Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

151

Freitag, 8. Januar 2016, 20:45

:sabber:

Also...ähhh ja...verstanden hab ich jetzt auch was du gemeint hast...*sabber* Mehr Bilder...*Sabber*

152

Dienstag, 12. Januar 2016, 22:30





Ich habe den Kiel jetzt nach vorne hin von 4 auf 3mm verjüngt. Mehr geht leider aus Stabilitätsgründen nicht. :(

153

Mittwoch, 13. Januar 2016, 13:31

Sieht wirklich prima aus. :ok: Kaum zu glauben, was Du aus dem Kit machst.

Beim nächsten Modell kannst Du direkt auf den Bausatz verzichten und scratch bauen. Dann musst Du Dich nur über Deine Fehler und nicht noch über die Fehler anderer ärgern. :D
Gruß Christian

in der Werft: im Moment nichts


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

155

Sonntag, 24. Januar 2016, 20:43



Ich bin leider auch mehr beim abreißen als beim aufbauen.

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

156

Montag, 25. Januar 2016, 00:13

Aber das was übrig bleibt schaut super aus.
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

157

Montag, 25. Januar 2016, 07:14

Hallo
das Barkholz und der Kiel,Steven sehen richtig toll aus :ok:
Wuste garnicht das man am Steven auch eine Kafalterung benutzt hat :?:
War das bei allen Schiffen so in der Epoche?
Gruss Aron
Im Bau : HMAV Bounty 1787 (ehemals Bethia) 1/60 weiter gehts....

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

158

Montag, 25. Januar 2016, 08:35

Gab es letztens schon eine Diskussion von mir darüber. Anscheinend schon, Anobium hat es auch gut erklärt. Ich wusste das auch nicht vorher.
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

159

Montag, 25. Januar 2016, 09:31

Huhu,

vielen vielen Dank!

Ja ich habe das so dargestellt. Hier hatten wir es schon mal drüber.


Holz: HMS Greyhound 1:100

160

Montag, 25. Januar 2016, 17:04

also ich halte das auch für sinnvoll, denn die Spaltmaße waren damals sicher nicht gering und das Holz war zu schützen.
trinkt aus Piraten joho

Gruß Matthias



Im Bau: Zeesboot 1:20 um 1920 und HMS VICTORY 1:78
Fertig: Galeone SAN FRANCISCO 16. Jh. 1:90

161

Montag, 25. Januar 2016, 17:18

Hallo
Danke euch :ok:
Werde es selbstverständlich berücksichtigen!
Werde mir mal die Diskussion durchlesen :)
Gruss Aron
Im Bau : HMAV Bounty 1787 (ehemals Bethia) 1/60 weiter gehts....

162

Montag, 25. Januar 2016, 19:27

Warum reißt Dud en Kiel wieder runter? Ist das die Folge, der Abweichungen im letzten Teil des Berichts?
Wenn Du diesen Schritt gehst, denk auch an den falschen Kiel.
Gruß Christian

in der Werft: im Moment nichts


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

163

Montag, 25. Januar 2016, 20:28

Ich habe auf den Plänen der Triton, Fly und Naiad gesehen das der achtersteven auf dem Kiel sitzt. Der Kiel bei mir war achtern aber leider schon zu kurz so das ich den Achtersteven nur an den Kiel hätte "Zimmern können" und nicht auf den kiel hätte setzen können. Mit Kalfalterung wäre das Detail sicher störend aufgefallen.

Ich ärgere mich so das ich keine gescheiten Pläne habe. Die Blandford wäre ja ein "Schwesterschiff" aber das Buch habe ich bisher noch nicht in die Finger bekommen.

http://www.amazon.de/20-Gun-Ship-Blandfo…The+20-Gun+Ship


ABER...das schiff sollte wirklich erst mal nur "Übung" darstellen. Ich baue ja schon wieder über ein Jahr dran. Das nächste wird komplett nach Plan. Ich hab halt aufs Forum gehört...Baukasten kaufen...üben üben üben :) Und so langsam gefällt mir die kleine Dame immer mehr. Zum einen weil sie nicht so oft gebaut wird, zum anderen weil sie nicht so bekannt ist, so das man doch recht viele "freiheiten" hat. Eben für einen Anfänger wie mich eigentlich Ideal.

Danke übrigens an alle die ab und zu mal was schreiben. Ich dachte Zeitweise schon ich führe einen Monolog :(

164

Montag, 25. Januar 2016, 22:07

... Eben für einen Anfänger wie mich eigentlich Ideal.
Tiefstapler :whistling: :whistling: :whistling:

Wenn man von Keinem nix hört - egal - einfach weitermachen
trinkt aus Piraten joho

Gruß Matthias



Im Bau: Zeesboot 1:20 um 1920 und HMS VICTORY 1:78
Fertig: Galeone SAN FRANCISCO 16. Jh. 1:90

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

165

Dienstag, 26. Januar 2016, 02:43

"Ich baue ja schon wieder über ein Jahr dran."

Ein Jahr ist nichts für ein gutes Model. Nicht das fertige Model ist das Ziel, der Weg dahin ist das Ziel.
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

166

Dienstag, 26. Januar 2016, 02:49

Ich ärgere mich so das ich keine gescheiten Pläne habe. Die Blandford wäre ja ein "Schwesterschiff" aber das Buch habe ich bisher noch nicht in die Finger bekommen.

Ich habe es in meinem Regal stehen, momentaner Preis bei Amazon ist um die 40,-€, ich schicke es Dir für 35,-€
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

167

Dienstag, 26. Januar 2016, 19:21

Ich komme langsam zum heckspiegel.

Das vom Bausatz mitgelieferte Heck sieht so aus.




Das einzisgte Zeitgenösische Model was ich von der Greyhound kenne zeigt aber ein ganz anderes Heck.



Jetzt bin ich hin und hergerissen was ich nun bauen werde.

168

Dienstag, 26. Januar 2016, 19:22

Gerne komme ich drauf zurück. Schreibe dir für alles weitere ne PM.

169

Dienstag, 26. Januar 2016, 19:29

Ganz ehrlich, in keinem Fall kann ich den mitgelieferten Heckspiegel verwenden. Das Ding ist so krum. Selbst wenn ich wollte würde der nicht passen.



Spricht so nicht gerade für Krick.

170

Dienstag, 26. Januar 2016, 19:34

ooooch...nöööööööö :(

Du das Teil aus Holz machen musst :)

Kleine Herausforderung?!?
trinkt aus Piraten joho

Gruß Matthias



Im Bau: Zeesboot 1:20 um 1920 und HMS VICTORY 1:78
Fertig: Galeone SAN FRANCISCO 16. Jh. 1:90

171

Dienstag, 26. Januar 2016, 19:40

Ja klar. Was mir halt gerade Kopfzerbrechen bereitet wäre das ich nicht weiß ob ich die Galarie mit angeschlossenen Seitentaschen baue, also wie sie im Baukasten vorgesehen ist, oder die seitentaschen separat von der Galarie.

172

Dienstag, 26. Januar 2016, 20:07

Im AotS zur Blandford wird auf Seite 69 die Variante mit aufgesetztem Fenster gezeigt. Das Modell im Science Museum zeigt hingegen wohl eine Galerie (Seite 65)
Bei Umbauten in den 1730er Jahren scheint es Änderungen zum. bei einem Teil der Schiffe des 1719er Establishments gegeben zu haben.
Gruß Christian

in der Werft: im Moment nichts


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

173

Dienstag, 26. Januar 2016, 20:22

Ja,

Umbauten waren ja gang und Gebe. Aber so schwerwiegende? also ein Kompletter Heckspiegel? Da fehlt mir einfach der Grund für den Umbau. Es ist ja nur Optik. Oder? Welche andere Funktion ergäbe sich?

Bei dem "neuen Design" sind in den Seitentaschen ja die Klos. Wird wohl bei den Aufgesetzten Fenstern nicht so gewesen sein, oder?

Jetzt weiß ich immer noch nicht was ich mache. Moderne Galarie oder die alte :(

Wobei ich ja sagen muss das ich schon das Heck von Platt auf rundgat geändert habe und die Barkhölzer auch eher einem modernerem Schiff entsprechen.

174

Dienstag, 26. Januar 2016, 20:46

Für das kleine Vorbild wirkt das aufgesetzte Fenster eleganter. Auch bei der "Seitengalerie" wird es sich nicht um eine echte Galerie sondern eher um ein vergrößertes Seitenfenster gehandelt haben. Platz für ein Abort kann ich mir auch nach dem Umbau beim besten Willen nicht vorstellen.
Meine rund 50 jahre jüngere Sloop hat auch nur ein Seitenfenster und keine echte Galerie

Ich habe keinen Originalplan aber gem. AotS ist das Plattgatt richtig. Bei kleinen Vorbildern wurde es noch länger verwendet. Die Alert von 1777 hatte auch noch ein Plattgatt
Gruß Christian

in der Werft: im Moment nichts


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

175

Dienstag, 26. Januar 2016, 21:32

Wenn ich wirklich die etwas ältere version baue...stellt sich mir die Frage wie ich die Verziehrungen hin bekomme. Schnitzen wird wohl nicht gehen.


Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

176

Dienstag, 26. Januar 2016, 22:50

Hast Du schon mal versucht zu schnitzen?
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

177

Mittwoch, 27. Januar 2016, 13:44

Ja bei meine "Bellona" aber eher nicht so gut gelungen.

Welche Holzsorten gingen denn so halbwegs in dem Maßstab? Ich habe hier die arbeit von Leimprinz gesehen...und bin sprichwörtlich umgeworfen was sogar in 1:140 geht

Holz: Soleil Royal Holzmodell 1:140

Buchsbaum? Wenn ja...wo schöne große stücke beziehen?

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

178

Mittwoch, 27. Januar 2016, 17:35

Bist Du dir sicher das er Buchsbaum genommen hat? Frag lieber noch einmal, ansonsten bist Du mit deinen Holzwünschen hier ganz gut aufgehoben...


http://www.massiv-holz-werkstatt.de/
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

179

Mittwoch, 27. Januar 2016, 19:33

Buchsbaum ist zum Schnitzen gut geeignet.
Gruß Christian

in der Werft: im Moment nichts


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

180

Mittwoch, 27. Januar 2016, 19:58

Meine Frage war kein Zweifeln an der Richtigkeit, ich weiß (wußte ;) ) es wirklich nicht. Ist Birne sowit auch geeignet?
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

Ähnliche Themen

Werbung