Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 854

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Dezember 2014, 18:33

Subaru 4 WD Turbo XT Coupe (Alcyone)

Bausatzvorstellung: Subaru 4 WD Turbo XT Coupe (Alcyone)





Modell: Subaru 4 WD Turbo XT Coupe (Alcyone)
Hersteller: Tamiya
Modellnr.: 2455-900
Masstab: 1:24
Teile: ca.40
Spritzlinge: 5
Preis: ca. 20 Euro
Herstellungsjahr: 1986
Verfügbarkeit: ab und an im www
Besonderheiten: Curbside


Die Karosserie:



Die Spritzlinge:




Die Reifen und Felgen:


Die Klarsichtteile:


Die Decals:


Die Bauanleitung:






Ein seltener und doch schöner Bausatz eines Exoten der 80er. Hervorstechend war der bei uns schlicht unter der Verkaufsbezeichnung "Subaru XT" benannte Coupe in seiner Form und - mein damaliges Highlight - die Sateliten am Lenkrad, die alle Bedienelemente beinhalteten. Hier musste der Fahrer nicht seine Hände vom Lenkrad nehmen.
Selbstverständlich wurde der XT wie damals üblich bei Subaru mit manuell zuschaltbarem Allrad (1.Serie) angetrieben - von einem schicken 4-Zylinder-Boxersound begleitet. Der Motor verfügte in der Europaversion über einen Wassergekühlten Turbolader.
Bauzeit war 1985-1991, jedoch fanden nur 1056 Fahrzeuge eine Garage in Deutschland - ein klassischer Exot. Nun, seinem Nachfolger, der SVX, ereilte das selbe Schicksal, ist jedoch nicht mit dem XT zu vergleichen (Mehr Leistung, Mehr D-Mark)

Fazit: Typisch Tamiya Curbside. Spritzqualität ist o.k, jedoch wundert mich, das die Innenraumschale so bescheiden gespritzt ist. Das erfordert gute Nacharbeit.
Die Karosserie glänzt mit fehlenden Trennnähten, alle anderen Teile sind ebenfalls sauber gespritzt.
Klarteile sind leider verkratzt, Reifen und Decals ohne Fehl und Tadel. Leider sind die Sitze rückseitig offen gehalten - heißt selbst verschliesen.
Scheinwerfer sind offensichtlich auch am Modell klappbar ausgelegt.
Für mich ein muss im Regal - reiht er sich doch gut in seine damaligen Konkurrenten wie Honda Prelude oder Nissan 300ZX ein.

Zum Baubericht: Wird nicht folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....

Beiträge: 3 473

Realname: Heiko

Wohnort: Stuhr bei Bremen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Dezember 2014, 23:21

Herrlich kantiges 80er Jahre-Design. :love: Der steht auch schon länger auf meiner Wishlist und so langsam sollte ich mal zuschlagen...
Die Innenraumwanne schaut schon seltsam aus, sollte mit Sheet aber relativ einfach auszubessern sein. Wäre interressant zu wissen, ob das ein generelles Problem bei diesem Bausatz ist.

Gruß, Heiko.

3

Montag, 15. Dezember 2014, 17:03

Hallo Dominik,
mach doch bitte aus Curpside --> Curbside.
Ansonsten, danke für die detaillierten Bausatzvorstellungen.
Grüße Vinc

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 854

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Dezember 2014, 18:09

Erledigt Vinc, danke für den Hinweis :ok:

Heiko, :hey: kaufen! Dann wissen wirs :D

weissnix

unregistriert

5

Montag, 15. Dezember 2014, 18:20

...war vermutlich das erste modell nach der mittagspause oder morgens -
vom spritzbild ist der anguss genau gegenüber und die wanne ein recht großes bauteil, d.h. bis zum andaren ende der form war das plastik nicht mehr fließfähig genug, um die form auszufüllen...

6

Montag, 15. Dezember 2014, 20:02

Hallo Dominik,

Zufälle gibt's: heute hab ich nach Bildern von dem Bausatz gesucht und bin über diese frische Bausatzvorstellung gestolpert.

Das ist ja komisch was da mit der Bodenwanne los ist. Ich hab zwei Exemplare von dem Kit hier, und da sind beide in Ordnung.
Aber dafür scheint aber bei deinem das Dach gerade zu sein. Bei der submolekularen Breite der Streben ist das nicht selbstverständlich.

Herstellungsjahr ist meines Wissens nach 1986.

Gruß, BB

PS: imre, deine Erklärung leuchtet mir ein. Danke dafür :)

7

Dienstag, 16. Dezember 2014, 12:20

Wie oft habe ich den schon gesehen und kaufen wollen! War schon eine tolle Zeit. Man konnte wenigstens noch die Autos unterscheiden. Mit der Wanne ist echt doof. Hat mich quasi geschockt :(


Dann ergänze noch das Herstellungsjahr und den Namen des Modells über dem Kartonbild ;)

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 854

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Dezember 2014, 13:27

Erledigt.

Danke für Eure Hinweise :ok:

9

Freitag, 17. Februar 2017, 18:38

Ich bin auch gespannt: Ich habe den Bausatz nicht nur in der Bucht geschossen, sondern vor 2 Jahren auch noch einen echten Import-XT gekauft, so dass nun in D wohl wieder ganze 15 zugelassen sein könnten :smilie:





So sieht er aus, leider nach Überlackieren vom Vorbesitzer nicht mehr im Zweifarben-Dress. Der Wagen ist unglaublich kurios mit lauter Anlehnungen an den Flugzeugbau. Neben dem asymmetrischen Lenkrad und (in meinem Fall) digitalen Mäusekino ein Ganghebelgriff wie im Hubschrauber. Ferner Luftfederung, Einarmwischer, und anno 1985 Weltrekord-cW-Wert dank z.B. verdeckter Türgriffe.

Den Bausatz hab ich dann erstmal mit ausschließlich japanischer Anleitung bekommen. Deswegen habe ich einen zweiten gekauft "auf Reserve", falls beim Bau ohne Anleitung viel in die Hose geht. Bei dem war dann aber die englische Anleitung wie aus der Vorstellung dabei. :) Also ggf. Vorsicht beim Bausatzkauf :-)

Ich werde demnächst erstmal etwas an anderen Modellen üben, bevor ich meinem nick gerecht werde und mich an einen Impreza oder einen alten XT-Bausatz wage. Meine Erfahrung beschränkt sich auf einen LKW-Bau mit Väterchen vor ca. 30 Jahren ohne Lack, und einen handgepinselten Porsche 956 Jägermeister vor ca. 10 Jahren...
-----------
^^ hat viele 1:24 und wenige 1:16 Auto-Modellbausätze. VIel Subaru und Japaner, einige Deutsche, gerne Rallymodelle. Sowie einen Trailerzug.

Wettringer

Administrator

Beiträge: 4 048

Realname: Stefan van Kisfeld

Wohnort: 48493 Wettringen

  • Nachricht senden

10

Samstag, 18. Februar 2017, 05:54

Hallo,

hier im Forum haben wir eine maximal erlaubte Bildergröße von 800 x 800. Ich habe dein Bild entsprechend bearbeitet. Bitte in Zukunft selber beachten.

Gruß Stefan

11

Samstag, 18. Februar 2017, 17:13

Toller Bausatz und wie Heiko schon richtig sagt....schön kantig. Das Problem mit Fehlstellen im Spritzling hatte ich bisher schon 2 mal besonders unschön bei einer Tamiya AMG S Klasse. Bei dieser war das hintere rechte Dreicksfenster im Klarsichteil nicht vollständig ausgefüllt. Aber mit etwas Plastik lässt sich sowas schnell beheben.

Ich würde da nach dem "Bodenblechschweißarbeiten" noch ein Flocking machen.
Bis dahin..... :wink:


Ignoranz ist wunderbar......bis man selbst Hilfe braucht......... ;)

12

Sonntag, 19. Februar 2017, 00:35

Ich habe meine beiden nochmal kontrolliert - keine Löcher im Bodenteil.

Man kann also zumindest berechtigt hoffen, dass man so etwas nicht bekommt...
-----------
^^ hat viele 1:24 und wenige 1:16 Auto-Modellbausätze. VIel Subaru und Japaner, einige Deutsche, gerne Rallymodelle. Sowie einen Trailerzug.

Werbung