Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 3. November 2014, 17:42

1:64 "Code 3" FDNY Chevy Suburban, überarbeitet

Hallo zusammen

ist zwar für diese Forum ein etwas ungewöhnlicher Maßstab, aber ich habe mir gedacht vielleicht interessiert es ja doch jemanden.
Vor einigen Wochen kam ich, während dem Bau an meinem aktuellen Modell, auf die Idee den FDNY Chevrolet Suburban des amerikanischen Herstellers "Code 3" etwas originalgetreuer umzugestalten.

Für alle die, die das Modell nicht kennen hier mal die ursprüngliche Version







Bis auf die Lackierung, Beschriftung und den Fahrzeugtyp hat das Modell mit dem Vorbild zwar nicht sehr viel gemein, dennoch war es der einzige je produzierte Chevy Suburban den es in der "FDNY" Ausführung gab. Zumindest meines Wissens :roll:
Zwar gibt es haufenweise "FDNY"- Lizensierte Fahrzeuge zahlreicher Hersteller; nur sind die meistens reine Spielzeuge.

So nach dem vielen gelaber nun mal zum "Umbau" :D

Da die Lackierung ja gepaßt hat, habe ich zunächst die hinteren Scheiben mittels Tönungsfolie verdunkelt.




Dann folgte der etwas arbeitsaufwendigere Teil, den Kühlergrill gemäß dem Original umzugestalten. Hierfür habe ich Löcher vorsichtig ausgebohrt und sie dann quadratisch gefeilt. Die "Scheinwerfer" habe ich dann mittels kleiner Schmucksteinchen eingesetzt und zuletzt noch den kompletten Grill in dunkler Metallfarbe lackiert.



Da ich es offenbar wieder einmal geschafft hatte ungewollt Bilder zu löschen, habe ich vom Bau des Blaulichtbalken, der "raiser lightbar" und der "pushbar" leider keine Bilder!! :bang:

Jedenfalls habe ich den Blaulichtbalken im "Aerodynic" Stil aus einer klaren runden Acrylstange gefertigt und enstprechend lackiert. Den hinteren, aufstellbaren, "raiser lightbar" habe ich aus kleinen (1mm) Polysterolstangen und kleinen Schmucksteinchen gebaut.
Ebenso wurde die "Pushbar" inkl. Lautsprecher/Sirene aus Polysterolresten (Stangen und Platten) und weiteren Schmucksteinchen angefertigt.
Dann habe ich noch zwei Antennen aus Borsten einer Zahnbürste (unbenutzt :lol: ) gebaut und noch Decals für die Kennzeichen, den hinteren rot/weißen Reflektorstreifen gemacht.

Zuletzt habe ich die Rahmen der hinteren Seitenscheiben sowie die C-Säulen schwarz lackiert, die Felgen in Metalloptik lackiert und mit schwarzen Radnaben aus Polysterolstangenresten versehen.
Dann noch eine Nummer auf´s Dach und fertig.

Ich hoffe euch gefällt das Resultat!









2

Freitag, 7. November 2014, 13:02

Sieht bedeutend besser aus. Nur die Radnaben sind nicht ganz rund. Okay, ist gewiss auch nicht einfach in der Größe.
Mopar or no car!

3

Freitag, 7. November 2014, 17:25

Da hast Du vollkommen Recht! Die Radnaben waren bereits der vierte, und somit letzte Versuch sie besser darzustellen. Nach dreimaligem "Schlimmbessern" hab' ich mir einfach gedacht Sch.... drauf wird nicht mehr besser :-) Bin dann halt doch etwas zu grobmotorisch dafür!

4

Freitag, 7. November 2014, 20:11

Notfalls die schwarzen Stellen mit silber ausbessern. Dann kommst du langsam an ein rundes Design.
Mopar or no car!

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 349

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. November 2014, 20:18

Hallo Philippe. :wink:

Versuch es doch mal mit einem Silbernen Textmarker, die hat Aldi gerade im Zweierpack.
Manchmal klappt es damit besser als mit dem Pinsel.

Ansonsten ist es wieder ein schönes Modell geworden. :respekt: :dafür:

Aber da wiederhole ich mich ja nur wieder. :lol:

Bis ich dazu komme an meinen FDNY - Fahrzeugen weiter zu bauen, wird wohl noch eine Weile vergehen.

Gruß Micha.

6

Montag, 10. November 2014, 02:24

Danke für eure Kommentare, war mir nicht sicher ob sich überhaupt jemand für diesen Maßstab interessiert :-)
Und ironischer Weise habe ich genau einen schwarzen Lackstift mit feiner Miene verwendet. Evtl. Werde ich mich nochmal dranmachen.

Zunächst werde ich aber erst mal wieder ein weiteres fertiges Projekt von mir ablichten und hier einstellen. Natürlich passend zum Thema ;-)!!

7

Dienstag, 11. November 2014, 17:49

sehr chic
der Maßstab interessiert mich sehr, da ich da auch viel mache

hätte noch einen besseren Tip als den Edding:
du kannst einen feinen Pinsel nehmen, das Modell fixieren
dann den Pinsel ansetzen und das Rad mit dem linken Daumen zügig mehrere Umdrehungen drehen
so kannst du auch recht sauber um die Nabe herum malen
Gruss
Axel

8

Mittwoch, 12. November 2014, 15:16

Alles was US Einsatzfahrzeuge betrifft interessiert mich. Kannst also bei jedem Modell von Dir mit meiner Lesebegeisterung rechnen.
Mopar or no car!

9

Donnerstag, 13. November 2014, 01:15

sehr chic
der Maßstab interessiert mich sehr, da ich da auch viel mache

hätte noch einen besseren Tip als den Edding:
du kannst einen feinen Pinsel nehmen, das Modell fixieren
dann den Pinsel ansetzen und das Rad mit dem linken Daumen zügig mehrere Umdrehungen drehen
so kannst du auch recht sauber um die Nabe herum malen


Vielen Dank und Danke für den Tipp, werd' ich nochmal versuchen!

@ Steve

Hast Du schon meine 1:24er Variante davon gesehen? ;-)

Werbung