Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 19. September 2014, 23:28

Bedford OLB von Emhar 1/24

Nach einigen Exkursionen in anderen Mobau Bereichen (Autos, Motoräder, Flieger) habe ich mal ein zivilen Lkw am Start. Mein zweiter Emhar Bedford ist fertig. Hier nun die Tankerversion in 1/24 die ich bis auf den Tank weitestgehend OOB gebaut habe. An dem Tank habe ich ein paar Sachen geändert wie zb.: Laufsteg, Spanbänder um den Tank, Deckelflansche oben und Entnahmeventile unten. Auch dieser Bedford Bausatz von Emhar ist schön zu bauen und frei von irgendwelchen Ausreißern.
Hat Spaß gemacht war aber Lackiertechnisch für mich nicht einfach, hier die Bilder.





















...........ich hoffe er gefällt euch. Gruß, Thomas

2

Samstag, 20. September 2014, 06:35

Moin Thomas,


Diese alten Engländer haben irgendwie etwas knuffiges, einen sauber gebauten und schön lackierten alten Laster hast du dir da gebaut. Mir gefällt er :ok: :ok: :ok:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

3

Samstag, 20. September 2014, 13:37

Hallo Thomas,

ein Schmuckstück! Die ergänzten Details gefallen mir sehr gut und die Lackierung ist super geworden! :ok:

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

4

Samstag, 20. September 2014, 15:26

Hallo Thomas,



Deine Exkursion hat sich gelohnt,schönes Modell !


Gruß Jan

5

Samstag, 20. September 2014, 19:12

Danke an euch Dreien,

schön das er euch gefällt. Bei diesem Bedford habe ich die Blitzblankausführung gewählt und direkt gemerkt was es heißt Dunkel-Glänzend zu brushen. Man sieht einfach alles. :nixweis: Also so einwandfrei wie auf den Bildern ist er nicht aber ich gebe mich zufrieden. Zumal das "Rund herum" brushen am Tank, wie ich erfahren mußte, für mich nicht so ohne war.

Gruß Thomas

6

Samstag, 20. September 2014, 20:40

Wow Thomas!

Diese Alte Bedford sieht wirklich Klasse aus Thomas! :love:
Dass es Lackiertechnisch nicht einfach war, ist bei der Endergebnis nicht zu sehen.
Die blauen Farbton passt gut mit dem Zeitgeist.
Und ob es mir gefällt......Ja natürlich gefällt es mir. :)

Grüß Hermann. :wink:

7

Samstag, 20. September 2014, 20:50

Hey Hermann,

hartstige bedankt voor jullie positiv kritiek. :wink: Groetjes, Thomas

8

Samstag, 20. September 2014, 21:27

:thumbsup: :thumbsup: , nicht ganz genau aber ja.......ich verstehe .......nein....... :pc: .......ich habe es verstanden. ;)

Ah ja, ich habe eine Frage, hat dieses Bausatz auch der Körper in der Sprue, oder nur den Tank?

Ich habe gehört, dass man mit dieses Satz, wählen könnten. :nixweis:

Hermann. :wink:

9

Samstag, 20. September 2014, 22:46

Sorry Hermann, jetzt verstehe ich nicht ganz genau von wegen "Körper"! Aber ich vermute du meinst die Ladefläche oder Pritsche die dem Bausatz auch noch im Spritzrahmen C mit beiliegt.



Der Bauplan selbst zeigt keine Option diese zu bauen. Wie weit das möglich ist und ob dafür alle Teile vorhanden sind die man für diese Version braucht,kann ich dir nicht sagen. :nixweis:

10

Samstag, 20. September 2014, 23:30

Ach ...... :bang: :bang: :bang: , natürlich meine ich "Pritsche", wie die MB 2238 Pritschenwagen. :verrückt:
Auf jeden Fall vielen Dank für deine Antwort.

Grüß Hermann. :wink:

11

Sonntag, 21. September 2014, 04:09

Hi Thomas,

die Um- und Anbauten, die Du Deinem Bedford spendiert hast, werten das ganze ansich schon tolle Modell nochmal auf. :ok: :ok:

Sag mal, waren die Lüftungsschlitze an der Haube und dem Grill schon von vornherein offfen, oder hast Du sie "aufgefräst"?

Jedenfalls hast Du mal wieder ein feines Modell gezaubert, bin begeistert !! Den komm ich mir demnächst mal `live´anschauen.
Ihr seid`s ja wahnsinnig !! - Gerhard Polt

www.grandnationalstockcars.de.tl/

12

Sonntag, 21. September 2014, 04:34

Hey Michael,
hast du mal auf die Uhr geschaut. Normale Menschen liegen im Bett und pennen. :verrückt: ;) Die Lüftungsschlitze sid schon in den Haubenteilen und zur Zeit steht er noch inm Modellbauladen von P.Meister in Neukirchen. Bis bald, Thomas

13

Sonntag, 21. September 2014, 11:53

Hallo Thomas

Sauber gebaut, der Kleine :) . Kleine, aber feine Veränderungen, gefällt mir.

Der etwas längere Knuffel schaut von der Optik sehr stimmend aus, auch der Lack, auch wenn er aus heutiger und deiner Sicht nicht perfekt ist. Früher mussten die Laster nicht perfekt aussehen, da war die Lacktechnik nicht auf dem Stand wie Heute.

Da du nun schon zwei Bedford's fertig hast, stehen auch die zwei anderen, die Pritsche und der Kipper, auf deinem Bastelplan ?

@ Hermann:

Zum Bau einer Pritsche benötigt man nicht nur den beiliegenden Gießast "C" sondern auch noch den Ast "D", und der liegt dem Tanker nicht bei :( .

Grüße - Bernd

14

Sonntag, 21. September 2014, 12:20

Hallo Bernd,

ich denke mir reicht es erstmal mit den Emhar Bedfords außerdem hast du ja schon den Kipper. Nicht das sie mir nicht gefallen aber letztendlich ist es nur noch der Aufsatz der sich ändert und ich habe gern abwechselung. Ich habe noch ganz tolle Bausätze alter Briten bei KFS gesehen aber leider in Resin und teuer. :will: Ich bin ja mit den alten LKWs im 1/35 unterwegs, da gibt es noch einiges von Interesse.

Gruß Thomas

15

Sonntag, 21. September 2014, 13:54

Hallo Thomas

Resin ist nicht schlimm, nur etwas anders zu handhaben. Und die KFS-Umbau-Kabinen sind auch nicht teuer im Verhältnis zu Umbau-Kabinen von anderen Herstellern, nur im Vergleich zu normalen Bausätzen sieht es so aus. Es ist eben alles Relativ. Auch in 1:35 gibt es Resin-Bausätze die richtig Geld kosten, mit winzigen Ätzteilen damit man nur mit Lupe arbeiten kann.

Grüße - Bernd

16

Montag, 22. September 2014, 00:05

OK, aber es gibt 1/35 Bausätze mit Ätzteileen für um die 50 €uronen, wie der Mataor von AFV Club, die mächtg Spaß machen. Insofern mach ich dort weiter, zumal es dort auch einen Büssing /NAG bei mir im Visier gibt :D der geht auch in Zivil.

Gruß Thomas

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

17

Montag, 22. September 2014, 08:29

Wunderschön :love:

18

Montag, 22. September 2014, 20:22

Wunderschön :love:

Hey DOMINI(ON)K, :lol:
das wäre doch dein Werbelaster. Viel brauchst du nicht am Decal zu ändern, schön das er dir gefällt.

Gruß Thomas :wink:

Werbung