Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. Oktober 2014, 15:45

Ferrari F40 1:18

Hallo :wink:

Ich bin der Marco, 21 jahre Jung und es ist so weit, ich werde nach Jahren der Pause mal wieder ein Modell anfangen!
Dies ist mein erster Baubericht in diesem Forum und eigentlich auch der erste überhaupt...

Ich werd mich wacker schlagen, da diese filigranen Arbeiten schon immer mein Ding waren und hoffe natürlich trotzdem auf hilfreiche Tipps&Tricks von eurer Seite. Kritik nehm ich auch danken an :!! :D

Und damit mir die nächsten Monate nicht langweilig wird, hab ich mir den Ferrari F40 gleich im viererpack geleistet :smilie:

Einmal einen F40 in 1:16 von Fujimi


F40 in 1:16 von Revell (Noch eingeschweißt)



Und natürlich einen Bburago F40 in 1:18 um den es hier schließlich in diesen Thread gehen soll.


Es sind gleich zwei geworden (Einer wurde gleich zerlegt) man weiß ja nie was alles mal von der Tischkante fallen kann :evil:

Des weiteren wurden natürlich ein Paar wichtige Teile besorgt, welche den Umbau für mich umso spannender machen:

Die Transkits 1, 2und 3 von Tremonia


Für mich auch das erste mal, dass ich mit Ätzteilen an einem Model arbeite!

Jetzt müssen nur noch Grundierung und die zu benötigten Farben besorgt werden.

Zu dem Kleber hätte ich aber eine frage!!
Da ich hier mit Metall und Plastik arbeite, welche Kleber könnt ihr mir empehlen??

Das wars erstmal von meiner Seite aus und freue mich sehr über eure Kommentare :)

Gruß
Marco

2

Freitag, 10. Oktober 2014, 16:20

Hallo Marco.

Zu deine Frage,ganz einfach Sekundenkleber oder 2 komponenten kleber.

Ich Arbeite mit den hier da der nicht ausblüht bei Lackierten sachen.

MD-GLUE 111

http://www.marston-domsel.de/de/produkte/kleben/md-glue

Gruß Björn

3

Freitag, 10. Oktober 2014, 16:48

Uhhhh!!!

Sehr schön, sehr schön! Da fieber ich doch schon gleich mal mit :ok:

Der Alfa

weissnix

unregistriert

4

Freitag, 10. Oktober 2014, 16:48

hi marco, willkommen! ich werde den bericht mit inzeresse verfolgen, den f40 von bburago habe ich vor viiiiielen jahren (als er als gold gehandelt wurde) mit dem transkit von robustelli verbaut, daher bin ich sehr daran interessiert...

meinem vorredner in sachen kleber würde ich gerne ein wenig widersprechen, meine freunde wissen, ich hasse sekundenkleber und nehme ihn nur, wenn zwei ätzteile senkrecht geklebt werden sollen oder ähnliches - also nur sehr eingeschränkte gebiete -
ich empfehle zweikomponentenkleber von UHU (den 2-minuten) oder henkel, denn da lassen sich die teile noch einrichten, man muß keinen druck ausüben und er überbrückt auch kleine spalten und die verbindung ist nicht spröde sondern elastisch...

autopeter

unregistriert

5

Freitag, 10. Oktober 2014, 17:01

Hallo Marco,
sehr interessant, da bin ich dabei!
Zum Einen habe ich gerade einen Bburago 250 GTO in der Mache weil mir der Protar 1/24er einfach nicht zusagt - auch mein Bburago wird mit PE-Teilen gepimpt.
Zum Anderen habe ich ebenso wie Imre vor Jahren schon mal den F40 mit Robustelli Transkit gebaut.
Freue mich auf deinen BB.
LG
Peter

weissnix

unregistriert

6

Freitag, 10. Oktober 2014, 18:26

...übrigens marco, der von revell ist (wieder einmal) die protar-gurke als deutschland-auflage... viiiiiiiiiiiiiiiiiiel arbeit zu investieren...

7

Sonntag, 12. Oktober 2014, 18:16

Heute haben ich noch die benötigten Materialien bestellt :)
Verschiedene Sets: Skalpelle, Diamantfeilen, Pinzetten, Pinsel, Farben
Den Kleber werde ich mir morgen im Laden besorgen, werde wohl den Uhu bevorzugen :P

Und der F40 wurde damals wie Gold behandelt?? Aus welchen Gründen das denn? 8o

Nach diesem Robustelli-Kit hab ich anfangs auch schon geschaut, aber als ich dann in der Bucht Preise von an die 300€ sah, hab ich mir das gleich aus den Kopf geschlagen... :huh:


Der Revellbausatz wird eh erstmal nicht angefasst, der ist noch eingeschweißt und das soll erstmal so bleiben :)


autopeter

unregistriert

8

Sonntag, 12. Oktober 2014, 21:14

Hi Marko,
ja, das stimmt - Anfang der 90er Jahre wurde der Bburago F40 tatsächlich in Gold aufgewogen. Die wurden mit 300 - 500,- DM gehandelt. In der Zeitschrift "Auto Motor & Sport" bot jemand den Bburago F40 für 1.100,- DM an. Grund dafür war die große Nachfrage nach dem Modell, die Bburago nicht nachkommen konnte weil die erste Die Cast Form in der Produktion zerstört wurde. Diese mußte erst wieder repariert, bzw. neu gemacht werden. Nach einigen Monaten war der Spuk vorbei und es gab wieder genügend F40 bei den Händlern. Die ersten Modelle werden übrigens immer noch sehr hoch gehandelt, wenn überhaupt mal einer auf dem Markt angeboten wird - Ich glaube, ganz genau weiß ich es nicht, dass man die an dem durchbrochenen Lufteinlaß an de C-Säule (unter der Motorhaube) erkennt.
LG
Peter

9

Freitag, 28. November 2014, 19:27

Sooooo,
ich hab dann auch endlich mal angefangen als alle Arbeitsutensilien da waren und hier ist der jetzige Ist-Zustand:
Ich muss dazu sagen ich halte mich wohl nicht zu 100% ans original, werde hier und da meinen Eigenen Touch reinbringen oder mal ne Andere Farbe treffen :thumbup:

Motor/Getriebe ist jetzt silber
Zylinderköpfe wurde rot gestrichen
Aufname der Zündkabel? Denke ich.. :D hab ich schwarz gemacht


Der schwarze markante Strich einmal ums Auto wurde gezogen, Karosserieinnenseiten und Fensterrahmen ebenfalls schwarz




Erste Teile vom Transkit verbaut. Man war das ein gefummel mit dem Heckgitter! Aus 4 Teilen etwas zu bauen was im Endeffekt wie ein Teil ganz normales Gitter aussieht...es macht mir Spaß! :lol:
Bin auch erstaunt wie viel detailiertes das jetzt aussieht






Und einmal die vorderen Gitter

Vorher


Nachher


Noch nicht sehr viel, aber es wird. Und da ich Schicharbeiter macht es die Sache nicht grade schneller :cursing:

Ich Bitte um Feedback und villt noch ein Paar Anregungen oder auch Kritik? :D

weissnix

unregistriert

10

Samstag, 29. November 2014, 15:24

du machst dir sehr viel mühe mit dem f40, leider sehe ich, wirst du ihn nicht neu lackieren -
schade, denn mit dem transkit könnte es ein schönes modell werden, so wird immer und ewig der aufgesetzte spoiler zu sehen sein, egal wie detailliert der rest ist... ;(

11

Sonntag, 30. November 2014, 13:45

Ja das stimmt mit dem Mühe geben, soll endlich mal ein Modell sein wo ich nicht in Eile sein will :)

Was genau meinst du mit dem Aufgesetzten Spoiler? Der aufgeschraubte Heckspoiler, die kleine Furche zwischen dem und der Heckklappe? :huh:

weissnix

unregistriert

12

Montag, 1. Dezember 2014, 13:28

genau das ist es, die heckklappe beim f40 ist ein einziges großes karbonfiberteil in echt, also keine furchen etc etc...

13

Dienstag, 2. Dezember 2014, 07:23

Bist Du Dir sicher dass die Heck-Haube samt Heckspoiler aus einem Teil gefertigt ist?

Beiträge: 1 123

Realname: Axel

Wohnort: Oberhausen Rhld.

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Dezember 2014, 17:49

Nur das Spoilerblatt ist ein verstellbares Einzelteil, Ralf. Die Bauweise kann man hier sehr gut sehen.

Gruß :wink:
Axel
Man kann nicht alles haben, wo sollte man auch hin damit?? :nixweis:

15

Dienstag, 2. Dezember 2014, 18:39

:)
Das musst Du dem Kollegen weissnix erzählen! :D
Gruss Ralf

weissnix

unregistriert

16

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 00:40

buhaha scherzkeks, du weisst, was gemeint ist, oder? king ralf hier darf nur ich mich dümmer stellen, als ich es bin...

17

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 06:53

Nur zu ,wenns Dir gut tut! :trost:

autopeter

unregistriert

18

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 19:32

Hier mal ein paar Originalbilder die verdeutlichen was weissnix meint:







LG
Peter

19

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 20:32

Gut wenn man weiss was weissnix weiss! :lol:
Gruss Ralf :wink:

weissnix

unregistriert

20

Freitag, 5. Dezember 2014, 23:12

...na dann weiss man doch nix, oder? :grins:

Werbung