Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 876

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Januar 2015, 16:51

1957 Ford Fairlane 500

Hallo zusammen :wink:

Neues Jahr, neues Glück?
Ach...nö...mir ist etwas langweilig :abhau: bei meinem General Lee (der sich auf dem Weg der Zielgerade einbiegt :huh: ) und nachdem ich den Ford Fairlane entdeckt hat...
Um den gehts:
Schicke Farbe...gekauft, ausgepackt, los gelegt und gestaunt.

Nachdem Matze alias Dagmar Bumper seinen 57er Ford von Mr. und Mrs. Amerika >hier< schon vorgestellt hat und dieser in der Garage verweilt, dachte ich mir, dann stell ich mal den Erstwagen daneben. Wie es der Teufel so will, wird er eine ähnliche Farbe...so mint-türkis bekommen...ähnlich dem Originalfarbtons "Springmist Green"...für die, die nach dem ersten Handschlag schon nach "welche Farbe kriegt er" rufen :D .
Auch werde ich trotz beliebten Trend von "hier entsteht bald der blablabla..." angekündigten Bauberichte sofort los legen :baeh: . Aber ich werde auf eine erste Stellprobe des Plastiks verzichten...da bin ich knallhart.

Los geht die Sause.
Wie in der Bausatzvorstellung schon erwähnt, habe ich ein paar Worte über die Qualität verloren.
In der Regel verlaufen die Gießgrate an den Stellen:



So auch hier. Ich dachte mir "hach...machste die Zierleiste auf'n Kotis weg, kannst sauber verschleifen und wieder die Leiste drauf klatschen...".
Jawohl, der Herr, so machen wirs. Ts.
Ich meine, ich bin ja kein Kind von Traurigkeit und schrecke vor wenig zurück...erst recht nicht, weil ich keinen Schüttelbausatz vor mir habe...aaaaber nach dem Verschleifen... 8| ...
Formenversatz ist was schönes! Rechter Kotflügel...

...und weniger ausgeprägt links:


O.k. Spachtel marsch und ordentlich schleifen...sah das doch nun akzeptabel aus.
So sieht man den Versatz nach dem ertsen Schliff noch deutlicher:

lausig dagegen links:


Die hinteren an der C-Säule sind mit fleisschliff behoben und nicht des Bildes wert ;)

Vorgewarnt dadurch, habe ich mir die anderen Bauteile mal zur Brust genommen.
Glück gehabt (?), nur an der Türe das erste Rostloch:


Weg damit, ein wenig feinspachteln noch am Kotflügel...

...klebte ich die Stellen ab und füllerte bei:

Das mach ich deshalb, um ein schwemmen mit Frabschichten an den filigranen Schriftzügen und sehr schön detailierten Zierleisten zu vermeiden.

Noch ne Hürde? Ja, gerne!
Bei dem Bausatz bietet sich die Möglichkeit, vorne wie hinten andere Leuchten an zu bringen.
Das sind natürlich wieder Anbauteile... :S ...siehe Rückleuchten - rangeklebt mit p e r f e k t e r Linientreue :cursing:
Nicht nur rechts...


...na, auch links:

Ich will ja nicht verwöhnt werden :D

Na denn,...mit heiteren Schleifereien gehts dann weiter.

Bis neulich
:wink:


Ach, bevor ich's vergesse :pfeif: .
Wegen den Anpassungen der Anbauteile kann es möglich sein nein, ist fakt, ist es so, das ich hier und da von superduperoriginalzustand abweichen werde. Farbe, Polster, Trallala nahe am Original, aber wenns an eine leicht gesäuberte Optik geht (wie z.B. an den Rückleuchtenansätzen), dann "verbesser" ich das in meinem Sinne. Nur der vollständigkeitshalber für die Könige des Dschungels oder die sich-ihrer-eigenem-Namens-nicht-sicher-sind-Users erwähnt.

Beiträge: 2 009

Realname: Henrik

Wohnort: Laichingen, auf der Alb

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Januar 2015, 17:47

Hi

Tolles Modell und ein gut angefangener BB. Ich habe genau dasselber Modell in den 1990ziger Jahren gebaut, allerdings ist er mittlerweile im Modellbau Himmel. Mir gefielen damals vorallen die zu öffnenden Türen. Ich bin gespannt wie es weiter geht... :)

3

Donnerstag, 1. Januar 2015, 17:47

Wow, sieht definitiv nicht nach einem entspannten Zwischendurch-Bau aus, bin gespannt welche Überraschungen noch kommen.

Gruß

Marcus

4

Donnerstag, 1. Januar 2015, 18:04

Den hatte ich auch mal, schönes Modell, obwohl mir mittlerweile die Sedans von Revell besser gefallen. Die Farbe passt aber warum hast du denn die Wöbungen auf den Kotflügeln weggeschliffen? Ich hätte die nach dem Schleifen wieder aufgebaut, denn die gehören da hin, ist auch in 1/1 so. Sorry für den Klugschi...und weiter so.
Bis dahin..... :wink:


Ignoranz ist wunderbar......bis man selbst Hilfe braucht......... ;)

5

Donnerstag, 1. Januar 2015, 20:31

Hallo Dominik

Ach, bevor ich's vergesse :pfeif: .
Wegen den Anpassungen der Anbauteile kann es möglich sein nein, ist fakt, ist es so, das ich hier und da von superduperoriginalzustand abweichen werde. Farbe, Polster, Trallala nahe am Original, aber wenns an eine leicht gesäuberte Optik geht (wie z.B. an den Rückleuchtenansätzen), dann "verbesser" ich das in meinem Sinne. Nur der vollständigkeitshalber für die Könige des Dschungels oder die sich-ihrer-eigenem-Namens-nicht-sicher-sind-Users erwähnt.


Meines Wissens gibt es doch eine Voreinstellung hier im Forum, wo man Komentare von gewissen Leuten ausblenden kann, von denen man nichts lesen möchte. Wieso machst du nicht Gebrauch von dieser Funktion :nixweis:

Grüsse
Carlo

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 876

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

6

Freitag, 2. Januar 2015, 00:08

Nabend zusammen, freut mich, das ihr dabei seit :ok:

In der tat, er ist nicht für mal so zwischendurch...Ich dachte auch, das wird eine schnellere Nummer...

Fabian, du meinst die Zierleiste auf den kotflügel, wa? Die hab ich tatsächlich in meinem schleiffieber total vergessen, wieder auf zu bauen :bang: . Das muss ich wieder ran machen. Das wäre ja was geworden...handelt es sich um eine "kante" im Blech. Hab da gerade nochmal ein Auge auf das original geworfen :five: :ok:
auch geb ich dir recht mit Revells Ford. Der ist besser, ich mag jedoch immer die alten Bausätze...wenn auch noch die Türen aufgehen... :love:

Carlo, du meinst die ignore-Liste. Nö, die nutze ich nicht. Ich will nur damit deutlich machen, das ich hier im Gegensatz zu meinem Charger vom Original abbweichen werde, wo es mir "sinnvoll" erscheint. leichtes customizing oder wie das heißt...So wie an den Ansätzen der Rückleuchten. Da gibt's dann keine feine Sicke mehr wie es da sein soll. Wenn mir vielleicht im weiteren Verlauf die Stoßstangen zu breit erscheinen oder zu weit abstehen, korrigiere ich das halt auch. Wenn's nicht original so ist aber der Optik nutzt...

Ab und an geht mir gesulz, das nichts zum Thema beiträgt oder nichts konstruktives enthalten auf die Eier. Gedankenaustausch zum Bau oder Original sehe ich immer gerne. Konstruktive Kritik ebenfalls - hab ich kein Problem mit. Belangloses Blabla...um den heißen Brei am besten und in der dritten Person...darauf kann ich verzichten. Bin nun mal so. 8|

7

Freitag, 2. Januar 2015, 03:01

Moin Dominik

Ich finde den alten AMT nicht schlecht, insbesondere auch weil die Tür'n offen dargestellt werden können wenn man möchte. An der geliebten Spachtel- und Schleif-Arbeit wirst du aber viel Spaß haben, bei meinem sind alleine, ich hab' extra nochmal nachgezählt, sieben Dellen alleine in der Haube :roll: .

Grüße - Bernd

Beiträge: 2 832

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. Januar 2015, 04:26

Natürlich schau ich auch mit zu :ahoi:

Ich wünsche dir noch ein frohes neues Jahr und viel Geduld beim Schleifen und Spachteln :cracy: ;)
The "Earth" without "Art" is just "Eh".

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 650

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

9

Freitag, 2. Januar 2015, 10:48

Howdy Dominik :wink: ,

Junge, Junge, das geht hier aber schon gut voran.

Das muss ich wieder ran machen. Das wäre ja was geworden...handelt es sich um eine "kante" im Blech. Hab da gerade nochmal ein Auge auf das original geworfen :five: :ok:

Da bin ich aber froh, so schnell konnte ich da jetzt gar nichts zu schreiben und zack hat es sich auch schon wieder erledigt, gut so :ok:

insbesondere auch weil die Tür'n offen dargestellt werden können wenn man möchte.

Da muss ganz ehrlich gestehen, das ich das nicht wusste. Ich hab meinen seit wer weiss wievielen Jahren verschweißt im Lager liegen. Es war mir gar nicht klar, welches Schätzchen ich da habe. Jetzt bin ich natürlich erst recht gespannt auf Deine Fortschritte hier und werde noch heute mal den Karton aufmachen ;)

So long

Matze

10

Freitag, 2. Januar 2015, 21:24

hier werde ich auch mal mit zuschauen - sieht interessant und vor allem recht informativ aus

11

Samstag, 3. Januar 2015, 17:51

*Zuguck* Ist ja klar. Bin gespannt, was Du so korrigierst

12

Samstag, 3. Januar 2015, 19:17

korrigieren wird nicht allzuviel werden, da ich deine Meinung teile - das Modell muss Dir gefallen, da dürfen auch kleine Abweichungen zum Original vorhanden sein :thumbsup:

13

Samstag, 3. Januar 2015, 23:02

bei solchen Kisten schau ich immer zu :thumbup:
Gruss
Axel

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 876

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 8. Januar 2015, 18:08

Tach zusammen :wink:

schön, das Ihr dabei seit. Ein wenig...aber nur wenig gehts weiter.

Nachdem mich Fabian auf die Kotflügelkante aufmerksam gemacht hat, brüte ich das momentan aus. Bilder gibts, wenns getan ist :pfeif:

Dennoch hab ich kleine Erfolge an der Karosserie zu verzeichnen.
Das sind die Rückleuchten, die so gut passten. Nach gewissenhafter und vorsichtiger Schleifarbeit siehts schon mal garnicht so schlecht aus.
Rechts:



Links



Schwierig ist halt das Schleifen um die Schriftzüge nicht zu beschädigen.
Nach einen (oder mehrerem?) Spachtel und wieder schleifen bin ich soweit zufrieden...



und noch nicht verschliffen


Nach allgemeiner Befundung für "gut gemacht" habe ich die Stellen gefüllert...

...mal rechts...

...und links:

Die leiche Sicke, die normalerwesie da rum läuft bleibt weg. Das meinte ich auch eingangs mit den kleinen Optimierungen, was mir besser gefällt.
Kleine Kerben ergeben hilflos sich nach dem Naßschliff, da bin ich zuversichtlich. "war schon immer so" :)

Zwischenzeitlich habe ich noch den Motorblock zusammen gessetzt - wundersamerweise ohne bedenklichen Versatz:

So kann er alsbald grundiert und lackiert werden.

Das ohne bedenklichen Versatz trifft jedoch nicht auf die Hinterachse zu :motz: . Versatz am Gehäuse...

...und außenseite (was da zumindest weniger tragisch ist):

Nach Feilen und Schleifpapierorgie bin ich zufrieden:


Auch wenn am Ende eh keiner mehr drunter schaut :nixweis: ...Gewissen beruhigt :D - der Füller und naßschliff macht den Rest.

Mehr gibts nicht. Wie gesagt, die Kotflügel kommen die Tage, dazwischen vertreibe ich mir die Zeit mit den anderen Bauteilen, die mir in die Finger fallen...
Einzig die Farbbeschaffung in so einem mintgrün ähnlichen Ton beschäftigt mich noch. Spraydose, nicht airbrush ist mein Steckenpferd.

Bis neulich :wink:

15

Donnerstag, 8. Januar 2015, 21:03

Dann schau doch mal bei Tamiya rein. Dort gibt es den Farbton "coral blue", der dürfte ähnlich sein, vielleicht passt er ja.
Mess with the best - lose like the rest!

weissnix

unregistriert

16

Freitag, 9. Januar 2015, 01:01

bei porsche in der ersatzteilabteilung könntest du auch die dose bekommen, der farbton ist mir aber auswendig nicht geläufig - war gerne auf carreras zu finden...

17

Freitag, 9. Januar 2015, 01:29

Moin Dominik

Hinten Links ist noch eine größere Kerbe im Material neben der Kofferraumsicke Richtung Rücklicht, aber das hast du sicherlich schon gesehen.

Wenn du nichts passendes an Lackdosen findest könnte der Weg zu einem Autozubehörhandel Erfolg versprechen, einige füllen dir auch jeden Farbton in Spraydosen um, aber leider kosten die richtig Euronen. Die Farbdose für meinen Postbulli lag' bei 18,- :huh: .

Grüße, Bernd

18

Freitag, 9. Januar 2015, 11:57

Ja, die 18 Euro habe ich auch für meinen Porsche (gelb) bezahlt. Ist leider so und da muss man mal die Zähne zusammen beißen. Sauerei :!!

Welche Spachtelmasse hast Du denn? Ist die richtig fein und lässt sich gut schleifen? Nass? Was hast n da :hey: ?

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 876

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

19

Freitag, 9. Januar 2015, 21:28

Tach zusammen!
Danke Euch für das Hirnstürmen. Das hat geholfen! :five: :five:

Ich habe heute einen RAL Katalog rausgezerrt, der mir auf Eure Tipps hin eingefallen ist. Mein Hirn hat ab und an komische Impulse nötig... :nixweis: ...nun werde ich drei Farben bestellen und die annähernd korrekte wählen.

Ansonsten bleibt nur der Weg zum Lacker, wo ich schon für den General die exakte Farbe (nach deren Farbnummer) mischen lies.

Bernd, die Kerbe war ein ausrutscher, als ich die Sicken nachgezogen habe. Die ist mittlerweile weg - Adlerauge ;)

Christian, Spachtelmasse reiche ich nach. Ist Feinspachtel, fertig in der Tube. Ich verdünne sie ein wenig, das sie besser zu händeln ist. Reiche ich nach mit den Kotflügelkanten.

Was mich aber mehr anfault derzeit ist, das ich nicht lackieren kann. Zu kalt, zu naß...mach das ja an der frischen Luft als Dosenkind... :will: . Darum schleppt sichs mal wieder...

20

Samstag, 10. Januar 2015, 07:01

Feinspachel aus der Tube benutze ich auch ab und an. Ist der Presto NC-Kombi-Glättspachtel, laut Tube nach 2 bis 3 Stunden schleifbar, aber da ich den sowieso wenn er zum Einsatz kommt nur dünn auftrage schleife ich auch schon mal früher wenn ich gerade Zeit habe :rot: . Wenn nicht dann erst am nächsten Tag, oder am übernächsten, oder ... :pfeif: .

Grüße, Bernd

21

Samstag, 10. Januar 2015, 07:11

Hallo Dominik,

urlaubsbedingd geselle ich mich hier etwas verspätet dazu. Schaut bisher sehr gut aus! Ein schöner Baubericht, zumal er von Anfang an vom Bau berichtet :ok:

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

22

Samstag, 10. Januar 2015, 19:53

Was mich aber mehr anfault derzeit ist, das ich nicht lackieren kann. Zu kalt, zu naß...mach das ja an der frischen Luft als Dosenkind... :will: . Darum schleppt sichs mal wieder...


wie wahr, wie war :lol:

hast Du denn keinen Raum - oder ähnliches? Ich bevorzuge es auch, lackiere aber meist nach Feierabend auf Arbeit - konstante Temperatur, korrekte Luftfeuchte, wenig Staub (kein Teppichboden)...geht natürlich nur, wenn die Kollegen im Feierabend sind - am nächsten mrogen riecht man (meist) auch nix mehr :lol:

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 876

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

23

Montag, 12. Januar 2015, 13:56

Ich nutze Spachtel aus der Tube von "K". Die selben halt wie die Lacke aus dem Hause Kwasny.

Einen Kellerraum für die Lackierarbeiten mit Dose hab ich nicht zuhause...ich denke die ganze Zeit über eine Abzugshaube in den Lichtschacht nach...mal sehen. Es kommen ja wider etwas schönere Tage und solange vertreibe ich mir die Zeit mit Schleifen oder Altbaustellen...
Lackieren auf Arbeit wird wieder aktuell. Muss halt den Kram einpacken.

Nachschlag folgt die Tage ;) Bis denn :wink:

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 876

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

24

Freitag, 16. Januar 2015, 18:40

'Nabend :wink:

Ich bin soweit. Ein annähernd "so lasse ich das mal" Erfolg bei den Falzen der Kotflügel.
Aber zäumen wir mal das Pferd nicht von hinten auf.

Zuerst habe ich mir ein Rundmaterial geschnappt...

...und habe es einseitig flach geschliffen:


Das habe ich nun grob an mal geschaut, ob die Dicke so hinkommt...

...zum Scheibenrahmen hin noch angeschrägt...

...und drauf gepappt:


Aber Halt!
Das ich nicht mit Kleber herumschmiere wie bekloppt, die Finger noch dazu einsaue und die Karosse beim hantieren ebenfalls mit unbeabsichtigten Klebetapsern beglücke, habe ich auf meinem Bastelbrett die Klebeseite mit Kleber benetzt...

...jaaaa....schön druff mit dem Papp...
...und dann auf die Klebeseite abgelegt,,,

...das nicht mehr als nötig auf dem Plastikstreifen bleibt.
Diese Leisten habe ich dann erst angeklebt.
Die Überstände vorne habe ich nach paar Tagen abgelängt...

...und damit begonnen, sie wieder herunter zu schleifen:



Jetzt dann zu meinen Spachtelkünsten :abhau:


Nach ewigen Wiederholungen der Übung Schleifen-Spachteln (mit meinen verwendeten Hilfsmittelchen)...
Schleifkram...

...und Spachtel:

...bin ich der Meinung, das das gediegene Ergebnis gar nicht mahl soooo schlecht geworden ist. Mal links...

...und rechts:

Nach Tagen dann mal grundiert:



Es fehlt noch an der rechten Kante eine korrektur, die man jetzt besser erkennen kann.
Soweit finde ich das o.k. :ok: Nicht ganz authentisch, aber o.k.

Dann noch einen kurzen Blick auf die Rückleuchte links erhascht...

...ist der Schnitt fast weg. Nach dem Naßschliff vor dem Lackieren sollte das Geschichte sein Bernd ;)

Flott, flott, das wars von hier.
Bis neulich :wink:

weissnix

unregistriert

25

Freitag, 16. Januar 2015, 20:02

dominik, es gibt auch halbrundes material in plastik, spart extrem arbeit, und auch geld, wenn man sonst die hälfte der runden stäbe wegwirft, sprich abschleift...
hast du mit plastikkleber gearbeitet oder superkleber auf grundierung?

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 876

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 18. Januar 2015, 10:18

Stimme ich Dir zu Imre, halbrundes Profil hab ich keines zur Hand gehabt :rot:

Die Leiste habe ich mit dem braunen Kleber von Faller verklebt. Mit dem habe ich sehr gute Erfahrungen auch bezüglich Resin <-> Plastik. Die Klebeflächen schleife ich bei so Sachen immer vorher an - also auch die Grundierung, lasse kurz einwirken (ablüften) und dann mit Nachdruck anbringen. Hat gehalten ^^

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 650

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 18. Januar 2015, 10:51

Howdy Dominik :wink: ,

das Du Dir das hättest sparen können, weißt Du ja selber am Besten. Die Rettungsaktion war allerdings von vollem Erfolg gekrönt :ok: . Jetzt bin ich mal gespannt, wie es weitergeht. Hast Du schon die Entscheidung für die Lackierung getroffen? Da kommen ja mehrere RAL Farbtöne in Frage:

5018 Türkisblau
5021 Wasserblau
6000 Patinagrün
6016 Türkisgrün
6033 Minttürkis
6034 Pastelltürkis

Naa ?

So long

Matze

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 876

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 18. Januar 2015, 11:49

Servus Matze, :wink:

ja, bei den RAL-Tönen haben wir uns umgeschaut. Da gibts die
6027 lichtgrün
6019 weißgrün
....hmmm....werde ich mal mit Deine zu Rate ziehen. Hab ja noch keine Bestellt :pfeif: ;)

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 876

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 18. Januar 2015, 18:09

So, werte Gemeinde :wink: , komm ich mal zu einem kurzen Update anstatt nur blabla. ;)

Der Bausatz strotzt nur so von Passgenauigkeit bisher. Bisher? Jap...immer noch.
Anmerkung: Die Tage ist ein weiterer Bausatz des Fairlane eingetrudelt bei dem ich dann sehen werde, ob die Passung auch so ist, oder das ich eine Ausnahme hier habe. Zu gegebener Zeit check ich das, wenn er gebaut wird.

Neben dem schleifen des Falzes auf den Kotflügeln habe ich mal die Sitzbank und weitere Innenausstattungsteile geschnappt, um sie "mal kurz" zusammen zu kleben und grundieren...
Bei dem Blick in die BA rein als Interesse...

...fielen mir dann drei Pedale und der Schalthebel der Automatik auf. Fehler? Na, ich denke, das das linke Pedal für die Feststellbremse ist, die beiden anderen (rechts) für Schub und (das mittlere) für "ach, da bremse ich doch mal vorausschauend".
Reine Vermutung.

Zurück zur Sitzbank.
Unter Druck habe ich sie verklebt...

...in der Hoffnung, das ich unter Verwendung von "gut Kleber" nichts Spachteln muss.
Nun ja... :huh: ...wen wunderts:


:thumbsup: sehr geil. Endlich wieder was zum korrigieren.
Und was noch ärgerlich ist, das die Passung auch vor dem schönen Sitzmuster nicht halt macht:


Na dann. Schon mal verschliffen...

...ging es fast (das ist die bessere Seite) ohne Spachteln - was ich mir eher wünsche. Deswegen verwende ich da mehr Kleber ;) .
Ein wenig gespachtelt rechts...

...ein wenig mehr links...

...ist das okilidokili.
Die Oberseite hat mir ein wenig mehr Improvisationskunst abverlangt, aber da ich ja ein Held im Erdbeerfeld bin...

...ist das mit Zuhilfenahme von Diamatfeilen, Schleifpapier doch gut gelungen.
Wenn Farbe drüber ist, sieht man das (hoffentlich) eh nicht mehr.

Sodele, das wars von dieser Baustelle. Beim General gehts auch gleich weiter.

Bis neulich, wenn die Karosse weiß erstrahlt (als Basis) :wink:


Nachtrag.
Matze, nachdem ich Deine Farbtöne verglichen habe, tendiere ich doch zu den meinen beiden. Die gehen mehr in die Richtung pastellfarben und sind nicht so kräftig. ;)

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 650

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 18. Januar 2015, 20:28

Howdy Dominik :wink: ,

respektiert und akzeptiert. Hauptsache Doppelgarage :ok:

So long

Matze

Werbung