Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 17. Juli 2014, 02:52

Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

Hallo Modellbaufreunde,

ich starte meinen ersten BB mit dem VW Käfer Cabrio von Revell. Dieser Bausatz wird quasi mein Wiedereinstieg in den Modellbau. :)
Das Käferlein baue ich in erster Linie OOB, möchte mich aber zusätzlich an der Verkabelung des Motors versuchen. Das ist für mich Neuland.
Mal sehen, wie es klappt.
Ich freue mich auf diesen BB und mit Eurer Begleitung auf ein schönes Modell. :tanz:

Dieses Modell wird gebaut:



Ich habe zuerst mal die BA studiert und mir einen Überblick über die Bauabschnitte verschafft. Im wesentlichen gehe ich nach Bauanleitung vor.
Dazu habe ich mir alle Motorteile zusammen gelegt, gesäubert und zur Lackierung vorbereitet. Selbstverständlich habe ich vorher die Passgenauigkeit durch eine Stellprobe geprüft.

Hier seht Ihr die Motorteile:



und meine Vorbereitung zur Lackierung:



Das erste Bauteil steht schon zur Schleifarbeit an:



Auch wenn man hinterher das eine oder andere durch verdeckte Bauteile nicht mehr sieht, möchte ich trotzdem eine höchstmögliche Qualität beim Bau beibehalten.


Das waren sozusagen meine ersten Schritte in diesem BB, ich freue mich auf Eure Meinungen und Anregungen und sage mal bis die Tage. :wink:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

Beiträge: 578

Realname: Erik Meltzer

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Juli 2014, 09:12

Hach, da baut einer mein Auto! Da nehm ich doch gleich mal in der ersten Reihe Platz und hoffe, mit meinem Gemäkel n Verbesserungsvorschlägen nicht auf die Nerven zu gehen :-)

Aber der Thread gehört nicht wirklich in die Lastwagen-Ecke. Kann man den verschieben?

Liebe Grüße, Ermel.

3

Donnerstag, 17. Juli 2014, 09:34

Hallo Erik,

schön dass Du dabei bist. :hand:

Ich habe es leider zu spät gemerkt, war ja auch schon etwas früh heute morgen, :cracy: .
Ich hab Micha angeschrieben, ob er den BB verschieben kann. Hoffe, dass klappt. Saublöd von mir, :bang: :bang: :bang: :bang:

Gruß
Marcus :wink:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

4

Donnerstag, 17. Juli 2014, 13:47

Hallo Marcus,
da werde ich doch auch mal gespannt zuschauen.
War einer meiner ersten Autos die ich gefahren habe, allerdings war das eine Müllkippe und hat nicht lang gehalten.

D.

5

Donnerstag, 17. Juli 2014, 20:44

Hi, na da wünsche ich dir zum Wiedereinstieg einen guten Start und gutes Gelingen. Da bleib ich auf jeden Fall dran.
Liebe Grüße, Erich

6

Donnerstag, 17. Juli 2014, 20:58

Hi Erich,

danke und schön, dass Du dabei bist. :five:

@ all,
ja dann lehnt Euch zurück und viel Spass bei meinem BB. :prost:

Es grüßt mit frischem Elan
Marcus :wink:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

7

Freitag, 18. Juli 2014, 02:53

Hallo @all,

weiter gehts, ich habe mich an meiner ersten Spachtelarbeit versucht und muss sagen, dass es ganz gut geklappt hat. :)
Bei mir kommt der Revell Plasto zum Einsatz.

Die Motorrückand gespachtelt



und geschliffen



ok, ok, es sind noch ein paar kleine Unebenheiten zu erkennen, ich muss also beim nächsten mal den Spachtel gleichmäßiger auftragen. :)
Während der Spachtel getrocknet ist, habe ich die Anbauteile des Motors lackiert

meine mobile "Mischmaschine" kam dabei auch zum Einsatz





Mein lieber Mann, ist das ne Fummelei. Dabei ne ruhige Hand zu behalten ist ganz schön anstrengend. :roll:
Nachdem ich die Motorrückwand gepinselt habe, war ich mit dem Ergebnis überhaupt nicht einverstanden. Leider hab ich davon durch meinen dicken Hals den ich dadurch hatte, keine Fotos gemacht. Also, Kommando zurück, den Krampf entlackt und meine AB angeschmissen. Das hat mir dann schon besser gefallen.

Motorrückwand mit Zündspule und Kondensator



Während alles getrocknet ist, habe ich das Getriebe entgratet, gesäubert und geklebt

Oberseite


Unterseite


Zwischendurch wollte ich mal sehen, wie der Kleine so im Ganzen aussieht und ob alles vernünftig passt.
Ich hab die Karo und die Klappen gesäubert, sowie das Verdeck und mal alles auf der Bodengruppe zusammengesetzt





Die Passgenauigkeit bei diesem Modell ist sehr gut. Kaum Nacharbeiten, die Hauben sitzen perfekt. Da geht ein Lob in Richtung Revell. :ok:

So, in der Zwischenzeit ist alles getrocknet und ich konnte den Motor zusammen bauen, ich habe ihn der Stabilität wegen auf eine Pinzette gelegt.
Ist das ein Größenunterschied!!!!



Als ich den Verteiler gesehen habe, der passt locker doppelt auf ein Cent Stück, muss ich mein Verkabelungsvorhaben zurückstellen, da ich noch nicht das passende Werkzeug dafür habe. Das wird aber nachgeholt, so einfach ist das für mich nicht vom Tisch, :grins: .

So liebe Kollegen, das ist bis jetzt der Stand der Dinge, ich hoffe, dass Euch mein Bericht gefällt und Ihr weiter dabei seid.
Mir macht es auf jeden Fall riesig Spass, :tanz:

Beste Bastelgrüsse
Marcus :wink:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

8

Freitag, 18. Juli 2014, 07:12

Hallo Marcus,

ein sehr schöner Baubericht! Dein Wiedereinstieg schaut bisher sehr gut aus! Der Motor ist Dir schonmal gut gelungen! Um so kleine Farbmengen anzurühren eignen sich übrigens auch hervorragend Zahnstocher. Welche Farben verwendest Du?

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

Beiträge: 8 649

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

9

Freitag, 18. Juli 2014, 07:47

Hi Marcus,

gefälltmir, was Du bisher machst. sehr akkurat ;) Und ein Käfer geht immer :D

MIr sind Dinge mir am Motor aufgefallen, die Du vielleicht noch abändern könntest
Am Verteiler ist so eine silberne Dose, da sieht man noch einen Giesgrat - Du machst Di ja die Arbeit mit Spachteln und schleifen am Lüftergehäuse und Getriebe, vielleicht :hey: ....
Der Schlauch von Benzinpumpe zum Vergaser hat silberne Pinselstellen und am Verteiler sieht man auch noch ein wenig Plastik durchblitzen.

Warum ist am Luftfilter die weiße Stelle? kommt da was drauf oder so?
Achso,...die Schläuche links und rechts sind im normalen Serienzustand aus Pappe, eher dunkelgrau bis schwarz. ;)

DominiksBruder

unregistriert

10

Freitag, 18. Juli 2014, 08:02

Käfer :) Da bin ich mit von der Patie. Bisher sieht das schon recht gut aus. Wenn man Lkw baut, ist ein Pkw fast ein klacks. Für Deinen Wiedereinstieg hast Du ein feines und gutes Modell ausgesucht. Das wird schon!

Vielleicht magst Du noch die eine oder andere Kleinigkeit an der Motorbemalung korrigieren. Da wären paar Farbkleckse vom Silber der Unterdruckdose am orang des Verteilers. Oder der Benzinschlauch der Pumpe hat ein paar helle Stellen. Am Luftfilter dieser weiße Klacks: steht das so in der Anleitung? Der LuFi ist eigentlich immer komplett schwarz. Lediglich ein Ölstandsaufkleber befindet sich darauf. Bei dem Schlauch LuFi -> Öleinfülldeckel/-stutzen ist er erst schwarz glänzend (vom LuFi wohl die Farbe) und geht dann in Seidenmatt über. Ebenfalls die Entlüftung vom Öleinfüllstutzen (das Rohr nach unten). In Höhe des Keilriemens hat das Rohr wohl Farbe des Keilriemens abbekommen ;) Der Schlauch wäre besser seidenmatt oder matt und das Roh ist wie der Stutzen: mindestens seidenmatt. Die Verblechung der Zylinder (unterhalb der Ansaugbrücke) ist beim Käfer schwarz seidenmatt bis glänzend. Mit dem Blitzlicht sieht man diese Kleinigkeiten leider sehr gut.

Wenn ich darf, stelle ich mal ein Bild meines restaurieren Käfers ein.


Gehst Du bei der Bemalung nach der Anleitung vor?

11

Freitag, 18. Juli 2014, 11:26

Hallo ihr Drei,

ich danke Euch für Eure lobenden Worte und freue mich, dass Euch mein erster BB bisher gefällt. :five: :tanz:

@Henning,
danke für den Tipp mit den Zahnstochern. :ok: Die hab ich auch hier im Einsatz, zum Anrühren hab ich sie allerdings noch nicht verwendet.
Ich nehme die Revell Aqua Farben mit dem Aqua Verdünner (Revell). Nach anfänglichen Problemen beim Mischen und Sprühen in der AB klappt das aber jetzt immer besser. Ich bin mit den Farben sehr zufrieden.

@Dominik,
ich werde den Motor nochmal unter die "Lupe" nehmen. Mir sind da auch heute morgen einige Sachen aufgefallen, die so nicht bleiben sollen.
Die weiße Stelle am Lufigehäuse wird so in der BA angegeben, warum weiß ich auch nicht, ich werde die aber schwärzen. Kam mir schon merkwürdig vor.
Die Bemalung, die Revell vorgibt, entspricht leider nicht immer dem Original. Danke für Deine Hinweise :five:

@Christian,
ich bin ja mehr der "Trucker", aber nachdem ich mir ein Bauteil bei meinem Krupp-Titan zerstört habe und jetzt auf Ersatz von Revell warte, hab ich mir gedacht, mach doch in der Zwischenzeit den kultigen Krabbler und verbinde das direkt mit Deinem ersten BB. Gesagt, getan :D
Ich schnapp mir den Motor nochmal und werde die ein und andere Stelle überarbeiten. Deinem Bruder sind die Sachen auch aufgefallen. Daran erkennt man die Käferfahrer :grins: . Ich finde das klasse und danke Euch für Eure nützlichen Tipps, ebenso für Deine Bilder.
Bei der Bemalung hab ich mich bis jetzt an die BA gehalten, aber ich merke, auf Dauer hat das keinen Zweck, da sie ja doch in vielen Punkten vom Original abweicht. Also nehme ich mir als Vorlage besser Originalbilder aus dem Netz.

Gruß
Marcus :wink:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

12

Freitag, 18. Juli 2014, 13:25

Also ich finde du machst bisher einen guten Job. Sieht schon mal viel versprechend aus.
Liebe Grüße, Erich

13

Freitag, 18. Juli 2014, 22:12

Hallo Marcus,

ich arbeite auch überwiegend mit den Revell Aquas. Ich verdünne mit Fensterreiniger, sowohl zum Brushen als auch zum Pinseln. Funktioniert sehr gut.

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

14

Freitag, 18. Juli 2014, 23:34

Hallo Henning,

welchen nimmst Du denn, auch Sidolin, wie viele hier?
Ich merk mir das vor und probiere es auch mal aus. Ist natürlich um einiges billiger als der Revell Verdünner.

Gruß
Marcus :wink:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

15

Samstag, 19. Juli 2014, 00:55

Moin Marcus,

super... Noch ein Käferbauer. Da bleib ich doch dran.
Der Anfang sieht schon gut aus.

@Dominik:

Du hattest doch von dieser silbernen Dose geredet.
Eigentlich kann er den Grat lassen.
Wir haben nen 181 Kübel gehabt mit 1500er Motor drin. Dort war an dieser "Dose" eine Spange drüber die genauso wie dieser Grat aussah.
Dann sollte er sie aber noch anders einfärben damit diese sich von der Dose abhebt..

Kann auch falsch sein was ich sage, aber an unseren Kübel war dort eine Spange :nixweis:
Mfg Max

16

Samstag, 19. Juli 2014, 16:59

Hallo Freunde des gepflegten Modellbaus, :)

@Erich
freut mich, dass Dir mein BB gefällt, danke :dafür: .

@Max
danke für Dein Lob und herzlich willkommen bei meinem BB. :five: :prost:


Hier ist ein kleiner Zwischenstand zum Baufortschritt:

Ich habe den Motor nochmal überarbeitet und die Decals angebracht. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich :bang: :motz: , das Decal für die Zündspule vergessen habe. Mann o Mann! Jetzt ist es zu spät und ich komm nicht mehr vernünftig dran. Andererseits, was ist im Modellbau schon vernünftig? :lol: Ich probiere es einfach noch.

Dieses Minimini Decal muß auf das Lufi Gehäuse! Na gute Nacht, bei meiner "ruhigen" Hand.




Naja, es hat dann doch irgendwie geklappt, aber seht selber:









Als nächstes habe ich Fahrwerkteile und Unterboden entgratet und gesäubert.





Die Felgen werden noch entchromt.



Als ich an den Auspuffleitungen/Heizbirnen? kleine Restgrate abschleifen wollte und das nicht so klappen wollte, hab ich mir auf die Schnelle ein werkzeug dafür gemacht, guckt Ihr hier:



Kleiner Exkurs für alle Interessierten:
Ich habe kurzerhand meinen Kartoffelschäler genommen und die Keramikklinge aus dem Steg entfernt.
Mithilfe meiner Lochzange habe ich dann in einen zurecht geschnittenen Streifen Schmirgel zwei Löcher gestanzt und diese gegen Ausreissen mit Iso Band verstärkt.
Links und rechts zwei Gummis verknotet und an dem Schäler befestigt. Somit habe ich ein flexibles Schleifleinen, welches sich an die Rundungen des Bauteils anschmiegt und so auch kleinste Radien entgraten kann.




Nun weiter im Text,
nach säubern der Auspuff/Heizungsteile hab ich diese lackiert



Danach waren die Achsteile dran

(mit Blitz)


(ohne Blitz, zum Vergleich)


Während die Teile trocknen habe ich die Karo Teile und Unterboden, sowie Hinterachse nochmal gesäubert, Restentgratet und gescheuert.
Mithilfe der Scheuermilch werden die Bauteile entfettet und gleichzeitig etwas angerauht. Dadurch hält der Lack besser.
Diesen Tipp hab ich mir von micro, besten Dank dafür, in seinem bombastischen Baubericht über den Ferrari Daytona mit hier rüber genommen.



Aber jetzt mal eben was anderes:
Was hat Revell denn da für Reifen "entsorgt"??? :motz:
Ich finde ja, die sehen unmöglich aus.



Da frag ich doch mal unsere anderen Käferbauer, sehen die bei Euch auch so aus???


Ok, soweit zum Stand meines Projekts Käfer.
Mir macht der Bau unheimlich viel Spass und dass ich diesen hier mit einem Baubericht und Eurer Begleitung vorstellen kann. :thumbsup: :thumbsup:
Freu mich auf Eure Meinungen und Anregungen, :hand:

Jetzt gibts erstmal nen :kaffee:


Schöne Grüße
Marcus :wink:

PS: Ich muß mich für die zum Teil pink unterlegten Bilder entschuldigen. Habe erst später gesehen, dass die Kamera eine falsche Einstellung hatte. :rot:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

17

Samstag, 19. Juli 2014, 17:58

Na bitte, ein schöner Fortschritt hier. Die Idee mit dem Kartoffelschäler ist ja super. Aber die Teile schauen jetzt sehr gut vorbereitet aus.
Das Problem mit den Reifen gibt es sehr oft bei den Bausätzen. Ich schleife die immer solange bis sie mir gefallen. Lauffläche und Flanken, zum Schluss mit einem Gummipfleger für Autos an den Flanken drüber gehen und du hast einen perfekten Reifen.
Liebe Grüße, Erich

weissnix

unregistriert

18

Sonntag, 20. Juli 2014, 11:38

ein schöner innovativer schritt mit dem kartoffelschäler -
den gibts übrigens fertig als flex-i-file schon seit jahren :D
http://www.ebay.com/itm/Flex-i-file-FLEX…=item5d4cd0fa43

19

Sonntag, 20. Juli 2014, 12:22

Hallo zusammen,

@Erich,
der Tipp mit dem Reifenpflegemittel ist gut, kommt auch auf meine Liste, danke :ok:

@weissnix
klar, vieles wird es schon im Handel geben. Danke Dir für den Link, aber finanziell steh ich mich mit meinem Eigenbau besser.
:)

Warme Grüße
Marcus :wink:


Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

weissnix

unregistriert

20

Sonntag, 20. Juli 2014, 12:30

naja, der ersatz eines kartoffelschälers aus keramik ist ja auch nicht gratis ;) warts ab bis die chefin dahinterkommt, daß du daraus eine schleifpapiersteinschleuder gebastelt hast :grins:

21

Sonntag, 20. Juli 2014, 12:54

Ok,ok, ein paar Euro hat er gekostet. :)
Aber wegen der Chefin brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, ich bin quasi "selbständig". :D :D

schleifpapiersteinschleuder, klasse Bezeichnung, :abhau: :ok: :ok:

Schönen Sonntag wünscht
Marcus :wink:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

22

Sonntag, 20. Juli 2014, 23:56

Hallo zusammen,

ich hab heute nur ein kleines Update für Euch.
Während der Vorbereitung zu meinem Bericht hat mir meine Kamera über´s Display
mitgeteilt, dass es ihr zu warm dafür ist und freundlicherweise den Betrieb eingestellt. :abhau: :abhau: so weit kommt´s noch! ................................
Nein, schlicht und ergreifend war der Akku leer. :(


Zunächst habe ich mal den Motor komplettiert und auch noch das fehlende Decal auf die Zündspule gefummelt. :) :cracy:



Hier seht Ihr die kurze Passprobe



Als nächstes habe ich die Teile der Vorderachse in die Karo eingepasst





und passt: :ok:



Es fehlen noch die Stoßdämpfer. Als ich die Miniteile gesehen habe, hab ich mir überlegt, was kannst Du denn da noch machen???

Und, :idee: , ich wollte sie jetzt nicht so nackt einbauen und habe ein paar Federbeine hergestellt. Dazu habe ich dünnen Basteldraht um einen ca.1mm dünnen Spieß gedreht und die fertige "Feder" mit dem Seitenschneider ( nein, nicht der für meine Spritzlinge :du: ), abgezwickt und über den Stoßdämpfer geschoben, ähhhh, ok war mehr ein Gefummel.

Tja, soviel zu meiner Anfangsthese

Zitat

Das Käferlein baue ich in erster Linie OOB,
aber was soll ich sagen? Ich bin mittendrin,statt nur dabei und es ist tätsächlich ein Fiebervirus, was direkt beim Öffnen der Bausatzschachtel auf den Öffnenden springt. :tanz:

Ok, ich schweife ab, also hier einmal das Federbein in der Mache



und der fertige Stoßdämpfer mit Federbein





So langsam stellt sich für mich die Frage der Farbwahl für die Karo und den Rest.
Also ich habe da mal was vorbereitet.

Guckstu hier:



Ich persönlich tendiere ja zum Blau und passend dazu die Inneneinrichtung beigematt.( Revell Aqua 89).
Oder Karosse blau und Innen rot matt. Oder, oder, ......... :nixweis:

Was meint Ihr dazu??


Gruß
Marcus :wink:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

Beiträge: 8 649

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

23

Montag, 21. Juli 2014, 10:07

Hi Marcus, :wink:

der Motor...gefällt mir sehr gut :ok: :ok: . Sauber gemacht.

:hey: bevor Du einen "Fehler" machst: der Käfer hat in dieser Ausführung keine Federn vorne :hey: Er hat eine Drehstabachse wie sie hier grob dargestellt ist und nur die Stoßdämpfer dazu. Das stimmt schon so :hey:


Farbwahl. Blau ist immer gut. Aber - das ist Dir überlassen - nimm bitte keine beißenden Farben, die nicht zusammen passen :rrr: Blau mit Rot innen hatte ich mal einen in den Fingern und das sieht schrecklich aus. Rot mit beige innen oder blau mit beige sieht da bestimmt besser aus.
Letztlich ist es Deine Entscheidung ;)

Beiträge: 578

Realname: Erik Meltzer

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

24

Montag, 21. Juli 2014, 12:01

Zu den Stoßdämpfern wurde ja schon was gesagt; hier ist ein Vorbildfoto.

Zur Farbwahl hier eine Liste der Originalfarben für 1969 und 1970; das ist selbstverständlich nicht verbindlich, aber als Anregung sicher brauchbar. Ich finde gerade die Quelle nicht, aber ich habe mal beim Forschen für mein 1:1-Cabrio rausgekriegt, daß die Innenausstattung bei allen Farben außer Kobaltblau in schwarzem Kunstleder war, wie auch das Verdeck. Kobaltblaue Cabrios hatten Innenausstattung und Verdeck in hellgrau. Bemerkenswert: die heute sozusagen fast Standardfarben (Feuer-)Rot, Schwarz und Weiß gab es ab Werk nicht! Poppy Red ist viel knalliger als Feuerrot, Clementine ist eher ein gedecktes Orange.

Luftgekühlte Grüße ;) , Ermel.

25

Montag, 21. Juli 2014, 14:27

Hallo liebe Modellbauer,

@Dominik
danke Dir für Dein Lob :five: :) . Es freut mich sehr, wenn mein erster BB in diesem für mich neuen Umfang so guten Anklang findet :ok: . Es ist mein erstes Modell, dass ich in so einem Zustand baue und möglichst strukturiert angehe. Wenn ich an meine ersten Modelle aus Jugendtagen denke, ;( :( , dann sträuben sich mir noch meine restlichen Haare.
Was meine "Idee" mit dem Federbein betrifft, muss ich also mehr mit Vorbildfotos arbeiten um diese Schnitzer auszuklammern.
( War ein Anfall unkontrollierten Bauwahns, :D ) Vielen Dank für Deinen hilfreichen Tipp :thumbsup:


@Erik
danke für Dein Vorbildfoto und die Hinweise für die Farbgestaltung :hand:
Meine Auswahl fällt auf das Blau und für den Innenraum gefällt mir ein beige besser als grau. Ich probiere es aus, ändern kann ich es ja immer noch wenn´s nicht stimmig wirkt.

Schöne Grüße
Marcus :wink:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

Beiträge: 578

Realname: Erik Meltzer

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

26

Montag, 21. Juli 2014, 16:38

Meine Auswahl fällt auf das Blau und für den Innenraum gefällt mir ein beige besser als grau. Ich probiere es aus, ändern kann ich es ja immer noch wenn´s nicht stimmig wirkt.

Och, das wird schon passen. Gerade bei Cabrios sind ja heute alle möglichen und unmöglichen Farbkombinationen zu finden, da ist Deine noch wohltuend schlicht :ok: Interessant wird dann die Frage nach der Farbgebung von Verdeck bzw. Persenning und Felgen. Erstere Ton in Ton mit der Innenausstattung, wie es die Restauratoren heute meist machen, oder klassisch schwarz (Persenning mit weißen oder in Deinem Fall beigefarbenen Kedern vielleicht?). Felgen original silber oder auf alt gemacht zweifarbig -- entweder klassisch innen schwarz, außen weiß, oder in Deinem Fall evtl. wieder Ton in Ton innen blau, außen beige? Entscheidungen über Entscheidungen ...

Liebe Grüße, Ermel (der sich in 1:1 für diamantblau, schwarz und schwarz/weiß entschieden hat)

27

Montag, 21. Juli 2014, 19:32

Ich könnte mir eine Farbkombi vom Lack in Blau / Weiß vorstellen, die Felgen in Blau mit Weißwandreifen und Chromzierkappen. Die Persenning und Teile des Innenraums vielleicht in einem hellen Grauton und Armaturenbrett und andere Teile in dem Blau der Karo. Wenn dann noch etwas Chrom drauf kommt sieht das sicher nett aus. Ein Vorschlag halt.
Liebe Grüße, Erich

28

Montag, 21. Juli 2014, 20:06

Hallo Marcus,

schöne Arbeit bis jetzt :ok:
Vielleicht solch eine Farbgebung
VW Käfer Cabrio (1970)

Gruß :wink:
Rainer
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein
:prost:
Fertig:
Porsche Boxter
Lancia Repsol

29

Dienstag, 22. Juli 2014, 15:44

Hallo Modellbaufreunde,


@Rainer
danke für Dein Lob, freut mich, dass Dir mein BB gefällt, nimm Platz und fühl Dich eingeladen ;) :hand:

@Rainer, Erik, Erich
erstmal vielen Dank für Eure rege Unterstützung bei meiner Farbwahl, find ich klasse :thumbsup:
Also, nachdem ich mir Eure Vorschläge angesehen und mal miteinander im Geiste verglichen habe, sieht meine Farbkombi jetzt so aus:
Karo in Blau, Armaturenbrett blau, Innenausstattung beige, Verdeck bzw. Persenning beige, Felgenkappe chrom und innen blau.


Kleines Update

Die Achs- und Fahrwerkteile haben ihre Farbe und warten auf ihren Einbau






Nachdem ich die Bodengruppe lackiert und die Felgen entchromt habe, kam der Motor an seinen Platz
.
Im Innenraum habe ich mit den Fussmatten angefangen und nachdem diese trocken waren, habe ich sie mit Color Stop bestrichen, wegen der weiteren Farbgebung im Innenbereich. Das ist für mich der erste Versuch mit dem Color Stop, mal sehen wie es klappt. :!!






Das war für heute ein kleiner Überblick zum Stand der Dinge. Wie sagte schon eine berühmte "Wild"katze?:
" Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage."
:D :D

Ich freu mich auf Eure Meinungen und Anregungen, in diesem Sinne :wink:
Marcus
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

Beiträge: 578

Realname: Erik Meltzer

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 22. Juli 2014, 17:03

Was mich an Deinem Motor noch ein bißchen stört: Du hast den Zündverteiler komplett orange lackiert, original ist aber nur die Verteilerkappe orange; der untere Teil gehört silbrig.

Dein Farbkonzept paßt -- wobei ich noch überprüfen würde, ob Revell das Blech- oder das gepolsterte Armaturenbrett dargestellt hat. Wenn letzteres, dann war das ab Werk schwarz -- Du darfst es aber auch mit demselben Leder überziehen wie die Sitze und Seitenverkleidungen :D Wenn möglich, zeig doch mal vor dem Lackieren ein Bild davon.

Bei den Felgen würde ich an Deiner Stelle nochmal überlegen, sie zweifarbig zu machen -- so wie auf diesem zeitgenössischen Vorbildfoto. Das ist für Dein Modelljahr 1970 zwar genaugenommen falsch und auch etwas Mehrarbeit, aber für klassische Käfer einfach sooo typisch. Einfarbig wagenfarbige Felgen sieht und sah man auf Käfern kaum.

Liebe Grüße, Ermel.

Werbung