Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

91

Montag, 19. Oktober 2015, 11:26

Demnächst folgen frische Bilder, versprochen:

In den Vorsommermonaten habe ich mich von dem Plan verabschiedet, das Heck neu zu konstruieren. Ich habe dann doch den De-Ago-Ansatz im Heck eingepaßt und verspachtelt. Das Schiff wurde fertig gedübelt, erstgeschliffen und dann wurde die Rumpfform mehr oder weniger am De-Ago-Plan angezeichnet und ausgeführt. Ich habe versucht, mich an dem angedachten Pfortenschema zu halten, jedoch ergänzte ich am Oberen Batteriedeck achtern eine Pforte, ebenso am unterste Deck bugwärts.
Die Pforte, welche in die Galerie eingearbeitet werden soll ( mittleres B.-Deck) steht als nächstes an, da werde ich demnächst mal die Verzierungen anlegen und versuchen herauszufinden, wo ich diese am besten unterbringe. Einen ungefähren Plan habe ich schon. Außerdem die großartigen Beilagen aus Busmanns Buch, welche eine gute Orientierung bieten.

Danach steht dann die Zweit-Beplankung an. Vorher werde ich aber noch die Barkhölzer anbringen. Die Fragen, die sich diesbezüglich ergeben haben, werde ich dann, nachdem die Fotos hochgeladen sind, noch einmal ausfüphrlicher versuchen zu diskutieren.

Bis dahin, viele Grüße
Emanuel

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

92

Montag, 19. Oktober 2015, 14:24

Fotos sind die beste Basis um zu helfen, zu diskutieren, abzukupfern, Lobgesang auszustoßen. Ohne Fotos geht hier gar nichts. Bin gespannt wie Dein Mädchen derweil ausschaut.
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

93

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 16:43

Wie versprochen ein paar Bilder von meiner Sovi


So sieht mein Mädchen jetzt aus.

Ansicht Bug und Heck:


Und noch ein Detail mit den beiden Pfortenausschnitten unteres Batteriedeck zusätzliche Pforte am Bug. Diese Pforte habe ich Pi mal Daumen aus dem Van der Velde Riß hingesetzt. Als Erstes Variante Achtern. Diese dann wieder verschlossen, da Variante Zwei (noch weiter in Richtung Bug) ja eine sooo viel bessere Symmetrie bietet. Als ich dann Paßproben mit den Galionsverkleidungen anstellte merkte ich - möööp - geht nicht. Also Pforte wieder zu. Jetzt muß ich die andere nur wieder öffnen. Die Pforten sind eh nicht symmetrisch. Die auf den verschiedenen Plänen des 19. Jahrhunderts gebotene Symmetrie wollte DeAgo nicht übernehmen. Ehrlich gesagt trau ich mir konstruktionsmäßig nicht zu, daß gesamte Schiff umzuplanen, was Verzierungen etc angeht. Eine am Bug, eine im oberen Batteriedeck am Heck und die Pforte unterhalb der Galerie müssen (mir) reichen.


Das wars schon wieder. als nächstes werd ich mal noch Bilder vom verkleideten Heckspiegel und den Galerien (Biernbaumfurnier) posten.

Was ich bei der ganzen rumprobiererei gemerk habe, mein nach Steuerbord versetzter Bugspriet hat auch nicht hin, da er mit dem Vorsteven kollidieren würde; hier muß ich also auch noch mal ran.
Ach ja, fast vergessen: Steuerbord ist schon geschliffen, Backbord wurde erst gespachtelt und muß noch verschliffen werden. Bestimmt überkommt mich bald die Öust, hier eine mittelgroße Sauerrei zu veranstalten ;)

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 18:52

Na das wird doch ganz gut. Dein Problem mit der vorderen Pforte kannst Du folgender Maßen lösen. Lass erst einmal alles zu, bestücken wirst Du die Pforte eh nicht, da Ago keine weiteren Kanonen liefern wird. Für das Deck wirst Du zwölf je Seite bekommen und fertig. Ebenso die weiteren Pforten unter der Seitengallerie. Also bau jetzt erst einmal weiter mit allem möglichen wie Gallion, Zweitbeplankung...
wenn das alles fertig ist schneidest und setzt Du nur eine geschlossenen Luke ein. Die kannst Du ganz bequem noch später, an allem richtig orientiert und plaziert, einsetzen.
Das mit dem versetzten Bugsprit würde ich mal nicht so eng sehen. Ich kenne keinen Stich oder Plan wo dies belegt ist. Auch gab es vorher schon an englischen Galleonen zur Zeit der spanischen Armada mittig sitzende Bugsprits. Also mach Dir da mal nicht so viel Kopf.
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

95

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 18:58

nja, er ist nun aber schon versetzt und das ehemalige Loch ist zu ;) Mal sehen wie ich das regele. Ich dachte daran, mir ein paar Kanonen nachzugießen. Ehrlich gesagt bin ich von der Fake-Nummer via Gußteilen am Bugschott wenig beeindruckt. Wenn ich da schon 4 Stück nachlegen muß, kann ich ja auch gleich ein paar Stücke mehr herstellen. Oder ich kaufe noch eine Lieferung nach. Bei der Vic zumindest ging das ja.

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

96

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 18:59

Klar kannst Du das machen, war ja auch nur ein Tipp.
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

97

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 19:35

Am schönsten finde ich den Deckssprung den du der dicken Dame da gegeben hast. Das verleiht ihr einen sooooo schönen Schwung! :ok:

Hast du dir schon mal überlegt das Plattgatt Heck auf Rundgatt umzubauen. War damals die Neuerung am Hofe! :)

98

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 22:53

Danke Danke.

Ein bissl runder wirds schon noch werden, ich hab dann noch ein paar Tests zu machen, wie ich die 2tBeplankung noch "um die Kurve" bekomme. Mal schauen. Jetzt steht als nächstes eben noch ne Schleiforgie und die Konstruktion der Scheuerleisten an.

Mal schauen, wann ich dazu komme.

99

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 10:26

:happy: zum 2015., liebes Christkind!

Ich wünsch Euch Allen ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!



100

Montag, 12. September 2016, 18:03

Letzter Eintrag Weihnachten, das ist ja wirklich schon ein wenig länger her. In der Zwischenzeit ist viel passiert; Umzug, HerzOp, Hochzeit, neuer Job und nu kommt auch noch Nachwuchs, sodass mir da recht wenig Zeit zum Bauen blieb.

Aber letzten Endes baue ich trotzdem noch, wenns die Zeit zuläßt. Inzwischen sind alle Lieferungen angekommen und wurden sorgsam katalogisiert. Netterweise hat Mir De Agostini noch ein paar Lieferungen hinterhergeschickt, sodass ich zumindest jetzt genug Kanonen habe, um einige weitere Exemplare auf dem Schiff unterzubringen.

Geschliffen und gespachtelt wurde, was das Zeug hielt, ebenso wurden ein paar zusätzliche Pforten in den Rumpf gehauen, genauso wie ich die Trempel eingebaut habe.
Jetzt will ich die Berghölzer anbringen und stehe vor einem echten Problem. Durch den Deckssprung und die Wölbung des Bugs ist es mir kaum möglich, die Berghölzer am Bug in der passenden Biegung plan an den Rumpf zu bringen. Entweder laufen sie nicht mehr oder weniger rechtwinklig dem Steven zu, sondern spitzwinklig, liegen dafür am Rumpf an, oder ich zwinge sie in den richtigen Winkel, dafür liegen sie dann nur an einer kleinen Stelle auf der Beplankung auf und stehen ansonsten ab, sodass sich ein hässlicher Spalt bildet.

Hat jemand eine Lösung? Wahrscheinlich müsste ich mittels Schablone eine passende Form bestimmen, und dann die Leiste quasi aussägen oder habe ich da einen Denkfehler?

Ein paar Bilder gibts auch und

so habe ich die Berghölzer angezeichnet und so müssten diese eigentlich aussehen.


Leistenpassprobe und das im Text beschriebene Problem



Ach ja, ich hab zwar schon mal gefrag, aber kann man seine Bilder eigentlich hier drehen oder muss ich das vorher machen?

Viele Grüße

101

Dienstag, 13. September 2016, 07:26

Hi,

ich hoffe du nimmst mir das jetzt nicht krumm, aber deine Heckform scheint nicht ganz zu passen. So wie es aussieht willst du ein Plattgatt darstellen.

Das ganze müsste dann spitzer nach unten hin zulaufen. Also der untere Teil des Gatts. So wie du es dargstellt hast wäre es segeltechnisch nicht so prikelnd gewesen meine ich.

Ich habs mal versucht in einer Zeichnung darzustellen



Auch ein Rundgatt wäre nach unten hin spitzer.


Hier mal ein paar gute Beispiele

Plattgatt



Rundgatt




Für ein Rundgatt müsstest du die Ecken stark abnehmen und einen verlauf nach oben kreieren.

Für ein Plattgatt müsstest du die nach oben laufenden unteren kanten mittig auffüllen.

Das ganze ginge noch vor der Zweit beplankung mit Lindenholz, Balsa oder spachtel.

102

Dienstag, 13. September 2016, 14:57

Danke für Deine Mühe, William.
Ja, das Heck gefällt mir auch noch nicht so richtig, jedoch weiß ich nicht, ob ich das noch sinnvoll geändert bekommen. Ich möchte eben keine versweatysierung meines Modells betreiben, da ich sonst bestimmt auch gefrustet den Bau abbrechen werde.
Die Heckform ist schon an der von DeAgostini angelehnt, ich habe aber versucht, durch die Füllklötze das ganze stimmig zu harmonisieren. Scheinbar ist mir das nicht gut gelungen.
Schauen wir mal, wie ich in dem Bereich weiterverfahre. Jetzt habe ich erst einmal das Problem mit den Berghölzern zu lösen.
Hat da jemand eine Idee?

103

Dienstag, 13. September 2016, 15:39

Hallo Berlin,

erst einmal Respekt, dein Schiff schaut schon richtig gut aus ;)

Ich hatte selbige Probleme mit dem Heck meiner HMS Intervention, wie du sie hier hast..


Vor allem die deutliche Unterscheidung eines Rund- bzw. Plattgatt's ist schon ne Herausforderung. Theoretisch klingt alles immer so leicht, praktisch siehts dann meistens anders aus :D
Auch ich musste nochmal nacharbeiten. Hierbei empfehle ich dir, bevor die Zweitbeplankung drauf kommt, die fehlenden Bereiche mit kleinen Quadern aus Balsaholz aufzufüllen. Die Form von William trifft es eigentlich genau.

Das Schöne am Plattgatt ist, dass es, wie der Name schon sagt, Platt ist. Seitlich betrachtet bildet es eine gerade Linie. Ich würde an deiner Stelle einfach aus einem stabileren Papier eine Schablone der endgültigen Form des Plattgatt's ausschneiden und an den Rumpf halten. Dann siehst du, wie viel du eigentlich noch auffüllen musst. Nach vorne hin würde ich das dann so weit auffüllen, dass es später wieder schön in den Schwung des Rumpfes passt.



Wenn ich mir das so genau anschaue, dann scheint es ja eh nicht sehr viel zu sein, was du noch aufdoppeln müsstest.



Viele Grüße und mach weiter so!

Vasco :ok:





EDIT:

Ich habe dir noch kurz ne Skizze angefertigt. Mit der Bitte, dass das auch erst die restlichen Schiffsbaukollegen "abnehmen" ;D


104

Dienstag, 13. September 2016, 16:05

genau so!

Schau mal...beitrag 88...so habe ich umgebaut

Holz: HMS Greyhound 1:100.

Ist 1:100 also noch etwas filigraner. Dafür weniger material :D

105

Dienstag, 13. September 2016, 16:18

Ganz großes Kino, vielen Dank!

Ich werd mir wohl auch mal Fotoshop und Bildbearbeitung anschauen müssen, da bin ich sowas von Planlos. Ich werde demnächst mal ein paar Schablonen bauen und dann sehe ich mal was dabei rauskommt. Fotos folgen. Kann aber dauern...

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 13. September 2016, 22:37

Ich hatte bei meiner ersten Sovy ein Rundgat gebaut. Werde dieses Mal aber auch zum Plattgat gehen. Du machst das schon gut, lass Dir vor allem Zeit.
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

107

Mittwoch, 14. September 2016, 19:42

Ich habe dir noch kurz ne Skizze angefertigt. Mit der Bitte, dass das auch erst die restlichen Schiffsbaukollegen "abnehmen" ;D

Sieht gut aus!

Das ist ein guter Unterbau für dein Modell, ganz egal ob du dich für ein Rund- und Plattgat entscheidest!

lg

hms

108

Donnerstag, 15. September 2016, 18:01

Danke allen Diskussionsbeteiligten. Das Thema Heck wird mich noch eine Weile umtreiben, dafür bin ich an anderer Stelle weiter: Ich habe mich des Barkholzproblems jetzt erfolgreich angenommen und habe schon eins der 4 modifizierten Bugstücke fertig. Als Erstes eine Übersicht über die diversen Arbeitsschritte: . Darauf folgt eine Ansicht der Papierschablone.
Dann 2 mal der fertige Master und .
Auch interessant, mein vorgezeichnetes zweites Bergholz

Und die vorgebogenen Leisten; diese werden noch verklebt, danach spiegelverkehrt mit Hilfe der Schablone markiert und dann in Form gebracht.


War gar nicht so schwer, allerdings nicht so einfach drauf zu kommen ;)

109

Montag, 3. Oktober 2016, 13:38

sOOOOOOOOO;

vor der Verplattgattisierung meines Hecks vorab mal zwei Bilder, um die Meinung der geneigten Zuschauerschaft einzuholen:

Das erste Zeigt meine angelegte Schablone, das zweite einen Blick vom Bug an die Rückseite der Schablone





Kann man das so machen? Ehrlich gesagt hab ich ein wenig Schiss, dass ich mir den recht schnittigen Rumpf durch solch eine Spachtelorgie mit ungewissem Ausgang ruiniere...

Leider weiß ich immer noch nicht, wieso das Bild gedreht angezeigt wird :( Hat jemand einen Tip?

Beiträge: 2 569

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

110

Freitag, 7. April 2017, 08:49

William zeigte Dir von zwei renommierten und hoch angesehen Modellbauern das Heck der Sovereign. Ein jeder von ihnen hat sich Gedanken gemacht, recherchiert-
aber totzdem zwei verschieden Versionen gebaut, die aber doch eigentlich gleich sind.
Das NMM hat erst letztens sein Modell aus der Sammlung entfernt.
Es gibt leider nichts an Planmaterial oder Bildern, Skizzen wo da genau Antwort geben. Weder vor noch nach dem Umbau.
Du siehst, egal wie Du es machen wirst, es wird für irgendwen schon verkehrt sein.
Was wichtig ist und das wollte Dir William mit seinen Bildern sagen, dass es, egal welche Art Du wählst, trotzdem stimmig sein muss.
Ich persönlich finde das Halbrundgat von Rotten nicht plausibel. Die Rundungen sind zu scharf und warum sollte man es so gebaut haben wenn es ausser den extrem gebogenen Planken keinen Unterschied macht zu einem Glattgat?
Das Rundgat wurde eigentlich deshalb eingeführt um einen besseren Strömungsfluss ans Ruder zu bebommen. Bei Rotten seinem Modell ist er aber immer noch der selbige wie zuvor mit dem Plattgat. Bei beiden Modellen bleibt das Ruder im oberen drittel unberührt.
Ist jetzt meine Meinung, muss nicht richtig sein.

Gruß
Sweaty
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

111

Freitag, 7. April 2017, 11:38

Danke Sweaty,

ich werde heute oder morgen mal noch ein paar Fotos vom Bauzustand hochladen, das Heck hab ich verplattgattisiert, auch wenn ich da noch weiter schleifen muss, der allerletzte Schliff erfolgte noch nicht. Außerdem habe ich die unteren Berghölzer dran, und werde, wenn ich mal wieder ein paar ruhige Minuten habe (Tendenz Sommerferien) mit der Zweitbeplankung anfangen.
Bis dahin bin ich auf Eure Meinungen gespannt!

112

Mittwoch, 1. November 2017, 15:39

Hier gehts auch demnächst weiter, Bilder sollen folgen.

Die Bearbeitung des Hecks ist abgeschlossen und die Zweitbeplankung läuft. Eine Seite ist fertig, die zweite ist in Arbeit...

113

Mittwoch, 1. November 2017, 18:07

Topp, ich freue mich :thumbup:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

114

Donnerstag, 2. November 2017, 07:38

Wie angedeutet hier ein paar schnelle Schnappschüsse. Mehr Bilder gibts am WE.

Bug


unfertig


Heck

115

Donnerstag, 2. November 2017, 18:59

Den ersten Teil der Beplankung steuerbords oberhalb der Berghölzer habe ich noch mit Ponal-Weissleim gemacht, allerdings haben sich die Furniere dann ein wenig gewellt. In einem anderen Forum schwor ein Member auf Kraftkleber, und ich dachte, ich probiere das mal aus.
In der Tat kann man damit ein paar mehr Plankengänge am Abend verlegen, lässt man den infernalischen Gestank mal bei Seite. Da ich nicht im Freien planke könnt ihr euch vorstellen, was ich erdulden musste... Später ging mir dann das Konzept des Lüftens auf, seitdem läuft es besser, auch wenn ich beim beplanken längst nicht mehr so beschwingt bin wie zu Beginn ohne Lüften.

Als Beplankungsmaterial benutze ich übrigens Birnenfurnier 0,5 x 4 mm.
Zum Ablauf bin ich jetzt gar nicht mehr so sicher, ob es von mir so klug war, erst die Erstbeplankung mit den Trempelrahmen zu versehen, dann zu malern und dann das Furnier den Pforten & Trempeln anzupassen und zu planken. Vielelicht versuch ichs beim nächsten mal eher mit freischneiden und dann dem Einpassen der Trempel.

Habt ihr dazu eine Meinung?

Als nächstes werde ich backbord beenden und dann die Spalte und Lücken auf beiden Seiten schließen. Auch am Steven gibts noch zu tun, das werdet ihr dann am WE sehen, wenn ich die Heckdetailfotos hochlade... Bei der Stevenkonstruktion bin ich mir nicht sicher, was sich DeAgo dabei gedacht hat, aber jetzt isses zu spät. Und aufs Preisgeld des International ModellersCup 2019 (von mir soeben selbst erdacht und nah am wahrscheinlichen Fertigstellungsdatum der Dicken) war ich eh nicht scharf.

116

Sonntag, 5. November 2017, 11:22

Wie im letzten Post angekündigt folgen jetzt ein paar frische Bilder:

Seitenansicht und Heckbilder:

Weiter gehts mit Bildern vom Bug:



Eine Ansicht vom Kiel



Und zum Schluss zwei Bilder vom Master für die verlorenen Gänge am Heck.


117

Sonntag, 5. November 2017, 11:23

Wie ich feststellte sind die Bilder wieder kreuz- und quer hochkant und schief und überhaupt nicht so wiedergegeben wie ich mir das dachte. Kann ich die Bilder vor dem Hochladen irgendwie drehen? Bin für jede Anregung dankbar!

118

Sonntag, 5. November 2017, 11:38

Hi Emanuel,

Beim Hochladen glaube ich nicht, allerdings aber vorher richtig ausgerichtet abspeichern, dann sind sie genau so, wie vorher auf dem PC dargestellt.
Ansonsten noch ein Tipp: du kannst bevor du den Post anwendest auf Vorschau klicken, dann siehst du vorher wie dein Post aussieht und kannst ihn ggfs. noch bearbeiten, sollte er nicht so aussehen wie du dir das vorstellst.

Zum Bau: gefällt mir sehr, was du hier zeigst. Ich mag die SotS sowieso sehr :love:

Grüße

Dany

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 5. November 2017, 11:42

Sieht gut aus, schön gebuttet :ok:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





120

Sonntag, 5. November 2017, 12:06

Danke euch, da muss ich beim nächsten Mal wohl ein wenig mehr Sorgfalt auf Bilder verwenden. sorry

Werbung