Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 19. September 2014, 11:09

Sovereign of the Seas, die Andere

Ein weiterer Baubericht des GoldenDevil im Wettringer und gleichzeitig mein erster Baubericht:

Zwar habe ich bereits letzten Oktober mit dem Bau (und auch einem kleinen Baubericht im DA-Forum begonnen), aber dann kam eine Menge Zeugs dazwischen, meist sowas wie Arbeit, andere Bauprojekte (ich friemel nebenbei noch an der Trumpi-Bismarck), ein Umzug uswusw....

Kurze Rede, langer Sinn: das Gute Stück - damit meine ich meine Sovi-Version, stand sowhl ein bissl schmollend als auch anklagend auf meinem Basteltisch herum.

Die Anfänge möchte ich euch aber doch nicht vorenthalten, deswegen werde ich meine dürren Beiträge aus dem anderen Forum hier kurz noch einfügen:

Zur Ausstattung des Baukastens bzw. Abomodells möchte ich nichts sagen, nur soviel, dass es bei mir insofern gut losging, das Bugsegment der ersten Lieferung war gleich einmal verzogen...Da hat aber innerhalb einer kurzen Zeit eine Ersatzlieferung geschickt. Gibt da also nichts zu meckern

2

Freitag, 19. September 2014, 11:12

Ok, und gleich mal mit dem Testballon nicht zufrieden: Ich muss meine anderen Bilder erst einmal konvertieren und dann muss ich mich noch ein wenig einlesen, was das bearbeiten und beschriften der eingestellten Bilder angeht. Es geht aber sicher weiter!

3

Freitag, 19. September 2014, 11:36

So, nachdem ich Euch schon mit der Frontansicht der dicken Katze, die leider viel zu groß geraten ist , beglückt habe, versuche ich es mal mit einer Seitenansicht, die wohl etwa dem Schritt der 5 oder 6 Baulieferung entsprechen müsste:
Wie man sehr schön erkennen kann, habe ich weder an einem massiven Grundbrett noch an Winkeleisen gespart, um der Dicken ein möglichst Verwindungssteifes Korsett aufzuzwingen.

Leiderleider hat sich später herausgestellt, dass trotz aller Sorgfalt die Spanten nicht EinsA passten, sodass ich mich gerade auf einederbe Schleif- und Spachtelorgie vorbereite.
Wie der aufmerksame Leser ebenfalls mitbekommen hat, habe ich angefangen, den Bugbereich mit Balsa zu unterfüttern, das sieht dann ungefähr so aus:

Mal in einer anderen Ansicht
Und weils so schön war noch ein Mal

Die Bohrung für den Bugspriet ist jetzt nach Steuerbord versetzt, zum Glück hatte ich die Erste Lieferung doppelt, da konnte ich ein wenig experimentieren. Ich denke sogar, dass die Bilder vom ExperimentierBugstück herrühren, genau weiss ichs aber nicht mehr, da das schon ne Weile her ist.

4

Freitag, 19. September 2014, 11:39

geilgeilgeilgeilgeil!!!!!!!!

5

Freitag, 19. September 2014, 11:49

....freu mich echt, dass meine sovy ein foren schwesterlein bekommt!

6

Freitag, 19. September 2014, 12:10

Naja, DEAG hat das auch geschickt eingefädelt...Ich bin Beginn letzten Jahres über die Ankündigung, dass die SoTS in england startet, gestolpert. Da gab es aber keine Möglichkeit, von Deutschland aus zu bestellen und meine Verwandschaft hatte Good Old England auch gerade wieder den Rücken gekehrt...
Als dann exklusiv im Wettringer die Goldelse startete, erinnerte ich mich wieder und nach ein paar Klicks hatte ich das Böötchen auch geordert.

Du bist also nicht ganz unschuldig :tanz: Wobei ichs bisher nicht bereut habe.

Um mal kurz meine Vorhaben zu erklären: Das Bambusgedöns habe ich nicht vor zu benutzen, falls jemand noch Beplankungsmaterial braucht, möge er sich melden. Stattdessen habe ich für die Unterbeplankung Linde vorgesehen, und am heck (Bilder folgen) schon verbaut. Für die Sichtbeplankung werde ich wahrscheinlich Nussbaumfurnier ordern, mir gefällt der Holzton sehr gut, vorher werde ich aber das von DEA gelieferte Material ausgiebig testen.
Das Heck habe ich bereits ein weing (bedingt durch die Balsafütterung) angepasst, überhaupt habe ich das gesamte Unterwasserschiff verfüllt.
Bugspriet wurde nach rechts versetzt.
Was mich im entwurf von DEA ein wenig stört, st der Umstand, dass die Anzahl der Stückpforten mit den überlieferten Stichen in keinster Weise übereinstimmt. Da muss ich sehen, wie ich das deichsle, wenn ich soweit bin. Auch finde ich, dass die Proportionen an einigen Stellen (Decksneigung Poop, Sprung Relinge und Decks achtern, Neigung der Seitengalerien) nicht mit dem Rumpf, den Linien der Berghölzer etc. harmonieren.

Ob das aber mit meinen bescheidenen Mitteln zu realisieren ist, und ob ich da mit den von DEA geplanten ausschmückungen nicht ins Gehege komme, werde ich mit der Zeit sehen.

7

Freitag, 19. September 2014, 13:46

Zitat

ob ich da mit den von DEA geplanten ausschmückungen nicht ins Gehege komme, werde ich mit der Zeit sehen.

wird eher schwer! sobald du von der von DA vorgegebene Form, bzw die Linienführung abweichst, bist du praktisch beim scratchbau!
ich bin zwar der Meinung, dass sich das extrem gelohnt hat aber ist eben auch n büschn Arbeit. So der Winter lang und kalt wird,
ist aber auch das kein Probem. Als Zweitbeplankung finde ich (in dem Maßstab) zwar Nussbaum zu grob gemasert aber wie immer gilt,
gebaut wird, was gefällt! Grüsse an dich und deine Sovy
der Roland

8

Freitag, 19. September 2014, 14:13

DEA???
Die jetzt auch? :verrückt: ;)

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



9

Freitag, 19. September 2014, 14:31

hm, das mit der groben Maserung ist natürlich ein Punkt. Da werd ich mich in den nächsten wochen mal schlau machen, momentan muss ich ja erst einmal fertig straken, dann wird beplankt.

Jetzt aber erst einmal zum Kleinkram: Wie bei der Vic lagen der Sovi Material für ein (ich hoffe, es werden noch ein paar mehr) Beiboot und ein paar Kanonen schon relativ am anfang bei.

Zum Boot: Die Fertigung ging relativ einfach, auch wenn das Böötchen vor lauter Gummies relativ witzig aussah. Bedauerlicherweise habe ich nur Fotos vom fertigen Beiboot auf der Helling und dann mit der Zweitbeplankung. Aber seht selbst:


Und bereits nach dem Lösen aus der Helling:




An die Bemalungsvariante von DeA werde ich mich nicht halten, wenn man die bei Bussmann und Sephton gezeigten zeitgenössischen Gemälde näher betrachtet, erkennt man, dass die Beiboote naturbelassen, lediglich mit einem schwarzen Dollbord versehen waren. Da passt das kleine später gut zum großen.

Außerdem möchte ich euch ein kleines Experiment nicht vorenthalten, was ich mit einer der überschüssigen, ursprünglich 4rädrigen lLaffette, durchgeführt habe: inspirieren ließ ich mich von Sephton, Sovereign of the Seas,S. 115. Aus urheberrechtlichen Gründen verzichte ich jedoch auf eine Wiedergabe; weiterhin bin ich mir natürlich nicht darüber im klaren, ob die von Sephton wiedergegebene Lafettenvariante hier mit den auf der Back aufgestellten Falconetten identisch ist oder ob es tatsächlich die lLafette für eins der schwereren Geschütze aufd dem durchgehenden Oberdeck gewesen war. Wenn man Mondfeld und alle anderen, die meinen, sich damit auszukennen, liest, kamen aber durchaus auch für schwerere Geschütze zweirädrige Lafetten vor. Die Geschütze sind noch nicht weiter zusammengebaut, es ist nur eine Lafettenstudie, aber urteilt selbst:




So, Meinungen, Kritik, und ganz viel Lob....hopphopp

10

Samstag, 20. September 2014, 11:04

Aktueller Bauzustand

Zustand jetzt: Unterwasserrumpf mit Balsa verfüllt, in Form gebracht, Die ersten beiden Decks wurden eingeklebt, die Halterrungen für die Kanonendummies wurden ebenfalls eingebaut und mit Aquaclou gebeizt.

Das Heck ist teilweise beplankt, nachdem es mit weiteren Spantenteilen vervollständigt wurde.

Doch jetzt die Bilder:




Nochmal das gesamte Verfüllte Unterwasserschiff und eine Bugansicht, daneben eine mit versetztem Bugspriet:



Das gesamte Unterwasserschiff wird jetzt weiter gestrakt, dann, wie schon im ersten beitrag angesprochen, verspachtelt, um einige Ungenauigkeiten, die sich in den Spanten eingeschlichen haben, auszugleichen, dann nochmal geschliffen, poliert ;) und für die Beplankung vorbereitet.

So, jetzt seid Ihr auf dem neuesten Stand und ich hoffe, ihr könnt mit meinem Machwerk etwas anfangen.

Und jetzt noch ein paar vom dicken Hintern:



11

Samstag, 20. September 2014, 11:42

....da kommen ja Erinnerungen auf!!!! sehr flauschig geworden! du wirst sehen, das beplanken macht jetzt einen höllenspass!
grüssse von mir und sovy!

Beiträge: 155

Realname: Norbert

Wohnort: Bernkastel-Kues, Mosel

  • Nachricht senden

12

Samstag, 20. September 2014, 18:17

In dem Zustand schläft meine auch gerade :D .
Ich bin gespannt, wie es bei Deiner weiter geht :)
Schöne Grüße von der Mosel , Norbert

semper fidelis,vasco
Leb wohl, Lissy

13

Samstag, 20. September 2014, 18:35

dann erwecke sie Norbert!

14

Samstag, 20. September 2014, 18:44

Winter is coming....

Hab mich heute im wunderschönsten Gewitter & Wolkenbruch körperlich betätigt und hab die Gute glattgeschmirgelt. Ich denke, noch einen Tag schleifen, dann mit Kitt ausbessern, nochmal schleifen und glätten und dann ist sie zur Beplankung bereit.

15

Samstag, 20. September 2014, 18:49

gleiches Timings, wie bei mir letztes Jahr! hab die schleiforgie auf dem balkon gemacht und war fertig, als es langsam kalt wurde!
allerdings wollte ich die sauerei nicht in der bude haben. bin gespannt auf deine beplankung!!!! aber wie schon gesagt, dass geht nun wie von selbst!
grüsse der roland

Beiträge: 155

Realname: Norbert

Wohnort: Bernkastel-Kues, Mosel

  • Nachricht senden

16

Samstag, 20. September 2014, 20:59

dann erwecke sie Norbert!

Im Moment eher nicht
Schöne Grüße von der Mosel , Norbert

semper fidelis,vasco
Leb wohl, Lissy

17

Donnerstag, 25. September 2014, 11:14

So, ich habe jetzt die Woche über gespachtelt, die spanten mit Leisten unterfüttert, gschliffen, weiter gespachtelt und der Dame ein anmutiges Heck modelliert. So müsste es gehen, die von DA vorgeschlagene Lösung erschien mir dann doch ein wenig brutal.

Bilder davon und vom Start der Beplankung gibts am Wochenende.

18

Donnerstag, 25. September 2014, 14:50

freu mich schon!!!! grüsse auch von meiner sovy, der roland

19

Samstag, 27. September 2014, 09:23

Schleifen, Spachteln, Planken

nachdem das Gewitter letzte Woche den Verteiler des Magentariesen zerlegt hatte, kommen die Bilder erst jetzt:

als erstes habe ich wie schon die woche mal erwähnt, noch ein wenig geschliffen, gespachtelt, wieder geschliffen. Allerdings ging mein ehrgeiz nicht so weit, dass ganze Schiff flächendeckend zuzukleistern, auch weil ich der Meinung war, dass die Balsafüllung auch so schon eine gute Auflage bietet. Sollte ich im Verlauf der Beplankung eines Besseren belehrt werden, muss ich nachbessern.

Jetzt erst mal ein paar Bilder vom Bauzustand vor der Referenzleiste:



lasst Euch nicht von dem teilweise ausgefransten falschen Steven beeindrucken...
Zum Heck, ich denke, dass es mir ganz gut gelungen ist, ist aber mehr oder weniger Freihand modelliert. Die Diskussion hatten wir ja schon des öfteren, sowohl hier im forum als auch in den anderen, in denen Sovi-Bauberichte laufen, deswegen werde ich da jetzt nicht mehr drauf eingehen. Ich bin aber sehr gespannt, wie mein Entwurf nach der fertigen Erstbeplankung aussieht.

Jetzt ....trommelwirbel...die Bilder von der Referenzleiste:






Warum macht der jetzt so ein Gedöns um eine einzelne Leiste?
Ganz einfach, ich habe bisher mit Plänen, die Stückpforten etc. anzeigten, gearbeitet, die von DeAgostini angebotene Variante mit Referenzleiste, von der alles eingetragen wird, ist mir neu. Ehrlich gesagt, fände ich es durchaus hilfreich, wenn es einen Großformatigen Plan 1:1 vom Modell gäbe, damit man Barkhölzer, verzierungen etc nicht alles nur aus Bildausschnitten kennt, sondern einmal im ganzen kontrollieren kann.
Ach ja, den Durchhänger der Referenzleiste auf Steuerbord habe ich mittlerweile korrigiert, sieht am Bug jetzt besser aus. Sind allerdings auch die ersten Plankengänge seit mind. 15 Jahren...

Jetzt gibts noch ein paar Folgebilder und dann entlasse ich den geneigten Leser ins Wochenende:



Anregungen, Kritik, immer her damit!

20

Samstag, 27. September 2014, 10:34

hast du wirklich ganz grossartig gemacht! ich gebe dir nur den gutgemeinten rat, schau dir vor dem erstbeplanken GENAU an, ob zwischen den spanten alle knicke weg sind!
ich habe den rumpf damals mindestens eine woche immer und immer wieder gegen das licht gehalten und noch 'etwas' gefunden.
wenn ich dir die beireiche mit pfeilen kennzeichnen soll, gib laut! ansonsten schau noch einmal nach, du weisst sicher, was ich meine!
grüsse der roland, der übrigens recht froh ist über diese Bauphase hinweg zu sein!!!!

21

Samstag, 27. September 2014, 11:06

ja, den einen oder anderen Knick habe ich tatsächlich noch auf der Pfanne, wenn Du allerdings mir mittels Pfeilen auf die Sprünge helfen willst, nur zu.

Im Bereich des oberen Plankenganges erscheint es mir zumindest sehr harmonisch. War selber überrascht. Aber das ist natürlich nur subjektive Meinung ;)

22

Sonntag, 5. Oktober 2014, 11:32

Schleifen, Spachteln, Planken die Zweite:

Zum Wochenende ein kleines Update, welches ebenso kleine Fortschritte beim Planken zeigt:




und noch einmal eine Bugansicht:


Entgegen der DeAgo- Anleitung war es mir nicht möglich, 4 Plankengänge nacheinander mit nicht angepassten Leisten (versteht Ihr was ich meine oder drücke ich mich da unklar aus? Wahrscheinlich) am rumpf anzubringen. Wahrscheinlich sollte ich die Anleitung eh nicht als Bibel, sondern nur als Richtwert gebrauchen.

Daneben habe ich (Danke an Röler) den Rumpf immer wieder kontrolliert, gespachtelt, entknickt und werde das, bevor ich am Unterwasserschiff weiter planke, auch noch ein wenig fortführen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich wohl am heckspiegel ein wenig zu großzügig geschliffen habe... grmmpf

In diesem Zusammenhang: Ist Holzkitt ein tolles Zeug....

Daneben beschäftigen mich weitere Fragen, wie zum Beispiel die überhaupt nicht mit den Linien des Rumpfes fluchtenden Galerien, oberen Decks und Schanzkleider etc. Gut, in den Bauberichten, die hier im Forum und in anderen geschrieben werden, ist das zum Teil auch schon thematisiert worden, und ich habe vielleicht eine Lösung gefunden, wie ich dieses ohne eine komplette Neuinterpretation unter verwendung des von DEAgostini gelieferten Materials hinbekommen könnte.

Später dazu mehr.

Außerdem hab ich die Dummies für die Halbrohre im mittleren Batteriedeck eingesetzt, Fotos davon gibts beim nächsten Schwung.

Nochmal kurze Infos zur Beplankung, da ich vergessen habe, ob ich dazu schon mal was schrob:
Die Bambusleisten, die dem Abo beilagen, habe ich durch Lindenleisten, 2mm x 5mm ersetzt, diese sind zwar ganz schön straff, aber am Rumpf machen sie einen guten Eindruck. Zum Biegen benutze ich das Mantuatool, durch welches man die gewässerten Leisten durchleiert. Die Zeit im Wasserbad(nicht kochend) betrug bei mir immer so zwischen 10 und 20 Minuten.

23

Sonntag, 5. Oktober 2014, 16:30

Zitat

komplette Neuinterpretation

ich denke, du wirst nicht drum rum kommen!!!

24

Sonntag, 5. Oktober 2014, 16:54

PS: und geil geschliffen und entknickt!!!! grüsse von uns beiden ;) der roeler

25

Montag, 6. Oktober 2014, 19:59

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen;

Ich hab jetzt mit der Beplankung des Kielganges begonnen, Stand derzeit: 3/3. Außerdem arbeite ich mich von der von DeAgo so genannten Referenzleiste stetig nach unten.

Stand: 8/7

Bilder gibts demnächst!

26

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 13:31

Kleines Plankenupdate, Planken Kielgang etc

wie schon angedeutet wollte ich noch ein paar Bilder nachreichen

Igelschiff mit Plastikpins: Erster Gang am Kiel


Und da bin ich schon ein wenig weiter

nochmal im Detail

Das Schiff steht Kopf, leider konnte ich das Bild nicht drehen ;)


Seitenansicht Heck


Bugansicht

Beiträge: 2 566

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 13:51

Kann sein das ich es überlesen habe, aber machst Du auch eine Zweitbeplankung oder lässt Du es bei der einen?
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

28

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 14:03

das sind Bilder der Unterbeplankung...

Und Makros können sehr grausam sein ;)

Ich werde mir aber noch anderes Furnier besorgen, die von DeAGo gelieferten Leisten gefallen mir nicht so sehr.

29

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 14:19

Ich hangele mich auch weitgehend (zumindest in dem Rahmen, in dem es noch möglich ist), so quasi als Experiment, an der Anleitung von DeAgo entlang. Allerdings scheint Beispielsweise die Art und WEise der Aufteilung der Plankengänge nur mit Bambusleisten möglich zu sein *hust*.

Aber ich hätte ja auch weicheres Holz für die Unterbeplankung nehmen können...

30

Freitag, 10. Oktober 2014, 20:41

jetzt hab ich die Seite nur mal kurz überflogen und dachte schon, mein Baubericht hätte 155 344 Zugriffe....

Mensch, hab ich nen Schreck bekommen :D

Werbung