Nachricht senden

3 598

Dienstag, 30. Juni 2015, 12:48

@ Prinz modellbauers

Nog immer arbeidsunterbrechung bei Deutsche post und DHL?
Zum Glück kam mein Prinz Eugen buch gestern aus England.
Gruße aus die Niederlande, Reinhart; :kaffee:

---------------------------------------------
Im Bau: HMS Hood 1:200
Im Bau: DKM Bismarck 1:200
DKM Prinz Eugen 1:200 (Ausgaben 1-83, noch verpackt)
Ein Traum, selbst bau von Zeichnung: HMS Suffolk und HMS Cossack

3 599

Dienstag, 30. Juni 2015, 12:52

Jo, die Damen und Herren streiken weiterhin. ;(
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

3 600

Dienstag, 30. Juni 2015, 12:52

@Reinhart

Die Jungs streiken immer noch, und langsam löst sich das bisherige Verständnis für den Streik in Wohlgefallen auf. Auch ich warte auf bestellte Teile. :bang:
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


Werbung