Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. November 2013, 22:13

Antonov An-124 "Ruslan", 1/144, Revell, #04221

Bausatzvorstellung: Antonov An-124 "Ruslan"





Modell: Antonov An-124 "Ruslan"
Hersteller: Revell
Modellnr.: 04221
Masstab: 1/144
Teile: 178
Spritzlinge: 8, 1 klar
Preis: 26,99 Euro
Herstellungsjahr: 2005 (steht auf dem Karton; neu bei Revell
Verfügbarkeit: -
Besonderheiten: Hier muss ich die Größe erwähnend: Länge: 478 mm, Spannweite: 507 mm
Abziehbilder für 4 Versionen (Rotes Kreuz Genf mit zwei Nummern; Heavy-Lift und Volga-Dnepr; Polet Cargo Airlines, Russland; Aeroflot, Russland) mit unzähligen Details
5 verschiedene "Rüstzustände" können gebaut werden (siehe Bauanleitung), was eine schöne Innenausstattung mit sich bringt
Modell des Jahres 2005


Die Spritzlinge





Detailaufnahmen





Die Klarteile


Ein Blick in die Bauanleitung



...und auch den Seitenkarton möchte ich zeigen


Die Decals

Im Detail beeindruckend





Fazit: Das schreibt Revell dazu

Zitat

Die Antonov An-124 ist auch heute noch das größte in Serie gebaute Flugzeug der Welt und wurde als strategischer Langstecken Militär-Transporter für die sowjetischen Streitkräfte entwickelt. Seit ihrem Erstflug am 26. Dezember 1982 hat die An-124 eine ganze Serie von neuen Nutzlast-Rekorden aufgestellt, das maximale Startgewicht beträgt 405t bei 150t Nutzlast. Bemerkenswert Konstruktionsmerkmale sind die nach oben aufklappbare Nase und die großen Ladetüren am Heck die ein gleichzeitige Be- und Entladung ermöglichen. Das mit 24 Rädern ausgerüstete Fahrwerk ermöglicht auch Landungen auf weniger gut ausgebauten Landebahnen. Neben dem riesigen Laderaum verfügt die An-124 im oberen Deck noch über eine Bestuhlungsmöglichkeit für den Transport von 88 Passagieren. Auch die damalige Aeroflot erhielt eine ganze Reihe von An-124 für den zivilen Transport von Schwergütern, überwiegend wurden diese jedoch für den Transport von militärischen Lasten im Auftrag der sowjetischen Streitkräften eingesetzt. Nach Auflösung der Sowjetunion wurden die meisten Maschinen nun bei der neuen Aeroflot, der Volga-Dnepr Fluggesellschaft und der Polet in Russland eingesetzt. Da die An-124 als Transportflugzeug nahezu konkurrenzlos ist besteht natürlich auch eine große Nachfrage durch westliche Unternehmen und der westlichen Streitkräfte - darunter auch der deutschen Bundeswehr. An-124 wurden auch im Auftrag anderer Airlines betrieben, eine der ersten Airlines war die in England ansässige Heavy-Lift.

Viele Details!
Quelle: Revell.de

Und sie haben nicht übertrieben! Der Bausatz ist m.E. richtig super. Die Decals (wie mich Revells Marketingmitarbeiter "vorgewarnt" hatte) sind beeindruckend. Der Bogen hat die Größe wie seinerzeit die CH-53 GS: 20x50 cm. Verrückt, was hier alles auf die Antonov aufgebracht werden kann. Beim Blick in die Bauanleitung kann eine richtig schwindelig werden. Sehr sehr toll!
Auch sonst bin ich schlicht über die verschiedenen Baumöglichkeiten (im Flug, Fahrwerk rein/raus, Bugklappe offen/geschlossen, Heckklappe geöffnet/geschlossen, Fahrwerk abgesenkt/normal) und auch Detailierung begeistert. Da sind die paar Fischhäutchen zB an den Treppen Kleinigkeiten und ich kann darüber hinweg schauen.
Die Größe des Bausatzes ist ebenfalls beeindruckend.

Ein toller Bausatz. Ohne Frage.

Zum Baubericht: Wird von mir wohl nicht folgen....

Zur Bildergalerie: Wird vielleicht folgen....

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

04221, 124, AN-124, Antonov, Revell, Ruslan

Werbung