Sie sind nicht angemeldet.

Fertig: Honda MVX 250F

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Sonntag, 3. Mai 2015, 13:23

@Karlheinz,

den Tipp mit den Decals find ich ja gut, aber derzeit fehlt es dafür an Sonne, und extra den Bau zu pausieren...?
Dann lieber Decals mit mit etwas Gilb...
Ich hab ja noch reichlich alte Bausätz, bei denen ich den Trick anweden kann.


Hallo zusammen,

nun zum heutigen Update:
Die Operation an den Decals ist gelungen, der Paient ist auf dem Weg der Besserung:





Natürlich sieht man die Flickstellen noch, wenn man weiß wo man schauen muss. Zumal der Farbton des zweiten Decal-Satz nicht ganz
der gleiche ist. Aber der Gesamteindruck zählt, und der passt.

Die Honda-Flügel habe ich übrigens auch doppelt übereinander geklebt. Mit nur einem Decal scheint das Blau dehr deutlich durch.
So hat das vorher ausgesehen:





Ein bisschen hab ich mich schon mal mit der Verkleidungsscheibe beschäftigt.
Zunächst mal von innen bis kurz vor den Rand und außen komplett maskiert und Schwarz lackiert. Danach kam die äußere Maske runter.
Als nächstes wird das Ding von außen mit Tamiya Smoke getönt.

Hier der Zwischenstand vor der Tönung:




Man kann sich bei diesem Kit mit belanglosen Details ewig lang aufhalten. Bestes Beispiel: das Nummernschild.



Da sind alle HRC-Farben drin vertreten, aber das rote F wird auf dem schwarzen Untergrund zu einem ekligen Braun.
Was also tun? Das Decal auf einem weißen Untergrund macht's nicht besser, denn dann verschwindet die Zahl...


Ich hab mich mit dem spitzesten aller Pinsel gerüstet und den Umriss des F mit weißer Farbe nachgezeichnet.



Da kommt jetzt Klarlack drauf und dann das zweite Decal drüber. Dann hab ich hoffentlich ein Präsentations-Nummernschild
mit einem schönen, rot strahlenden F.

Jetzt schau ich erstmal Jerez und dann geht's weiter :ok:


Bis dann,
Bob

muellerk

unregistriert

32

Sonntag, 3. Mai 2015, 14:29

Hallo Bob
Gefällt mir, super gelöst :thumbup: wenn ich die Bilder anschaue sehe ich keine Farbunterschied beim Blau !
Und wie du das mit Tamiya Smoke hinbringst, da bin ich schon neugierig drauf !
Gruß Karlheinz

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 3. Mai 2015, 21:04

Moin,Bob! :wink:

Auf das Ergebnis mit dem Tamiya-Smoke bin ich auch schon neugierig.

Das mit den Decals in der Sonne kannte ich noch nicht,muß ich unbedingt mal testen. Auch auf das Übereinanderkleben durchscheinender Decals muß man erstmal kommen...

Deine Winz-Reparaturstellen werden bei normaler Betrachtung bestimmt nicht auffallen,ich würde mir da nicht so viele Sorgen machen.Das wird schon!

Grüße,Burkhard

34

Sonntag, 3. Mai 2015, 21:29

Hallo Bob

Deine Fortschritte schauen spitze aus :respekt: allerdings würde ich die Scheibe von innen lackieren da sie dann den Glanz vom Kunststoff Außen wieder gibt und die schwarzen Konturen werden nicht verschwimmen .

Gruß Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

h@mmerhand

unregistriert

35

Sonntag, 3. Mai 2015, 21:42

Hallo Bob,

Die Decal Reparartur ist Dir gut gelungen, den Rest richtet der Klarlack. Das mit den doppelten Decals hab ich auch schon gemacht, auch hier richtet der Klarlack alles. Die Scheibe von innen zu färben, wie Jörg vorschlägt, hat was. Vor allem besteht nicht die Gefaht einer Beschädigung der Tönung, wobei man da auch nochmal Klarlack drüber machen könnte.

Grüße

HH

36

Montag, 4. Mai 2015, 21:01

Hallo zusammen,

Danke für eure Kommentare und Vorschläge. Die sind immer gern gesehen.
Wenn ich mich hier trotzdem zeitweise etwas beratungsresistent gebe, dann ist das nichts persönliches. eher ein Timingproblem.

Beispiel Verkleidungsscheibe: Als ich gestern das Foto eingestellt habe, war das schon wieder veraltet, die erste Schicht Smoke war schon drauf (außen).
Inzwischen noch ein paar weitere Schichten, ein kleines Decal und zu guter Letzt etwas Aqua Gloss. Das hat alles sehr gut geklappt.

Fotos davon gibt's aber erst nächstes Wochenende, wenn ich wieder zu Hause bin.


Schönen Abend noch,
Bob

h@mmerhand

unregistriert

37

Montag, 4. Mai 2015, 21:43

Aquagloss als Abschluss ist gut, das ist auf jeden Fall stabiler als Tamiya Acryl. Klar, alle guten Ratschläge einzuarbeiten ist auch gar nicht möglich. Bin schon auf Deine Fotos gespannt.

Grüße

HH

muellerk

unregistriert

38

Montag, 4. Mai 2015, 22:29

Hallo Bob
Ein Vorschlag oder Ratschlag ist immer nur ein Vorschlag oder Ratschlag , wenn du etwas so nicht machen möchtest, dann ist das Gut und OK so!
Dies hat nix mit Beratungsresistenz zu tun, sondern was mit dem freien Willen und das ist gut so !

Bin ja mal gespannt wie das bei dir mit dem Aquagloss rauskommt !
Gruß Karlheinz

39

Sonntag, 10. Mai 2015, 13:34

- Homöopathisches Update -

So sieht die Verkleidungsscheibe mit Tönung aus:


Auf dem Deckelbild sieht man an der rechten Seite ein kleines rechteckiges Decal. Im Bausatz fehlt das aber.


Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, muss ich nochmal die Vorzüge loben, zwei Decal-Sätze zu haben :D

Das Decal, welches eigentlich auf die Tankoberseite gehört, macht auch in der Scheibe eine gute Figur.


Ich hätte gern noch mehr Neues zum Zeigen, aber das dauert noch ein wenig.
Das Schleifen und Glätten des Klarlacks zieht sich ziemlich hin, vor allem an den Stellen, wo doppelte bzw. am Tank sogar
dreifache Decals übereinanderliegen.


Bis dann,
Bob

Beiträge: 2 127

Realname: Andreas

Wohnort: Am Fuß der Eifel

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 10. Mai 2015, 15:35

Hy Bob,

langsame aber schöne Fortschritte Deiner "Pfeffermühle". Netter Name für den Winzling, Dein Größenvergleich war/ist ja schon beeindruckend.... :D

Ich bleib dran, ich fnde dieses Mopped einfach putzig und technisch eben auch interessant, was besonderes eben. :ok:

Mach mal schön weiter, wenn auch geruhsam. Mama sagt: "Wer langsam tappt, kommt auch zur Stadt!"

Geruhsamer Gruß,

A.
Immer mit der Ruhe. Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht!


In der Mache: MAN F 2000 V10 (Langzeit- :roll: )Projekt und meine, ;) , "Affäre"

Manches noch auf Eis .... :rrr: ....aber langsam wird´s wärmer 8)

muellerk

unregistriert

41

Sonntag, 10. Mai 2015, 17:47

Hallo Bob
Man da hätte ich jetzt gerne zugeschaut, mit dem Tamiya Smoke ist mir noch nie so ein Ergebnis gelungen ,Top :thumbsup:
Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

42

Sonntag, 10. Mai 2015, 20:47

Hallo Bob, die Scheibe ist gelungen. Das Decal, nun, ich hätte es vermutlich weggelassen. Ich weiß, es gehört zum Original, aber ich lass die ganzen Wartungshinweise prinzipiell weg. Die Klarlackarbeiten nerven, aber für ein gutes Finish fast das Wichtigste. Ich freu mich auf weitere Bilder.

Grüße

HH

43

Montag, 11. Mai 2015, 18:16

Hallo zusammen,

und danke für die Komplimente. War gar nicht so schwer mit dem Smoke, man muss nur langsam machen. Viele ganz leichte Schichten drüber nebeln,
dann klappt es.

Zu dem Decal: Ich hab mir auch überlegt drauf zu verzichten. Aber dann dachte ich, das Motorrad hat so schon irgendwie einen schrulligen Charakter,
da passt sowas dazu. Sprichwörtlich "nicht schön aber selten".

Und wenn ich mal ein Motorrad mit ästhetischem Anspruch bauen will, dann schau ich sowieso eher Richtung Italien ;)

Gruß,
Bob

h@mmerhand

unregistriert

44

Montag, 11. Mai 2015, 19:27

Ich sag ja, um dem Original Charakter gerecht zu werden passt das schon. Ausgeführt ist es auf jeden Fall auf den Punkt

Grüße

HH

muellerk

unregistriert

45

Montag, 11. Mai 2015, 20:11

Hallo Bob
Also das Decal gehört dahin ,das passt ,sieht gut aus und hat mir gleich gefallen !
Gruß Karlheinz

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 12. Mai 2015, 20:34

Moin,Bob! :wink:

Sieht klasse aus,Dein Tamiya-Smoke auf der Scheibe.Jetzt weiß ich endlich auch wie man Scheiben abtönt.(Ob ich`s auch so hinkriege muß sich zeigen...)
Das Decal finde ich am Modell eines Serienbikes vollkommen o.K.,wirkt realistisch.

Gruß vonne Küste,Burkhard

47

Donnerstag, 14. Mai 2015, 19:21

Hallo zusammen,

es gibt wieder ein kleines Update:



Die Verkleidungs-Teile sind jetzt alle fertig lackiert und poliert. Allerdings sind sie noch längst nicht fertig zum Einbau,
denn z.B. die Seitenverkleidungen noch teilweise schwarz:



Hier hab ich, ähnlich wie schon beim Tank, mir die Mühe gespart, bis exakt an die Farbkante ran zu maskieren. Stattdessen hab ich
da, wo später die Grenze sein soll, mit Abdecklack zugepinselt, und dann mit dem Messer entlang der Kante wieder frei geschnitten.

Eine kleine Schikane hält der Bausatz bis ganz zum Schluss bereit: Den Tankdeckel.
Es gibt in der Tank-Oberseite eine Vertiefung, wo der Deckel reingehört. Ich hatte diese Vertiefung nicht mit lackiert, ohne mir was dabei zu
denken, denn schließlich wird die ja später sowieso vom Tankdeckel Vverdeckt sein... dachte ich..

Und jetzt siehts so aus:



Der Deckel selbst ist viel kleiner als die Vertiefung, so dass man rundrum einen weißen Rand sieht. Und wenn man den halbrunden Zapfen an
der Unterseite des Deckels dran lässt, sitzt der noch nicht mal mittig da drin... ?(
Da muss ich also auf jeden Fall noch nachbessern.

Ansonsten hab ich mich auch mit dem hinteren Kennzeichen weiter beschäftigt. Hier mal provisorisch an seiner späteren Wirkungsstätte
eingesetzt:



Man sieht natürlich, dass ich bei dem "F" ein wenig nachgeholfen habe. Aber damit kann ich leben, vor allem, wenn ich mir den Zustand
aus Beitrag Nr.31 anschaue.


Wenn ich ein Business-Knilch wäre, könnte ich die Gelegenheit nutzen und vom nächsten "Projekt-Milestone" schwallen. Denn mittlerweile
sind alle im Bausatz enthaltenen Teile in der einen oder anderen Form verarbeitet, die Gießäste sind leer.

Den Schluss bilden diese 4 Krümel hier:



Seitenständer, Kickstarter, Bremshebel und Schalthebel.

Die sind inzwischen schon beim Lackieren, Bilder davon gibt's bald.


Bis dann,
Bob

h@mmerhand

unregistriert

48

Donnerstag, 14. Mai 2015, 20:35

Das ist schon ärgerlich, wenn einem zum Schluss noch so was wie der Tankdeckel dazwischen kommt. Mir geht es immer grad andersrum, ich muss dann den Lack wieder rauspopeln. Da rutscht man dann auch gern mal mit dem Messer ab... na, wie man's macht...

Grüße

HH

muellerk

unregistriert

49

Donnerstag, 14. Mai 2015, 23:44

Hallo Bob
He Klasse bist ja auch bald fertig ,natürlich ist das mit dem Tank ärgerlich ,aber wenn du das nicht erwähnt hättest, hätte es keiner gemerkt ,bin ich mir sicher ^^
Die Decals obwohl zweilagig sehen richtig Klasse aus ,aber Mut hast du, Decals abkleben ....heiße Sache 8| hab ich noch nie gute Erfahrung mit gemacht .
Gruß Karlheinz

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

50

Freitag, 15. Mai 2015, 18:06

Sau gut, geällt mir sehr gut die Honda :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

51

Sonntag, 17. Mai 2015, 19:22

Hallo zusammen,

viel ist es zwar nicht, aber ein wenig hab ich schon weitergemacht.

Immerhin kann man jetzt sagen, die Sache bekommt so langsam ein Gesicht:



Die Scheibe, Lampe und Blinkergläser hab ich mit Kristal Klear eingeklebt. Das ist eigentlich eine gute Möglichkeit, weil es lackierte Oberflächen
nicht angreift. Allerdings werde ich künftig darauf achten, das Zeug sorgfältiger zu Verdünnen. Etwas Geschirrspülmittel gegen die Oberflächenspannung
soll ja auch nicht schaden...

Was hier passiert ist: Das Kristal Klear war mir wohl etwas zu wässrig geraten, hat sich dann unter dem Blinker zu kleinen Inseln zusammengezogen. Nach dem
Trocknen siehts dann so aus, als hätte das Glas einen Sprung.
Ich kann damit leben und lass es jetzt so. Wenn ich die Blinkergläser noch mal runter reißen würde, dann hätte ich nachher vielleicht Schäden am Klarlack oder noch schlimmeres.

Wer ganz genau hinschaut, wundert sich vielleicht, warum der Honda Schriftzug etwas verwaschen wirkt.
Ich hatte da zwecks besserer Deckkraft zwei Decals übereinander gelegt, dann aber gemerkt, dass beide nicht exakt gleich groß sind. Beim ersten ist der Schriftzug insgesamt ein
knappes Zehntel länger. Ich hab den zweiten dann so hingefrickelt, dass OND gut lesbar ist, aber bei H und A gibt es zwangsläufig einen leichten Versatz.

Die Seitenverkleidungen haben ihre zweite Farbe bekommen. Das Maskieren wie oben beschrieben hat gut geklappt, und das Ergebnis ist etwa so, wie ich es mir vorgestellt habe.

@Karlheinz: Ehrlich gesagt hab ich dabei nichts böses gedacht. Ich hab das Maskierband vorher auf der Tischplatte gründlich "entklebt", außerdem ist ja über den Decals noch Klarlack
und der ist ordentlich poliert. Ich denke, wenn der Klebstoff am Maskierband keine Poren im Lack findet, wo er sich festkrallen kann, dann gibt's auch kein Problem beim abziehen.



Die Sitzbank. Wenig spektakuläres hier.
Ich hab lediglich die Konturen des Halteriemens nachgraviert (die waren original eher nur angedeutet) und die Befestigungs-Ösen mit Schrauben von TopStudio aufgehübscht.
(Eine davon ist etwas verrutscht, habs erst nach dem Klarlack gemerkt. Deswegen gibts das Foto von der Seite, auf der es passt. :baeh: )



Im Cockpit geht's ziemlich schattig zu. Grund dafür ist, dass das super-klobige Kombi-Intrument jeglichen Licheinfall durch die Cockpitscheibe durch seine monströsen
Ausmaße fast völlig unterbindet. Scheinbar hatten die Ökonomen bei Honda entschieden, dass es wirtschaftlich sinnvoll wäre, der kleinen Maschine das gleiche Kombi-Instrument
drauf zu packen, was auch im Accord steckte....





Es gibt noch etwas zu detaillieren am Lenker und Vorderrad (Bremse/Tachowelle). Wenn das erledigt ist, dann gehts ans Zusammensetzen der Brocken. Die Zielgeraden ist also in Sichtweite :)


Bis dann,
Bob

muellerk

unregistriert

52

Sonntag, 17. Mai 2015, 19:53

Hallo Bob
Hauptsache es ist nix passiert beim abkleben über die Decals ,ich bin aber auch ein Volldepp ich hab damals das Direkt von der Rolle aufgeklebt,na egal.
Das mit dem Honda Schriftzug fällt nur auf weil du es gesagt hast,bei dem Blinker hätte ich auf eine Reflexion getippt und die Seitenteile sehen absolut Zucker aus :thumbsup: !
Unter deinem bezaubernden Sitz meine ich den Rahmen einer YZR zu erkennen ;) .
Beim Cockpit, da finde ich das die Instrumententafel ein wenig Glanz vertragen könnten ,aber nicht mit lackieren, eher mit klarem Sheet oder so .
Aber wenn du das so lassen willst, kann ich verstehen, auf den letzten Metern lässt man sich gerne noch zu etwas hinreißen, das man nachher bereut !

53

Sonntag, 17. Mai 2015, 20:10

Hallo Karlheinz,

Danke für die Komplimente. :rot:
Die Instrumente schlummern unter einer gemütlichen Lage Kristal Klear, das kommt aber auf dem Foto nicht gut rüber.

Gratuliere zu deinem scharfen Auge, da diente tatsächlich ein YZR-Rahmen als Abstützung. Allerdings war ich erst durch
deinen Baubericht in der Lage, dieses obskure Fundstück aus meiner Ramschkiste einem Motorrad zuzuordnen :D

Gruß, Bob

h@mmerhand

unregistriert

54

Sonntag, 17. Mai 2015, 20:42

Hallo Bob,

Sieht gut aus :ok:


Klarteilkleber verdünnen mach ich eher nicht, ich trage sehr dünn auf die Kanten auf. Wenn der Kleber klar geworden ist geh ich, wenn nötig, nochmal mit Alclad2's genialem Aquagloss dran. Zum direkten Kleben geht das Zeug leider nur, wenn die Teile liegen und nicht haften müssen.


Die Instrumentenabdeckung würde ich auch lieber mit Klarsichtmaterial abdecken. Die leichten Unebenheiten kommen aus meiner Erfahrung immer wieder durch, so dass die Fläche nie wirklich wie Glas wirkt. Außerdem bekommen die Rundinstrumente mehr Tiefe, Deine Ausführung ist aber durchaus in Ordnung.


Jetzt bin ich gespannt auf den Zusammenbau, die Einzelteile sehen auf jeden Fall schon vielversprechend aus.


Grüße


HH

55

Freitag, 29. Mai 2015, 23:43

Hallo zusammen,

ich hab wieder etwas weiter gebaut.

Zuerst mal das Vorderrad. Da hab ich einen Anschluss für die Bremsleitung aus Lötzinn nachgebildet und mit einem geätzten Schraubenkopf aufgehübscht.
Außerdem hab ich die Tachowelle montiert, die am vorderen Schutzblech durch eine kleine Halterung geführt wird. Das Vorbildfoto zum Vergleichen findet ihr
im Beitrag Nr.24


Als nächstes hab ich am Heck zu tun.

Da wird das gesamte Heckteil, also Verkleidungsteil, Rücklicht und Nummernschild an nur einem Zapfen befestigt, der sich unter der Sitzbank befindet:


Einfach mal in der natürlichen, also durch den Zapfen vorgegebenen Position zusammengesteckt, sieht die rechte Seite ganz vernünftig aus...


...was man von der linken nicht behaupten kann.


Das ganze ist ein wenig hausgemacht, denn schon bei der Montage von Innenkotflügel und mittlerem Auspuff hatte ich so meine liebe Not. Die beiden werden auf
sehr begrenzten Raum durch den Rahmen gezwängt, wodurch sich der Rahmen selber auch ein wenig verzieht, und in der Folge sind die daran befestigten
Seitenverkleidungen auch nicht ganz gerade.

Das Modell wird jetzt eine Nacht einbandagiert in Tamiya Tape verbringen. Damit wird das eingeklebte Heckteil in einer Position gehalten, in der die Roten und Blauen
Streifen so ungefähr in einer Flucht sind. Dafür muss ich zwar einen deutlichen Spalt zwischen dem Sitz und Heckverkleidung in Kauf nehmen, aber irgendwas
ist ja immer...


Ich bin gepannt wie das ganze morgen aussehen wird :)

Weitere Updates, bzw. Bilder von der Fertigstellung, werden wahrscheinlich im Lauf des Wochenendes folgen.

Bis dann,
Bob

muellerk

unregistriert

56

Samstag, 30. Mai 2015, 07:43

So was auf den letzten Modellbaumetern, das könnte einem manchmal die Zornesröte ins Gesicht treiben ,aber ich drück dir die Daumen .
Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

57

Samstag, 30. Mai 2015, 13:33

Hallo Bob,

das sind so die Untiefen im Modellbau. Das Problem, denke ich, liegt bei Tamiya's Aufmaßen für die Lackierung, die liegt bei Null. Du wirst bemerkt haben, das die Bauteile unlackiert in der Regel gut passen. An allen Fügestellen, die aber danach noch eine oder eben auch mehrere Lackschichten bekommen, ändert sich das dramatisch. Ein zehntel zuviel und schon drängt alles, und will nicht mehr wirklich passen. Das ist bei Decals, die Streifen über mehrere Bauteile haben u.ä., ein Problem, wie Du schmerzlich erfahren hast. Ich probiere deshalb heute immer und immer wieder an, fehlerfrei bin ich dadurch zwar nicht, aber die Überraschungen sind nicht mehr so groß. So, genug Klugscheißerei, ich würde versuchen, alle was stört und nicht sichtbar ist auszudünnen. Wenn Du alles verklebst, kannst Du solche Hilfspunkte, wie die Positioniernasen, entfernen. was Du wahrscheinlich schon gemacht hast. Ich hoffe das es Dir gelingt, alles schön auszurichten, wäre sonst schade. Das Vorderrad ist Dir sehr gut gelungen :ok: der Rest wird schon noch :grins:


Grüße


HH

58

Samstag, 30. Mai 2015, 19:55

Danke Karlheinz, Danke Heiko, für den Zuspruch.

Danke auch an alle anderen, die aktiv oder inaktiv diesen Bau mitverfolgt haben.

Das Heckteil ist mittlerweile dran und sogar ziemlich gerade:



Da hab ich schon deutlich krummere MVXen gesehen, und zwar nicht nur in 1:12, sondern auch in 1:1 :D
Also bin ich damit zufrieden.

Admin Sir, ich melde diesen Baubericht hiermit als fertig.

Das war's dann soweit an dieser Stelle. Weitere Fotos gibt's dann in Kürze in der Galerie.
Bis dann, Bob

59

Samstag, 30. Mai 2015, 20:54



Mehr davon gibt's hier.

h@mmerhand

unregistriert

60

Sonntag, 31. Mai 2015, 12:15

Hallo Bob,

abschließender Kommentar meinerseits:

Trotz der vielen Widrigkeiten ist die ein hervorragendes Modell gelungen. Vor allem die Ausarbeitung der vielen Details ist bemerkenswert :ok:


Grüße


HH

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Honda

Werbung