Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 21. Mai 2014, 20:10

Wie mit dem Figurenmodellbau beginnen?

Hallo Figurenmodellbauer,

ich interessiere mich für den Figurenmodellbau, bin aber noch sehr unsicher wie ich vorgehen soll.

Aufgrund meiner geringen, bisherigen Tätigkeiten im Bereich Modellbau habe ich einige Revell Aqua Color. Aber kann ich die auch für vernünftigen Figurenmodellbau nutzen?
Welche Pinsel sollte ich mir zulegen?
Welche Farben, Acryl, Öl oder doch lieber direkt beide Arten nutzen?
Welches Modell ist geeignet zum Anfang?
Welche Werkzeuge und Pinsel brauche ich um vernünftig Arbeiten zu können, ohne aber hunderte Euro für Equipment auszugeben, steigern kann ich mich ja später immer noch?
Mit welchen Techniken beginne ich?

Interessengebiete sin Militär kurz vor und nach dem WKII, Marvel und DC Helden, Star Wars und je nach dem auch Zivilisten. Als Untergrenze für den Masstab habe ich mir 1:8 ausgesucht.

Ich hoffe ihr könnt ein wenig Licht ins Dunkel bringen!

VG Mike :)

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. Mai 2014, 03:15

Hallo, bei diesem großem Maßstab bist du bei mir gerade richtig :-)

Zuerst muß du einen Kit kaufen,
je nach Material dann gibs schon versch Vorgehensweisen.
Zb Vinyl-Thailand-Recast, :du: dann ist der erste Schritt sicher alles in den Müll werfen
Dann IP (injection Plastic) das sind die Modelle zb von Moebius. Die Teile sind an einem Gußast ähnlich wie bei Autos/Militär usw.
Dann Gibt es noch die "Königsklasse" Resin.
Hier gibt es die offiziellen Hersteller, (Twitterhead, Lunar, KitKong, usw) und die in der Grauzone, genannt Garage-Kits.
In Deutschland gibt es , glaube ich, nur eine Seite die sich ausschliesslich damit befasst, Klick Hier
Aber in vielen Foren, so wie auch hier haben Figuren immer wieder mal Platz.

Da dein Wunschmaßstab recht groß ist, rate ich mal als Anfänger von Ölfarben ab, ist schon schwierig genug bei Minis.
Acrylfarben sind Gut geeignet.
Wie gesagt rate ich dir von recasts ab, aus VIELEN Gründen, du wirst das noch selber entdecken.
Pinsel sind nie zu teuer. Wenn du nicht zusätzlich mit Airbrush arbeitest dann kommst du nicht (sowieso nicht) um den Kauf von Qualitativ guten Pinseln herum.

Ein Grundierung brauchst du auch noch.
Gerne im Spray, zb von Games Workshop, Granat oder auch Duplicolor (Autofarben) (je nach Nachbemalung in Weis, Schwarz oder Grau)

Welche Figur eignet sich als Anfänger ? Alle.
Aber ich würde zum üben einfach etwas günstiges nehmen.
Bei den IP Kits gibs immer die klebenähte zu verspachteln oder zu schleifen.
Wenn du hilfe brauchst dann kannst du dich ruhig an mich wenden, werde dir helfen wo ich kann.
Es gibt hier noch ein paar (sehr) wenige die diese Art Figuren machen.
Sieh dich doch mal um, findest einige gute Berichte.

Also wie gesagt, zum Starten brauchst du:
Ein Kit,
Schleifpapier/leinen,
Grundierung
Pinsel
Farben (die Revell gehen auch)
und je nach Modell auch Spachtelmasse.
uU nagelfeilen (Glaspapier auf Schaummaterial)
Zeit und lust.
Schon kanns losgehen.

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. Mai 2014, 10:43

Moebius hat zb viele IP Kits und wird in den nächsten Wochen die Classic Batman TV Show Kits auf den Markt Bringen



Preis wird je nach Händler so zwischen 24 und 36 USD sein.
Ebenfalls von Moebius findest du noch im Net den Spiderman und Greengoblin. Es gibt auch hier im Forum einen Baubericht dazu.
Von Moebius in Resin gibs dann die 2 vers Conan.
Es gibt aber auch auf ebay immer wieder die günstigen Toy Bizz Figuren (auch IP) von Marvel.


Solche Kits müsstest du ab 10 Euro finden, manche sind seltener und werden um 30-40 (èberteuert) gehandelt..
Es gab 3 Levels, insgesammt wohl ca ein Dutzend Figuren.
Wobei der Ghostrider der vollständigster war.

4

Freitag, 23. Mai 2014, 12:47

Die Figurenmaler haben ein eigenes spezelles Forum:

http://www.hz-forum.eu/forum_2012/content.php

Das sich ausschließlich mit dem Bemalen von Figuren befaßt.

Die Mitglieder dort sich sehzr nett und hilfreich.

Schau dich doch dort mal um. Ich bin auch häufig dort anzutreffen.
Grüße: Dietmar
________________________
Ehre sei den Ori

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. Mai 2014, 15:40

Beim HZ sind jedoch fast nur kleine Dingens dabei :-)
War eine kurze Zeitlang dabei,
kaum was großes.
Aber die Bauberichte sind toll, doch wie gesagt meist in 54 oder 70/75mm, wenns hoch kommt mal 120mm.

6

Samstag, 24. Mai 2014, 21:57

Hallo ihr beiden.

vielen Dank für eure Beiträge! :)

Heng: Wow, vielen, vielen Dank für Deine vielen Tipps und die Mühe die Du hier machst! Das ist echt toll! :ok:

Ich hab noch ein paar Fragen, die sich aus Deinen Ausführungen ergeben haben:

- Welches Schleifpapier soll ich nehmen? Bisher nutze ich Nassschleifpapier in verschiedenen Körnungen 200er - 800er. Ist das ausreichend oder brauch ich noch was besonderes?
- Welche Art Pinsel machen denn Sinn? Borsten, Runde, welche Größen, Rotmarderhaar,...?
- Lassen sich die REVELL AquaColors mit den Acryl- und Ölfarben kombinieren? Wenn ich jetzt ein Modell baue und bepinsele, möchte ich es vielleicht später mit mehr Erfahrung verbessern.
- Wenn Acryl, hast Du Tipps von welchem Hersteller?
- Welche Kleber nutzt Du? Ich habe hier Faller und dünnflüssigen von TAMIYA.
- reicht die Revellspachtelmasse?
- Wofür brauche ich die Nagelpfeilen?

So, ich hoffe Du hast vor lauter Fragen keine Löcher im Bauch! ;)

VG Mike :)

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. Mai 2014, 14:35

- Welches Schleifpapier soll ich nehmen? Bisher nutze ich Nassschleifpapier in verschiedenen Körnungen 200er - 800er. Ist das ausreichend oder brauch ich noch was besonderes?
Für Figuren nehme ich das gleiche, mit der Zeit glaubst du sicher du benötigst noch weiteres, ich habe mittlerweiule eine ganze Panoplie von Scgleifmittel, Schwämme, Sticks, usw. Nassleinen in dünne streifen geschnitten ist sehr gut. Bei Metallteilen ist auch Stahlwolle sehr gut.
- Welche Art Pinsel machen denn Sinn? Borsten, Runde, welche Größen, Rotmarderhaar,...?
Tja, du brauchst sicherlich ein paar sehr gute Pinsel für die Details (Augen, Augen-Brauen, Kleidung, Rüstung usw) Rotmarderharr, in kleinen größen 5/0 oder 10/0. Das hängt natürlich von deinem Können ab. Manche malen mit größe 1 besser als ich mit 5/0. Gute Qualität sollen die Pinsel schon haben. Es gibt viele Marken und alle haben gute bis sehr gute Pinsel im Angebot. Auch vom Schaft her gibs unterschiede, nur 4-5cm lang, "normal" lang, drei-eckig (zb die von Revell) usw. Hier hilft nur ausprobieren. Bis du das hast was dir am besten zusagt. Es gibt nicht DEN Pinsel. Obwohl jeder DEN Pinsel für SICH gefunden hat.
- Lassen sich die REVELL AquaColors mit den Acryl- und Ölfarben kombinieren? Wenn ich jetzt ein Modell baue und bepinsele, möchte ich es vielleicht später mit mehr Erfahrung verbessern.
Ja eigentlich kein Problem, du musst nur auf die Verträglichkeit der Farben untereinander aufpassen, aber heute ist das fast kein Problem mehr. Es gab früher (10 jahre und auch hin und wieder etzt noch) Farben welche mit versch Lösungsmittel angemischt waren, die haben dann untereinander reagiert. Entweder sind Bläschen oder Risse entstanden. Alles auf Wasserbasis ist meistens kein Problem.
- Wenn Acryl, hast Du Tipps von welchem Hersteller?
Ich benutze gerne die Farben von Vallejo, doch auch die GW und Citadell funktionieren bei mir gut. Wie gesagt, auch hierbei hilft nur ausprobieren. Sicher wirst du manche Marke besser finden und bestens geeignet zu deiner Art von Bemalung, Handling usw über Andrea sind die Meinungen so weit auseinander daß ich dazu lieber nichts sage. Es gibt von allen Hersteller Sets (Sinnvolle und aussergewöhnliche) Wenn du jedoch von versch. Hersteller zb Hauttöne kaufen tust, dann hast du schnell rausgefunden welche Marke dir am meisten zusagt.
- Welche Kleber nutzt Du? Ich habe hier Faller und dünnflüssigen von TAMIYA.
Resin und auch Vinyl kleben sich am besten (manchmal sogar AUSSCHLIESSLICH) mit Superkleber (Cyanacrylat, Cyanoacrylat oder Alkylcyanacrylat ) je nach Anwendung, dünnflüssigen , bis zu Gelförmig, auch hier, je nach pers. Handhabung/Vorliebe
- reicht die Revellspachtelmasse?
Ich pers kenne die nicht, kann also dazu nichts sagen. Bei Garagekits und auch IP-Kits sind die Spalte manchamal richtig gross und du brauchst richtg "Füllmaterial" am gräuchlichsten sind dann selbsthärtenden Massen, ob ein oder 2 komponenten. Magic Sculp, Aves um mal die 2 bekanntesten zu nennen.
- Wofür brauche ich die Nagelpfeilen?
Besonders bei Resin sind manchmal noch "Angußklötze" an den Teilen, diese müssen erst grob entfernt werden, danach mit Feilen versäubert werden. Auch die Verbindungsstifte müssen manchmal dünner gefeilt/geschliffen werden damit alles gut passt. Die meisten Grate (seamlines) können schon mit der Rückseite eines Cutters entfernt werden, manche erfordern allerdings mehr arbeit, dann kommen die Feilen, Sägen usw zum Einsatz.

Und kuck mal bei deiner Freundin/Frau, zur Not machts auch ein Besuch im Drogeriemarkt , da gibs solche "Feilen" die eigentlich aus Schleifpapier auf Schaumstoff bestehen. Ich finde die Super, und günstig...

So, hoffe daß das dir Hilft. Es ist ein Super Hobby, und ist besonders in den USA und Japan verbreitet. Man findet also dort auch die Meisten Kits.
Falls ich dir helfen kann, frag ruhig.

8

Mittwoch, 28. Mai 2014, 19:36

Hi Heng,

vielen Dank für Deine Antworten und Tipps!

Aus zeitlichen Gründen komme ich im Moment nicht dazu anzufangen :( Wenn es soweit ist, werde ich Deine Tipps beherzigen und ggf. auf Dich zukommen!

Bis dahin viele Grüße,
Mike :)

9

Mittwoch, 28. Mai 2014, 21:59

Pinsel in 5/0 und 10/0? 8o
Wieviele Haare sind denn da noch dran? Zwei bzw eins?

Aber wie du schon schreibst, man bekommt feine Linien auch mit größeren Pinseln hin. Wichtig ist nur, dass die Spitze fein genug ist. Größere Pinsel haben zudem den Vorteil, dass sie mehr Farbe aufnehmen und die Farbe nicht sofort festtrocknet. Ganz kleine Pinsel nehme ich höchstens für Minidetails.


Gruß, René

10

Freitag, 13. Juni 2014, 20:39

Hallo Mike,

ich kenne mich zwar mit Figuren nicht aus, aber ich hätte noch einen Tip zu den Revell Aquas. Ich habe die fürs Brushen immer mit Fensterreiniger verdünnt und hab das jetzt auch mal fürs Pinseln ausprobiert - klappt prima! Die Farbe verläuft viel besser als bei der Verdünnung mit Wasser und man kann eine saubere Oberfläche pinseln (wenn die Teile nicht zu groß sind).

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

11

Freitag, 13. Juni 2014, 21:12

Guter Tipp mit dem Fensterreiniger.
Ideal zum lasieren. Das ist aber etwas für den fortgeschritteneren Maler im kleinen Maßstab (so 1:60). Beginne erst einmal mit den Grundlagen.
Farben besorgen, Tutorials auf youtube verschlingen, nachmachen, Videos nochmal angucken, üben, üben, üben, üben....immer und immer wieder.
Ich habe jetzt nach zwei Jahren endlich begriffen, wie wichtig die richtigen Farben und die richtigen Malmittel sind. Von heute auf morgen bemalst du keine Figur.
In dem größeren Maßstab ist das allerdings um Einiges einfacher, da kannst du dir nämlich die ganz harten Kontraste sparen.

Ganz wichtig: tausche dich immer wieder mit anderen Figurenmalern aus. Idealerweise neben dem Forum auch mal privat bei einem gemeinsamen Malnachmittag. Das ist der beste Weg.



Gruß, René

12

Samstag, 14. Juni 2014, 13:44

Hallo Henning, hallo René,

vielen Dank für eure Tipps! Den Fensterreiniger als Verdünnung werde ich mal bei meinen anderen Projekten ausprobieren! :ok:

Der Hinweis mit YouTube ist klasse!!! Darauf wäre ich selber nicht gekommen, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht! :)

Den Beginn mit dem Figurenmodellbau muss ich leider erstmal zurückstellen. Im Moment mangelt es mir einfach an der Zeit dafür! :(

VG Mike. :)

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. Mai 2015, 11:18

Nach längerer Zwangspause (über ein Jahr Krank) will ich auch wieder anfangen.
Wie läufts denn bei Dir, hast du den Sprung geschafft zu den Figuren ?

Ähnliche Themen

Werbung