Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 25. Februar 2014, 21:45

Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Hallo an alle Leute des gepflegten Plaste-schnitzens

Wie schon in meiner Vorstellung angedroht, versuche ich mich mal an einem Baubericht.
Nach dem ja mein erstes Projekt schon in diesem Maßstab gebaut habe und sehr viel Verbesserungspotetial erkannt habe versuche ich es eben erneut.
Um es gleich vorweg zu nehmen: NEIN, es kommt keine Farbe drauf. Dies hat mehrere Gründe aber der Außschlaggebende ist ganz einfach, die Ätzteile sollen erkannt werden.

So aber nun zu meinem Vorhaben:

Der Grundbausatz ist die Tirpitz von Revel im Maßstab 1:700



gleich dazu geordert wurde der Ätzteilesatz von Revel
(sind leider die ersten Teile schon verbaut)



Nachdem ich den Satz bei der Bismark schon verbaut habe war er mir zu wenig.
Darum folgende ergänzungen von Eduard:











Dazu gedrehte Geschützrohre vom Sockelshop




Ein Ätzteilesatz mit Leitern ist noch in der Post ( schon lange bestellt aber irgendwo verschollen....) und ergänzt das ganze noch.
Das wären vorläufig alle geplanten Teile, mal sehen was noch kommt.

Für Vorschläge und Anregungen bin ich immer offen. Also, immer her mit dem Gemecker :!! :D

Nu aber wieder ran an die Plaste

Phil



Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

2

Mittwoch, 26. Februar 2014, 09:10

Hi Phil,

na dann mal los :D Ich freu mich schon auf die ersten Bilder der Ätzteile am Modell :)

LG :wink:
Marcel

Beiträge: 524

Realname: Oliver

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Februar 2014, 12:08

ist mal eine schöne Idde ohne Farbe zu bauen

Bin gespannt wie es weiter geht!
Die Gewinner von dem Admiral Hipper Rätsel sind Reinhart und Jonathan.
Herzlichen Glückwunsch!

4

Mittwoch, 26. Februar 2014, 18:05

Sodele, dann wolln wa ma...

Nach dem einiges eintetrudelt war hab ich mal gleich mit ner Kleinigkeit angefangen:

den Kabeltrommeln

die "grossen"...




und den "kleinen"...




JA, ES GIBT EINEN UNTERSCHIED 8|


und dann auch noch so viele davon



Hier wurden schon die ersten zwei Opfergaben an die Gottheit "Verschwindibus" gezollt.
Das Geräusch der Pinzette... ZIPP.... , das auf die Kniehe fallen und suchen... und natürlich :motz:
Glücklicherweise ist Ersatz aus einem anderen Satz Ätzis da.

Nu aber wieder ran an die Plaste

Phil

Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

5

Mittwoch, 26. Februar 2014, 18:07

:love:

6

Mittwoch, 26. Februar 2014, 18:18

Sodele....

Die Bauaufsicht ist nun auch eingetroffen:



Mal sehen ob er oder auch Ihr :schrei:

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

7

Mittwoch, 26. Februar 2014, 19:05

Weiter gehts...

mal mit den grossen Teilen, den 38 er :

erst ma die gedrehten Rohre einpassen, dazu die Plaste-Dinger abgeschnitten und mit nem 1mm Bohrer verbohrt:



Dann die ätzenden Teile drauf:



und dann alles wieder runtergerissen. Die Bauaufsicht maulte es sei nicht schön gearbeitet X(.
Also alles wieder runter, die Luken aus Plaste abgeschnitten, alles gereinigt und wieder druffgepäppt

Die fertigen Einzelteile



und der fertige Turm



Die Bauaufsicht ha sich dat ma angeschaut. Nu passt´s.

Leider ist mir dabei auf grausame Weise ein Hacken an meiner Idee, das ganze ohne Farbe zu bauen , aufgefallen. :doof:
Da kommt nix mehr drüber wo das ganze "schminkt". Also, noch sauberer bauen und gut ist :ok:

Das wars mal für heute. Es folgt bald mehr, und ich sag nur so viel, es wird Haarsträubend.

So long

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

Beiträge: 1 058

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Ludwigsburg

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. Februar 2014, 20:34

Ich dachte immer, ich habe einen an der Waffel....DAS ganze in dem Masstab ist echt am Limit.

Nein. ICH habe doch keinen an der Waffel.

Weiter so!
Quäl Dich!
:)
Macht´s besser,
Stef

Auf Lager:
Tamiya Baja King TL-01B
Junkers-Ju 88 A-4 1:48
Sopwith Camel 1:72

9

Mittwoch, 26. Februar 2014, 21:54

Dank Dir....

Komisch, das sagt mein Therapeut auch....? :verrückt:

Warte mal ab, das geht noch kleiner. Die Bordflugzeuge sind fast fertig :grins: :grins:

so, aber nu wieder ran

Das muss kleiner gehen, das muss kleiner gehen, das muss kleiner gehen, das muss kleiner gehen, das muss kleiner gehen

Schönen Abend

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

10

Donnerstag, 27. Februar 2014, 20:07

Lupe auf, Lampe an! Weiter gehts...

nach dem immer noch Ätzis und noch andere Teile fehlen mal mit einem der beiden Bordkräne begonnen.

Da mir die originale Teile zu ungenau waren mal kurzerhand abgeschnitten und neu angesetzt:



Umlenkrolle, paast..

Dann weiter mit dem Sockel, erstes und einziges Ätzi drauf:



schon nicht schlecht, aber mooooment... mal göögle fragen....
Ja, da ist ein Geländer
mal schnell aus einer Leiter geschnitten:



Bauaufsich meint: dat passt, nicht so hübsch aber ok.
Dann wären da noch Handräder... ok, macht Sinn



Das erste Besatzungsmitglied bezieht schon mal Posten



So, das wars mal für Heute

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

11

Donnerstag, 27. Februar 2014, 20:25

Phil, gib es zu, die Centmünze ist so groß wie ein Bierdeckel ;)

Ne, im ernst, klasse Arbeit. :ok: Wünsch dir weiterhin ein ruhiges Händchen :)

LG :wink:
Marcel

12

Donnerstag, 27. Februar 2014, 20:36

Mist, das ging ja schnell. Der Schwindel schon aufgeflogen.
Die Münze hat Suppentellergröße :D
Hab noch schnell n Baum hinterm Haus umgesägt, das der Teller nicht auffällt




Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

14

Donnerstag, 27. Februar 2014, 21:18

So, dann mal der vorläufig fertige Kran.
Gefält mir zwar noch nicht so ganz, sind noch ein paar "kleine" :abhau: Schlampereien drin.
Mal sehen ob ich die noch ausbügle.

Aber erst mal Bilder:





Kommentare, Anregungen, Gemaule.... immer her damit ! ?(

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

Beiträge: 196

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

15

Freitag, 28. Februar 2014, 12:03

Mensch Phil hast du den Bau vorher mit deinen Hausarzt besprochen und sein okay eingeholt?

Mir tun ja nur vom hinschauen die Augen und Finger weh, welche Folgen hat das denn bei dir???

Ansonsten kann man bis jetzt nur sagen: Einfach Klein- äh Großartig!

16

Freitag, 28. Februar 2014, 14:36

Hallo Knut

Mein Arzt meinte ich zeige erste anzeichen von "dafi-nismus".... :D (nichts für ungut)

ABER, krank, gutes Stichwort: Kurze geschichte:

Besuch: "Hatschi "
Ich: "Gesundheit"
Besuch: "Danke, haste n Taschentuch?"
Ich: "Natürlich..... hmmmm (Taschentuch in der Hand halt...)...." 8o :idee:

Aber sicher, das ist es!!
aber :pinch: zerlegen: Der 38´er



Das Taschentuch, und ja, der Besuch hat auch eins bekommen :ok:



und da mut dat hin



So sieht das fertig aus:



nu die anderen 3 und (wieder mal) fertige Türme auf die Seite legen

So long

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

17

Freitag, 28. Februar 2014, 19:22

Nach dem ungeplanten Zwischenstop bei den Türmen hab ich mich wieder mal an die Arado Ar 196 gemacht.

Bei meinem ersten Versuch an der Bismark ist mir aufgefallen, das die Flugzeuge sehr vernachlässigt werden, gerade was Details anbelangt.
ALSO, ÄNDERN!!

Die Plaste-Teile rausgeschnibbelt und gleich mal angefangen zu schnitzen:

Die Steher der Schwimmer sind viel zu dick, also mal abmagern:



schon besser, also mal zusammen mit dem ätzenden Probeller zusammengebaut.
Beim Haare raufen wärend des Zusammenbaus dann die Erleuchtung 8| , MOMENT... :idee:
Die Antenne...



Das Ganze mal meinem Bauleiter vorgestellt, der meinte nur :thumbdown:, dat geht besser . Auch das MG im Heck viel zu dick....
Also nochmal zerlegt und dann noch eine Idee gehabt :idee:
Mal schnell die Haarbürste meiner Frau geplündert und versucht die aneinander zu kleben:



Das ganze durch den Piloten abnehmen lassen, der meinte Empfang ist gut also :thumbup:

Da das Flugzeug an den Kran soll, mal versucht das ganze halbwegs original darzustellen. Also nochmals mit viel Schwung etwas Eigenhaar geopfert.
UND JA, DAS SIND 5 HAARE ANEINANDER GEKLEBT:



Das ganze dann wieder mit vieeel Gefühl an die Maschine gepappt und getestet, dat hält:



Aber o Graus ;( , die Kennung der Maschine verschoben... :doof: lässt sich aber leider nicht mehr ändern.


Nach dem mir nach einem Käffchen :kaffee: beim Augenentspannen das Flugzeug aber immer noch nicht detailiert genug war nochmal Herrn Göggle bemüht und noch was entdeckt 8o
Also noch mal was anderes bauen, und zwar:

erst mal die ganze Maschine zerschneiden und ein bisschen schnitzen das die Streben dünner werden.



Dann aus einem Gußast mal n dünnes Stäbchen gezogen und in 3mm lange Streben geschnitten:



diese dann an den Rumpf geklebt und gekürzt



und auf die Schwimmer aufgesetzt. Dann die nächste haarsträubende Idee :idee: , die Verstrebung der Schwimmer:



und das Ganze überkreuzt



die angelegten Flügel aufkleben



und das ganze dann mit Haaren wieder vervollständigen. So sind die Antenne und die Begrenzungen der Klappflügen auch drauf:



Diese AR 196 werde ich evtl. in einem geöffneten Hangar stellen. Mal sehen was kommt.

So long

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

Beiträge: 524

Realname: Oliver

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

18

Freitag, 28. Februar 2014, 19:35

Ja bist Du denn des Teufels Knecht?
Anders kann ich es mir nicht vorstellen das Du so etwas zusammen bekommst. :thumbup:
Die Gewinner von dem Admiral Hipper Rätsel sind Reinhart und Jonathan.
Herzlichen Glückwunsch!

19

Freitag, 28. Februar 2014, 19:36

:D

Ich denke, für den zweiten Versuch im Plastikmodellbau ist das ok.

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

Beiträge: 438

Realname: Stephan Riekenberg-Kubat

Wohnort: Reken

  • Nachricht senden

20

Freitag, 28. Februar 2014, 20:10

Wow, kann ich nur sagen !
Wirklich SUPER! Aber eine kleinigeit hab ich doch ! :
Lackierst Du die Flieger nicht ? Sieht aus als ob Du die Kennung einfach aufs Plastik gemacht hast.
Ansonsten alles Top, gerade in dem Maßstab ! :ok:
Ich bleib am Ball !!!
:wink:
Stephan
Zwei Dinge sind undendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

Albert Einstein

21

Freitag, 28. Februar 2014, 20:58

Hallo Stephan

ja, das siehst du richtig. ich habe mich entschlossen das ganze Ding nicht zu lakieren.
Dies hat mehrere Gründe: ich will die große Menge an Ätzteilen nicht verdecken und nichts unter der Farbe schminken.
Keine Spachtelmasse, kein schwindeln. Bauen so genau und spaltfrei es mit dem Bausatz möglich ist, was viele Nachteile hat... wie z.b. viel :motz: , noch mehr :cursing: und am meisten :heul:.

(es hat auch unter anderem den Grund das ich lackiertechnisch nichts rum hab und das ganze erst an einem Testmodell üben sollte) :whistling:

Freut mich das Dir mein Versuch gefällt.

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

22

Samstag, 1. März 2014, 15:39

Wann kommen die großen Teile???

Mein Bauleiter hat mal das nächste Teil angeschaut:



Bei genauerer Betrachtung, ein Bullauge



Verdammt, sind die klein. Das Original am Rumpf sieht so aus:



das Krumme und Schiefe mal abgeschnippelt und das Ätzteil aufgesetzt
sieht doch gleich viel besser aus:



Der Bugbereich voll bestückt:



Mann, das giebt ne Menge die ich da aufkleben muss. Das kann dauern... :pinch:

So long

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

23

Sonntag, 2. März 2014, 14:45

und weiter gehts:

noch mehr von dem Zeug:



draufgepappt, erste Rumpfhälfte fertig



So long

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

24

Sonntag, 2. März 2014, 17:01

Moin Phil.

Erstmal wirklich originell, die Idee auf Bemalung zu verzichten. :dafür: Und das Schöne, es gibt nichts zu meckern. Halt - da war doch was?
Das Ganze mal meinem Bauleiter vorgestellt, der meinte nur :thumbdown:, dat geht besser . Auch das MG im Heck viel zu dick....

Also nochmal zerlegt und dann noch eine Idee gehabt :idee:

Mal schnell die Haarbürste meiner Frau geplündert und versucht die aneinander zu kleben:







Das ganze durch den Piloten abnehmen lassen, der meinte Empfang ist gut also :thumbup:
Richtig, das MG war zu dick und Du hast es flugs geändert. :ok: Also sollte eine Änderung der Motorverkleidung für dich ein Klacks sein (Herausfordernd). ;) Der aufgesetzte umlaufende Ring auf der Verkleidung müsste eigentlich aus einzelnen "Pickeln" bestehen. Damit waren die Ventile der Zylinder abgedeckt und die Motorverkleidung konnte enger um den Motor gelegt werden. Also aus dem Ring 18 Abdeckungen schnitzen - wie isses? Kann ich Dich zu dieser Art Wahnsinn animieren?
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

25

Sonntag, 2. März 2014, 17:06

Nun aber das letzte Update für heute

Ich hab mal mit den Aufbauten angefangen um zu sehen, wie sich die geöffneten Türen darstellen lassen.

Die dazugehörigen Teile, offene und geschlossene Türen.
Sind im vergleich zu den Bullaugen schön groß:



Das Seitenteil mal von den "komischen Türen und Wasserabweisern" befreit:



Glücklicher weise hat Revell im Innenbereich die Türen ausgespart :ok:



Mit nem Bohrer und Klinge die Löcher gemacht



die restlichen Ätzteile rausgefriemelt



und so siet das ganze dann aus:





Die offenen Türen sind einfacher zu machen als gedacht, da kommt Freude auf :D

So long

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

26

Dienstag, 4. März 2014, 14:41

Halli Hallo Hallöle

Es grüßt der nackte Wahnsinn :verrückt:

Erst mal DANKE Dir Bernd für dein Lob, aber auch für Deine Kritik:
Also sollte eine Änderung der Motorverkleidung für dich ein Klacks sein (Herausfordernd). ;) Der aufgesetzte umlaufende Ring auf der Verkleidung müsste eigentlich aus einzelnen "Pickeln" bestehen. Damit waren die Ventile der Zylinder abgedeckt und die Motorverkleidung konnte enger um den Motor gelegt werden. Also aus dem Ring 18 Abdeckungen schnitzen - wie isses? Kann ich Dich zu dieser Art Wahnsinn animieren?
Also, lass mal gucken. Pickel, das ist schon sehr lange her :D
Aber schau ma mal:

Nach dem die (bereits fertigen) Bordflugzeuge sehr empfindlich für meine groben Pranken sind, durfte die Bismarck ein Flugzeug opfern.
Ätz-Probeller abgeschnibbelt und gereinigt:



nach etwas schnitzen, feilen, und natürlich :motz: dann aber dieses Ergebnis:



Diese sch..ß "Pickel" sind so klein, das ich sie kaum aufs Bild kriege.....
Also funktioniert, sieht gut aus, werd ich aber dieses mal drauf verzichten weil ich die ganzen Flieger wieder zerlegen müsste.
Dabei leiden sie doch sehr, also leider ein Detai weniger... :heul:

Das nächste mal..

So long

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

27

Mittwoch, 5. März 2014, 11:17

SUPER!!! :thumbsup: Ich wusste, dass Du das schaffst. Du musst zugeben, dass das Bild gleich ein anderes ist. Deine Umsetzung dieses Details begeistert.
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

28

Donnerstag, 6. März 2014, 08:59

Hey Ho

Danke für die Blumen :) . Ja, die kleinen Pickelchen begeistern, sind schön geworden. Dabei hab ich wieder mal was gelernt und einen kleinen Trick erarbeitet, wie man nach dem Feilen/Schnitzen die winzig kleinen Friemelchen wegbekommt und Kannten glätten kann: Man(n) nehme einfachen Debonder auf einem feinen Pinsel. Dieser löst das Kunststoff leicht an und glättet somit die ganzen feinen Kannten aus. Aber Vorsicht, nur geringe Mengen verwenden!

Nach dem ich ein kleineres (dampfbetriebenes) Projekt dazwischen schieben muss, wird erst mal leider nicht an dem Schiff weiter gebaut.

Ich nutze die Zeit um noch ein paar Kleinigkeiten zu bestellen, damit der Detail-Wahnsinn weiterhin aufrecht erhalten wird. Ich habe was in der Bucht gesehen, das musste ich einfach haben. Da aber alles von überm großen Teich kommt (USA, Kannada, China), dauert das sicher wieder 3-4 Wochen. Das sollte eigentlich reichen um das andere Bauprojekt ( mit 3000 Ziegelsteinen usw.) fertig zu bekommen.

Ich versuch trotzdem dazwischen immer wieder mal Kleinigkeiten zu machen, damit der Baubericht hier nicht einschläft.

So Long

Phil
Hmmmm..... Das muss doch genauer gehen...

Makros sind doof und 1 Cent Münzen RIESIG


Im Bau:Plastik: Tirpitz 1:700 mit ätzenden Teilen

Abgeschlossen: Diorama sonstige Werkstatt mit Dampfmaschine

29

Donnerstag, 6. März 2014, 09:35

Zitat

überm großen Teich kommt (USA, Kannada, China), dauert das sicher wieder 3-4 Wochen.

das dauert teilweise auch innerhalb deutschlands so lange..... :D
leidgeprüft grüsst
der roland
PS und natürlich ist deine arbeit vom feinsten!!!

Beiträge: 8 854

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 24. April 2014, 14:57

:verrückt: ...Haare zusammengeklebt...gekreuzt... :verrückt: ...schon klar :pfeif:

Meine Güte...schon alle Ätzteile würden mich zur Verzweiflung bringen. Wie lange wird die Tirpitz? Habs auf der Schachtel gesehen - 35,9cm...

Wie fotografierst Du die Kleinstteile? Durch die / eine Lupe?

Werbung