Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 19. Januar 2014, 20:27

1/6 Harley Davidson Fat Boy Lo

Bausatzvorstellung: Harley Davidson Fat Boy Lo




Modell: Harley Davidson Fat Boy Lo
Hersteller: Tamiya
Modellnr.: 16041
Masstab: 1/6
Teile: ca. 550 mit Schraueben etc. pp.
Spritzlinge: 3 x Aluminium Matt, 1 x Chrom, 9 x Schwarz, 1 x Klar, 1 x Rot-Klar, 1 x Orange-Klar, 1 x Weiß, 1x weiches PVC, Metallsockel, Mtallständer, diverse Spezial-Schrauben und Muttern,
Metallhülsen, innere Gabelstandrohre aus Metall, Lenker aus Metall, Reifen, Federn, Werkzeug, doppelseitiges Klebeband, Zahnriemen für den Sekundärantrieb, Metall-Sticker für die Rückspiegel
Preis: 229,- UVP
Herstellungsjahr: 2013
Verfügbarkeit: Japan, Deutschland in Kürze
Besonderheiten: Zylinder in Schichtbauweise







































Die Bauanleitung unterteilt sich in insgesamt 55 einzelne Baustufen und ist gewohnt übersichtlich gestaltet.


Fazit: Maßstab 1/6 ist immer beeindruckend, allein wegen der schieren Größe. 40 Jahre nach dem ersten Erscheinen einer Harley im Maßstab 1/6 und 17 Jahre nach Erscheinen der letzten Fat Boy (16029) kommt Tamiya nun mit einer gänzlich neuen Fat Boy auf den Markt. Dargestellt wird hier zuallererst eine Export-Version mit 96 CuI (so zumindest nach dem Decal welches die Rahmennummer trägt), aber es liegen auch Decals für eine 103 CuI-Version bei, wobei die dann nicht mehr mit den Rahmennummern korrespondieren. Aber wer guckt schon darauf? Der Motor ist der sogenannte Twin-Cam Motor, der für die Softails noch Ausgleichwellen in sich trägt, weil der Motor starr im Rahmen eingebaut ist, ohne vibrationshemmende Elemente in den Verbindungen, wie es bei anderen Modelllinien von Harley-Davidson der Fall ist.

Die vorliegenden Teile sind von sehr guter Qualität, ohne Sinkmarken oder gar Fischhäuten. Tamiya geht bei diesem Bausatz einen teilweise für mich neuen Weg, was die Verbindung von einzelnen Baugruppen betrifft. Es wird viel geschraubt, mit doppelseitigem Klebeband oder mit Nylonkappen geklemmt. Teilweise sehr schön, aber jede Medaille hat zwei Seiten. Für die Reifen liegen zwei Schaumstoffstreifen bei, damit sie unter dem Gewicht des fertigen Modells nicht kollabieren. Die sehr weichen Kunstoffteile für den jetzt zweiteiligen Sattel sind von sehr guter Qualitat was die Darstellung der Teile betrifft, wobei man die Tankabdeckung sehr vorsichtig behandeln sollte, weil die schön dargestellten Nähte sonst sehr schnell abgegriffen sind. Die Reifen sind relativ hart und haben auf der Lauffläche eine für meinen Geschmack eigenartige Struktur und eine zu glänzende Oberfläche an den Flanken. Auf die Nennung eines Herstellers hat man wahrscheinlich aus lizenzrechtlichen Gründen verzichtet. Im Beutel mit den Reifen sind noch einige Poly-Caps zu finden, die beim Zusammenbau als Klemmvorrichtung dienen und ein Metallblock, auf dem das Modell während des Zusammenbaus platziert werden kann, was sehr hilfreich ist. Zur Montage liegen dem Bausatz noch etliche Schraubenschlüssel bei. Die Decals sind von guter Qualität, allerdings fehlt der auffällige Sticker für den Luftfilter. Seit neuestem gibt es für Moppeds übrigens kleinere Nummernschilder in Deutschland. Das vorgesehene Decal kommt hier dann auf´s althergebrachte "Kuchenblech".

Tamiya hat sich mit diesem Bausatz sehr viel Mühe gegeben, aber wie heißt es so schön, Mühe allein reicht nicht. Zumal wenn der Hersteller einen so fürstlichen Preis für sein Produkt verlangt, dann sollte er dies auch mit durchgehender Qualität unterstreichen und sich keine Nachlässigkeiten erlauben.
An einigen Stellen haben die Entwickler eine gewisse Verspieltheit an den Tag gelegt. So lässt sich der Hauptschalter auf dem Tachosegment in verschiedenen Positionen rastend einstellen, der Schalthebel ist beweglich und wird in seiner Stellung begrenzt, wie immer ist alles gefedert und selbst ein Zahnriemen für den Antrieb liegt bei. Aber schon bei diesem Zahnriemen stellt sich mir die Frage, ob dieses Gimmick nicht verzichtbar gewesen wäre, und zugunsten einer größeren Detailtreue ein normales Gussteil hier Verwendung gefunden hätte.
Bei den verwendeten Schrauben handelt es sich Gott sei Dank nicht mehr um die in den 70ern verwendeten Exemplare (Schlitz oder Kreuzschlitz von 2 mm), wobei einer von den alten Entwicklern wohl noch nicht in Rente ist und prompt bei der Anbringung des Hupensegments eine 2 mm Kreuzschlitz untergebracht hat. Auch wenn die verwendeten Schrauben nicht mehr so sehr "Out of Scale" sind, würde ich mir auch hier für eine bessere Detailtreue ganz normale Klebeverbindungen wünschen.
Nachlässig empfinde ich, dass auf dem linken Gabelholm eine Ölablaßschraube angedeutet wird, diese auf der rechten Seite dann fehlt, die typischen Nieten auf den Schutzblechen weggelassen wurden, Ansatzpunkte für Ventile auf den Felgen dargestellt sind, aber die Ventile fehlen. Letzteres nutzt dann auch gleich ein Hersteller von Zurüstteilen und bietet einen Satz Ventile. Und dass grundsätzlich sämtliche Leitungen fehlen, die in irgendeiner Form stromführend sind, empfinde ich auch nicht würdig für einen Premium-Bausatz.

Zum Baubericht: Ich habe mit dem Modell schon begonnen und der Bericht folgt in Kürze

Zur Bildergalerie: Kommen dann auch nach dem Bericht
Chrome won´t bring you home

Aktuell: Harley Davidson Fat Boy Lo Baubericht / Galerie

2

Montag, 20. Januar 2014, 07:09

Hallo Uli,

sehr gut geschrieben und sehr aufschlussreich Deine Bausatzvorstellung. Jetzt liebäugle ich auch mit dem Kit.
Eigentlich wollte ich ja keine 1/6 Bausätze mehr kaufen, weil die Modelle ja so viel Paltz wegnehmen...
Beste Grüße vom Plastinator

3

Montag, 20. Januar 2014, 17:55

Danke für diese Bausatzvorstellung.

Hm, wieso danke ich Dir eigentlich?
MIr geht es jetzt so wie Peter und bin doch ins grübeln gekommen.

Nein, ich brauche diesen Bausatz nicht.
Nein, ich brauche diesen Bausatz nicht.
Nein, ich brauche diesen Bausatz nicht.

Ich werde Deinen Baubericht auf jeden Fall gerne verfolgen.

Gruß,
Stefan
It's not a bug. It's a feature!

4

Montag, 20. Januar 2014, 21:30

Hallo, Ulrich, vielen Dank für die ausführliche Vorstellung der Harley, ich werde Deinen Baubericht gerne verfolgen, der Anfang ist schon mal klasse :ok: , bei dem Preis finde ich es auch verwunderlich, daß Tamiya in dem Maßstab traditionell den Kabelbaum völlig außer Acht läßt, im Gegensatz dazu teilweise die Batterien sogar mit den Separatoren dargestellt sind, aber ohne Polklemmen oder voll detaillierte Lichtmaschinen bei der R90S ohne Verkabelung, schönen Gruß, Didi :wink:

5

Donnerstag, 23. Januar 2014, 22:31

Hallo Peter und Stefan, das tut mir ja nun sehr leid, dass ich Euch in Versuchung geführt habe :D Zumal es den Bausatz seit heute auch schon in Deutschland auf dem Markt gibt. Das ging ja mal überraschend schnell und wärmt das Herz des Mopped-Enthusiasten in der kalten Jahreszeit. Didi bist Du noch standhaft?

Verführer-Grüße

Uli
Chrome won´t bring you home

Aktuell: Harley Davidson Fat Boy Lo Baubericht / Galerie

Beiträge: 2 127

Realname: Andreas

Wohnort: Am Fuß der Eifel

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Januar 2014, 16:12

Uaaa, hy Uli,

wat ein Brummer, klasse!

Danke für die Vorstellung, da könnt man echt schwach werden. Aber ich glaube dann kreist hier echt der Hammer.... ;(

Ich schau mal einfach Deinen Baubericht an und überlege mir eine Strategie....

DiplomatenGruß,

A.
Immer mit der Ruhe. Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht!


In der Mache: MAN F 2000 V10 (Langzeit- :roll: )Projekt und meine, ;) , "Affäre"

Manches noch auf Eis .... :rrr: ....aber langsam wird´s wärmer 8)

7

Samstag, 15. Februar 2014, 14:25

Danke
für deinen Bericht .... hätte nicht gedacht das Tamiya ein komplett NEUES MODELL auf den Markt bringt! Ich war der Meinung es handelt sich um eine Wiederauflage der Fat Boy No. 29 aber weit gefehlt! Somit hat mich dein Bericht wieder mal Geld gekostet .... man muss das neue Modell ja auch haben! :thumbsup:

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Februar 2014, 19:37

Servus Uli,
ich spekuliere auch schon mit dem Modell, habe ja schon wie in meiner Vorstellung gezeigt en ganzen Schrank voller 1:6 Schönheiten von Tamiya =)
Bei dem Preis musste ich erstmal schlucken.. aber mit etwas suchen gibt es einen Anbieter der für die Maschine "nur" noch 169€ verlangt und keine über 200€ =)
Ich habe den Preis inzwischen auch bei meinem Modellbauhändler meines Vertrauens ausgehandelt, so das ich hoffe das die Maschine die nächsten Wochen auch den Weg zu mir findet =)

Wegen dem fehlenden Kabelbaum etc müsste man sich was einfallen lassen.. Mal sehen welche Ideen so kommen =)
Ich verfolge auch weiterhin deinen Baubericht dazu, bis ich selbst einsteigen kann =)

bis dahin und viel Erfolg mit der "black beauty"^^
Tom :)
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. April 2014, 19:21

Nach Rücksprache mit bbsbase wollte ich euch nicht das Detail-Set für die schöne Harley Davidson Fat Boy Lo von Tamiya im Maßstab 1:6 vorenthalten :ok:
Es besteht aus 17 Einzelteilen, alles aus Metall gefertigt, hat die Tamiya Artikel-Nr 12655 und hat mich 25€ gekostet, damit konnte ich leben :ok:
Vorderansicht

Rückansicht

Vorderseite der Anleitung

Rückseite der Anleitung

Die ersten 13 Detail-Teile...

Die beiden Metall-Bremsscheiben

Und die 2 Endrohre des Auspuffes inkl. kleinen Stücken vom Doppelseitigen Klebeband

Damit sollte auch noch das letzte Quäntchen Perfektion aus der Harley geholt werden :ok:
Tom 8)
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

Werbung