Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 23. Januar 2014, 22:13

Wie Tot ist der Motorrad-Modell-Markt?

Hallo Zusammen,
ich hab fast in allen Maßstäben Modelle von Zweirädern, Bikes, Rollern und Fahrräder, als Bausätze, aber auch als DieCast.

Leider finde ich kaum noch - also eigentlich gar keine Postings mehr über diese Themen.

Ist das Interesse so sehr gesunken, gibt es keine Neuigkeiten mehr auf dem Markt oder ist dies Saisonbedingt?

Würde mich über diskussionsfähiges Feedback freuen .....

Lieber Gruß
Dieter
Mann kann über alles reden - nur nicht mit jeder 8o
... einfach tief Luft holen...

keramh

Moderator

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Januar 2014, 22:38

moin,

für mich gibt es einfach keine interessanten Modelle mehr.
Eine Zeitlang hatte Revell die fast komplette Harley Serie im Sortiment, das waren Bikes!
Danach kam die Rennserie ala Rossi - Repsol Honda in x Varianten, ich sag nur LANGWEILIG! So wie auch alle anderen Joghurtbecher.

Es gab sehr schöne alte Kits (Protar) nur leider sind die nicht mehr zu bekommen oder für extrem viel Geld.

Schön zu sehen das jetzt wieder im Großmaßstab was komplett neues erschienen ist.
Ansonsten scheint der Zweiradsektor wirklich nicht mehr so angesagt zu sein, schade.

3

Freitag, 24. Januar 2014, 15:38

Ich frage mich, ob Modellbauer nicht überhaupt einer aussterbenden Art angehören, in Anbetracht der neuen Medien und dem damit verbundenen Freizeitangebot. Und die Motorradsparte war nach meinem Empfinden noch nie sonderlich stark besetzt.
Chrome won´t bring you home

Aktuell: Harley Davidson Fat Boy Lo Baubericht / Galerie

4

Samstag, 25. Januar 2014, 01:53

Wäre ja schön im Zeitalter von CAD/CAM, wenn TAMIYA die neue Harley auch in 1:12 herausbringen würde.
Doch auf Grund der hohen Lizenzgebühren an HD wird das wohl ein Traum bleiben.
Aoshima bringt seit 2 Jahren die alten IMAI Kits mit optionalen Teilen (Lenker, Tanks Fender, High Necker Rahmen) wieder auf den Markt.
unter dem Namen V2 um die Lizenzgebühren zu umgehen.
Life is to short, to build bad Bikes

5

Samstag, 25. Januar 2014, 12:56

Hallo zusammen,
ich bin ja garnicht so vermessen mir neue Modelle zu wünschen,aber es wäre ja schon toll wenn z.B. Heller die alten Formen mal wieder aktivieren würde.Oder auch wie Marek schon schrieb die schönen Harleys oder Protar.Aber da hab ich die Hoffnung aufgegeben.Bei der letzten Revellbesichtigung sagte Ulli Taubert ganz klar das von Revell wohl keine Bikes mehr zu erwarten sind da es dafür keinen Markt gibt.Na ja,zum Glück hab ich noch ca. 25 Modelle im Lager liegen...
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

6

Sonntag, 26. Januar 2014, 15:11

hallo,
ich möchte hier auch nicht mehr alles posten da mir die Kommentare über Joghurtbecher langsam zu Doof sind.
Jeder hat seine eigene Meinung und Geschmack.
Muss ich denn jedes mal die Geschmäcker der anderen, die nun mal Rennmotorräder bauen, in frage und ins dunkle Licht stellen? Sollte man nicht lieber froh sein das in dieser Kategorie noch jemand überhaupt was postet!
Wenn ich lese das jemand die Revell Moppeds in den Himmel lobt, erkenne ich dessen Absolute Ahnungslosigkeit in dieser Sparte.

7

Sonntag, 26. Januar 2014, 17:02

Hallo Zusammen,
vielen Dank für Eure Meinungen zum Thema, denen ich im Wesentlichen zustimme.

Die Nische war und ist nun mal relativ klein und ich glaube auch, dass sich in absehbarer Zeit, ohne spektakulärste Ereignisse in diesem Bereich, leider fast nichts tun wird. Ich find es schade, da das Thema Motorrad im Realen ja weiterhin aktuell ist. Leider wird da durch den Kommerz – Lizenzgelder – dem Interessierten viel Spaß an seinem Hobby genommen.

Übrigens gab und gibt es keine Langweiligen Modelle, weder hier noch in anderen Bereichen des Modellbaus. Langweilig ist da eher schon das stets wiederkehrende beharren auf seiner Meinung. Auch habe ich nicht den Eindruck, dass hier eine Firma bevorzugt wird. Wenn überhaupt, sehe ich es eher als Zufall an, dass hier bei den wenigen Threads, eine öfters genannt wurde.

Wünschen wir uns, dass bald bessere Zeiten für diesen Bereich kommen und die Lizenzgebühren Weltweit limitiert werden 8)

Lieber Gruß
Dieter
Mann kann über alles reden - nur nicht mit jeder 8o
... einfach tief Luft holen...

8

Sonntag, 26. Januar 2014, 17:35

hallo,
ich möchte hier auch nicht mehr alles posten da mir die Kommentare über Joghurtbecher langsam zu Doof sind.
Jeder hat seine eigene Meinung und Geschmack.
Muss ich denn jedes mal die Geschmäcker der anderen, die nun mal Rennmotorräder bauen, in frage und ins dunkle Licht stellen? Sollte man nicht lieber froh sein das in dieser Kategorie noch jemand überhaupt was postet!
Wenn ich lese das jemand die Revell Moppeds in den Himmel lobt, erkenne ich dessen Absolute Ahnungslosigkeit in dieser Sparte.

Hallo Marcel
Ich kann deine Meinung zu 100% bestätigen , sicher sind die Geschmäcker verschieden und natürlich würde auch ich mir mein eigenes Motorrad gerne als Bausatz kaufen und am besten noch mit Top Studio Zubehör und vielleicht noch mit dem Lacksatz ,aber ist halt nicht und Fertig.
Was ich nur nicht verstehe ist das jeder Jammert aber keiner Baut was eigenes oder verändert einen Bestehenden Bausatz wie in Jüngster Zeit von Lutz bzw Fireman PM zu sehen war , statt dessen wartet man das ein Hersteller genau "mein" Motorrad raus bringt !!!!
Genau so wenig verstehe ich wie man sich einen Protar Bausatz zurück wünschen kann , alles was ich in 1 9 in der Hand hatte war auf jeden Fall nichts für schwache nerven von spaltmaßen über lieblose Details bis hin zur völligen Frei erfundenen form .
Ich selber hab ca 70 Motorrad Bausätze auf Lager aber schon alleine wegen so aussagen "wieder mal eine Yamaha M1 " keine Lust einen BB zu machen da Baue ich doch lieber für mich und Tausche mich Privat mit Leuten aus die in erster Linie die Arbeit und nicht die Marke /Modell sehen
Gruß Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

9

Sonntag, 26. Januar 2014, 17:40

@Jörg, danke.
Ich plaudere lieber mit Menschen auf Ausstellungen und Messen, da habe ich mehr davon.

10

Sonntag, 26. Januar 2014, 20:41

... auch ein Grund, warum nix mehr los ist :S


.
Mann kann über alles reden - nur nicht mit jeder 8o
... einfach tief Luft holen...

Beiträge: 385

Realname: Patrick

Wohnort: Schwielowsee

  • Nachricht senden

11

Montag, 27. Januar 2014, 01:50

Das dieses Thema seit Jahren immer wieder hochkommt, man jedoch mit den öffentlichen Diskussionen darüber nichts bewegen kann, scheint für die meisten klar geworden zu sein. Die Gemeinde derer, die Moppeds bauen ist eben zu gering. Grundsätzlich sollte man sich über jedes neue Modell in diesem Sektor freuen, ob nun die x-te Version Rossi (neues Bike und nicht nur neue Decals!) oder eben mal die Replik eines Uralt Teils aus den 70ern, was wohl auch nur eine geringe Fangemeinde hat. Wenn hier jemand was verändern will, fang doch einfach mit nem bestehenden Kit an. Eine andere Schwinge zu bauen ist kein Hexenwerk und wen die Lust zu anderen Felgen packt, dazu gibt es nen Hinweis in meinem Galeriebeitrag. Aber rumheulen ist ja so herrlich einfach und die geneigten Modellbauer der heutigen Zeit sind ja schon unzufrieden, wenn mal eine Stelle gespachtelt werden muss... Klar freu ich mich wenn alles saugend und schmatzend zusammengeht, aber muss man wirklich nen Bausatz verreißen, weil mal was nicht ganz so super flutscht? Und für die ganz harten Nüsse gibt es ja noch minichamps Modelle. Kaufen, umlackieren, wenn gewünscht und gut. Ja die sind teuer, aber wenn man was besonders will...
Fujimi hat was neues rausgebracht, aber egal wohin man hört, wird über den Preis gemeckert. Klar sind die unrealistisch teuer, aber die müssen nun mal etwas, womit die wissentlich nicht so viel Umsatz machen , die Herstellkosten über den Preis abdecken.
Ich finde diese Diskussionen über was wäre wenn usw sehr müßig und deshalb hab ich schon ne Weile damit abgeschlossen hier auf irgendwas zu hoffen. Ich lass mich lieber überraschen von dem was da ab und zu mal kommt.

Beiträge: 2 127

Realname: Andreas

Wohnort: Am Fuß der Eifel

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. Januar 2014, 17:50

Moin Zusammen,

geht´s jetzt eigentlich um das allgemeine Angebot oder um die Aktivitäten der Moppedsparte hier im Forum?

Also, das Angebot im Allgemeinen scheint zwar problematisch aber Uli zeigt doch gerade eine echt bombige Neuheit oder?! Und das sowohl als Modellvorstellung als auch im Baubericht.

Es ginge bestimmt noch mehr auf dem Markt aber wenn ich die 15 Bausätze ansehe, die noch gebaut werden wollen bin ich so böse nicht, dass da nicht mit Militärbausatzschlagzahl neue Böcke rauskommen. Und das was es gibt ist doch so schlecht nicht. Ich sag mal RC 166.... :sabber: Gell, Jörg ;)

Bezüglich Aktivitäten hier im Forum ist es eben eine kleine Randgruppe, die da so vor sich hin werkelt. Vielfach aber mit tollen Bausätzen und Ideen und außerdem sind da echt ein paar richtig nette Menschen dabei, lohnt sich also was einzustellen.

Leben in die Bude zu bringen haben wir hier doch selbst in der Hand. Schließe ich mich natürlich selbst ein, bin da gerade Umzugsbedingt etwas schlampig. :roll:

Also Frei nach Schiller: "....frisch Gesellen, seit zur Hand..."

GlockenGruß,

A.
Immer mit der Ruhe. Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht!


In der Mache: MAN F 2000 V10 (Langzeit- :roll: )Projekt und meine, ;) , "Affäre"

Manches noch auf Eis .... :rrr: ....aber langsam wird´s wärmer 8)

13

Dienstag, 28. Januar 2014, 19:38

Hallo alle,

wenn ich davon ausgehe, daß der typische Motorradmodellbauer selbst auch fährt, wundert mich nicht, daß diese
Sparte im Aussterben begriffen ist, schließlich sind wir das ja auch selbst. Der durchschnittliche Biker gehört
mittlerweile einer Altersklasse jenseits von gut und böse an, mit Nachwuchs ist kaum noch zu rechnen in Zeiten,
in denen selbst Neuntklässler von ihren Müttern im SUV zur Schule gebracht werden, sobald es auch nur nieselt.
Die motorisierte Zweiradkultur Jugendlicher beschränkt sich heute im wesentlichen auf Automatikroller, da ist
der Umstieg aufs Motorrad eher unüblich, zumal die besorgten Eltern im Zeitalter vielfältiger Assistenzsysteme
und unzähliger Airbags das Zweirad eh für gemeingefährlich halten und ihren Pänz den 1er (oder wie er heute
heißt) gar nicht erst finanzieren. Der Motorradmarkt ist seit je her starken Schwankungen unterworfen,
aber momentan geht es nur noch abwärts, da ist keine Trendwende absehbar.

So gesehen ist es eigentlich erfreulich, wieviele unterschiedliche Bausätze es auf diesem Sektor doch gibt, auch
jenseits von Revell und Tamiya. Mit etwas Geduld lassen sich wahre Schätze im Sortiment von Herstellern wie
Protar, Heller, Nitto, Bandai, Aoshima, Gunze, Imai etc finden. Und wenn es mal nicht so gut passt, da gebe
ich Fireman völlig recht, arbeitet man halt nach. Schließlich ist man ja Modellbauer :ok:

Viele Grüße,
Martin

Werbung