Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. April 2014, 21:32

Launch Tower & Space Shuttle with Booster Rockets - Revell - 1/144 - #04911

Bausatzvorstellung: Launch Tower & Space Shuttle with Booster Rockets





Modell: Launch Tower & Space Shuttle with Booster Rockets
Hersteller: Revell
Modellnr.: 04911
Masstab: 1/144
Teile: 316
Spritzlinge: 19, 1 klar
Preis: 79,95 Euro (Wiederauflage 2014 - Limited Edition)
Herstellungsjahr: 2014
Verfügbarkeit: gut (WIederauflage)
Besonderheiten: Der Bausatz enthält die Startrampe, den Crawler, die Rocket Booster und den Orbiter. Die Spritzlinge entsprechen ausnahmslos denen der Erstausgaben, die man bei Erstausgabe auch einzeln bekommen konnte. An einigen Stellen sind sie Auswerfermarken nicht gerade optimal. Erfreulich: auch wenn es die alten Formen sind (speziell der Startrampe), ist die Detailierung sehr schön und Fischhäute gibt es so gut wie keine. Das erfreut den Modellbauer.
Neu sind die Decals. Diese sind recht umfangreich und sehr gut gelungen. Schade nur, dass man meiner Meinung nach, nicht alle Orbiter kleben kann. Enterprise, Columbia und Challenger sind nicht möglich. Dafür kann man 2 unterschiedliche Orbitervarianten kleben: vor und nach 1998. Das wurde von dem Bausatz der Atlantis (1/144, #04544 von 2014) übernommen. Die älteren Ausgaben sind da nicht so reich an Decals.

Achtung: bei einigen Bausätzen wurde nur ein Spritzling #12 beigelegt. Das Problem ist Revell bekannt und bei der Info an Abteilung X, bekommt man den fehlenden Bogen zugeschickt.


Wir machen den Karton auf


Auf dem Flyer rechts im Bild, bietet Revell ergänzende Zurüstteile (Photoeched) an. 3 verschiedene Sets sind dabei zu haben.

Die Spritzlinge des Crawlers, der Feststoffraketen und Außentank



Die Spritzlinge des Orbiter




Die Spritzlinge der Startrampe



Die Trittflächen der einzelnen Ebenen sind schön detaliert





Folgender Bogen #12 muss doppelt sein!





Ein paar Blicke in die Bauanleitung







Die Decals




Fazit: eine Herausforderung! Mag man die ganze Rampe nicht nur neuwertig bauen sondern noch altern, ist es eine richtig große Herausforderung. Vor allem, weil am Orbiter so gut wie keine Hitzeschutzkacheln bzw. Hitzeschutzmatten angedeutet sind. Möchte man hier authentisch arbeiten, ist das ein imenser Aufwand, da es auch keine Gravuren gibt. In diesem Maßstab sind die Hitzeschutzkacheln am Rumpf beispielsweise rund 4mm² groß. Ebenso sind die Raketen des Orbiters oder Feststoffraketen sicher noch ein wenig zu verbessern - mit Leitungen etc.
Das Modell ist jedenfalls für Fans eine gute Investition und wenn es fertig auf dem Tisch steht mit seinen Dimensionen 43cm x 61cm sicherlich beeindruckend.

Zum Baubericht: Wird vielleicht folgen....

Zur Bildergalerie: Wird vielleicht folgen....

Beiträge: 254

Realname: Erik

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. April 2014, 19:33

Hallo Christian.

Der Bausatz liegt auch schon bei mir auf dem Tisch. Schon allein die Größe des Kartons ist heftig.
Startest Du einen bb dazu? Ich werd auf jeden Fall irgendwann einen machen. Aber das wird noch dauern.

Gruß, Erik

Zitat

"Destiny is not a matter of chance - it is a matter of choice. It is not a thing to be waited for - it is a thing to be achieved."
(William Jennings Bryan)

3

Montag, 14. April 2014, 13:29

Hallo Erik!

Hmm. Kann dauern. Da brauche ich definitv mehr Platz. In meiner momentanen Wohnsituation ist daran nicht zu denken (Umzug). Aber das Biest reizt wie hulle und ich möchte endlich "mein" SpaceShuttle bauen. Da kam die Startrampe gerade richtig. Als ich den Umkarton sah, haute es mich auch fast um. Echt groß.


Hast Du darauf geachtet, dass in Deinem Bausatz 2 Bögen der Nummer 12 beiliegen? Hatte ich im Text rot erwähnt. Da solltest Du (wie jeder andere Käufer auch) darauf achten.

Beiträge: 254

Realname: Erik

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. April 2014, 19:32

Hallo Christian. Danke erstmal für diesen Hinweis. Das fehlende Teil wurde mir in den letzten Tagen zugesendet. Ich munkel aber noch mit dem sündhaft teuren Zusatzkit.
Mal sehen ob ich das noch ergänzen werde. Wie schon geschrieben möchte ich noch etwas Material sammeln bevor ich mich da ran mache. Zur Zeit hab ich die concorde auf dem Tisch, die nur noch ein Diorama braucht. Danach fang ich die Tu144 an mit bb. Dabei will ich mich noch ein bisschen in Sachen preshading inter weißem Lack probieren.

Grüße, Erik

Zitat

"Destiny is not a matter of chance - it is a matter of choice. It is not a thing to be waited for - it is a thing to be achieved."
(William Jennings Bryan)

Beiträge: 172

Realname: Simon aka. Fenrir

Wohnort: Siegen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Juni 2014, 18:30

Das ist doch mal ein BAUsatz! :ok:

7

Samstag, 5. Juli 2014, 16:26

Hallo hab mal ne frage zu den farben bei diesem modell. In der anleitung stehen unter 2 verschiedenen punkten weiß matt 5. Ist dies ein Druckfehler oder soll das so sein? Denn weiter hinten in der anleitung sieht man das es 2 verschiedene sind.
Bitte um Hilfe
Gruß basti

Werbung