Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. Juni 2014, 21:24

Russian T-62 BDD 1:35 (Trumpeter)

Hallo alle zusammen :wink:
ich möchte euch den Bau meines T-62 von Trumpeter zeigen. Zur Bausatzvorstellung geht es hier :

Trumpeter: Russian T-62 BDD Mod.1984

Dies ist mein erster Bausatz der nicht von Revell stammt. :)
Kritik und dergleichen sind erwünscht, immer raus damit, man kann immer noch dazu lernen :D
Hier die ersten Bilder meines Rüsselträgers.







Auf den Bildern die ich im Internet gefunden habe, hat es auf den ?( Laufrädern ?( kein Profil mehr. Trumpeter liefert aber mit Profil. Soll ich das Profil dranlassen? oder abfeilen?? :nixweis:

MfG Jonathan :wink:

2

Dienstag, 3. Juni 2014, 22:35

Hallo Jonathan,
da werde ich doch mal den Abo-Button klicken.
Bin gespannt.

D.

3

Dienstag, 3. Juni 2014, 23:38

Auf den Bildern die ich im Internet gefunden habe, hat es auf den ?( Laufrädern ?( kein Profil mehr. Trumpeter liefert aber mit Profil. Soll ich das Profil dranlassen? oder abfeilen??

Maiparade der Gardedivision am Roten Platz oder Knietief im Wüstenstaub des Afghanischen Hochlandes? Was soll's denn werden? Dann hast du die Antwort.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

4

Dienstag, 10. Juni 2014, 14:53

Hallo zusammen :wink:
nun ging es mit dem T-62 etwas weiter
Maiparade der Gardedivision am Roten Platz oder Knietief im Wüstenstaub des Afghanischen Hochlandes? Was soll's denn werden? Dann hast du die Antwort.
Das Profil an den Laufrollen wurde abgeschliffen, da er sicher nicht ganz neu ist. Ich glaube aber auch das er an der Maiparade kaum fahren wird, da die Russen zwar noch ca. 3000 stück von ehemals 10'000 haben, es ist aber keiner im Dienst.
Ich habe begonnen die Unterwanne zusammen bauen. Hierbei gibt es ein par Stellen die verspachtelt werden müssen.






Ein par Teile müssen auch noch von Auswurfmarken befreit werden :!!



Das sind schon Schweissnähte, oder ?(



ach, fast hätte ichs vergessen, der Bausatz wird aus dem Kasten (obb ?( ) gebaut.

MfG Jonathan

5

Samstag, 14. Juni 2014, 19:31

Hallo Jonathan,

der T-62 hatte keine Profile an den Laufrädern. Das gleiche gilt für den T-54, T-55 oder auch sonst. Das ist halt Trumpeter. Der Preis ist "hui" aber der Inhalt ist teilweise "pfui", bzw. völlig inakzeptabel.

Hier sind zwei Bilder des T-62BDD, wobei das letzte von 1984 in Afghanistan stammt.






Den T-62 solltest du am Ende in Gelboliv, Revell #42 lackieren um den russischen Farbton zu treffen.
Modellbau-Wahnsinn kennt keine Grenzen, bis das Portemonnaie leer ist ! 8o

6

Samstag, 14. Juni 2014, 21:32

Hallo Jonathan
setzt mich auf die Couch und schau gespannt zu, aboniert!!! :)
Freundliche Grüsse
Willy

7

Montag, 16. Juni 2014, 17:06

Hallo zusammen :wink:
da ich übers Wochenende weg war, gibt es nur ein kleines Update.

@Nenad: ich habe das Profil nun abgeschliffen. Danke für die Bilder :hand:
Ich persönlich bevorzuge Trumpeter gegenüber Revell. Wenn ich den Anfang des T-62 mit meiner Transall von Revell ;( vergleiche... ist der T-62 ein reines Meisterwerk von Passgenauigkeit :lol:

Ich habe die Unterwanne grundierbereit machen wollen, als mir etwas auffiel:
Die Halterungen der Seile dürfen nur auf einer Seite geschlossen werden, da man sonst die Seile nicht mehr anbringen kann.







Die Halterungen der Laufrollen: muss die so herausstehen?




Nun noch zu den Farben:
In der Anleitung hat es verschiedene Farbangaben von verschiedenen Herstellern. Nun ist im Modellgeschäft Tamya XF20 nicht Grün, sondern ein Grau, wenn ich mich richtig erinnere. XF58 ist bei mir nicht Weiss, sondern Olive green. Auch sind nicht alle Farben angegeben. Von der unteren Lackiermöglichkeit sind so nur das grün und das Braun angegeben. Nichts von den andern zwei Farben der Lackierung. Wenn jemand also noch eine Idee hat welche Tamyafarben das sein könnten?













MfG Jonathan :wink:

Beiträge: 941

Realname: Michael

Wohnort: Ludwigshafen

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. Juni 2014, 17:46

Hallo Jonathan,

erst mal Danke für die aufschlussreichen Bilder. Einen Trumpeter Bausatz werde ich auch irgend wann einmal probieren. Ob der Laufrollenhalter ganz Plan sitzen muß kannst du vielleicht am besten in der Bauanleitung sehen. Wie gesagt ich habe noch keinen gebaut. Beim Trumpeter sind auch genügend Schleifarbeiten nötig. Das ist aber beim korrekten montieren eines Dragon Bausatzes auch nicht besser. Wenn alles genau sitzen soll ist beim Dragon auch ein gutes Auge gefragt. Der Trumpeter hat schon mal eine gute Farbskala dabei. Gefällt mir. Bleibe mal gespannt dabei.

Gruß
Mitch
"Je tiens à remercier encore une fois les rapporteurs pour leur travail approfondi."

9

Dienstag, 17. Juni 2014, 15:37

Hallo zusammen :wink:
Das Problem mit den Halterungen der Laufräder hat sich von selbst gelöst als ich mit etwas Gewalt dahinterging :motz:
Die Unterwanne ist nun Grundierbereit.







Die Laufrollen sind nun von ihrem Profil befreit worden.




Dann wurden grobe Beschädigungen mit Cutter und Schleife angebracht.




Am Schluss sind noch feinere Beschädigungen angebracht worden und mit feinem Schleifpapier entgratet.




Als nächstes kommt dann die Grundierung drauf.
MfG Jonathan :wink:

10

Dienstag, 17. Juni 2014, 17:40

Help!
Mit was verdünne ich Tamya farben??
MfG Jonathan

Beiträge: 254

Realname: Peter

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Juni 2014, 18:24

Hallo Jonathan,

schönes Modell! Auch die Details gefallen mir sehr gut. Ich benutze immer die Tamiya Verdünnung X20-A. Aber vielleicht gibt es noch günstigere Möglichkeiten?!?

Gruß
Peter

12

Freitag, 20. Juni 2014, 17:05

Zum Verdünnen nehme ich Isopropanol... hat auch funktioniert.

13

Freitag, 20. Juni 2014, 19:52

Hat auch funktioniert? Du meinst wohl, funktioniert!
"das licht am ende des tunnels kan auch einen Muppet mit eine taschenlampe sein' :D

Beiträge: 572

Realname: Thomas Handrick

Wohnort: Kamenz

  • Nachricht senden

14

Samstag, 21. Juni 2014, 11:50

Hallo Zum Verdünnen nehme ich Wasser.
Mfg Hannibanni

15

Freitag, 27. Juni 2014, 22:57

Hallo zusammen
zuerst einmal vielen Dank für die Antworten :hand:
Nun habe ich auch noch ein Update für euch und werde euch ein bisschen mit Fragen und Bildern Quälen :D
Ich habe nun auch eine Airbrush bestellt (die eigentlich heute kommen sollte, aber der Briefträger... :!! :!! ) Da ich nächste Woche Lager habe, kann ich sie erst in einer Woche Ausprobieren :will: :heul: . Da man zum Brushen auch eine Kabine braucht, habe ich mir schnell noch eine Profiairbrushkabine gebastelt...




sogar mit Abzug :abhau: :abhau:




Ich habe nebenbei noch die Kette angefangen.







Weiss jemand wie diese Klappe von innen aussieht? Ich habe vor, sie beweglich zu montieren







So sieht sie momentan aus von Innen




MfG Jonathan :wink:

16

Freitag, 27. Juni 2014, 23:30

Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

17

Samstag, 28. Juni 2014, 11:11

@casaubon
Vielen Dank für das Bild :hand:
@all
Gibt es einen Zurüstsatz für das Interoir vom T-62?
MfG Jonathan

18

Samstag, 28. Juni 2014, 12:49

Es gibt einen Interiorkit für T-55. Hinsichtlich des Wannenausbaus müßte dieser identisch zum T-62 sein - mit Blick auf den Turm allerdings nicht, weil andere Kanone und den fehlenden Hülsenauswurf beim Vorgänger. Zudem ist er eigentlich für das Tamiya-Modell, sollte aber auch für Trumpeter passen bzw. ohne großen Aufwand paßbar gemacht werden können.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

19

Samstag, 28. Juni 2014, 13:57

@casaubonDanke für die Schnelle Antwort :hand:

@all
kann jemand zu den Photoätzteilen von voyagermodel etwas sagen?
bzw. dazu raten oder abraten?
Hier der Satz den ich im Blick habe:
Voyager»PE35521

MfG Jonathan

20

Samstag, 28. Juni 2014, 16:20

Nun ging es mit der Oberwanne etwas weiter. Passgenauigkeit ist bisher Top! :thumbsup: Die Sache mit den Äzteilen hat sich erledigt 8)



Hier der Deckel mit geschlossener Fahrerklappe



Hier mit geöffneter Klappe. Sie wird beglich, ist aber noch nicht verleimt. Interoir werde ich mir doch keines besorgen wegen zu teuer :heul:



noch ein paar details...

Noch eine Frage:
Gibt es eine möglichkeit Plastik zu "verbeulen"?
MfG Jonathan

21

Sonntag, 6. Juli 2014, 16:06

Hallo zusammen :wink:
Noch eine Frage:
Gibt es eine möglichkeit Plastik zu "verbeulen"?
Nieman eine Idee?? Ich denke mir etwa so etwas:



Der Briefträger ist immer noch nich gekommen mit meinem Luftpinsel :!! :!! :!! :!!
Drum grad noch eine weitere Frage, das ich anfangen kann, wenn er ihn bringt:

Kann ich Acrylfarben und enmaelfarben (natürlich entsprechend verdünnt :) ) im Airbrush verwenden, oder braucht es extra Farben?

Ich habe ein bissl am Rüsselträger weiter gebaut und ein par Griffe und anderes durch Draht ersetzt.










Ich möchte diese Klappen ebenfalls offen darstellen damit der ganze Panzer etwas lebendiger erscheint und das man die Pe-teile noch sieht. Nun ist meine Frage, gibt es das überhaupt, wenn ja, sind diese an Scharnieren befestigt?







zum schluss noch, diese wird ebenfalls offen dargestellt




MfG Jonathan

Beiträge: 941

Realname: Michael

Wohnort: Ludwigshafen

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 6. Juli 2014, 16:25

Hallo Jonathan.

Den Voyager Satz kann ich dir nur empfehlen. Bau ihn dran.


Gruß
Michael
"Je tiens à remercier encore une fois les rapporteurs pour leur travail approfondi."

23

Sonntag, 6. Juli 2014, 16:37

Ich möchte diese Klappen ebenfalls offen darstellen damit der ganze Panzer etwas lebendiger erscheint und das man die Pe-teile noch sieht. Nun ist meine Frage, gibt es das überhaupt, wenn ja, sind diese an Scharnieren befestigt?



Hier habe ich kürzlich seinen "Papa" fertiggestellt. Vielleicht ist dir das als Anregung nützlich.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

24

Sonntag, 6. Juli 2014, 23:14

Hallo Chlüterer,
Kann ich Acrylfarben und enmaelfarben (natürlich entsprechend verdünnt :) ) im Airbrush verwenden, oder braucht es extra Farben?
Acrylfarben kannst du normal Sorgenlos in der Airbrush benutzten. Bei Farben auf Lösemittel und Kunstharzbasis, die mit Verdünnung, aceton, Benzin und dergleichen Verdünnt werden müßen, würde ich erst Nachlesen ob die verbauten Dichtungen das auch mit machen.

Ansonsten sollte auch das kein Problem sein.

Im Übrigen wird dein Modell richtig Klasse.

Gruß Stefan

25

Montag, 7. Juli 2014, 07:53

@casaubon
Er hat dei falschen Klappen.Beim T-62 Mod. 1984 sind die Klappen einteilig und er hat andere Gitter. Ist es ein T-55 oder ein T-62 Mod.1972 bzw. Mod.1964?
Trotzdem danke für das Bild :hand:
@Stefan
Ich verdünne mit Terpentinersatz. Vielen Dank für das Lob noch
MfG Jonahtan

26

Montag, 7. Juli 2014, 20:29

Heute kam der Postbote :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz:
Bilder kommen später, da die Kamera keinen Akku mehr hat :!!
MfG Jonathan

27

Donnerstag, 10. Juli 2014, 22:07

Hallo zusammen :wink:
Ich habe nun meinen Airbrush ausprobiert und bin sehr zufrieden damit. Es ist einer resp. zwei von Timbertech, diese hier:
http://www.ricardo.ch/kaufen/handwerk-un…/v/an738683102/

Ich weiss, die eine ist eine Saugbecherpistole, wovon mir eigentlich abgeraten wurde, ABER sie funktioniert einwandfrei 8o
Ich habe das Preshading aus versehen mit Gun Metal gemacht :bang: :bang: :bang: und musste es ganz übersprizten, :bang: :bang: drum sieht man nichts mehr davon. Wenn es manchmal noch etwas glizert, ist es deswegen :motz:
Ich konnte es nich lassen und habe mal alles soweit möglich zusammen gesteckt, wie man auf den letzten Bildern sieht: So, nun genug geschwaffelt, hier die versprochenen Bilder:






















MfG Jonathan :wink:

Ps: das wird wahrscheinlich das Letzte sein was ihr von mir hört, bevor es übermorgen für vier Wochen nach Griechenland geht :tanz: :tanz: :tanz: :cu: :cu: :cu:

28

Dienstag, 12. August 2014, 12:21

Soooooooooooooooo, ich melde mich aus den Ferien zurück :heul: und möchte euch doch gerade am Anfang mit zwei Fragen belästigen :D
1. Was gibt es neben schweissen äääääähhhhhhhhhh Löten meine ich noch für Möglichkeiten Ätzteile zu verbinden?
2. Da bin ich noch mal auf eure Hilfe angewiesen, damit mir nich das Gleich wie beim Brückenlegepanzer passiert. Wer kennt einen passenden Figurensatz zum Modell??

Ich kann wahrscheinlich schon Heute wieder Bilder einstellen von der Alterung.
MfG Jonathan :wink:

29

Dienstag, 12. August 2014, 14:21

Malzeit.

Arbeitest du zum ersten mal mit Ätzteile????.

Ist ganz einfach,ich klebe meine bei LKW"s immer mit Sekundenklber aber möglichst das Gel.

Gruß Björn

30

Dienstag, 12. August 2014, 14:49

Hallo zusammen :wink:
Ja ich arbeite das erste mal mit Äzteilen. Vielen dank für den Tipp Björn. Ich werde es mal so probieren.
Nun habe ich noch ein Foto für euch. Ich habe ein par Lackschäden und stellenweise ein Rostenes Wash angebracht. Der Rost sieht zwar eher aus als wäre die Lilifee vorbeigekommen. Ich hoffe dieser Effekt verschwindet später noch.




Dieses Modell wird wohl eher ein learning by doing für Alterung und Airbrush :) :bang:
MfG Jonathan :wink:

Werbung