Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »ede77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Realname: Wanja

Wohnort: Bad Frankenhausen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Februar 2014, 21:10

F6F-3 Hellcat Maßstab 1:144

Hallo liebe Forengemeinde!

Da ich ja nun gestern mit dem Bau meines kleinen Apache fertig geworden bin, musste was Neues her (es ist ja nicht so, daß ich nicht schon genug Bausätze hätte :D ). Somit habe ich mich für die F6F-3 Hellcat aus der Microwing-Serie von Revell entschieden.



Ich habe hier und in anderen Foren bereits einige Modelle der Microwing-Serie von Revell gesehen. Die meisten waren allerdings (ist nur meine Meinung) relartiv lieblos zusammengeklatscht und mit Farbe beschmiert worden. Sicher, aus so nem kleinen Modell ist nicht viel raus zu holen. Aber ich versuche in jedes Modell genug Zeit zu investieren um es einigermaßen gut aussehen zu lassen.

Begonnen habe ich damit den Rupf zu verkleben.






Auf eine Darstellung des Cockpit hatte ich keine Lust, denn bei diesem Modell soll mein Hauptaugenmerk auf der Darstellung eines angewinkelten Flügels liegen. Deshalb habe ich die rechte Tragfläche auch schon etwas bearbeitet. Zunächst mit dem Bastelmesser auseinander gekratzt und dann das Teil, was an den Rumpf geklebt wird, etwas ausgedünnt.










Über die Passgenauigkeit der Microwings habe ich schon einiges gelesen und muss sagen: Bisher hatten alle recht, denn Passgenauigkeit ist da Fehlanzeige :motz: (da war ich wohl vom Apache etwas verwöhnt).
Aber egal, ich denke mal, daß ich das schon irgendwie hinbekomme. Außerdem habe ich noch diese Modelle liegen



Ich habe mir zu jedem Modell schon eine Kleinigkeit überlegt, die ich darstellen möchte. Mal sehen ob ich hier meine Ideen umsetzen kann und, daß wieder der ein oder andere mitliest.

Gruß Wanja :wink:
Was Du morgen kannst besorgen musst Du nicht schon heute tun!

2

Mittwoch, 5. Februar 2014, 21:26

Moin Wanja

Da wünsch ich Dir viiiiel Spaß. Ich werde Dich weiter beobachten :D .

Gruß, Torsten

  • »ede77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Realname: Wanja

Wohnort: Bad Frankenhausen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Februar 2014, 23:29

@Torsten

Danke, ich werde mir Mühe geben! :ok:

Gruß Wanja :wink:
Was Du morgen kannst besorgen musst Du nicht schon heute tun!

  • »ede77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Realname: Wanja

Wohnort: Bad Frankenhausen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Februar 2014, 21:20

Hallo Alle zusammen!

Zeit für ein kleines Update. Augenscheinlich sieht es zwar nichr viel aus, aber ich war schon einige Stunden mit schneiden, spachteln, schleifen und anpassen beschäftigt. Los gehts!

Als erstes habe ich die Front verschliffen denn so konnte es nicht bleiben.

Vorher



Nachher



Alles was ich verschliffen habe wird anschließend neu eingraviert.
Anschließend habe ich mich um den rechten Flügel und das Seitenleitwerk gekümmert. Die Spalte zwischen den Teilen waren viel zu groß. Also spachteln.





Zwischendurch hab ich mal ne kleine Passprobe von Flügel und Rumpf gemacht.







Danach wurde das kurze Flügelsegment (nennt man das so???) an den Rumpf geklebt, verspachtelt und ein wenig geschliffen. Allerdings muss da nochmal nachgearbeitet werden.







Am Cockpit musste auch einiges an Spachtel drauf, da noch ein gewaltiger Spalt zwischen Kanzel und Rumpf ist.



Die Anschlußfläche des Flügels wurde dann auch erst mal grob gespachtelt und verschliffen.






Wie gesagt, die Spachtel- und Schleifarbeiten sind noch nicht fertig. Ich muss da überall nochmal ran. Aber bis jetzt bin ich guter Dinge :)

Gruß Wanja :wink:
Was Du morgen kannst besorgen musst Du nicht schon heute tun!

Beiträge: 1 580

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Februar 2014, 00:55

Hi Wanja!

Jetzt haust du hier ja ein Ding nach dem anderen raus! ;)
Auch diesen Bb. von Dir, werde ich im Auge behalten.
Denn ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, ob daraus auch ein Modell entstehen kann. :D

Achte auf die Sinkstellen. In der linken Rumpfseite hab ich noch eine gesehen.
Auch die zu dicke Antenne könnte man gleich kappen.
Warum hast du das Seitenruder nicht gleich vom Leitwerk getrennt?
Ansonsten ist das hier ganz großes Kino im kleinen....

Gute Besserung, äh viel Glück damit! :D

Gruß Mike

  • »ede77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Realname: Wanja

Wohnort: Bad Frankenhausen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. Februar 2014, 01:07

Danke für den Hinweis mit der Sinkstelle, Mike! Die hätte ich fast übersehen. Auch auf die Idee mit dem Seitenruder hätte ich kommen können. Aber noch ist ja alles möglich.
Mal sehen ob ich ein einigermaßen ansehnliches Modell hinbekomme.

Gruß Wanja :wink:
Was Du morgen kannst besorgen musst Du nicht schon heute tun!

Beiträge: 22

Realname: Frank

Wohnort: Troisdorf

  • Nachricht senden

7

Freitag, 7. Februar 2014, 03:07

Großer Gott, die Hellcat ist ja nochmal ein Stück kleiner als dein Apache :P Dann wünsche ich dir viel Erfolg mit mit der "Micro" Hellcat :ok:

  • »ede77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Realname: Wanja

Wohnort: Bad Frankenhausen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. Februar 2014, 16:44

Alles kein Problem Frank!

Ich sag nur Lupenbrille :thumbsup:

Gruß Wanja :wink:
Was Du morgen kannst besorgen musst Du nicht schon heute tun!

  • »ede77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Realname: Wanja

Wohnort: Bad Frankenhausen

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Februar 2014, 21:27

Hallo alle zusammen!

Heute gibts wieder ein kleines Update. Ich habe erst Heute wieder ein wenig an der Hellcat gebaut, da ich an den letzten zwei Tagen nicht wirklich zum bauen gekommen bin.

Zunächst habe ich wieder verschliffen und nachgespachtelt. da gibts nicht wirklich viel zu sehen.



Außerdem habe ich mir Gedanken gemacht wie ich am besten den Spalt zwischen Kanzel und Rumpf beseitige. Hier nochmal ein Foto zur Erinnerung ;)



Ich überlog und überlog.... und dann... :idee: kam mir der sinnvollste Gedanke. Ich habe die Kanzel ein wenig abgeklebt, am Modell fixiert und einfach drum herum gespachtelt.





Nach dem entfernen der Kanzel sah das ganze dann so aus.





Jetzt muss ich das ganze nur noch etwas verschleifen und das Problem wäre auch gelöst. :)

Ich hoffe, daß in den nächsten Tagen meine Bestellung eintrifft, da ich mir einen Plastikschaber, eine Gravierschablone, ein Nietenrad und etwas Sheet bestellt habe. Zum weiterbauen werde ich aber sicher erst am kommenden Freitag kommen weil ich die nächsten Tage Spätdienst habe.

Gruß Wanja :wink:
Was Du morgen kannst besorgen musst Du nicht schon heute tun!

Werbung