Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. September 2014, 10:55

Mercedes Benz 540K Special Roadster 1/8 scratch built

Hallo zusammen! Da einige von euch nach dem Baubericht gefragt haben, möchte ich damit beginnen. Er wird sich, wie bereits erwähnt über Jahre erstrecken da ich vorhabe alles selbst zu machen. Begonnen hab ich mit dem Chassis. Ich hab es aus 0,6mm Messing/halbhart hergestellt. Die Karosserie möchte ich aus 0,4mm Messing/weich dengeln. Zwischendurch hab ich auch mit den Trommelbremsen aus Alu begonnen. Schaut selbst. Für Fragen bin ich natürlich offen.


Angefangen hab ich mit den Längsträgern. Dazu waren für die vier Teile ca. 1100 Löcher notwendig um sie plan aus den Platten zu bekommen.




Dann ein erstes anheften.






Für die inneren Längsträger hab ich Abstandshalter gedreht damit sie exakt passen und ich sie problemlos löten kann.






Die Wagenheberaufnahme. Stimmen so nicht aber zu der Zeit hatte ich noch nicht vor alles selbst zu machen. Inzwischen ist sie geändert.




Hier sieht man auch die Aufnahme für die Schraubenfedern.




Karosseriehalterung.




Kotflügelhalterung und Aufnahme für Handbremsseil.


Die vorläufig fertigen Längsträger.
LG
Markus

keramh

Moderator

Beiträge: 10 886

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. September 2014, 11:04

moin,

wunderschön, beschreibe mal Dein Vorgehen beim Löten zpeziell bei der Nachbearbeitung der Teile.
Ich kann schleifen wie ich will diesen Glanz bekomme ich nach der Bearbeitung nicht hin, polierst Du die Teile jedesmal?

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. September 2014, 11:36

Hallo Marek! Ich löte zuerst mit der Lötstation und arbeite dann mit dem Lötbrenner nach weil das Lötzinn besser verläuft und es noch besser hält. Ist ein bisschen schwieriger weil alles sehr heiß wird. Man kann verschiedene Lötzinn (anderer Schmelzpunkt) verwenden oder wie ich es mache, die Teile die nicht "weich" werden sollen decke ich mit einem nassen Tuch ab. Die Teile sehen nachher zwar schlimm aus (wegen dem Lötbrenner) aber das ist mit Schleifpapier (180er oder 240er) und Stahlwolle (zuerst grob und dann mittel) wieder hinzubekommen. Hoffe es hat dir geholfen. LG Markus (wir sind ja Namensvettern)

keramh

Moderator

Beiträge: 10 886

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. September 2014, 11:51

moin,

das die Teile nach dem Löten schlimm aussehen kann ich nur bestätigen



Wahrscheinlich bin ich bei der Nachbearbeitung nur nicht so akriebisch wie Du....



Auf jedenfall werde ich Deinen Bericht mit extrem großem Interesse weiterverfolgen.

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. September 2014, 11:55

Freut mich. Was ist das für ein Chassis? Sieht super aus.

keramh

Moderator

Beiträge: 10 886

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

6

Montag, 29. September 2014, 12:07

moin,

das ist / wird mein Le Zebre von 1912 im Maßstab 1:5.

weissnix

unregistriert

7

Montag, 29. September 2014, 14:46

große klasse markus, schön, daß du uns zuschauen lässt bei dem langzeitprojekt -
nimmst du beim pocher an den teilen maß (als grobe anlehnung, ich weiß, daß da vieles nicht richtig ist) oder hast du eigene quellen für die ganze technik?

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

8

Montag, 29. September 2014, 15:07

Ich hab viel im Internet recherchiert aber ich nehme manchmal auch den Pocher zur Hand. Die Karosserie wird mir ein wenig (außer der Fahrgastraum) helfen und auch der Motor. LG

Beiträge: 2 529

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. September 2014, 17:43

Sehr geil, da setz ich mich Mal dabei und lese und staune und lerne :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

10

Montag, 29. September 2014, 19:09

Da kommt man aus dem Staunen kaum raus. :ok:
Nachdem man bei einem anderen Spezial Roadster-Bauer in 1:8 (Pocher-Verkorkst-Bausatz) hier gesehen hat, dass man doch irgendwie alles selbst scratch bauen muss, scheint das die richtige Alternative zu sein.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

autopeter

unregistriert

11

Montag, 29. September 2014, 19:31

Ja der Markus kann schon was, da gibt es keine Zweifel!
Aber was und wen meint Automodellbauer mit "Pocher-Verkorkst-Bausatz"??
LG
Peter

12

Montag, 29. September 2014, 19:51

Ja der Markus kann schon was, da gibt es keine Zweifel!
Aber was und wen meint Automodellbauer mit "Pocher-Verkorkst-Bausatz"??
LG
Peter

Den Spezial Roadster von Pocher in 1:8 den "Alfa 159" baut. :rolleyes:
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

13

Montag, 29. September 2014, 20:21

Dankeschön für die Blumen. Aber wenn meiner irgendwann mal fertig ist, isser garnicht mehr so "verkorkst"

Ne keine Panik, hab das nicht in den falschen Hals bekommen :thumbup: . Aber an dem Bausatz ist ja auch wirklich nicht viel gemein mit dem Orginal.

Trotzdem an Mr. Bodensee:

:baeh:

autopeter

unregistriert

14

Montag, 29. September 2014, 20:32

Alex, dein Benz ist bis jetzt sehr schön umgebaut und ich würde mich freuen wenn es auch bei deinem Projekt bald weitergeht.
LG
Peter

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 30. September 2014, 08:47

Guten Morgen! Heute wieder ein paar Bilder vom Chassis.



Die Vorderachse war schwierig zu löten wegen der sehr unterschiedlichen Materialstärke.




































So muss die vordere Befestigung der Karosserie aussehen. Beim Pocher ist das sehr schlecht gelöst.
Schönen Tag Markus

weissnix

unregistriert

16

Dienstag, 30. September 2014, 09:14

na ich sag mal nix, oder vielleicht doch:
lediglich, daß ich froh bin, daß die publikation deiner baufortschritte nicht dein wahres bautempo widerspiegelt,
ist schon so irre genug :D deine lötkünste sind bemerkenswert... ich hätt zwar seit jahrzehnten die ausrüstung inklusive lötbrenner, aber freunde sind wir noch keine geworden ;(

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 30. September 2014, 09:22

Hallo Imre! Danke für dein Feedback. Mach dir keine Gedanken über mein Bautempo. Es ist sicher nicht atemberaubend weil ich eine kleine Tochter habe, die meine Aufmerksamkeit braucht und auch bekommt. Löten ist zum Glück mein Freund geworden aber es plagt auch mich manchmal. LG

18

Dienstag, 30. September 2014, 09:22

Der Wahnsinn treibt manchmal seltsame Früchte. Ich bin echt sprachlos......
Ich hätte dafür nichtmal ansatzweise die Geduld das alles von null auf fertig scratch zu bauen. Soll ja auch mal fertig werden. Also trotzdem Weltklasse was du da machst.
Dein Aufwand ist wirklich gewaltig.
Meinen allertiefsten Respekt vor deiner Arbeit!!!

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 30. September 2014, 09:41

Vielen Dank Alex! :lieb: Ich hab`s vielleicht schon gesagt aber für mich ist der Weg das Ziel. Es ist mir völlig egal wann er fertig wird weil ich die Herausforderung genieße. Natürlich muss das Endergebnis passen aber das tut es automatisch wenn die einzelnen Bauabschnitte stimmen und auf das Finishing lege ich sowieso größten Wert. LG Markus

thinkbig

unregistriert

20

Dienstag, 30. September 2014, 09:48

Gaaanz tiefe Verneigung vor dieser Arbeit. Es macht Freude an der Entstehung zuzusehen.
Viele Grüße nach Austria

Michael

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 30. September 2014, 09:59

:D :D :D LG Markus

autopeter

unregistriert

22

Dienstag, 30. September 2014, 10:24

Moin Markus,
ein professioneller Modellbauer - du solltest das zum Beruf machen!
Neben dir kenne ich nur noch einen der da dran kommt. Es ist ein Franzose der ebenfalls unglaublich was drauf hat.
Damit du nicht so einsam bist, hier mal ein Link:
http://www.scalemotorcars.com/content.ph…page=3#comments

LG
Peter

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 30. September 2014, 11:08

Hallo Peter! Danke für das Lob und tausend Dank für den Link. Der Bursche ist sehr gut. Ich hoffe, dass ich meinen 540k auch so hinbekomme. LG Markus

Beiträge: 2 529

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 30. September 2014, 11:09

Hammerhart, da kann man sich echt nur noch verneigen :respekt: :respekt: :respekt:
Ich finde Markus Baukunst sogar noch etwas besser als von dem Franzosen.. das wirkt hier irgendwie alles runder und etwas sauberer bei der Verarbeitung :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 30. September 2014, 11:23

Hallo Tom! Grazie :hand: Das wirkt motivierend. LG Markus

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 09:54

Hallo zusammen! Heute die letzten Bilder bis zum aktuellen Stand. Die nächsten werden dann dauern. Bleibt mir solange gewogen ;)



Die vorderen Federteller

























Der Tank hat alle Anschlüsse. Die Leitungen etc. folgen später.





Befestigt wird er mit Federbronzebändern. Sie haben die richtige (feine) Materialstärke und sind trotzdem belastbar denn der Tank ist trotz Balsaholz nicht gerade leichtgewichtig.






Stoßdämpfer hinten.





Handbremsmechanismus (außen am Rahmen) wurde gestern (fast) fertig.

LG Markus

autopeter

unregistriert

27

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 10:12

Den Tank alleine kannst du schon in die Vitrine stellen! :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
LG
Peter

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 10:16

Du wirst lachen aber da steht er gerade. :D Aber nur weil ich zur Zeit nicht brauche. LG

Beiträge: 2 529

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 10:18

Echt ein Gedicht der Tank, superklasse :thumbup:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

  • »markus68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 429

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 10:49

Danke Tom.

Werbung