Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Sonntag, 8. März 2015, 18:13

Zum Thema Klarsichtteile: Ich verwende zum Schluß immer von Sonax eine spezielle Politur und Kratzerentferner der für Klarglasteile und Cabrioheckscheiben verwendet wird. Anschließend mit der Sonax Nano Autopolitur drüber und das Teil glänzt wie eine Schweineschwarte. Nur ein Tipp.

Hier die Links:
http://www.amazon.de/Sonax-305000-SONAX-…ratzerentferner

http://www.amazon.de/SONAX-XTREME-Polish…ords=sonax+nano
Liebe Grüße, Erich

h@mmerhand

unregistriert

62

Sonntag, 8. März 2015, 21:49

Genau so hatte ich das gemeint. Die Politur werde ich auch mal testen, klingt vielversprechend.

63

Sonntag, 8. März 2015, 22:04

@Heiko: Ich habe diesen Kratzerentferner schon bei einem echten Toyota ausprobiert und die Scheinwerfergläser (Plastikhauben) werden wie neu. Das Zeug ist echt super.
Liebe Grüße, Erich

muellerk

unregistriert

64

Sonntag, 15. März 2015, 16:23

Danke dir Erich, habe das Zeugs bestellt und auch schon hier, nur noch nicht angetestet, werde aber berichten.
So kleine Wochenendupdate, fast alle Decals sind angebracht .
Wo ich ein wenig erstaunt war, bei der KR 500 muss man die Weißen stellen vorlackieren, nur bei der Verkleidung hinten in der Mitte war der Decal weiß hinterlegt .
Als nächstes kommt dann Klarlack drauf ,wird auch schiefgehen ;( ist einer meiner Panikpunkte .

h@mmerhand

unregistriert

65

Sonntag, 15. März 2015, 17:42

Hast Du den Klarlack schon mal verwendet oder eher Premiere? ich würde auf jeden Fall mal mit dem Schutzblech beginnen, da ist der Schaden eventuell am geringsten. Wie Du weißt, nehm ich eigentlich fast immer Aquagloss. Aber selbst der hat mir schon ein Decal hochgeschwemmt, das am Rand nicht 100% gehaftet hat. Hat man aber nach 10 Klarlackschichten nicht mehr gesehen. Das mit dem fehlenden Weiß im Decal ist natürlich blöd. Hast Du zwischendrin nochmal geschliffen und Klarlack unter die Decals gemacht? Hatte ich auf jeden Fall bei den M1ern gemacht. So schaut das ganz gut aus. Das Adlerauge sieht aber 2 kleine Falten wo die Startnummer um die Ecke geht und am Höcker unter dem rot. Da musst Du wohl nochmal mit Softer ran. Wenn's nicht viel ist und am Ende genug Klar drauf ist geht es vielleicht auch so. Wie auch immer, wieder ein Meilenstein geschafft. Dann gehts ja langsam zum Finale, hast Du Dir schon Gedanken zum nächsten Projekt gemacht?

Viel Glück beim Klarlacken

HH

muellerk

unregistriert

66

Sonntag, 15. März 2015, 18:48

Hallo Heiko
Werde diesmal Klarlack von Zero Paints nehmen mit Mipa habe ich auch schon gearbeitet und nein, habe es nicht mit Klarlack hinterlegt.
Das habe ich bei letzten mal gemacht und da haben mir alle Decals Risse gebildet X(
Will aber nicht ausschliessen das der Fehler irgendwo bei mir liegt, Decals und Klarlacke, da hatte ich schon immer Probleme .
He du hast wirklich Adleraugen ,bei der Nummer hat mir der Decal ne Falte geworfen da hilft auch kein Weichmacher mehr und die andere Falte ,das kommt daher das ich den alten Decal (Du weisst ja ist ja die 2 KR 500) genommen habe und nach dem habe ich die Breite lackiert.
Und wie soll es anders sein, ist der neue Decal breiter :motz: man sollte halt ab und zu auch mal schauen was man so tut .
Habe es zwar überschliffen aber eine leichte Kante sieht man immer noch .
Mein nächstes Projekt.... hmm nein, habe aber noch einige Modellbauleichen im Keller, die will ich mal abarbeiten .

67

Sonntag, 15. März 2015, 18:51

Schöner Fortschritt, die Decals sehen wirklich gut aus. Bin gespannt wie es nach der Klarlackdusche aussieht.
Liebe Grüße, Erich

h@mmerhand

unregistriert

68

Sonntag, 15. März 2015, 19:01

Naja, shit happens :whistling:

Welchen Klarlack von Zero den 2K oder den "Normalen". Den 2K hab ich hier, aber auch etwas Schiss den zu verwenden (Ich hasse limitierte Verarbeitungszeiten X( ). Die Risse in den Decals könnten übrigens daher kommen, dass die nicht richtig trocken waren. Wenn oben und unten drunter der gleiche Lack ist sollte eigentlich nichts passieren. Beim Trocknen ziehen sich die Decals aber etwas zusammen. wenn das behindert wird, kann es schon Risse geben.


Grüße


HH

muellerk

unregistriert

69

Sonntag, 15. März 2015, 19:34

Danke dir Erich bin auch gespannt was so alles schiefgeht .

Zitat

Die Risse in den Decals könnten übrigens daher kommen, dass die nicht richtig trocken waren
Jo Heiko, die Vermutung habe ich auch, bin da zu oft zu ungeduldig !
Also von Zero Paint habe ich auch beide Lacke da ,dadurch das ich schon mit Mipa gearbeitet habe werde ich den 2k von Zero Paints nehmen .
Bei den 2 k Lacken musst du nur höllisch aufpassen mit welcher Pipette du wo reingehst .
Habe das letzte mal die Härter Pipette in den Klarlack getunkt und dann härtet der aus, das dauert zwar aber der Lack ist für die Tonne !
Denke übrigens das dich 2 k Lacke absolut begeistern werden ,härten schön aus, kann man Prima aufpolieren .

70

Sonntag, 15. März 2015, 21:13

Servus Karlheinz

Spitzen Arbeit wie immer :ok: Finde es beachtlich was Du aus den Alten Bausatz raus holst .
Was den 2 K Lack angeht benutze ich auch nichts anderes mehr nur das ich meinen vom Lackierer hole.

Gruß Jörg

PS .@ H@mmerhand die Verarbeitungszeit ist je nach Mischung min 45Minuten ohne das der Lack abbindet ( in einen Geschlossenen Behälter )
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

muellerk

unregistriert

71

Samstag, 21. März 2015, 20:02

Danke euch !
Kleines Wochenendupdate.
Die Lackierung war durchwachsen ,hat mir ein paar Monsterfusseln mit drauf gepustet und die Decals haben teilweise leichten Crackleleffekt ,denke das bekomme ich aber rauspoliert .
Bilder gibt es da später, der Lack soll erst mal trocknen .
Konnte aber den vorderen Kotflügel schon montieren und nun steht sie mal auf 2 Rädern .
Mein Versuch wie die hintere Abdeckung passt war auch nichts so eine tolle Idee, habe es fast nicht mehr runtergebracht und die Schweißnähte wurden teils beschädigt (Pfeil oben).
Hier Rächt sich das Klebeband !
(Pfeil unten) Meine erste Feder ,habe sie aber aus gezogenen Gießästen gemacht aus Kupfer oder Federdraht habe ich sie nicht festkleben können .
Das ich übrigens jemals so kleines Zeugs mit auf ein Modell bringe hätte ich auch nicht gedacht, aber wenn ich Jörg und Heikos Modelle so anschaue .......das sieht einfach Klasse aus .


Sorry, die Bilder sind nicht so dolle, musste mit dem ISO so weit rauf.

72

Samstag, 21. März 2015, 20:12

Hallo Karlheinz

Wie gewohnt von Dir ein Spitzen Update :sabber: :sabber: Das ganze Moped ist durch und durch Stimmig , ganz großes Kino mein Respekt hast Du .

Gruß jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

h@mmerhand

unregistriert

73

Samstag, 21. März 2015, 23:03

Hallo Karlheinz,

Mir gefällt die KR richtig gut :ok: :respekt:


Das mit den Flusen im Lack kenn ich nur zu gut, wir haben Langhaarkatzen! Ich hab immer Nadeln und Pinzette in Reichweite liegen. X(


Die Feder ist aus dem Gussast ganz gut gelungen. Was ich nicht so richtig verstehe ist, ist die als Aufhängung nicht ein wenig zu schwach. Ich kenne die Federn nur als Verbindungselement zwischen den einzelnen Auspuffsegmenten. ?(


Ich bin schon gespannt, wie die Lackteile aussehen, aber lass sie erstmal in Ruhe trocknen. :kaffee:


Grüße vom Sachsenring


HH




Beiträge: 2 529

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 22. März 2015, 15:41

Geiles Teil, diese Minifedern machen echt was her :sabber: :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

muellerk

unregistriert

75

Sonntag, 22. März 2015, 20:02

Danke euch !
Hallo Heiko
Die Federn sind ja auch nur Deko, die müssen nix halten .
Wollte die Kawa eigentlich nur aus der Schachtel bauen, so wie immer, habe mich von euch aber inspirieren lassen mich mal ein wenig mehr aus dem Fenster zu lehnen .
Die Halter(Feder) z.B hätte ich dann vor dem Lackieren angebracht, so klebe ich die Nackte Feder auf den Auspuff 8o ,deswegen auch keine Metall sondern Federn aus Gießästen .
So mit den Federn bin ich durch ,auf eine fertige kommen ca 2 kaputte Federn .
Im Grunde genommen eigentlich verrückt, das verschwindet nachher alles hinter der Verkleidung .

Beiträge: 445

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 22. März 2015, 20:50

Moin! :wink:

Schöne Arbeit,gefällt mir! :thumbup:

...Der Eine baut Winz-Federn,die man bald nicht mehr sieht,dem Anderen sind die Speichen 10/100 zu dick....
Hauptsache wir alle werden nicht irgendwann weggefangen und eingesperrt... :D :D :D

Grüße vonne Küste,Burkhard

h@mmerhand

unregistriert

77

Sonntag, 22. März 2015, 22:16

Hallo Karlheinz,

So genau hatte ich mir die Kawa gar nicht angeschaut, bei neueren Auspuffanlagen dienen die Federn dem Zusammenhalt der einzelnen Segmente. Damals halt zur Befestigung am Chassis. Wie auch immer, sieht gut aus :ok: Ich hoffe mal, das die Dinger auch auf Dauer halten.
Ich würde die Verkleidung komplett daneben auf einen Ständer setzen, zum Verstecken des Fahrgestells hast Du meiner Meinung nach zuviel Arbeit investiert.


Grüße vom Sachsenring


HH





78

Dienstag, 24. März 2015, 10:32

Zitat

Im Grunde genommen eigentlich verrückt, das verschwindet nachher alles hinter der Verkleidung .
Aber nicht aus dem Kopf !!!!!

79

Dienstag, 24. März 2015, 20:26

Absolut Teiles Ding. Das Bike schaut so was von echt aus, einfach irre! Gratuliere!
Liebe Grüße, Erich

Beiträge: 2 131

Realname: Andreas

Wohnort: Am Fuß der Eifel

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 26. März 2015, 10:33

Hallo Karlheinz,

habe Dich bis her sträflich vernachlässigt. Was für eine Sünde bei dem was Du hier zeigst. Bitte um Entschuldigung und harte und gerechte Bestrafung.... :roll:

Dein Modell gefällt mir an allen Ecken und Enden, tolle Details, super washing, klasse Lack, mit einem Wort: Hammer!

Nebenbei auch noch ein echt spannendes Vorbild mit einem aufregenden Motorkonzept. Du hast mich so angefixt, dass die Schachtel mit meiner KR 500 gestern von Nimpex geliefert wurde.... ;)

Danke wieder ein Bausatz mehr im Lager, aber: Meine Frau hat nur kurz geschimpft und dann gesagt "Ach nur (!) ein Motorrad, das ist okay!"

Geil oder, habe direkt die RD 500 hinterher bestellt... :D

4Zylinder2TaktGruß,

A.
Immer mit der Ruhe. Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht!


In der Mache: MAN F 2000 V10 (Langzeit- :roll: )Projekt und meine, ;) , "Affäre"

Manches noch auf Eis .... :rrr: ....aber langsam wird´s wärmer 8)

muellerk

unregistriert

81

Freitag, 27. März 2015, 13:57

Danke euch allen für die Netten Kommentare !

@Guzzifuzzi
He danke für´s vorbeischauen und du weist ja, Modellbauer sind alle irgendwie Gaga ,dies macht uns ja so liebenswert ^^ .

@DJEric
Danke dir !

@BorstenTorsten
Genau und Bilder habe ich ja auch noch !

@Heiko
Hmm das mit der Verkleidung werde ich mir überlegen müssen ,das Sheet hat nämlich durch die lackiererei sehr gelitten .(Da wo ich die Verkleidung getrennt habe)

@RODMAN
Danke für´s reinschauen und dem fetten Lob !
Freut mich das dir die KR so gut gefällt, wenn du magst kann ich dir ein paar halbwegs brauchbare Referenzbilder zumailen .
Anfixen .....bin unschuldig :whistling:

Gruß Karlheinz

muellerk

unregistriert

82

Freitag, 27. März 2015, 18:46

So schon wieder da, Verkleidung ein wenig aufpoliert und die Sheets mit Sekundenkleber behandelt, hat super geklappt, nun halten sie wieder ,möglichst bis zum fertigen Einbau .
Bei der einen Verkleidung muss ich noch mit Schwarz innen auspinseln ,da ist auch die 2k Lackierung von Vorteil.
Wenn die schön ausgehärtet ist kann man nachher gut die Schwarze Farbe, falls etwas auf die Aussenfarbe läuft ,wegwischen .
Bin hier offen für andere Ideen, die Pinselerei macht mich nie Glücklich .
Nun kommen noch die Nieten/Schrauben und davor gruselt´s mir jetzt schon, das Windschild ,bei den alten Bausätzen ist das voll bescheuert zum befestigen !




h@mmerhand

unregistriert

83

Freitag, 27. März 2015, 19:20

Das sieht doch richtig gut aus, Karlheinz :ok:

Farbe für die Innenseite ist zwar eine günstige Lösung, aber... wie Du schon selbst geschrieben hast. Eine Möglichkeit die ich bei meiner M1 (Estoril-Version.... da fällt mir gerade ein, der Baubericht ist auch noch nicht ganz fertig :bang: ) habe ich Innen alles mit Carbondecals tapeziert. war ne menge Arbeit von der man nicht allzuviel sieht. Die Verkleidung hängt dort auf einem Ständer. Bei Deiner Kawa könntes Du ja etwas ähnliches machen, auch wenn das früher kein Carbon sondern eher schwarz eingefärbtes Polyesther war. Eine Gewebestruktur von den Glasfasermatten gab es auch. Alles abkleben und mattschwarz mit der Airbrush würde auch gehen, macht aber auch viel Arbeit. Bei anderen Bikes hab ich die Verkleidung innen gleich mattschwarz gebrusht und dann abgeklebt, bis außen alles fertig war. Hilft Dir aber höchstens fürs nächste Projekt.
Ich setzt mal ein Bild von der Estoril rein, wenn Dich das stört, kann ich es wieder löschen, aber so siehst Du was ich meine:




Für die Schrauben ist eigentlich nur wichtig, möglichst mit dem gleichen Durchmesser bohren und möglichst von Innen Kleber oder Klarlack zum fixieren drauf.

Grüße

HH




muellerk

unregistriert

84

Freitag, 27. März 2015, 23:01

Hallo Heiko
Ne Stört mich nicht, übrigens schöne Schweißnähte hat der Ständer und bei der Gelegenheit habe ich gleich mal in deinen BB von der Estoril reingeschaut ,Top Arbeit hast du da abgeliefert !

Also abkleben tue ich nix mehr, da habe ich schon schlechte Erfahrung gemacht z.B Decals mit abgezogen uns so Krams :motz: !
Dies werde ich jetzt fertig Pinseln beim nächsten mal dann lieber .
Das mit dem Ständer habe ich mir schon Anfangs überlegt, als ich mir die KR500 von Maßstabsgeschädigter angeschaut habe, meine Überlegung war aber eher die Verkleidung in 2 Teile zu sägen um den Blick auf den Motor freizumachen.
Heieiei muss ich mir noch überlegen ob ich nicht doch noch einen Ständer baue um die Verkleidung dran aufzuhängen aber Scratch uhhh .
Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

85

Freitag, 27. März 2015, 23:23

Hallo Karlheinz,

Der Ständer war recht schnell gebaut, wichtig ist nur die Aufhängepunkte erst mal zu haben. Das mit den PE Schweißnähten habe ich da zum ersten Mal getestet. Freut mich, das Dir die M1 gefällt, das war mein Einstieg in die Detaillierung, bis dahin habe ich die Moppeds immer nur OOB gebaut.
Mit dem Abkleben, das würde ich auch nicht mehr riskieren. Die Verkleidung ist ja auch nicht so zerklüftet, da sollte das auch mit dem Pinsel ganz gut gehen.
Zersägen ( ;( ) bloß nicht! Da geht am Ende noch was schief. Das mit dem Ständer kriegst Du schon hin.


Grüße


HH

muellerk

unregistriert

86

Freitag, 27. März 2015, 23:40

Zitat

Zersägen (;( ) bloß nicht!
Heiko....
Zu spät ! Die habe ich gleich anfangs in 2 Teile zersägt, Sorry habe mich da ein wenig missverständlich ausgedrückt, die Verkleidung wäre ansonsten nur aus einem Stück, deswegen auch die Probleme mit dem Sheet .
Gruß Karlheinz

muellerk

unregistriert

87

Sonntag, 29. März 2015, 19:55

So Wochenendupdate
Heiko hier siehst du jetzt genau was ich gemeint habe ,habe Nachsicht, manchmal drück ich mich halt wie ein Pickel aus .
So ist das mir der Verkleidung gemeint, bin aber am überlegen eine Ständer für die untere Verkleidung zu machen ,mal sehen .
Was jetzt noch fehlt sind die Schraubendummys(Verkleidung)


Hier mal ohne Verkl. der Tankstutzen ist nur mal aufgestellt, weiß noch nicht wie ich den positionieren soll .
Den Bremsmittelbehälter habe ich aus Plexiglas nachgedreht ,das Bausatzteil war ja nicht zum aushalten !
Den Kotflügel musste ich nochmals entfernen, zwecks Bremsschlauchmontage .



Und Erich danke dir, diese Mittel zum Aufpolieren ist besser als meins, aber was nimmst du als erstes ?
Ok sind jetzt ein paar Fettflecken vom montieren drauf und die Acht incl. dem Gelben Decal habe ich aus der Mitte angeklebt, warum auch immer.


Und beim Tank kann ich von vorne Anfangen ,ich habe da ja noch was eingeklebt, dies verfärbt sich und arbeitet auch irgendwie mit dem Kunststoff .
Am Bild seht ihr was ich meine


Gruß Karlheinz

88

Sonntag, 29. März 2015, 20:26

Hallo karlheinz

Einfach nur schön was Du hier zeigst :love: :love: :love: sollte die KR zuviel Platz weg nehmen bei dir ich hole sie sogar ab :grins:

Gruß Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

89

Sonntag, 29. März 2015, 20:27

Karlheinz, super mal wieder deine Fortschritte. Respekt!

Wegen der Polituren:
- weiches Baumwolltuch (am Besten ein altes T-Shirt) mit einem kleinen Batzen Kratzerentferner aus der Tube drauf nehmen (ein halber kleiner Fingernagel voll reicht)
- dann das Klarsichtteil in kreisenden Bewegungen mit dem Tuch und mittlerem Druck einreiben, auch schön bis zu den Kanten.
- mit dem Tuch abpolieren und den Vorgang wiederholen
- dann mit einer sauberen Stelle vom Tuch gut nachpolieren
- dann die Nano Versiegelung gut schütteln.
- einen Tropfen auf das Baumwolltuch
- in kreisenden Bewegungen und mit sanften Druck einreiben
- gut nachpolieren und fertig ist das Teil
- am Besten Innenseite und Außenseite der Verkleidung behandeln.

Achtung beim Lack in dem Kratzentferner sind Schleifkörper drinnen, deshalb beim einreiben immer drauf achten, dass man auch von der Paste was unter dem Tuch hat.

Solltest du noch Fragen haben, einfach melden.
Liebe Grüße, Erich

h@mmerhand

unregistriert

90

Sonntag, 29. März 2015, 21:02

Hallo Karlheinz,

Schönes Update :ok:


Das mit dem Tank ist ärgerlich, naja Polystyrol ist eben nicht das unproblematischste Material. Warte auf jeden fall ein paar Tage, bis die Reaktion zum Stillstand gekommen ist, meistens schrumpft das Material ein bisschen und schwupps hast Du eine Sinkstelle unterm Lack. 8|


Die Sägeaktion, ja dann hab ich mich auch erinnert... :idee: . Wegen dem Ständer, das muss ja nichts aufwendiges sein.


Die Ausgleichsbehälter mach ich auch selbst, meistens klare Gussäste.


Na, ich denke, da hast Du es ja bald. Was sind das eigentlich für hübsche Sachen in Deinem Portfolio? Sieht ja lecker aus :sabber:


LG


HH




Werbung