Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 29. Dezember 2006, 15:10

Chevy Tahoe Michigan State Police

habe mal wieder einen Bausatz auf die beine gestellt.
kurzer Baubericht:
Es handelt sich hier um den Chevrolet Tahoe von AMT aus dem Snap kit programm. Trotzdem ein sehr gut detailliertes Modell.

Um den Tahoe in den Michigan - Polizeidienst stellen zu können waren folgende Arbeiten erforderlich:
- tieferlegen, da der bausatz einen 4x4 darstellt, im Einsatz sind aber nur zweiradangetriebene
- Trittbretter aussen entfernen, da nur bei 4x4 Version vorhanden
- Zierleisten an den Vordertüren entfernen
- Pushbar an der Frontstoßstange aus Plastik und Metallstreifen gebaut
- "Stop" Zeichen auf der Motorhaube aus selbem Material gebaut










Beiträge: 4 500

Realname: Andreas Nickel

Wohnort: 34246 Vellmar-West

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Dezember 2006, 16:34

Hi Steve,

klasse Modell hast du uns hier gezeigt. da sieht man mal was man doch für ansprechnede Modelle man aus den Snap Programm bauen kann. Die Lackierung gefällt mir auch sehr gut und ich kann nur gratulieren zu dem tollen Modell.

Warum hat der eigentlich so viele Antennen auf dem dach?

Andy

Beiträge: 1 161

Realname: Manfred F.

Wohnort: Niederbayern

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Dezember 2006, 16:41

Hallo Steve

Der Tahoe ist dir gut gelungen.:ok:
Die vielen Details die verbaut hast find ich besonders toll. :) (Funke, Stopschild usw.)

zwei Fragen hät ich aber noch.
Kann es sein das der Lack teilweise ein bischen wellig ist?
Kannst du mir bitte erlären wie das Stopschild im Original funkioniert? (Wird das gedreht um ein Auto zustoppen)

Gruß
Manfred
;) ;) Ich bitte Rechts-chreibfehler zu entschuldigen. Ich bin Linkshänder ;) ;)


4

Freitag, 29. Dezember 2006, 17:07

schön, dass er euch gefällt.

das blau ist eines der schönsten farben bei all den verschiedenen designs.

@anfatman

die vielen antennen haben verschiedene bedeutungen.
die große für den funk.
die kleineren sind für das LoJack.
ein system womit gestohlene fahrzeuge lokalisiert werden können.
vorrausgesetzt der besitzer des wagens hat einen sender eigebaut, der dann an solch ein police car sendet: ich bin ein gestohlenes Auto.
so kann das fahrzeug wieder gefunden werden.

@Quattro-Power

der lack ist diesmal mit pinsel aufgetragen. da sieht man natürlich schneller kleine lackfehler. die komische welle auf der linken hintertür kommt nur auf dem foto so derb rüber. ein fotoapparat verzeiht nichts... :du:

das Stop signal geht auf die anfänge der beleuchtung von police cars zurrück.
da die Michigan State Police ein sehr traditionsbewusstes Department ist, haben die dieses Signal beibehalten. Es ist nachts beleuchtet und soll an Kreuzungen den Verkehr von rechts daraufhinweisen, dass hier ein einsatzfahrzeug kommt.
während andere departments solch alten warneinrichtungen schon längst gegen hightech- strobes und blitzgewitter eingetauscht haben, so fahren die cars vom MSP noch heute damit herum. auch die einzelne Rundumleuchte ( gumball machine) ist für moderne police cars eher unüblich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AeroDynic« (29. Dezember 2006, 17:10)


Beiträge: 1 161

Realname: Manfred F.

Wohnort: Niederbayern

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Dezember 2006, 18:22

Hallo Steve

Danke für die schnelle und informative Antwort.

Gruß
Manfred
;) ;) Ich bitte Rechts-chreibfehler zu entschuldigen. Ich bin Linkshänder ;) ;)


6

Samstag, 30. Dezember 2006, 19:50

Hallo Steve,

ein sehr schönes Modell hast Du da auf die Räder gestellt. Sieht man nicht sehr oft. :ok:

Gruß Peer

7

Samstag, 30. Dezember 2006, 20:14

cht schön

ich mag americanische cars und besonders Einsatzfahrzeuge

der Chevy sieht echt klasse aus muss ich sagen

soll das noch Strobos sein in den Spiegeln und woher hast du den die Felgen ?

sonst echt klasse umgesetzt finde ich

auch die Suchscheinwerfer sind dran

klasse :ok:

bin begeistert :ok:

Gruß

Sebastian

8

Samstag, 30. Dezember 2006, 21:46

ja, das sind strobe lights in den aussen spiegeln...

die felgen sind von einem Nascar truck und die reifen aus dem AMT joker goon car.
man kann auch die felgen des chevy c-1500 SS454 nehmen. die sind sogar noch besser geeignet. hatte nur gerade keine zur hand...

9

Samstag, 30. Dezember 2006, 22:18

Klasse Modell , hast du vielleicht paar informationen über die Leistung dieses Wagens , interresiert mich ob er denn auch mit Temposündern mithalten konnte, und wurde der mehr in der Stadt oder auf dem Land eingesetzt
Mit freundlichen Grüßen Raik

10

Sonntag, 31. Dezember 2006, 00:43

angetrieben von einem 5,7 l V8 mit 255 PS und mit einer top speed von 123 mph ( 197kmh) kommt der Tahoe
von 0 auf 60mph ( 96kmh) in 9,4sec !!!

da der Chevrolet Caprice als full size police car 1996 eingestellt wurde, verschob Chevrolet daher die Polizeiversion auf den Tahoe.

das Michigan State Police Department kümmert sich um alles ausserhalb
der Städte. da die Stadte und dörfer eigene executive haben.
dazu gehören auch die highways usw.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »AeroDynic« (31. Dezember 2006, 00:47)


11

Sonntag, 31. Dezember 2006, 08:48

Danke für die schnelle Info, ist wirklich sehr informativ.

P.S. Ich hab doch noch was, was dich interressieren könnte



Das Baby hat 700PS macht Tempo 250 und kommt aus Deutschland von Geiger.Ist bestimmt einen Nachbau wert.
Mit freundlichen Grüßen Raik

12

Sonntag, 31. Dezember 2006, 13:30

ne lass mal.
ich bau nur sachen, die es wirklich im streifendienst gibt.
so ein auf police-car- getrimmter Hummer wird wohl kaum in den Staaten unterwegs sein.
So wie hier keine MB S- klasse Streife fährt. du verstehst, worauf ich hinaus will?

13

Sonntag, 31. Dezember 2006, 14:05

Hallo Steve,

der Hummer fährt in den USA wirklich im Dienst. Wurde von einem texanischen Sheriff in Auftrag gegeben.

Link

Gruss Markus

14

Sonntag, 31. Dezember 2006, 20:56

das ist ja der vorteil der gesetzeshüter in USA. die können je nach ihrem budget entscheiden, was sie fahren wollen.
die großen departments müssen wie hier in D den besten und günstigsten anbieter nehmen. dazu gibt es jährlich Tests, wo die hersteller ihre fahrzeuge auf herz und nieren checken lassen müssen.
doch der dorfsheriff kann nach seinen anforderungen einkaufen.
es darf also auch ein cadillac oder Hummer sein. wenn er damit seinen Job erledigt...

mir gefallen aber eher die stinknormalen "bullenschleudern", die aus budgetgründen kaum comfort drinne haben und mit stahlfelgen daherkommen.

Werbung