Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. Oktober 2013, 14:18

ICM - OPEL Admiral Cabriolet Baujahr 1938/1939 - 1:24

Bausatzvorstellung: OPEL Admiral Cabriolet




Modell: OPEL Admiral Cabriolet
Hersteller: ICM
Modellnr.: 24021
Masstab: 1:24
Teile:
Spritzlinge: 7, davon je einer in Chrom und Klar. Ausserdem 4 Gummireifen
Preis: +/- 40,--€
Herstellungsjahr: 2013
Verfügbarkeit: Vertrieb über Faller
Besonderheiten: Decals für Zivil- und Militär-Versionen liegen bei



















Und zum Schluss noch ein Blick in die Bauanleitung :




Fazit: Ein Bausatz auf den ich schon seit langen warte ist nun auf dem Markt. Die Plastikteile sind wieder sehr sauber gespritzt worden, bei den Chromteilen befinden sich die Angussstellen sehr vorteilhaft auf den Rückseiten wo die Teile angeklebt werden müssen. Das erspart ein entchromen und neu lackieren. Die Reifen sind brauchbar, müssen aber auf der Lauffläche und stellenweise auf den Flanken von Häuten befreit werden. Leider ist der Decalbogen schlecht gedruckt und kann mit der Qualität des Bausatzes nicht mithalten. Das ist sehr schade denn die Beschriftung der Radkappen und der Haube sind von Hand nicht anzubringen.

Zum Baubericht: Wird nicht folgen....
Zur Bildergalerie: Wird eventuell folgen....

2

Dienstag, 5. November 2013, 21:27

Das ist ja mal ein tolles und außergewöhnliches Modell! Darauf freue ich mich ja mal. Irgendwann :hey:

3

Mittwoch, 16. April 2014, 17:30

Jetzt wo ich diesen Bausatz auch mein eigen nennen kann, kann ich auch eine Beurteilung dazu abgeben.
Also, jeder der auf Autos aus den 30er Jahren steht kommt um diesen Bausatz nicht herum, er ist wirklich toll, :sabber: aber hat auch seine Tücken. :S
Der Preis dürfte für einige sicher etwas hoch sein, ich konnte ihn bei einer Ebay-Auktion aber seeehr günstig kriegen. :P
Die Firma ICM kommt aus der Ukraine, interessant.

Eigentlich sind alle Teile ausgezeichnet detailliert, vor allem das Interieur sieht toll aus. Der Kunststoff ist in dunklerem Grau und recht fest. Die Verbindungen am Gießast sind teils problematisch.
Die mehrteilige Karosserie in der Art von Italeri ist für Anfänger vermutlich ein Grund zum Scheitern.
Zum Beispiel empfehle ich zuerst das Seitenteil mit den Türen und dem vorderen Kotflügel im vorderen Bereich (also nur den Kotflügel) an das große Karosserieteil anzukleben. Dann durchtrocknen lassen.
Und dann vorsichtig von innen ein Plastikteil nehmen und damit die Türen festkleben. Also bloß nicht einfach an die Verbindungsstellen Kleber hinschmieren, denn sonst quillt der unter den Türen raus! :pinch:
Der weitere Zusammenbau der Karosserie ist sicher auch nicht einfach, denn es müssen noch die beiden Motorhaubenteile, die Front, Feuerwand mit Windschutzscheibe und der Kofferumdeckelteil angeklebt werden.

Das Chassis und der Motor sind sehr detailliert ausgeführt, eigentich auf dem neuesten Stand der Modellbautechnik.

Die Reifen sind schön realistisch, aber leider ist eine Gussnaht genau auf der Flanke wo man evtl. für Weisswandreifen weiße Farbe draufmalen möchte.
Die Reifen sind etwas kleiner im Durchmesser als diejenigen des Monogram/Revell Mercedes 540K. Theoretisch kann man auch die nehmen wenn die Felgen passen.

Leider ist bei meinem Bausatz der ganze Chromgießast mit der Note 5+ zu bewerten. Auf den flachen Teilen, vorn wie hinten ist der Chrom zwar gut, aber drunter hat es teils Schmutzpartikel oder sowas, besonders auf den Radkappen. Ganz mies ist der Chrom, schrumpelig, an den Seiten, und genau die sind dann die sichtbaren Bereiche aller Türklinken und die Frontseiten beider Stoßstangen. Das geht gar nicht! :cursing: Da muß ich mal bei Faller anfragen ob man Ersatz kriegen kann, denn ich habe keine Lust beide Stoßstangen und alle Türklinken mit Bare-Metal-Foil zu überziehen. Und extra neu verchromen und das Zeug dafür kaufen ist bei einem nagelneuen Bausatz eher eine Zumutung.

Dennoch, ein schöner großer Wagen, als fertiges Modell eine enorme Bereicherung in jeder Sammlung.
Und die Freude wird noch größer wenn man noch den anderen ICM-Admiral mit raufgeklapptem Dach hat, und dann die Neuheit, den Opel mit festem Dach dazugesellt, und zwei verschiedene Ford Modell T sind ja auch schon angekündigt.

Also unterm Strich ein Fest für 30er-Jahre-Auto-Fans! ^^
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: Vier Duesenberg, [ Im Bau: 1934 - Duesenberg SJ - 1:24 von Monogram, verschiedene Modelle ] 1965 Lincoln Continental Station Wagon, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Buagtti Royale-Umbau, u.a. ........ :wink:

4

Mittwoch, 16. April 2014, 18:50

Servus

Und wie sind die Decals ? Besser ? Oder auch so schlecht gedruckt wie bei mir ?

Das Cabrio mit geschlossenem Dach habe ich auch schon beim Händler gesehen, aber vom Kauf habe ich vorerst abgesehen da ich erst mal sehen will wie der offene hinhaut :S .

Das ein Kapitän rauskommen soll habe ich noch nicht gelesen, nur das der Admiral als normale Limo auf der Ankündigung steht.

Grüße - Bernd

5

Mittwoch, 16. April 2014, 21:00

Und wie sind die Decals ? Besser ? Oder auch so schlecht gedruckt wie bei mir ?
Da konnte ich keine komischen Macken feststellen, sind also ok. So schlecht wie die Chromteile können sie gar nicht sein.
Ich hatte oben eine kleinen Fehler drin, habe ich rausgemacht. Ein Opel Kapitän ist nicht angekündigt, sondern eben die Admiral Limousine. Soll im Juni rauskommen.
Auf der Faller-Seite sieht man unter Produkte diejenigen von ICM samt den geplanten Neuheiten.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: Vier Duesenberg, [ Im Bau: 1934 - Duesenberg SJ - 1:24 von Monogram, verschiedene Modelle ] 1965 Lincoln Continental Station Wagon, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Buagtti Royale-Umbau, u.a. ........ :wink:

6

Samstag, 26. April 2014, 15:39

Inzwischen sind mir Fehler aufgefallen!

Die Chrom-Zierleiste die vom Kühler an den Türen oben entlang nach hinten führt müßte im Bereich des Daches aufhören.
Beim Modell hört sie aber am Ende der hinteren Türen schon auf.
Normalerwiese müßte am nächsten Bausatzteil, das mit dem Kofferraumteil, noch einige Millimeter diese Zierleiste weitergehen, tut sie aber nicht. ICM hat sie leider komplett vergessen.
So muß man die aus einem sehr kleinen Plastikteil nachmachen, draufkleben und hoffen dass man das noch zurechtschleifen kann.

Das ist schon ziemlich ärgerlich und erinnert an die Schludrigkeit von ITALERI. :bang:
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: Vier Duesenberg, [ Im Bau: 1934 - Duesenberg SJ - 1:24 von Monogram, verschiedene Modelle ] 1965 Lincoln Continental Station Wagon, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Buagtti Royale-Umbau, u.a. ........ :wink:

7

Samstag, 26. April 2014, 16:22

Ja, da fehlt ein Stück. Bedeutet aber nur etwas Nacharbeit, da gibt durchaus schlechtere Bausätze, selbstverständlich auch bessere. Man darf auch nicht vergessen das ICM erst wenige Bausätze rausgebracht hat und es eventuell deshalb zu Fehlern kommt. Andere Hersteller bringen schon seit Jahrzehnten Bausätze in 1:24 raus und liefern immer noch Fehler mit :roll: .

Grüße - Bernd

8

Sonntag, 26. Oktober 2014, 19:17

Hallo

Die fehlenden Zierleistenteile sind in einem der grauen Giesäste dran.

Gruß Michael

9

Sonntag, 26. Oktober 2014, 20:20

Tatsächlich Michael, da hast du Recht. Es ist mir im Moment unerklärlich wie ich das übersehen konnte, vielleicht weil erst am Ende der Bauanleitung diese zwei Leisten angeklebt werden sollen ? Möglich das ich nicht soweit geblättert habe :S .

Ich danke dir für den Hinweis :hand: .

Grüße - Bernd

10

Mittwoch, 6. Januar 2016, 13:15

Inzwischen habe ich mich diesem schönen Bausatz gewidmet. Bei anderen Projekten habe ich einen Durchhänger und mache jetzt da mal rum.
Die Passgenauigkeit ist, wie erwartet, überragend. So etwas perfektes hatte ich bisher noch nicht in den Fingern !! - Gussgrate sind keine da, nur die üblichen Formtrenngrate, die man schnell glatt schleifen kann.

Einen Baubericht werde ich wohl nicht starten, weil ich das Teil wohl bald wieder weg lege. Nur soviel: definitiv kein Bausatz für Einsteiger. Das Risiko hier etwas unüberlegt festzukleben und mit Klebstoff dann zu verderben ist viel zu groß.
Und nach der Bauanleitung werde ich nicht vorgehen!
Und ganz wichtig, ich schlage vor beim Zusammenbau der Karosserie erst das Heckteil ganz hinten und an den seitlichen-unteren Nuten festzukleben. Dann trocknen lassen und den restlichen vorderen Teil des Heckteils von innen mit Platikstückchen festzukleben. Dann weiter die Flanke des Karosserie-Seitenteils (Teile B4/B5) unten festkleben, aber auch hier wieder mit Plastikstücken von innen festkleben, und zuletzt den vorderen Kotflügel. Das Interieurteil sollte man dann später einkleben.
Ein Problem finde ich, sind die äußerst schwach angedeuteten Türspalten und am Kofferraum. Die muss man unbedingt vorsichtig mit einer schmalen Skalpellklinge tiefer einritzen, sonst sind die nach ein paar, wenn auch dünnen, Farbaufträgen kaum noch zu sehen.

Und noch etwas ist mir jetzt erst aufgefallen: die Räder soll man wohl festkleben, die drehen sich dann nicht! - Bei einem Standmodell theoretisch nicht so wichtig, aber wenn bei allen meinen Modellen sich die Räder drehen lassen, dann sollte das bei diesem Top-Modell eigentlich auch der Fall sein. Also muss ich da etwas neu konstruieren - das wird ätzend.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: Vier Duesenberg, [ Im Bau: 1934 - Duesenberg SJ - 1:24 von Monogram, verschiedene Modelle ] 1965 Lincoln Continental Station Wagon, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Buagtti Royale-Umbau, u.a. ........ :wink:

Werbung