Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

h@mmerhand

unregistriert

31

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:07

So, für die Mitleser und alle Anderen, die sonst nichts zu tun haben, das sonntägliche Update:

Der Kleinkram der jetzt ansteht ist sehr zeitintensiv, aber es wird auch nach und nach etwas fertig. Die Fender haben ihr Carbon und der vordere seinem Lack sowie auch die ersten Schichten Klarlack bekommen. Die Chromteile hab ich mit Aquagloss versiegelt, eine Schicht muss da reichen. Der Metalleffekt hat kaum gelitten, ich werde den Klarlack noch ein wenig polieren, wenn er ausgehärtet ist. Aber seht selbst:













Grüße vom Sachsenring

HH

32

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:20

Hallo Heiko

Saubere Arbeit :ok:

Gruß Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

muellerk

unregistriert

33

Dienstag, 23. Dezember 2014, 07:39

Fein,Fein .
Den Übergang vom Carbon zum Metallicorange super !
Alles mit Aquagloss lackiert ,wenn ja ....
Scheint es ja schon fast das Mittel der Wahl zu sein ,keine Negativeffekte auf die Decals ?

h@mmerhand

unregistriert

34

Dienstag, 23. Dezember 2014, 12:48

Danke Jörg, für den netten Kommentar. Ich beobachte ebenso erfreut den Fortgang an Deiner Kawa.

Karlheinz, auch hier habe ich Aquagloss verwendet. Eigentlich lässt sich dieser Klarlack für alles verwenden, was glänzend versiegelt werden soll. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein wasserlösliches Acryl, das aber bombenfest aushärtet und polierbar ist. Beim Handling ist zu beachten, das es sich um eine sehr dünnflüssige Zubereitung handelt und leicht zu laufen beginnt. Deshalb sehr vorsichtig auftragen. Sehr dünne Schichten härten aber auch sehr schnell aus und so geht die Arbeit trotzdem flott voran. Kunstpausen beim Lackieren sind zu vermeiden. da sich das zeug auch an der Düse sehr schnell festsetzt. Ein Airbrushreiniger sollte immer bereitstehen. Nach der Arbeit sofort alles zunächst mit Wasser durchspülen und anschließend alles mit Airbrushcleaner gründlich reinigen, d.h. alles zerlegen, was mir der Farbe in Berührung kommt. Wenn Du die Pistole mit einem Rest stehen lassen würdest, kannst Du das Ding anschließen komplett entsorgen. Soweit zu Risiken und Nebenwirkungen. Auf die Decals ist keinerlei Wirkung erkennbar. Wie schon an anderer Stelle mal erwähnt, wirken sehr dicke Schichten leicht vergilbt, das ist aber keine Langzeiterscheinung durch Alterung sondern liegt an der Zusammensetzung. Flüssig ist das Zeug milchig trüb. Der eigentliche Zweck ist das Versiegeln der Hochglanzmetalltöne von Alclad 2, und dafür gibt es keine Alternative.

Grüße vom Sachsenring

HH

35

Dienstag, 23. Dezember 2014, 16:32

Hallo.
Es gibt also keine anderen Alternativen zum versiegeln von Alclad 2 Farben?
Völliger Unsinn!!!

h@mmerhand

unregistriert

36

Dienstag, 23. Dezember 2014, 16:34

Na dann zähl doch mal ein paar auf, statt nur zu motzen,Modellbauer Nr.1!

muellerk

unregistriert

37

Dienstag, 23. Dezember 2014, 17:31

Danke Heiko .
Werde das Aquagloss mal bestellen und ausprobieren, sieht vielversprechend aus .

38

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 12:23

Warum bin ich deiner Meinung nach der Modellbauer Nr.1?
Das würde ich gerne mal erklärt haben!!!

Ach ja. Alclad hat eigene Klarlacke. Aber das weißt du ja bestimmt, oder?
Bin in freudiger Erwartung...

39

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 12:59

Hallo.
Hat es dir jetzt die Sprache verschlagen?
Hallo Ralf mein Freund :five:
Frohe weihnachten....

h@mmerhand

unregistriert

40

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 13:14

Hallo Marcel,

Zum Fachlichen: Aquagloss wird von Alclad explizit für die Versiegelung von allen Hi Shine Farbtönen empfohlen, weil eben ohne Lösungsmittel. Die anderen Klarlacke der Serie führen ebenfalls zu einer Anlösung der Oberfläche und der Metallglanz wird stumpf, was ja keiner möchte. Wenn Du meine Ausführung richtig gelesen hättest: es ging nur um die Hochglanztöne. Ich habe all das selbst getestet und weiß sehr wohl, von was ich spreche und das ist ganz sicher kein völliger Unsinn.

Zu Deiner Frage über Dich selbst: An Selbstbewusstsein fehlt es Dir offensichtlich nicht und zu Deinem Nickname ist meine Deutung doch auch nicht so falsch. Ich bin hier nicht im Forum um mich mit Besserwissern zu streiten, sondern um fachliche Diskussionen zu führen. Schau Dir mal Deine Statements und die vielen Ausrufezeichen an, dann verstehst Du mich vielleicht. Allein Deine lange Mitgliedschaft in diesem Forum schließt nicht ein, immer im Recht zu sein.

Grüße

HH

41

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 13:26

Hallo.
Endlich.
Du schreibst in deinem Bericht nix dazu welchen klarlack du verwendet hast.
Du schreibst etwas von Aquakloss und das dieses Zeugs das einzige ist womit man Alcad Produkte versiegeln kann!
Darauf schrieb ich das dies völliger Unsinn ist.

Und zu meinem Forumsnamen.....da bist du komplett auf dem Holzweg. Ich würde mich nie als Nummer eins bezeichnen. Aber das weißt du bestimmt auch besser.
Schade das ihr IMMER meint ihr könnt das Rad neu entdecken.
Lerne mich doch erst mal kennen, bevor du beurteilst.

Schönen Tag noch.

P.S. wie du unschwer erkannt hast, bin ich schon ne Weile hier. Auch dich überlebe ich...

h@mmerhand

unregistriert

42

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 13:35

Eigentlich hast Du meine Meinung über Dich nur noch einmal bestätigt.

Damit möchte ich diese fruchtlose Diskussion dann auch beenden

43

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 13:38

Richtig.
Gelächter.....
Wenn ihr nicht mehr weiter wisst, das heisst es halt.....

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 348

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 16:43

Hallo Marcel.

Zitat

P.S. wie du unschwer erkannt hast, bin ich schon ne Weile hier. Auch dich überlebe ich...

Wenn Du allerdings weiter so machst, dann kann sich das schnell ändern.

Wenn dich etwas an dem Baubericht stört, dann behalte deine Meinung vielleicht mal für dich.
Denn was ich hier Lese ist nicht gerade Lesenswert.

Gruß Micha.

45

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 15:02

Sorry Michael.
Genialer Baubericht bisher.
Gelobe Besserung.

h@mmerhand

unregistriert

46

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:03

Hallo allen Interessierten, es ist wieder Sonntag:

Nachdem hier hoffentlich wieder Ruhe eingekehrt ist (@Hubra: Danke!) geht es jetzt wieder um Modellbau. Da es jetzt an Details und die kleinkleinen Sachen geht, gibt es erwartungsgemäß nicht so viel zu zeigen. Die meiste Zeit hab ich am Triebwerk gearbeitet, fertig ist das aber auch noch nicht. weiterhin hab ich das Vorderrad fertig und die Gabel ist auch so weit. Hier eine Bemerkung zum Tamiya Zurüstkit: die Messinghülsen sitzen auch auf dem unbehandelten Plastikteil sehr straff, da sich doch ein Hauch Klarlack auf dieses verirrt hat, hat dann gar nichts mehr gepasst: unbedingt sorgfältig abkleben. Bei den Gabelkits der M1 hatte ich bei weitem keine solchen Probleme. Könnte an der Fertigungstoleranz liegen.

So hier noch die Bilder, bei Fragen einfach los.













Grüße vom Sachsenring

HH

47

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:26

Na das sieht aber echt lecker aus,was allerdings ein bisschen weh tut ist die Kreuzschraube als Vorderachse. Oder wird die noch kaschiert oder ausgewechselt?
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

h@mmerhand

unregistriert

48

Sonntag, 28. Dezember 2014, 20:16

Hallo Rudi,

um Dir die Schmerzen zu nehmen, selbstverständlich verschwindet diese Schraube. In der Bauphase ist das so aber einfach besser zu handhaben. Ob eine Achse mit Sechskant oder nur eine Atrappe werde ich noch entscheiden müssen. Ich hätte beides zur Hand, mal schaun. Sonst freut es mich, dass es Dir zu gefallen scheint.

Grüße vom Sachsenring

HH

muellerk

unregistriert

49

Montag, 29. Dezember 2014, 12:48

Super Detaillierung ,kommt da eigentlich noch ein leichter Wash zum Einsatz ?
Finde beim 2 ten Bild sieht ein Zylinderkopf ein wenig danach aus oder schimmert da noch ein wenig der Grundlack durch .

h@mmerhand

unregistriert

50

Montag, 29. Dezember 2014, 13:13

Hallo Karlheinz,

über ein Washing hab ich noch nicht nachgedacht, kommt darauf an wie sich alles entwickelt und ob es dem Gesamteindruck nützt. Schließlich handelt es sich beim anvisierten Original in der Regel um Fahrzeuge, die nur sonntags um den Block bewegt werden und nicht im Alltag bei Wind und Wetter auf Schotterpisten fahren müssen. Durchschimmern tut nichts, aber der Klarlack und die bei dieser Vergrößerung sichtbar werdenden Metallpartikel ergeben im Kunstlicht manchmal merkwürdige Erscheinungen. Auf hochglänzendes Metall hab ich beim Motorblock bewusst verzichtet, das gibt es auch in der Realität nur sehr selten, weil schwierig herzustellen und in Schuss zu halten.

Grüße

HH

h@mmerhand

unregistriert

51

Montag, 5. Januar 2015, 20:22

So, Termin verpasst! Verspätetes Update dann eben heute:

Ich hab endlich die Schwinge am Motor, vor allem die fremde Kette wollte erst nicht so recht. Die Einarmschwinge hat auch bei 2 früheren Duc 916 nicht wirklich gut gepasst, nun mit der doch erheblichen Modifizierung ging es verhältnismäßig gut, wir wollen ja ein 1-spuriges Motorrad. Die Kette ist aus dem Hobbydesign Kit der 1199 geliehen. Die Verarbeitung ist ok, die Qualität der PE Teile mäßig (unsaubere Kanten). Generell reicht diese Art von Kette, es sei denn man will unbedingt ein Montagediorama mit ausgebautem Hinterrad. Am Vorderrad fehlt nur noch der Bremssattel und die Verkabelung/Verschlauchung. Dort hänge ich auch noch am Motor fest, ich habe noch ein paar Ölleitungen dazugefügt, es fehlen noch Kabel, Stecker und Schlauchschellen. Rahmen und Tank/Sitzbank ist trocken angepasst und probeweise verschraubt (0,6mm Gewinde!), passt soweit auch. So jetzt noch die Bilder:









Grüße vom Sachsenring

HH

Beiträge: 2 520

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

52

Montag, 5. Januar 2015, 20:36

Echt geiles Teil, sieht hammer aus :ok:
Auf dem Foto glänzt mir das hintere Ritzel etwas zu stark (Chrom oder so ?( )
weiß nicht obs am Bild liegt oder in echt auch so ist...
evtl. kann man das nochwas "abdunkeln" bzw. en kleines Washing verpassen? :ok:

Ansonsten... absoluter Burner und geiles Teil, würd ich auch in meine Vitrinen stellen :thumbup:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

h@mmerhand

unregistriert

53

Montag, 5. Januar 2015, 20:50

Hallo Tom,

Danke für die netten Worte! Wie schon vorher mal geschrieben werde ich später nochmal ein washing machen, wenn ich einen ersten Gesamteindruck habe. Dann lässt sich besser abschätzen, wo und wie stark noch Struktur herausgearbeitet werden muss. Der extreme Glanz kommt aber auch von der nicht ganz optimalen Beleuchtung.

Grüße

HH

54

Montag, 5. Januar 2015, 22:18

Hallo Heiko

Sehr schöne und vor allem Saubere Arbeit , gefällt mir gut was Du baust .

Gruß Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

h@mmerhand

unregistriert

55

Dienstag, 6. Januar 2015, 21:20

Hallo Jörg,

danke für's Kompliment. Das Ganze hat sich nun doch zu einer Herausforderung entwickelt, vor allem die Detaillierung am Motor zieht sich ganz schön. Eigentlich sollte die Antriebseinheit lange im Rahmen stecken, bis dahin muss aber der ganze Kleinkram erledigt sein...

Grüße vom Sachsenring

HH

Beiträge: 2 127

Realname: Andreas

Wohnort: Am Fuß der Eifel

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 6. Januar 2015, 23:18

N'Abend Heiko.

Alter Schwede mir gehen bald die Superlative aus.

Geiler Job, supergeiler Lack und überhaupt..... :sabber:

Ich hör glaub ich besser auf, bin zu alt für den Scheiß.... :heul:

Die "Aquaglossdiskussion" habe ich aufmerksam verfolgt, zumindest den fachlichen Teil, gibt's das Zeug nur zum brushen oder auch in der Büchse?

Dann wäre das vielleicht was für den Rahmen der NR.... :idee:

GanzGruss,

A.
Immer mit der Ruhe. Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht!


In der Mache: MAN F 2000 V10 (Langzeit- :roll: )Projekt und meine, ;) , "Affäre"

Manches noch auf Eis .... :rrr: ....aber langsam wird´s wärmer 8)

h@mmerhand

unregistriert

57

Mittwoch, 7. Januar 2015, 06:36

Moin Andreas,

Freut mich, wenn Dir meine Basteleien gefallen, danke für's Lob. Aber nun Tränen trocknen und wieder ran an die NR. Mit Aquagloss musst Du mal probieren, wie Du klar kommst. Die Lieferform ist eine 120 (?) ml Flasche. Eigentlich nur für Airbrush konzipiert, ich hab aber auch schon kleine Sachen mit dem Pinsel gemacht. Auch für die Gun braucht man etwas Gefühl, das Zeug ist ziemlich dünnflüssig und läuft schnell. Ich hab auch wieder festgestellt, das eine einfache Schicht nicht wirklich alles abkann, an den Kanten scheuert da schnell mal was durch. Da müssen dann wieder die fusselnden Baumwollhandschuhe ran.

Aufbauender Gruß

HH

58

Mittwoch, 7. Januar 2015, 18:44

Hi, ich bin bis jetzt eigentlich nur bei den Autos unterwegs gewesen, aber was man hier sieht ist allererste Sahne. Ich muss einfach mal sagen, das mir der Mund offen bleibt, bei dem was du hier haust. Super dableibe ich gerne dran.
Liebe Grüße, Erich

muellerk

unregistriert

59

Mittwoch, 7. Januar 2015, 20:27

Hallo Heiko
Geniale Arbeit .
Ein paar Fragen hab ich aber noch, die Schläuche sind ja so genial, wo bekommt man so was her ?
Wie lange ist man an so einer Kette dran. Montagezeit ?
Und wie schaffst du es, dass deine Reifen wie geleckt aussehen ?

h@mmerhand

unregistriert

60

Mittwoch, 7. Januar 2015, 21:04

Hallo Erich, Hallo Karlheinz,

Danke für die Komplimente!

Karlheinz, ich denke mal, Du meinst die Kühlerschläuche. Die sind an die Wasserpumpe angegossen bzw. liegen als Vinylschlauch dem Tamiya Bausatz bei. Die Schellen sind aus verschiedenen Resten von PE Sätzen (Hobby Design von der 2009 M1) und teilweise einfach nur Schlaufen aus Draht. Eine gewisse Feinmotorik und Sehhilfen sind hier unabdingbar. Die Ölleitung am Zylinderkopf ist nur Draht und eine Sechskantschraube(Imitat von T2M). Die Kette ist im Vergleich zu den voll beweglichen TopStudio Teilen recht schnell gebaut, weil nur geklebt. Es sind "nur" 200 Teile. Hab ich in ungefähr 5 Stunden gebaut. Man muss halt mit dem Superkleber vorsichtig dosieren. Ein Trick dabei ist, überschüssigen Kleber mit Azeton wieder zu entfernen, solange er nicht vollständig ausgehärtet ist. Diese war auch erst die Zweite, die ich gebaut habe. Die Mühe lohnt sich aber, da gerade hier ein entscheidendes Stück Realismus entsteht. Leider gibt es nicht für alle Bausätze solche Zurüstteile und die Ĺänge muss passen, so dass man auch nicht auf beliebige ähnliche Teile zurückgreifen kann. Ich musste hier die Schwinge verlängern, was aber nur bei Custom Bikes so einfach geht. Natürlich kann man auch zu den TopStudio Ketten oder zum MFH Produkt greifen, da kann man die Länge varieren. Letzteres ist aber wegen der Verarbeitung optisch nicht so der Brüller. Der Zeitaufwand ist auch bedeutend höher und vor allem das hämmern bei TopStudio braucht viel Feingefühl und Erfahrung. Wegen der Reifen: Ich hab die Dinger auf das Futter vom Akkuschrauber gesteckt und mit 400 und anschließend mit 1000 Schleifpapier verputzt.

Grüße vom Sachsenring

HH

Werbung