Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. November 2014, 22:03

mein erstes Dio

Hallo Forum,
hier zeige ich euch ein paar Bilder von meinem Dio.

Die gesamte Platte, etwa 800x800mm, ist aus Styrodur mehrschichtig verleimt. Die verschiedenen höhen habe ich vorab grob zurecht geschnitten.
Straße und Feldweg sind mit einem Gemisch aus Mehl, gesiebtem Vogelsand und stark verdünntem Holzleim sowie brauner Wasserfarbe zusammengemischt und aufgegossen worden.
Nach ca. einer halben Stunde habe ich darauf mit einem alten Matchboxauto die Fahrspuren eingedrückt und noch mit dem rest der Pampe nachgearbeitet.

Ich wollte eigentlich auch einen Baubericht einstellen, leider habe ich aber irgendwie den USB Stick mit den Bildern versaubeutelt.
Eventuell finde ich noch irgendwo in meinem Digitalen Nirwana etwas davon, werde diese dann dazu packen.

Es soll eine Szene in der Normandy darstellen, eine 8,8'er Abwerhrstellung an einem Brückenübergang.
Ist alles noch nicht so ganz, Details fehlen noch, sowie die Seite
auf der das Haus steht muss ich noch fertig machen.
Im Moment fehlen mir aber noch ein paar Ideen. :idee:

Ich würde mich über eure Meinung / Kritik / Anregungen freuen.

Grüße
Christian


hier habe ich mir eine Lagebesprechung in einem vorgeschobenen Posten vorgestellt.
Die Stützhölzer des Grabens sind von einem Blumengesteck. Die Sandsäcke habe ich aus der 2k Knete vom Sockelshop gemacht.




Die Uniformen glänzen in normalem Licht nicht, sieht auf dem Bild schon komisch aus. Fotografieren ist nicht mein Ding.


Das Haus ist aus den Resten einer Eisenbahnanlage zurechtgeschippelt und mit Dachbalken und einer zwischendecke aus Balsaholz ein wenig
aufgemotzt. Der Schutthaufen ist aus Bastelresten und wieder mit oben genannter Mischung hergestellt.



Die Brücke ist auch aus Resten der H0 Anlage, aber hier mit Balsaholz und dem "Matsch" ein wenig angepasst.

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 349

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. November 2014, 22:18

Hallo Christian.

Du mußt deinen Beitrag noch mal bearbeiten, da Du die Bilder nur als Dateianhang hier eingestellt hast.
Den Cursor mußt Du immer zu erst an die Stelle setzen wo das Bild hin soll.
Erst dann darfst Du das Bild mit klick auf das Papier Symbol einfügen.
Ansonsten werden die Bilder nur an gehangen, daß erkennt man an dem weißem Rand, der um das Bild zu sehen ist.

Das erste Bild habe ich mal für dich eingefügt, damit Du sehen kannst wie es Aussehen muß.

Alles nähere findest Du im unteren Link beschrieben.

Gruß Micha.


Das richtige einstellen der Bilder in eure Beiträge wird hier gezeigt.

3

Donnerstag, 6. November 2014, 07:57

Moin Christian,

fürs erste Dio läßt sich das Ergebnis mehr als sehen :hand:
Komposition, Dynamik und Anordnung gefallen :ok:
Mir persönlich fehlt ein Übersichtsbild mit den jetzt schon platzierten Details (muß keine Draufsicht sein, aber so schräg von oben, am besten aus 2 Blickwinkeln, hilft zur Gesamtbetrachtung/beurteilung dann doch etwas weiter :hey: ;) )
Details, die mir so auffallen:
Die PAK und auch das Kettenkrad "schwebt" auf dem Gras (ein Faß auch), evtl. die auf den Boden bringen, ggf, dazu noch kleinste Fahrspuren einarbeiten.
Die Abstützung der Gräben sind teilweise nicht in der Erde, sprich wie halten die?
Müßten da nicht Pfähle in die Erde gerammt sein und dann quer dazu (dahinter) die Bretter sein?
In Summe wirkt es noch zu "ordentlich" / sauber.
Zusätzliche Beleuchtung beim Fotografieren hilft auch enorm, damit das Blitzlicht nicht so punktuell ausleuchtet. :hey:
Der Bachlauf ist mir persönlich zu blau, ich würde mehr in Richtung dunkle Brühe (grün / brauntöne) gehen?
Der eine Offizier (bei der Kartenbesprechung) hat noch Formtrennnähte auf dem Arm.
Mir persönlich ist die Körnung vom Kies (speziell um die 8-8ter) maßstäblich gesehen etwas grob.
Ich denke am/im Haus wird ja noch mehr Schutt rumliegen werden, oder ist da aufgeräumt worden?
Am MG Gurt würde ich noch feinste Striche zur Abgrenzung der Patronen ziehen.
Zu den Bäumen, leider sind teilweise die gezwirbelten Drahtstrukturen erkennbar, dies wirkt nicht wirklich natürlich :pfeif:
Mit Weißleim- Sägespanpampe läßt sich schön Rindenstruktur bilden.
Ich persönlich bin in diesem Maßstab kein Freund von Islamoos zur Kronendarstellung und würde lieber auf Oregano oder dergleich als Beflockungsmaterial zurückgreifen.
Evtl. konnte ich mit meinem Statement Deine kreative Pause beenden :hey:
Freue mich auf weitere Bilder. :prost:

4

Donnerstag, 6. November 2014, 09:04

Moin Christian.

Nicht mal schlecht Dein Erstling. Mir ist mehr oder weniger das Gleiche wie Andreas aufgefallen, so dass ich dazu nichts mehr schreiben muss. Bei der Ausgestaltung und den Details hast Du noch Luft nach oben. Ansonsten erinnert mich das sehr an meine ersten Versuche unter anderem an Modellbahnen. Bei mir hat es sich aber leider noch nicht besonders gesteigert, weshalb ich mich auch schwer tue meine Modelle auch nur auf einer Base, geschweige denn in einem Dio zu präsentieren. :rolleyes:
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. November 2014, 18:10

Danke für die konstruktive Kritik, nur daran kann man wachsen.

Danke Ihr zwei,
genau solche Anregungen habe ich mir gewünscht.

Der grobe kram um die 8,8 ist mir bisher nicht aufgefallen, aber du hast recht.
Die Bäume werde ich nach deinem Vorschlag bearbeiten, mal sehen wie ich das hinbekomme.
Da du dir die Bilder nach deinen Kommentaren zu urteilen, genau angesehen hast werde ich versuchen da
s auch umzusetzen.
Gebt mir Zeit dafür, ich werde die Ergebnisse hier Posten.

Die ganze Szenerie habe ich nur für die Fotos auf die schnelle mal hingestellt, daher schweben die meisten noch.

Bei der Abstützung der Gräben hast du mir schon weiter geholfen (die Idee mit den Brettern gefällt mir) die wird als erstes überarbeitet.
Den Bach bzw. den kleinen Fluss, ja soll ja Herbst 44' oder Frühjahr 45' sein. Hast einen Tip für mich wie ich das auf dem Faller Wasserkram ändern kann?
Ein wenig mehr Dreck klar muss sein, nach 22 Jahren Ehe ist Mann geprägt (Räum auch mal deinen Kram auf :will: ) das Haus habe ich vor als Komanndoposten auszubauen und bin mir noch nicht so sicher was ich damit noch mache. Der Winter steht ja vor der Tür und mein Garten (-Teich) hat Ruhe.

Bis bald wieder und noch mal vielen Dank für die Detaillierten Hinweise.

Grüße
Christian


6

Freitag, 7. November 2014, 02:02

Hi Christian,

schön, daß Du die Anregungen aufgreifen möchtest. :ok:
Zum Wasser kann ich leider nix sagen :nixweis: , damit habe ich noch nicht gearbeitet, aber ich schätze, daß es sich übermalen läßt (am Probestück testen)
Ich habe mal für meinen Neffen ein "Playmobil" Spieldio/Szene gebaut mit einer großen Brücke und Flußlauf drunter und war verblüfft, :idee: was Farbe
ausmacht. Denn als Wasserstruktur habe ich grobe Rauhfaser aufgeklebt und anschließend mit Farben, vom Rand her hellbraun (ganz am Ufer Sandfarben)
bis mittig dunkelblau/grün/braun gearbeitet. Dabei habe ich Strömungsverhältnisse und mögliche "Untiefen"/Ausspülungen entsprechend der Topografie angepaßt und
farblich abgehoben. Schau einfach mal nach ein paar Bildern von Bächen bzw. guck in die Natur :thumbup: . Abschließend hatte ich alles mit Glanzlack versiegelt und eine verblüffend gute Optik.
Da du die Oberflächenstruktur schon hast, würde ich mit Farben "übermalen".
Evtl. Könntest Du Kisten und Fässer noch nem washing unterziehen. :D

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. November 2014, 18:05

Arbeitsmeldung

Hallo zusammen,
nachdem Ihr mir mit euren Ideen und Anregungen auf die Sprünge geholfen habt, möchte ich euch an den Änderungen / Umbauten teilhaben lassen.
Eventuell hilft das ja auch dem einen oder anderen.
Hier erst mal ein paar Bilder dazu, ich habe wie Ihr sehen könnt alle Bäume "gerodet", weiter wird an den Stellungen ein wenig angepasst.
Ich habe mir durch die Kommentare viele Infos aus dem WEB gesaugt und bin dabei das umzusetzen.

hier habe ich das Styrodur an der 8.8er bearbeitet und eine Verbindung zum graben geschaffen, der Erdhügel wurde abgeflacht und die groben Partikel entfernt

an den Stellen wurde der Graben vertieft und die Flächen für das schwere MG und die 3.5er Pak vergrößert

Das Styrodur lässt sich hervorragend bearbeiten, ich habe das auch schon mit gips versucht, das ist aber nicht so mein Ding.
Die Gräben werde ich jetzt mit meiner oben schon einmal beschriebenen Pampe bearbeiten und auch noch feiner machen.
Bei den Fotos und auch bei euren Kommentaren ist ja aufgefallen, dass einige stellen viel zu grob sind.
Moosi ist auch schon aufgeräümt.

Ich habe gerade einen Baum in Bearbeitung als Prototyp, ist aber nicht so lustig. Ich habe noch nicht die richtige Mischung dafür gefunden.

Bis bald wieder

Christian :wink:

Beiträge: 311

Realname: Rene Kalkhorst

Wohnort: Greifswald

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. November 2014, 18:22

hallo.Thema ist aboniert.Bin auf die Veränderungen gespannt.Gruß Rene.
www.Streichholzbasteleien.de

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. Januar 2015, 17:43

Bäume selber bauen

Hallo Bastelgemeinde,
ich hatte ja angekündigt mich an den Bäumen zu versuchen.
Ich zeige euch hier die letzten Versuche.

Nach einigen Versuchen habe ich mit Draht, 0.7mm, und ganz feinen Kupferlitzen aus einen Kabel verschiedene Bäume erstellt.



Die Beschichtung der Drähte besteht aus Weißleim, Aqua Color (Lederbraun-Oker-Dark Earth) jeweils 3 Tropfen, sowie feiner Terrariensand, Mehl und Wasser.
Gut durchmischen damit eine konsistenz wie Nutellecreme entsteht und mit einem Pinsel auftragen.



Nachdem das ganze einen Tag durchgetrocknet ist habe ich die stellen die mit den Blättern versehen werden sollen mit verdünntem Weißleim eingestrichen und mit dem Herbstlaub versehen.



Nachdem ich mir das Ergebnis angesehen habe stelle ich fest, dass die Bäume noch mehr Äste vertragen können.
Also beim nächsten mal ein wenig mehr "Kupferdraht verrödeln"
Die kleineren Büsche sind aus echtem Holz, diese bestehen aus dünnem Reisig das ich meiner Frau aus ihrem Bastelkorb entwendet habe.

Ich würde mich über eure Meinung freuen

Viele Grüße
Christian

10

Samstag, 31. Januar 2015, 10:52

Hallo Christian,
Mensch das hab Ich jetzt erst gesehen...
dafür das es dein erstes Ist (schwer zu glauben) top absolut top! Ok die fotos aber da haste ja schon selbst getippt das es nicht so dein ding ist,geht mir genauso.
Von dir will ich weitere dios sehen :prost:
super weiter machen

Gruß Thorsten
Alle von mir gezeigte und geschriebene dient nur zur Aufklärung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsche sGb.
https://www.youtube.com/watch?v=gJY1xNaLWKc
Ich mag ja vieles aber keine Verlogenen und Ungerechte Menschen

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

11

Samstag, 31. Januar 2015, 16:27

Danke

Hallo Thorsten,
danke für die Blumen.
Das ist wirklich mein erster Versuch.
Ich habe schon viele Dinge ausprobiert und wieder verworfen aber das ist mein erstes Dio das ich als Gesamtdarstellung zusammen zimmere.
Bisher habe ich meine WW2 Minis "nackt" im Regal stehen, das fand ich immer so ohne Leben.
Ich habe natürlich vorher in diesem Forum mit den Augen "geklaut" wo ich nur konnte.
So viele KÜNSTLER im Modellbau, ich möchte mal so gut werden wie zB. dein DIO Pause in der Normandie. Das sieht klasse aus.
Bei dir und vielen anderen Bastlern habe ich wertvolle Tipps mitnehmen können.
Also immer her mit der Kritik und den wertvollen Vorschlägen. :ok:

Danke
Viele Grüße
Christian

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. Februar 2015, 19:36

Fortschritte beim Umbau

Hallo zusammen,
ich habe wieder einmal an meinem Dio bauen können und möchte euch die Änderungen zeigen-
Als erstes habe ich mir eine Mauer in den Kopf gesetzt, aus
4mm dicker Architekten Pappe die groben Umrisse ausgeschnitten und mit einem Bleistift die Kontur der Steine eingedrückt.
Danach das ganze mit mattem Schwarz Bemalt und nach dem Trocknen auf das Gelände angepasst. Die Mauer mit Weißleim aufgeklebt und mit Nadeln fixiert.

Bei den Makro Aufnahmen sieht man immer viel mehr, ich muss da noch mal dran. Da stehen ein paar Schnittstellen komisch rum.........
Das ganze habe ich danach mit verschiedenen Brauntönen trocken bearbeitet.

Es fehlt noch das begrünen der Mauer und die Ausgebrochenen Steine, ich will das noch lebendiger machen. Wie gesagt, es ist eine zwischenmeldung.
Ich bin für Anregungen und Kritik offen, also her damit.

Viele Grüße
Christian

Wer Rechtsc
hreibfehler findet kann Sie Behalten

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 29. November 2015, 18:01

Umbau / Erweiterung nach euren Anregungen

Hallo Bastelgemende,
ich habe mal wieder Zeit gefunden an meinem Dio zu Basteln.
Meine Bastelergebnisse möchte ich euch hiermit zeigen und bin wie immer auf eure Meinungen gespannt.

eine kleine Übersicht

die Stellung für die 8.8er, Danke für den Vorschlag mit den Brettern, sieht so auch realistischer aus.


es wird hier noch mehr "Kram" um das Haus verteilt. Das ist noch zu steril.

hier habe ich mich an einem Abbruch versucht und ein paar selbstgebaute Bäme und Büsche verteilt.
Wie gefällt euch der Boden im Bereich der Büsche?

Die Stellung an der Brücke ein wenig verfeinert und wie ich finde schon etwas realistischer als bei meinem ersten Versuch.

Falls das Thema hier mittlereile falsch ist, bitte verschieben, Danke

Ich freue mich auf eure Meinungen

Viele Grüße
Christian


14

Sonntag, 29. November 2015, 20:08

Hallo Christian,

kaum zu glauben, dass das Dein erstes Dio sein soll - Respekt! Und es wird mit jedem Eingriff besser.
Klitzekleine Anregung von mir: "Da Deine Geschichte in der Normandie spielen soll und offensichtlich auch gekämpft wird, hätten sich die Fla Kanoniere sicherlich so eingebaut dass sie schnell abhauen können. Das heißt, die Vorderachse des Geschützes gehört eigentlich vor das Geschütz weil Du es sonst bei schnellem Rückzug nicht mehr aus der Stellung kriegst." Ist aber meine ganz persönliche Ansicht und soll Dich nicht verunsichern.
Eventuell noch etwas Sichtdeckung (Tarnnetze, Begrünung) gegen die allgegenwärtigen alliierten Jabos.
Werde sehr interessiert weiter zusehen.

Jürgen

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

15

Montag, 30. November 2015, 20:45

Dio Umbau

Hallo "OPA JÜRGEN"
Danke für deine Anregungen.
Du hast Recht, in den Herbsttagen 1944 sind die meisten Einheiten eher im Rückwärtsgang gewesen.

Ich habe mir vorgenommen noch einige Dinge umzusetzen.
Unter anderem habe ich vor, wie du auch angemerkt hast, verschiedene Tarnungen einzubauen.
Ich habe dafür verschiedene Mullbinden ausprobiert und finde die alle zu grob für 1/87, hat dafür jemand einen Tipp?

Außerdem suche ich noch Dinge des täglichen Lebens, ist aber in dem Maßstab nicht so einfach.
Muss ich wohl mal intensiver suchen.
Grüße an alle
Christian



  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

16

Montag, 18. Januar 2016, 16:57

Update

Hallo an alle Bastelverrückten.
Hier mal wieder eine kurze Meldung zu meinen Umbauten / Verbesserungen.

Im Moment bin ich dabei rund um das Haus alles ein wenig zum Leben zu erwecken und
habe mal ein paar Kleinigkeiten dazu gepackt.
Mit dem Licht habe ich auch rumgespielt, ich hoffe die Fotos sehen ein wenig besser aus.



Habt ihr noch ein paar Anregungen für mich, ich bin für alle Vorschläge und Kritik offen.

Viele Grüße
Christian


  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 15. Mai 2016, 10:14

Stellproben und Hausdetails

Hallo Bastelgemeinde.
Hier ein paar Bilder zu meinen aktuellen Bastelergebnissen, wie immer würde ich gern eure Meinung dazu hören.
Für alle Tips und Anregungen bin ich wie immer sehr dankbar.



Viele Grüße
Christian

Beiträge: 438

Realname: Robert

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 15. Mai 2016, 23:04

Hallo,

Für dein erstes Dio schonmal nicht schlecht.

Versuch mal beim nächsten Dio das Augenmerk auf eine einzelne gezielte Szene zu setzen.
Zum Beispiel die Funker oder die PAK.
Als ich meine ersten Dio's damals gebaut habe ( das War so 2001 rum) hab ich auch so große Szenen gebaut.
Jedoch wirkt es dann schnell überladen und das Auge findet keinen "Ruhepunkt". Dieser ist jedoch von immenser Bedeutung im dioramabau.

Nichtsdestotrotz kannst du durchaus stolz auf deine erste Arbeit sein.
Definition Modellbau
:lol:"Mit dem größtmöglichem Aufwand den geringsten Nutzen erziehlen!" :lol:

Name: Robert.
Alter:26
Wohnort: bei Chemnitz/Sachsen.
Modellbauer seit: 1999

19

Montag, 16. Mai 2016, 20:01

Da ich selber auch in ferner Zukunft noch mit einem Dio liebäugel, hab ich mit großem Interesse deinen Thread hier verfolgt und wollte erstmal ein Lob aussprechen, dass du immer weiter an dem Dingen arbeitest und die hier gegebenen Tipps versuchst umzusetzen :ok:

Ich hätte da rein vom Standpunkt des weniger Begabten ein paar Beobachtungsanmerkungen ;)
Es würde dem Dio bestimmt gut tun, wenn du versuchen könntest, dass die Figuren auch wirklich auf die Platte kommen (in die Landschaft eingebaut werden), nun hängen sie doch zum Teil noch sehr stark in der Luft. Das schmälert doch teilweise sehr stark den recht guten Eindruck. Zudem habe ich gerade lange hin und her überlegt, was mir jedes Mal noch so "fehlt", wenn ich deine Arbeit betrachte und ich versuche es mal in Worte zu fassen: mM nach ist die ganze Szenerie noch zu steril. Der Untergrund sieht überall gleich aus, die Bäume und Büsche stehen teils sehr isoliert und alleine.
Hab auf die Schnelle mal ein Bild rausgesucht (hoffe das ist so hier erlaubt). Mir ist bewusst, dass das Bild von einem Profi Dio stammt, aber vllt so als Verbildlichung was ich meinte^^ Ansonsten kann man sich auch immer gut die Dios von Wolfgang Meyer (Cröbern etc.), die ja zum Teil auch hier im Forum zu sehen sind, als Inspiration angucken. Ob das so umsetzbar ist, ich werde um Vergebung suchend hier angekrochen kommen, wenn ich in Zukunft selber vor diesen Problemen stehe :D Bis dahin, weiter so!


Quelle:http://www.fuhrmann-figuren.de/sammlervo…06-2007_2b1.jpg

20

Mittwoch, 18. Mai 2016, 19:43

Hi,

du Robert :) , Christian baut doch hier ein WWII-Dio...
Jedoch wirkt es dann schnell überladen und das Auge findet keinen "Ruhepunkt". Dieser ist jedoch von immenser Bedeutung im dioramabau.

Nichtsdestotrotz kannst du durchaus stolz auf deine erste Arbeit sein.
...wo soll da denn ein Ruhepunkt sein...grins. Net böse gemeint, ich verstehe schon was du meinst. Doch wenn ich an mein Dio denke, Thema Werkstatt,
dann gibts da auch keinen Ruhepunkt, es soll ja INSGESAMT wirken. Die Summe der Details machts aus, wie ich finde. Und in einem ''überladenen'' Dio
bleibt da genug Spielraum um mit Eyecatchern punkten. Dein Auge wird beim betrachten eh übers Dio wandern. :)

weiter so Christian :ok:

Gruß Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 18. Mai 2016, 20:28

Hallo zusammen

Danke erst einmal für eure Antworten.

@ parbars Das soll eine Frontlinie mit 8.8er in der Normandie darstellen und es war auch beabsichtigt mehrere Szenen darzustellen. Ein zusammengewürfelter Haufen in den letzten Tagen der Abwehrschlachten in Frankreich. Soweit meine Gedanken dazu.
Ich kann verstehen wenn du sagst das ein Punkt als Eycatcher da sein sollte, wäre für das erste mal wohl auch genug gewesen.

@ Camu Ja ich weiß das die Figuren und Fahrzeuge über dem Dio schweben. Es wiederstrebt mir aber diese fest einzubauen. Ich habe da wohl eine Bastelblokade. :bang: Geht das nur mir so?
Ich werde aber wohl nicht daran vorbei kommen damit es realistischer wird. Die alten ROCO Modelle und Figuren sind aber mittlerweile sehr selten geworden.
Und dein Hiweis auf die Landschaft werde ich versuchen umzusetzen.
Da ich nun schon fast 2 Jahre immer wieder an dem ding bastele und immer wieder etwas ausprobiere werde ich wohl nie fertig.

@ East Clintwood du siehst das wie ich, eine Frontlinie mit Ruhepunkt geht nicht


Vielen Dank euch allen

Grüße
Christian



  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 4. September 2016, 13:19

Ich bin noch dabei .....

Hallo zusammen,
ich wollte euch kurz Informieren, das ich an dem Dio noch immer Arbeite.
Die Hinweise von euch das das Gelände immer gleich aussieht versuche ich zu ändern.

Da das Wetter aber in den letzten Wochen zu gut war werde ich euch erst wieder einen fortschritt an dem Dio zeigen können wenn wir Schmuddelwetter haben.
Zwischendurch mache ich immer mal wieder Versuche mit Büschen, Sträuchern und so etwas.
Es gibt ja viele Gute Tips und Tricks auf dieser Seite.

Also bis dahin
Viele Grüße
Christian


  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 2. April 2017, 15:39

Umbau des Dios

Hallo zusammen.
Nachdem ich ein paar Anregungen von euch bekommen habe, hier nun das Ergebnis.
Der gesamte Baum und Buschbestand wurde "gerodet" und in Eigenbau wieder aufgeforstet, die Stellung der 8,8er Umgebaut und mit Tarnnetzen versehen.
Die Grabenstellungen habe ich teilweise verbreitert, das Haus ein wenig mit Möbeln usw. Bewohnbar gemacht.
Hier ein paar Bilder dazu und wie immer
Kritik und Anregungen werden immer gern genommen.
@Camou - soweit es mir möglich war habe ich die Landschaft verändert aber dein Beispielfoto kommt von einem Profi. Das ist ein anderes Level.
Draufsicht

Stellung der 8,8er

Straße nach Caen

Abgeschossener M3


Stellung an der Bücke


Stellungen an der Furt, Draufsicht
Ansicht durch das Gehölz Unterstand an der Furt
Rund um das Haus

Puma an der Furt


Viele Grüße
Christian

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 3. Dezember 2017, 16:42

DIO Umbau / Teilung

Hallo zusammen,
heute melde ich mich mit ein paar Bildern zu dem Umbau.
Ich habe das Dio in 6 Teile geteilt und werde das so wie ich Zeit habe hier nach dem Umbau einstellen.
Heute mal der Teil, Stellung an der Landstraße
Ich habe hier 2
PAK 40 7,5 cm mit Bedienmannschaft sowie 1 MG42 mit Schützen und 1 Opel Blitz als Versorgungsfahrzeug eingebaut.
Hier nun die Bilder und ich freue mich wie immer auf Anregungen und Kritik.

Beiträge: 40

Realname: Siegmar Lengauer

Wohnort: 4060 Leonding Enzenwinklerstr. 15

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 3. Dezember 2017, 20:49

Diorama WWII

Hallo! Mir gefällt Dein Diorama sehr. Ich hätte gerne gewusst, welchen Maßstab du angenommen hast. M.f.G. Siegmar :respekt:
PER ASPERA AD ASTRA (Über Raues zu den Sternen)

  • »bechti47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

26

Montag, 4. Dezember 2017, 09:05

Maßstab

Hallo Sigmar

Freut mich das es dir gefällt.

Der Maßstab der Dio's ist 1/87 (H0).

Der Vorteil ist, dass man nicht soviel Platz braucht

Viele Grüße

Christian

Verwendete Tags

WW2

Werbung