Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

muellerk

unregistriert

91

Sonntag, 29. März 2015, 23:10

Danke euch !

@ Jörg Abholen... da hast du aber ne ganze schöne Strecke zum fahren !

@Erich Danke für die Erklärung ,nimmst du diese Politur nur für Klärsichtteile oder auch beim Lack (Hab´s bei mir probiert, finde es gut ) .

@Heiko Gab keine Sinkstelle, dies war ja das verrückte, war erhaben und was noch viel schlimmer war, es hat die Polierfarbe verändert !
Hast du Gussäste die dicker als 4 mm sind ,habe bei mir alles durchgemessen, alles 4mm dick.

Jo gell, lecker...... die Mattschwarze MV Augusta :D du solltes erst mal meine blaue Harley sehen 8)

Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

92

Sonntag, 29. März 2015, 23:51

Größer als 4mm wird es kaum geben, reicht aber für die meisten Behälter. Die modernen MotoGP Granaten haben eh immer die saugfähigen Überzieher auf dem Ausgleichbehälter, wobei das auch schon in den 80igern hier und da zu sehen war. Für die Zukunft werde ich mir aber auch mal ein paar Acrylglasstäbe besorgen, dann deck ich auch die großen Behälter ab.
Ja, die Chemie gibt uns immer wieder Rätsel auf, mit was hast Du denn Da geklebt?

Stell doch die Modelle mal in der Gallerie vor, würde mich freuen.

Grüße

HH

93

Montag, 30. März 2015, 01:12

Hi Karlheinz,

schön, dass es funktioniert hat. Ich nehme diese beiden Mittel nur für die Klarglasteile. Für den Lack nehme ich zuerst die Politur und nachher gehe ich noch mit diesem Mittel drüber:
http://www.amazon.de/SONAX-XTREME-Brilli…=sonax+nano+wax

Ich habe den Kratzerentferner aber noch nicht auf Lack ausprobiert, mal versuchen, danke für den Tipp.
Liebe Grüße, Erich

Beiträge: 444

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

94

Freitag, 3. April 2015, 11:17

:wink: Moin,Karlheinz!

Richtig Klasse,Dein Renngerät!
Das mit der an der Trennstelle zersägten Verkleidung habe ich mal an einer 500er Revell-Cagiva gemacht,allerdings bei weitem nicht so detailiert wie das was Du hier zeigst.
Für die Verbindung der Verkleidungsteile würden mir diese kleinen drehbaren Schnellverschlüsse mit klappbarem Ring einfallen,ich meine sowas mal im Auto-Sektor als Ätzteile gesehn zu haben,weiß allerdings um`s Verrecken nicht mehr wo das war...

Burkhard

h@mmerhand

unregistriert

95

Freitag, 3. April 2015, 13:18

Karlheinz, ich glaube Burkhard meint die hier: http://www.hiroboy.com/catalog/product_i…roducts_id=3214

Zum Befestigen ist das aber nichts, sieht nur hübsch aus :grins:


Grüße


HH

muellerk

unregistriert

96

Freitag, 3. April 2015, 16:22

Hallo Burkhard
Ja so in die Richtung habe ich was gemacht, nur selbst gefrickelt und unterm Strich kann ich sagen es wäre aber besser gewesen ich hätte von Anfang an das gemacht was Heiko meinte, Richtige Schrauben, nur da hatte ich noch keine und war noch auf Oob eingestellt .
Das Ärgert mich jetzt tierisch, denn alles was ich bis jetzt mit diesen selbstgeschnitzten Schrauben (Sheet 0,15mm 1,2 mm Ø) gemacht habe, gefällt mir nicht :cursing:
Muss es jetzt aber so lassen, sonst fahr ich das Ding noch an die Wand !
He Heiko siehst du, habe mit dem Ständer angefangen und das ohne Plan 8| .....

h@mmerhand

unregistriert

97

Freitag, 3. April 2015, 19:09

Plan muss nicht immer, Karlheinz, ich mach auch viel aus dem Bauch :D

Das mit den ganzen Zurüstteilen mach ich ja auch noch nicht so lange. Als ich von 1/72 zu den 1/12ern gekommen bin, dachte ich auch, wozu wieder mit PE-Teilen bauen, bei dem Maßstab ist der Bausatz detailliert genug. Na und irgendwann hab ich dann versucht, die angedeuteten Schrauben mit einem winzigen Punkt Farbe hervorzuheben. Nach zig Fehlversuchen hab ich es zunächst gelassen, dann nach Alternativen gesucht. Dadurch bin ich dann in Foren wie diesem gelandet, wo ich das erste mal in diese Superdetaillierung eingestiegen bin. Ich hab da zunächst alle für völlig bekloppt gehalten, bis ich dann langsam begriff, dass ich das auch tun muss, wollte ich jemals mit meinen Ergebnissen zufrieden sein. Und heute bin ich auch so ein Bekloppter :grins: . Natürlich geht für die ganze Detaillierung auch 'ne menge Geld drauf, aber bei welchem, ernsthaft betriebenen Hobby nicht? Mit der Zeit kann man dann aber auch einiges selber machen, siehe Zugfedern. Und irgendwann passt das auch mal mit der Zufriedenheit.

Also, mach Dir keinen Stress, die Kawa sieht super aus :ok:

Beim nächsten Projekt kannst Du dann alles noch besser machen, was Dir diesmal selbst noch nicht gefällt. Die Übung mit den selbstgeschnitzen Schrauben war auch nicht umsonst, genau sowenig, wie mein selbstgebauter Luftmatratzensitz 8| .


Grüße vom Sachsenring


HH

muellerk

unregistriert

98

Samstag, 4. April 2015, 12:36

Danke für die Aufmunterung Heiko, der Ständer sieht auch schon wieder ganz anders aus :D
So wieder ein bisschen weiter.
Jetzt noch die Elektrik dann bin ich mir dem Kabelgedöns durch, aber langsam dreh ich bei dem Fitzelzeugs am Rad :wacko: und das zieht sich sooo in die Länge .


h@mmerhand

unregistriert

99

Samstag, 4. April 2015, 15:02

Sieht wie immer gut aus, Karlheinz :ok: Die Kabel und Seilzüge wirken authentisch :thumbsup:

Na bei den Rennern in den 80igern hielt sich das mit den Kabeln doch noch in Grenzen. Wenn Du mal einen modernen MotoGP Racer bauen solltest, ist das schon mal eine Aufwärmübung. :grins:


Grüße vom Sachsenring


HH

muellerk

unregistriert

100

Samstag, 11. April 2015, 11:51

Danke dir Heiko !

Juhu ! Mit der Elektrik bin ich fast fertig, nur noch ein Kabel auf der gegenüberliegenden Seite und das war´s .
Hier seht ihr dann auch das ich das Electronic Plug Set (inJörg´s BB schauen ) verwendet habe .
An den Kabelbindern bin ich ja fast verzweifelt, erst mit Maskierband probiert, hab´s aber nicht hinbekommen, dann dünne Streifen Tamiyaschläuche abgeschnitten ein kleinen Schnitt rein und konnte es so für mich bequem über die Kabel ziehen 8) .



Und hier seht ihr mal den Ständer,die Verkleidung verläuft an ihrer Unterseite zum Ständer parallel ,ist hier verrutscht .


h@mmerhand

unregistriert

101

Samstag, 11. April 2015, 12:04

Sieht nach einer gelungenen Operation aus, Karlheinz. Ist halt manchmal schwer, Lösungen zu finden, die maßstabsgerecht aussehen und sich auch herstellen lassen. Ich hab es bei Kabelbäumen auch ähnlich gelöst.

Wie willst Du das Bike am Ende präsentieren? Ich will für die M1er auch noch was Dio-mäßiges bauen, hab aber außer den Standardlösungen noch keine Idee...

Grüße

HH

muellerk

unregistriert

102

Samstag, 11. April 2015, 13:28

Ne Heiko habe mir da keinen Kopf gemacht ,Problem ...von Anfang an nicht .
Eigentlich woltte ich OoB bauen, wie sieht denn deine Standardlösung aus, vielleicht kann ich sie ja adaptieren ;) ?

Ähnlich gelöst,wie ähnlich denn ?
Bei den Bremskabeln z.B. ist es mir gelungen aus Isolierband Kabelbinder nachzubilden und auch zu befestigen aber bei 5 Kabeln hatte ich irgendwie keine Chance .
Das nächste mal werde ich es mit den Schrumpfschläuchen aus dem Electronic Set ausprobieren, darf nur nicht vergessen sie VORHER drüber zu ziehen .
Gruß Karlheinz

Beiträge: 2 529

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

103

Samstag, 11. April 2015, 13:32

Sieht einfach klasse aus, die Kabel kommen hammer rüber :thumbup:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

h@mmerhand

unregistriert

104

Samstag, 11. April 2015, 14:23

Gut dass Du das Thema Diorama nochmal hinterfragt hast. Die Fotobox mit der Garagentür (meinte ich mit Standardlösung: http://www.scaleproduction.de/product_in…fotobox--1.html) scheint es nur in 1:24 zu geben. So was könnte man auch hochskalieren für 1:12, aber naja, so richtig will mir das auch nicht gefallen. Eigentlich sollte es schon recht kompakt werden, sonst verstopft das nur die Vitrine. Vielleicht bau ich auch eine kleine Base aus Tränenblech, das hatte ich mir schon mal dafür besorgt.

Die Kabelbinder auch mit Schrumpf- und Vinylschläuchen und wenn es noch dünner werden sollte mit 0,1mm Draht.

Ja , manchmal hab ich ein Talent Fragen aufzuwerfen.... :grins:


Der Ständer entwickelt sich auch ganz gut :ok:


Grüße


HH

Beiträge: 444

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

105

Samstag, 11. April 2015, 20:24

:wink: Moin,Karlheinz!

Sieht fantastisch aus,Deine Elektrik- und Bowdenzug-Arie !

Wegen des Dioramas:Habe auch mal versucht,ein "Universal-Diorama" in 1:9 zu bauen.Die Rückseite meiner Werkstatt,mit zu öffnenden Türen/Toren u.s.w.
Größe der Box:100x50x50 cm ,und zum Fotografieren eigentlich immer noch zu klein.Eines der ganz wenigen Projekte,die ich (nach ca.3 Jahren) bis heute noch nicht richtig zu Ende gebracht habe.Wenn`s Dich nicht stört,kann ich gerne nochmal ein oder zwei Bilder hier reinstellen,vielleicht ergibt sich `ne Idee...

Grüße,Burkhard :respekt:

muellerk

unregistriert

106

Samstag, 11. April 2015, 23:13

Danke euch !
@Heiko Ah man 0,1 Draht habe ich jetzt auch, und probiert ..... da dreh ich am Rad :cracy: und die Standardlösung find ich ganz Ok ,habe das auch schon öfters hier im Forum gesehen, nur ob da eine Bike so richtig davor passt ??

@Burkhard 100x50x50 cm.... das Teil ist ja Riesig und das reicht nicht zum Fotografieren ? Ok zeig mal, vielleicht kann man ja was abkupfern ;)
Gruß Karlheinz

107

Sonntag, 12. April 2015, 22:37

Hallo Karlheinz,

hab es schon in Jörg's BB geschrieben, aber ich wiederhole mich gerne: Auch hier sehen die Kabel einfach zum Niederknien aus.
Hast du da Vorlagen dafür, oder sind die Kabelwege "erfunden"? Bei so alten GP Rennern sieht es ja mit Quellen nicht immer so üppig aus...

Die Verkleidung sieht auch sehr gelungen aus. Toller Glanz.


Gruß,
Bob

muellerk

unregistriert

108

Sonntag, 12. April 2015, 22:48

Danke dir Bob
Ja habe mir ein Buch besorgt, die Ausbeute im Internet war zu gering und nachdem ich gesehen habe was man hier so baut musste ich ein wenig pimpen .
Das Buch ist Racers Volume 06 ,falls du mal Bilder benötigst .....einfach Fragen :wink:
Gruß Karlheinz

muellerk

unregistriert

109

Dienstag, 14. April 2015, 20:37

So hier mal der fertige Ständer, besser gesagt der halbwegs interessante Teil .


Hier mal der Tank,man könnte fast meinen er sei OK



Dann ein wenig drehen, sieht er so aus.



Wurde nun schon mehrfach abgeschliffen, überklebt, grundiert, nie nix zu sehen, dann Metalizer zum Schluß ....Resultat siehe Bild
Noch jemand eine Idee ,ansonsten lass ich das so ,weil so langsam zeigt der Tank schon leichte Auflösungserscheinungen .
Ich denke ja, dass der Kunststoff an dieser Stelle einfach ein wenig Härter ist .
Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

110

Dienstag, 14. April 2015, 21:34

Boah, Kehlnähte vom Profi :ok:


Das mit dem Tank ist Mist, ich habe an meinem auch immer wieder Sinkstellen gehabt. Da hilft nur Grundieren, lange stehen lassen schleifen, Grundieren, lange stehen lassen..... Irgendwann kommt das mal zur Ruhe und erst dann das Finish drauf. Beim Schleifen möglichst nicht bis durch
auf den Grund und die Grundierschichten dünn, aber dafür viele. An den scharfkantigen Aussparungen immer wieder nacharbeiten, damit nicht alles verrundet.

Grüße

HH

111

Dienstag, 14. April 2015, 22:08

Hallo Karlheinz,
ich glaube ich würde es so lassen bevor alles nur noch verschlimmbessert wird.Zumal ich glaube das das aus normalem Betrachtungsabstand eh nicht wirklich sichtbar ist.Das dumme ist halt nur......man weiss es selber.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

muellerk

unregistriert

112

Mittwoch, 15. April 2015, 18:04

Hallo Heiko
Wie lange ist lange ?
im Schnitt war es 1 Woche ,also Grundieren, stehen lassen, lackieren und ist jetzt stärker zu sehen als beim ersten mal X( .

Hallo Rudi
Denke ich werde es so machen wie du es gesagt hast, Finger von lassen und mal ne Woche anschauen, dann hab ich mich auch dran gewöhnt !
Sind eh nur noch wenige Teile und dann ist sie fertig .

Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

113

Mittwoch, 15. April 2015, 21:24

ja so genau lässt sich das nicht sagen, das Beiboot stand teilweise mehrere Wochen. Ich glaube um wirklich sicher zu gehen sollte man die Grundierung schon mal richig polieren, um zu sehen, ob unebene Stellen bleiben. Dann ggf. wiede aufrauhen und lackieren. Ich habe jetzt erst wieder feststellen müssen, dass auch eine seidenmatte, gleichmäßig aussehende Oberfläche einige Fehler versteckt hat.

Grüße

HH

Beiträge: 444

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

114

Donnerstag, 16. April 2015, 20:30

:wink: Moin,Karlheinz!

So,hier die schon angedrohten Dio-Bilder.Die Idee dahinter:eine Universal-Diorama-Box(mußte das Teil erstmal ausgraben und grob alles hinstellen),die so groß ist,daß man mit der Kamera quasi " um`s Moped laufen " kann.Schwierig ist der schräge Hintergrund,der immer irgendwie zu nah oder verzerrt wirkt :idee: ,aber ich arbeite dran....
Wenn das Mistding bloß nicht so riesig wäre :bang: .Vielleicht hat ja jemand `ne bessere Idee,bei mir klemmt das Teil irgendwie seiz drei Jahren..





Wenn dich die Bilder in Deinem Bericht stören sag bitte Bescheid;ich nehme sie dann umgehend `raus.

Gruß,Burkhard

muellerk

unregistriert

115

Freitag, 17. April 2015, 06:39

Passt schon Burkhard .
Cooles Hinterhof Dio incl. Putzeimer in der Ecke, wohl gerade fertig mit dem Putzen ;)
Denke die stürzenden Linien wirst du da nicht in den Griff kriegen, wenn du deine Moppeds von fast allen Seiten knipsen willst (Viele Senkrechte und Waagerechte ).
Wenn du bei dem Konzept bleiben willst wäre meine Überlegung, niedriger machen, deinem Haus noch ein angedeutetes Dach verpassen und links und recht Bäume Zaun und ein Himmel dazu .
Und danke für´s zeigen !
Ich weiß jetzt sicher, bei mir gibts kein Allrounddio, macht mir zu viel Arbeit . ;)
Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

116

Freitag, 17. April 2015, 17:22

Hallo Karlheinz,

kann beim Fotografieren ein Tilt/Shiftobjektiv helfen oder ist das nur was fürs Große?

muellerk

unregistriert

117

Freitag, 17. April 2015, 20:49

Hallo Heiko
Wenn man jetzt direkt die Front Fotografieren würde könnte man sich mit so einem Objektiv begrenzt helfen....denke ich. habe ja selbst keins .
Und selbst wenn ,was so ein Teil kostet !!
Da würde ich ShiftN empfehlen, das funzt auf Softwareebene kostet nix und ich finde es für Architekturfotografie Prima,aber bei Dioramen, ich weiß nicht 8|
Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

118

Freitag, 17. April 2015, 21:02

Klar, die Dinger sind schon heftig im Preis. Ich habe vor einer Weile mal ein bisschen über den Sinn des ganzen Modellbaus nachgedacht und was davon bleibt. Ich denke, bei allem was man heute so an Material verbauen kann ist trotzdem unklar, wie lange man seine Modelle in perfektem Zustand halten kann. Ein Foto bewahrt hingegen den Zustand völlig zeitlos. Das war auch der Grund, warum ich mich entschloss in eine Fotoausrüstung zu investieren. Nun muss ich natürlich noch in die Kunst der Fotografie eindringen. Daher die Frage ob sowas im Maßstab überhaupt funktioniert. Und für den Anfang wäre mir das auch zuviel, aber später... wer weiß?

Grüße

HH

muellerk

unregistriert

119

Samstag, 18. April 2015, 17:07

Hallo Heiko
Hmm, über den Sinn habe ich nie nachgedacht ,praktiziere mehr einen an/aus Modellbau und bin gerade beim >an< und dabei den Tank zu verschlimmbessern.

@Mopped konnte das Teil nicht ansehen, also auf ein neues .

Bilder gibts keine, jeder weiß ja langsam wie der bescheuerte Tank :cursing: aussieht .
Mit der KR bin ich auch so gut wie fertig,wenn das mit dem Tank dann klappt, mach ich mal ein paar Bilder und bringe den BB dann zum Abschluss .
Gruß Karlheinz
P.S @ Heiko was macht deine DUC ?

h@mmerhand

unregistriert

120

Samstag, 18. April 2015, 17:14

Hallo Karlheinz, ich drück Dir die Daumen für den Tank.


Mich würde das auch wurmen, ich hab den Verkleidungskiel der Lorenzo M1 auch immer wieder nachgearbeitet, bis alles glatt war. Zusehen ist das kaum, es sei denn man legt einen Spiegel drunter. Aber ich wusste es und es hat mir keine Ruhe gelassen.

Ich werd gleich noch Bilder einstellen, ich bin beim Carbon (blödes Gefrickel)

Grüße

HH

Werbung