Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Januar 2015, 22:44

DeAgostini Kyosho McLaren MP4/23 1:8

Da die letzte Zeit einige 1:8er Bauberichte gestartet haben und mit bemerkenswerten Schritten vorwärts gingen...
z.B. hier der schöne Kyosho MP4/4 in 1:8 oder der evtl. bald startende Eaglemoss Mercedes Benz 300SL Gullwing in 1:8 oder der tolle Koenig Umbau des Pocher Testarossa in 1:8, genauso wie der Classiker Pocher Alfa Romeo 8C in 1:8, dachte ich mir, es kann kaum was besseres geben, als am 1.1.2015/Neujahr einen weiteren 1:8er anzukündigen..
und zwar den schönen F1 Silberpfeil ...
McLaren MP4/23 in 1:8


Danke dafür an den wolltätigen Verkäufer des schönes Geräts, von dem die erste Teillieferung um Weihnachten bei mir eintraf :wink:
Am Ende soll er wie folgt aussehen und ca. 60cm messen.


Das ganze kam im großen Paket bei mir an

samt den hier schon liegenden Teilen der Hefte 1-4

Und den kompletten Heften von 1-42 und Ausgabe 85 mit den Decals


Ich werde mich die nächste Zeit auf die Suche nach Originalbildern und Vorlagen für den McLaren machen und noch auf die 2. Lieferung warten, während ich wie angekündigt erstmal ein Paar meiner Baustellen die nächste Zeit fertig stellen möchte :wink:
Wie ihr aber sicherlich wisst, sind Vorlagen und Bilder und Links von euch gerne gesehen, ihr habt meist mehr Quellen und Bilder als mir zugänglich bzw. bekannt sind :ok:

Von daher viel Spaß und bis bald, freue mich schon wenn es hier losgehen kann 8)
Ein gutes neues und erfolgreiches Jahr 2015 euch allen, mfg Tom :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

2

Freitag, 2. Januar 2015, 12:16

Hallo!

Singen Ja da bin ich dabei dad is briima!...... :wink:

Gruß Peter

weissnix

unregistriert

3

Freitag, 2. Januar 2015, 13:14

...da wird dir ganz genau auf die finger geschaut werden ;)
für etwa $200 gibts von zeit zu zeit in japan regenreifen dazu (in ebay.com) - die gab es nur in japan als draufgabe für abonnenten - in europa leider nie angeboten...

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. Januar 2015, 13:27

Da bin ich mir sicher das mir da genau auf die Finger geschaut wird :P
Werde aber auch mein Bestes geben für das Schmuckstück :ok:
Sobald das 2.Paket da ist und ich so ca. 3Baustellen beendet habe, werde ich mich langsam hier dran begeben :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

5

Freitag, 2. Januar 2015, 14:10

WOW 8o 8o :sabber: :sabber:

Da bleibe ich auch drann der ist ja nur in England zu bekommen aber nach Ösihausen liefern spielt nicht. :!!

weissnix

unregistriert

6

Freitag, 2. Januar 2015, 17:28

hihihi, ist schon gegangen... wie so oft, liegt die betonung auf knoff hoff... :grins:

7

Freitag, 2. Januar 2015, 23:00

Her mit dem Geheimniss :!! :!! :D

weissnix

unregistriert

8

Samstag, 3. Januar 2015, 00:30

simpel. viele teile im ebay.uk erstanden, den rest von einem freund kaufen lassen...
ist aber schon etwa 2 jahre her - kaufen kann man die teile aber beim verlag immer noch...

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. Januar 2015, 19:44

Ja der Imre kommt echt an alles dran :D
Soo, damits aber auch hier spannend bleibt.. hab ich mich mir Mal Heft 1 inkl. der Teile angeschaut.. und wollte euch das nicht vorenthalten :ok:

Zu aller erst, damit jeder weiß wie der McLaren von der Seite aussehen soll am Ende... Taadaaa


Und für alle Fans der Technik, Materialien und Leistung 8)


Anschließend wie versprochen Mal einen Einblick in Heft 1 :ok:
Der Inhalt + Tipps und die erste Punkte (Farbe abkratzen)


Die Klebepunkte, sehr schön aufgezeigt :ok:


Weitere Tipps und weitere Punkte fürs Schrauben und ABS verkleben


und die letzten Tipps und ein paar Punkte fürs kleben mit Superkleber/Sekundenkleber


und Abschließend die Teile, aus der äußersten Plastikhülle befreit :wink:


Ich finde so wünscht man sich das mit den Erklärungen und Bildern :ok:
Ist zwar alles auf Englisch, aber leicht verständlich..
für vereinzelte unbekannte Wörter, gibts ja immer noch en Übersetzungsprogramm :D
Zur Inspiration habe ich mir Mal diesen anderen Bauberichtzu dem McLaren durchgelesen
(soweit der einzige den ich finden konnte, aber halt auf Englisch, wie auch sonst :D ...falls das aber nicht ok ist, nehm ich den Link wieder raus :) )
Was mir da aufgefallen ist, der Motor ist seeehr spärlich gehalten/wenig detailiert..
also wer da noch schöne Detailfotos hat zum Motor oder allgemein dem McLaren.. immer her damit, ich und der gesamte Baubericht würden davon profitieren :ok:

Also bis bald und schöne Grüße aus der eingeschneiten Eifel :rrr: , Tom :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

weissnix

unregistriert

10

Sonntag, 4. Januar 2015, 20:17

aber dazu sind wir doch da tom, damit man sachen wie den motor auf hochleistung trimmt - die basis ist ja recht schön...

11

Sonntag, 4. Januar 2015, 21:14

Den Broken habe ich schon gebaut:
http://www.modellboard.net/index.php?topic=36211.0

http://www.scaleautofactory.com/build.ph…p423/review.xml

So viel Aufwand braucht der Motor nicht, da er hinter Verkleidungen verschwindet und nicht viel zu sehen ist:


Empfehlenswert sind die fartifice decals, die gibt es bei ebay.
Best Regards
Torsten
www.scaleautofactory.com

The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

12

Montag, 5. Januar 2015, 07:27

Super, danke dir :ok:
Gibts ein paar knifflige Stellen bzw. vor denen du warnen würdest?
Und ja, habe gesehen das er hinter Verkleidungen verschwindet.. aber ein wenig mehr Innenleben wäre schon cool bei dem Brocken, finde ich :D
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

13

Montag, 5. Januar 2015, 09:59

Servas Tom.
So ein moderner F 1 Flitzer ist nicht so ganz meins, aber in 1:8 seehr interessant! Freu mich schon auf den BB und hoffe das es mit dem Milli Miglia klappt.....

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

14

Montag, 5. Januar 2015, 14:11

Hoffe auch das es klappt ;)
Achja, habe hier da Mal ein schönes Bild des Motors gefunden vom MP4/23...
falls der Link nicht klappt, das Bild auch nochmal in Forumgröße :ok:

Mal sehen was ich davon umsetzen kann :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

15

Montag, 5. Januar 2015, 19:05

Hübsches Motörchen.....Könnt glatt von meinem echten Alfa sein..... :abhau:

Sorry.Konnte ich mir nicht verkneifen .....

Jaja. Ich weiß. War ja nur ein Scherz. Also bitte keine abwertende Komments zum 159er 6ender.....Sonst :!!

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

16

Montag, 5. Januar 2015, 19:17

Kein Thema, bisschen Spaß muss sein :D
Aber son Motorchen in nem alten Alfa wäre schon geil, da geht da Teil noch mehr ab.. und by the way, dein Alfa Motor is schon en Leckerchen ;) :prost:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

17

Mittwoch, 7. Januar 2015, 16:43

Super, danke dir :ok:
Gibts ein paar knifflige Stellen bzw. vor denen du warnen würdest?
Und ja, habe gesehen das er hinter Verkleidungen verschwindet.. aber ein wenig mehr Innenleben wäre schon cool bei dem Brocken, finde ich :D

Also,
ich habe zum Beispiel die Vorderradbefestigungen nicht sofort verklebt, sondern erst im Zuge der gesamten Vorderachsmontage. Damit kann man die Aufhängungen an das chassis schrauben, und dann die beiden Vorderrad-Träger separat montieren und verkleben.
Damit lässt sich alles ausrichten und ggfs. nachjustieren. Wenn man nach Anleitung vorgeht, dann muss man die Aufhänungsteile schon in den ersten Schritten mit dem Träger verschrauben und alles verkleben, danach kommt man nicht mehr an die Schrauben der Aufhängungen.
Die Montageabfolge ist auf Seite 12 in meinem Bau-Fotoreport http://www.scaleautofactory.com/build.ph…p423/review.xml
Die Motorhaube passt nicht 100%, die muss man vorsichtig erwärmen und in Form bringen, damit sich nicht immer wieder vom Chassis hüpft.
Auspuffrohr-Enden sollte man der Opitk wegen aufbohren.
Als Kleber empfehle ich "Plastic Weld" oder "Plast-I-Weld" mit Touch-N-Flow-System. gibts bei RaiRo.
Da Du ja alle Teile zusammen haben wirst, einfach mal durch die Bauanleitungen schauen, und dann entscheiden, welche Schritte besser später oder in Kombination mit anderen Bauschritten besser sind.
Best Regards
Torsten
www.scaleautofactory.com

The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 7. Januar 2015, 20:25

Alles klaro, vielen Dank für deine Infos :wink:
Bin über jede Hilfe/Info und Bild dankbar :five:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

19

Mittwoch, 7. Januar 2015, 22:19

Alles klaro, vielen Dank für deine Infos :wink:
Bin über jede Hilfe/Info und Bild dankbar :five:

Da nicht für, falls Du beim Bau auf probleme stösst oder noch Fragen hast, immer raus damit, ich versuche gerne zu helfen.
Best Regards
Torsten
www.scaleautofactory.com

The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

20

Samstag, 17. Januar 2015, 15:25

Werde ich bei Zeiten gerne nochmal drauf zurückommen :wink:

Soo ich habe auch noch ein Japanisches Forum gefunden wo über den Bau berichtet wurde..
dieser hatte ein kleines, aber feines Washing dem Motor verpasst :D
Ich denke Mal das werde ich auch versuchen.. ;)
und auch wenn vom Motor am Ende wenig zu sehen sein wird, wollte ich doch gern die Carbonteile samt "Mercedes-Benz" Schriftzug an den Seiten nachmachen, wie auch den Benz-Stern oben drauf :wink:

Aber nun genug der Worte... ich habe zuerst Mal mit dem Zusammenbau des Motors angefangen
Die Teile sind in der Ausgabe 21 enthalten (die restlichen Teile in der später folgenden Ausgabe 22)

Die Bauschritte sind sehr ausführlich (auch wenn in Englisch) beschrieben, aber das bekommt man schon hin :)
Seite 1

Seite 2


Die Teile sind sehr schön verarbeitet..
die hier zu sehenden Seitenteile sind aus Metall/Druckguss, die Mittelplatte aus Plastik (ABS-Plastik?)

Genau wie ein Großteil der weiteren Teile aus Metall (bis auf die 2x kleinen Seitenteile und die 2x schmallen Streifen (ABS-Plastik?)


Zuerst wurden hier die Seitenteile mit der Mittelplatte verschraubt (von Innen)

Und anschließend die Metallbodenplatte mit den 2x schmalen Streifen und den kleinen Ecken/Seitenteilen verklebt

und in die 2x Sechskantlöcher jeweils eine Mutter eingelegt, die fürs spätere Verschrauben notwendig sind :ok:
weiter gehts gleich mit der Ausgabe 22 :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

21

Samstag, 17. Januar 2015, 17:53

Unnnd der 2. Teil wie versprochen.. Ausgabe 22 :wink:

Die Teile dafür sind folgende


Die Bauschritte sind auch wieder auf 2 ausführlichen Seiten angelegt
Seite 1

und Seite 2


Hier habe ich schonmal die beiden Mittelteile aufgesteckt

Hier gab es schon ein erstes kleines Problem.. und zwar war die mittlere Strebe zu lang, weswegen es nicht passend auflag

Auch an der Seite sieht man das

Die einfachste Lösung die es auch auf der Japanisches Seite beschrieben gab...
einfach den Mittelsteg 1-2mm mit grobem Schleifpapier abschleifen :ok:
Und schon passt alles und liegt optimal auf :wink:

Anschließend musste auf dieser Seite nur noch die Metallabdeckung mit 2 Schrauben angebaut werden

und auf der anderen Seite die Metallabdeckung mit 4 Schrauben

Hier sieht man etwas besser die 4 Schrauben..

bei den oberen 2 habe ich nen Tropfen vom Ballistrol Universalöl drauf gegeben und schon ist die Schraube locker reingegangen, vorher ging sie kaum rein :!!
Anschließend noch auf beiden Seiten die Ansaugleisten angeklebt und mit Tape fixiert und ein paar Stunden trocknen lassen..


Und nachdem alles getrocknet war, habe ich beim Motor mit nem Washing angefangen :wink:
Erst vorne

Und dann an der Seite

Finde ich bisher sehr gut, auch wenn ich mir nicht sicher bin ob das Washing an der Seite nicht etwas zuviel ist und ich etwas "reinigen" soll.. was meint ihr dazu?
Bis bald, Tom :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

weissnix

unregistriert

22

Samstag, 17. Januar 2015, 19:45

sehr schön tom, deswegen warte ich immer mit zeitschriftenmodellen, bis alles da ist - da kann man dann sehen, was wo spießt und auch zügig weiterbauen :ok:

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

23

Samstag, 17. Januar 2015, 23:21

Freut mich zu hören Imre, danke :hand:
Seh ich genauso :)
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

weissnix

unregistriert

24

Samstag, 17. Januar 2015, 23:50

schon überlegt, an den sichtbaren stellen sechskantmuttern statt der kreuzschlitze einzusetzen?

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 18. Januar 2015, 16:35

Ja darüber hab ich bereits nachgedacht :)
Ich werde aber erstmal ein wenig zusammen bauen, damit ich sehen kann was am Ende alles sichtbar ist oder auch nicht :wink:
(gerade die Dinge die unter der Verkleidung sind, aber beim abnehmen doch sichtbar wären, sollten Schraubentechnisch schon gut aussehen.. evtl. werde ich auch nur die Kreuzschlitz "auffüllen", Mal sehen) :wink:

Aber zunächst ging es auch weiter im Programm :wink:
Hierfür habe ich mir Ausgabe 23 vorgenommen (24 folgt später)

Auch wieder schön mit 2 Seiten beschrieben was zu tun ist :ok:
Seite 1

und Seite 2

Ausgepackt sehen die Teile dann so aus


Anschließend wurde erstmal die Aufnahmeplattform an den Motor geschraubt

Hierfür wird in der Anleitung darauf hingewiesen, auf der linken Seite (rot) die kleinere Schrauben (Type G) und auf der rechten Seite (blau) die größeren Schrauben (Type H) zu verwenden, da am Motor die Aufnahmepunkte etwas versetzt sind und die Schrauben sonst gar nicht erst greifen (sieht man oben auf der Seite 2 der Bauanleitung) :smilie:

Dann die linke Seite samt Achse befestigt

- dafür wird die Achse samt der Achsaufnahme korrekt reingesteckt (auf den Teilen steht jeweils ein kleines L oder R :ok: )
- und von hinten verschraubt (hier muss die Schraube bis zum Anschlag reingedreht werden und darf nicht überstehen, sonst steht die Gearbox beim Zusammenbau ab)
- und das ganze Gebilde an die Aufnahmeplattform geklebt (Einkerbungen vorhanden)

Das gleiche wird dann mit der anderen Seite auch gemacht und sieht so aus

Hierbei wird aber auch darauf hingewiesen, dieses kleine Teil einzubauen..

Dafür habe ich die Ecken leicht auseinander gezogen und das Teil passend eingelegt und samt etwas Kleber an den Ecken befestigt :wink:
Ich denke Mal das wird in den nächsten Schritten benötigt :wink:
Weiter geht es dann gleich mit der Ausgabe 24 und auch der Ausgabe 13, Tom :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 18. Januar 2015, 16:58

Und direkt ging es auch weiter mit Ausgabe 24 wie versprochen

Ausgepackt sehen die Teile so aus


Auch wieder in 2 Seiten der Einbau beschrieben :ok:
Seite 1

Seite 2


Begonnen hat der Einbau mit den 2 silbernen Teilen unter der Achsbefestigung

Hierfür wurden die Teile rund um das Loch mit Kleber betreufelt und dann reingesteckt, genau wie das Verbindungsstück
(die silbernen Teile werden von beiden Seiten verklebt und haben in der Mitte ein Verbindungsstück)

Anschließend kam "der Deckel drauf" :D

Hierfür habe ich hinten an der Auflagefläche und vorne an der breiten Fläche ein wenig abgeschmirgelt, damit die Abdeckung sauber aufliegt und dementsprechend die
Auflageflächen mit Kleber betreufelt und mit Druck zusammengeklebt.. und eben ne Runde Tape drumherum, damit es nich abspringt :wink:

Zum Abschluss kamen noch die kleinen silbernen Befestigungspunkte dran..

Da sie jeweils nur auf eine Seite passen, war das einfach.. bisschen Kleber, aufkleben und mit ner Schraube final befestigen ^^
Genau wie die 4 Löcher der schwarzen Seitenteile mit Schrauben versehen wurden, damit das ganze auch seinen Halt hat :wink:
Und so ist der aktuelle Stand..

ich werde versuchen heute abend noch die vorderen Reifen zu bauen, Mal sehen, Tom :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 18. Januar 2015, 18:41

Sooo, und wie versprochen, gibts zum Abschluss für heute noch die Vorderreifen (Ausgabe 13) :wink:

Alles auch wieder schön auf 2 Seiten beschrieben :ok:
Seite 1

Seite 2


Beim auspacken war ich nun aber etwas verwundert.. es waren nur 3 von eigentlich 4 Reifeninnenteilen vorhanden ?( :nixweis: ?(

Ich hab die Kartons schon durchgesehen, aber leider nichts gefunden.. ob das evtl. ein Produktionsfehler war ?(
Muss ich Mal gucken ob ich nochn Ersatzteil für bekomme und falls nicht einen Hinterreifen mit Plastiksheet füttern, wir werden sehn :wink:

Aber weiter im Text...
hier sollten erstmal die Verbindungsstücke abgeschnitten werden

Anschließend wurde der 1. Reifen und die 1.Felge aus den Ausgaben 1/2 entnommen und direkt auch der 2. Reifen und die 2.Felge aus den Ausgaben 5/6 :ok:

Anschließend wurden die vorher getrennten Teile innen stark mit Kleber versehen und um die Metallfelge gelegt und noch etwas flüssigen Kleber durch die Löcher gegeben, damit sich alles verteilt und fest angedrückt.. hierbei war darauf zu achten, das die kleinen Abstandhalter oben am Felgenrand extakt anliegen, damit man nachher genug Platz für die Reifen hat :wink:

Damit sich das ganze nicht löst, hab ich Mal ne feste Runde Tesafilm drum geklebt :)
Das Selbe habe ich dann auch mit der anderen Felge gemacht und sie die letzten Stunden trocknen lassen

Zum Abschluss mussten nur noch die kleinen Abstandhalter abgeknipst werden, die Reifen drüber gezogen (laut Anleitung soll die Lücke im Enkei Logo genau unter dem "E" von Bridgestone" liegen) :D
Zum Größenvergleich habe ich Mal ein Tamiyadöschen davorgestellt und damit ich am Ende weiß welcher Reifen auf welche Seite kommt, auch beschriftet :ok:

Habt nen schönen Abend und bis die Tage, Tom :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

weissnix

unregistriert

28

Sonntag, 18. Januar 2015, 18:48

...beschriften muss man aber nicht, denn die laufrichtung geben die pfeile auf der flanke ja an... ;)

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

29

Montag, 19. Januar 2015, 08:11

Das stimmt, aber doppelt hält besser ;)
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

  • »Bayria89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 22. Januar 2015, 15:40

Soo, in kleinen Schritten ging es nun auch weiter :)

Habe mich da Mal an Ausgabe 5 begeben..
wie gehabt auf 2 Seiten schön und einfach beschrieben :wink:
Seite 1

Seite 2


Die Teile dafür sind Folgende

Es mussten dazu aber auch noch 4 Schrauben (Type C) und die Nasen-Unterseite aus Ausgabe 2, wie auch die Oberseite aus Ausgabe 3 entnommen werden :wink:

Anfangs die Aufhängungspins in den Rahmen geschoben und von hinten fest angeschraubt

Anschließend in die Einkerbungen der Nasen-Oberseite geschoben

Die Nasen-Unterseite erstmal draufgelegt um zu sehen ob an den Ecken was weg muss, aber passte :wink:

Hier musste dann erstmal ne C-Schraube vorne an der Nase leicht angeschraubt werden, dann die 2 hinteren Schrauben fest/bis zum Anschlag und dann die vordere Schraube noch fest nachgezogen werden

Und sieht dann so am Ende aus :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

Ähnliche Themen

Werbung