Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

M.Schröder

unregistriert

601

Sonntag, 6. Juli 2014, 18:29

Airbrush

@Pz.Kpfw.III Ich habe mir nun,dein Thema von vorne bis hinten durchgelesen

Also nehme das nun nicht zu persönlich,ich BLICKE nicht durch was du möchtest daher mein Fazit.

Du bist der größte,ohne Iwata kann man nicht Airbrushen,was man im Internet liest ist alles Fake,und die Leute haben keine Ahnung

Beiträge: 941

Realname: Michael

Wohnort: Ludwigshafen

  • Nachricht senden

602

Sonntag, 6. Juli 2014, 18:48

@Pz.Kpfw.III Ich habe mir nun,dein Thema von vorne bis hinten durchgelesen

Also nehme das nun nicht zu persönlich,ich BLICKE nicht durch was du möchtest daher mein Fazit.

Du bist der größte,ohne Iwata kann man nicht Airbrushen,was man im Internet liest ist alles Fake,und die Leute haben keine Ahnung


So ungefähr. Nur nicht ganz die Reihenfolge. Zumindest weiß ich von was und über was ich schreibe. Und wenn du hier in den Aussagen von mir nicht durchblickst. Was soll das heißen. Gibt immer mal Leute die da nicht durchblicken.
"Je tiens à remercier encore une fois les rapporteurs pour leur travail approfondi."

603

Sonntag, 6. Juli 2014, 18:49

Hallo Michael
Das ihr alle immer gleich mit euren Beiträgen aufhören wollt bzw abbrechen versteh ich nicht , es wäre halt mal schön anstatt der ewigen "die Taugt nix das ist Schrott oder alles fake " mal eine vernünftige Lösung zu finden für die angesprochenen "Probleme "
Ich kann ja nur für mich sprechen, aber wenn du eine Gun Raus gezogen hättest und diese mit all ihren stärken /schwächen und die endsprechenden Verbesserungsvorschlägen uns erklärt hättest würden wohl viele nicht den überblick verlieren und man könnten besser "SEINEN" Favoriten raus suchen .
Gruß Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Im Bau: BMW M3 DTM E30 "Jonny Cecotto"




Fertig: "Revell" Porsche "956" Jägermeister
"Tamiya" 1er Golf Gr.2 Jägermeister
"Tamiya" Porsche GT2
"Revell" BMW M3 DTM E92 "Martin Tomczyk"

Beiträge: 941

Realname: Michael

Wohnort: Ludwigshafen

  • Nachricht senden

604

Sonntag, 6. Juli 2014, 19:13

Hallo Jörg,

in Deutschen Foren und das muß ich explizit betonen ist man in der breiten Mehrheit überhaupt nicht Interessiert daran musste ich auch mit anderen Kollegen die ich kenne schon feststellen. Das ist ein Forenproblem in unseren Landen. Die Amis sind da aufgeschlossener. Die sagen "Geil". Lass mal sehen. Denen gefällt das wenn jemand mal alles auf den Kopf stellt und sich die Mühe macht. Man kann ja zumindest mal was sehen und mitnehmen. Hier ist der Fall anders gelagert. Ich schreibe in Foren seit es das Internet in Deutschland gibt. Am besten du fragst blöd und weisst nix. Das ist den Leuten am liebsten. Da können sich die ganzen Nichtswisser profilieren. Alleine schon der Umstnd wenn sich schon jemand die Mühe macht und etwas in der Richtung auf die Beine stellt was ja weiß Gott nicht jeden tag passiert seine eigenen Befindlichkeiten herauszukehren und den ganzen Schrott hervorzukehren um den es gar nicht geht in solchen Threads. In meinen Augen ist so etwas Armselig und spiegelt nur die Deutsche Forumskultur wieder. Ein Glück das unser Bildungssystem so schlecht ist das es für eine Fremdsprache nichrt mehr reicht. Sonst müsste man den "Befindlichkeitsmist" auch in Englisch Sprechenden Foren lesen.

Ich war einige Jahre mit sehr umfangreichen Workshops zur Modellbahnrestauration und dem Aufbau alter Modellbahnen in einem großen Forum aktiv. Dort wurde mir vom Tenor her der gleiche Blödsinn geschrieben. Leute die noch keine 3 Euro in der Tasche hatten wollten mir erzählen wie was fachgerecht ist und was nicht. Jemandem der nebenbei Auftragsarbeiten in großem Umfang für Top Restauratoren gemacht hat. Die gehen in kein Forum. Die haben nur gelacht. Mir ging es nur darum angesammeltes Wissen unter die Leute zu bringen. Mir ist aber der ganze Blödsinn zu viel. Ich bevorzuge weder eine Marke noch sonst was. Einige scheine nur das herauszulesen was für sie passt. Deshalb soll sich jeder seinen eigen Kopf machen. ich weiß schon mal mit Sicherheit das ich das nicht nötig habe. Von daher ist die Geschichte für mich erledigt.

Gruß
Michael
"Je tiens à remercier encore une fois les rapporteurs pour leur travail approfondi."

605

Sonntag, 6. Juli 2014, 19:48

Die Amis sind da aufgeschlossener. Die sagen "Geil". Lass mal sehen.
Genau dasselbe sagten hier auch schon einige. Nicht quatschen...machen!!! Ein paar aussagekräftige Fotos von den jeweiligen Sprühergebnissen im direkten Vergleich und eine kurze, verständliche Erklärung dazu. Das reicht völlig aus, sonst verliert man total den Überblick und weiß hinterher nicht, was genau Du uns erklären möchtest.

beste Grüße
Christian

606

Sonntag, 6. Juli 2014, 20:06

...Ich kann ja nur für mich sprechen, aber wenn du eine Gun Raus gezogen hättest und diese mit all ihren stärken /schwächen und die endsprechenden Verbesserungsvorschlägen uns erklärt hättest würden wohl viele nicht den überblick verlieren und man könnten besser "SEINEN" Favoriten raus suchen .


Genau dasselbe sagten hier auch schon einige. Nicht quatschen...machen!!! Ein paar aussagekräftige Fotos von den jeweiligen Sprühergebnissen im direkten Vergleich und eine kurze, verständliche Erklärung dazu. Das reicht völlig aus, sonst verliert man total den Überblick und weiß hinterher nicht, was genau Du uns erklären möchtest.


Ja, so sehe ich das auch. Ich habe bei den ausführlichen und immer wiederkehrenden Ankündigungen auch mittlerweile den Faden verloren. Schade eigentlich, denn das Interesse an dem Thema ist ja bei vielen Recht groß.

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

M.Schröder

unregistriert

607

Sonntag, 6. Juli 2014, 20:22

Airbrush

@Pz.Kpfw.III

Ich kenne dich nicht Persönlich.......aber nachdem was du so Schreibst kann ich darauf auch verzichten

Es sind ja immer die anderen,die keine Ahnung haben,Blöd sind und keine Bildung genossen haben.

Leute die noch keine 3 Euro in der Tasche hatten wollten mir erzählen wie was fachgerecht ist und was nicht

Was muss man den,an Geld in der Tasche haben,das du deren meinungen beachtung schenkst ??......ich meine vielleicht haben wir einfach "zu wenig" um auf dein Niveau zu kommen ???

Dies ist nun an dich Persönlich,und eigentlich hat das nichts mehr mit dem Thema zu tun........Du bist in meinen Augen ein selbstdarsteller,was eigentlich nicht wild ist,die lasse ich links liegen........aber das du die Menschen nach dem einteilst was sie "haben oder nicht haben" finde ich zum K...en

608

Sonntag, 6. Juli 2014, 21:03


Schade eigentlich, denn das Interesse an dem Thema ist ja bei vielen Recht groß.

Schöne Grüße
Henning
Warum schade? Das Thema ist immer aktuell und ich lese hier von einigen Kritikern (ich auch) das sie von Michaels Beiträgen erschlagen aber nicht gut beraten werden.
Solche Beiträge hätten mich eher demotiviert und mich als bekennenden "Nichtwisser" in die hintere Reihe degradiert. Als AB Anfänger vor ca 1-2 Jahren bin ich heute froh den Tip mit einem "Starter Set aus der Bucht" erstmal anzufangen bekommen habe. Nach dem Einsatz von ca 30-40€wusste ich schon bald viel besser wie und worum es ging. Ich glaube das nach dieser Lernphase viel besser beurteilt werden kann in welche Gun, wenn gewünscht, man richtig investieren möchte. Außerdem habe ich immernoch ein Arbeitspferd fürs Grundieren und andere Sachen.

Thomas aus der "deutschen" Bildungswüste.

609

Sonntag, 6. Juli 2014, 21:14

"Von daher ist die Geschichte für mich erledigt."


Na super, wieder ein topic im arsch.............
So langsam tun manche leute hier mir leit.
"das licht am ende des tunnels kan auch einen Muppet mit eine taschenlampe sein' :D

610

Sonntag, 6. Juli 2014, 22:29

Warum schade? Das Thema ist immer aktuell und ich lese hier von einigen Kritikern (ich auch) das sie von Michaels Beiträgen erschlagen aber nicht gut beraten werden.


In diesem Sinne war das auch gemeint, mehr konkrete Infos würden den Interessierten ehr weiterhelfen...

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

611

Sonntag, 6. Juli 2014, 23:58

Hallo Mitch,
@"Wespe"

Moin Stefan,

du kennst ja meine "Geschichten" schon etwas länger als die anderen. Überrascht bin ich das du der Single eine Absage erteilst. Ich hoffe du meinst nicht die Hansa Top Line Serie.
Nein nein, ich meinte nicht die Top Line, H&S Grafo und Co mit kontrollierter Doppelfunktion sondern der einfach Single Action. Die bei der man einfach den Hebel nach unten drückt und vorne dann Farbe und Luft auf einmal kommt. Wenn sie eine Düsen/ Nadel Kompination haben (es gibt ja auch die einschlägigen bei der es nur eine Düse gibt) ist es oft ein großer Durchmesser, der dann einen breiten unkontrollierten Farbstrahl zum Ergebniss bringt.

Daher rate ich egal ob China, Russland, Japan, Amerika, Deutschland oder Atlantis. Doppelaktion oder gekopplete Doppelaktion.

Gruß Stefan

Beiträge: 941

Realname: Michael

Wohnort: Ludwigshafen

  • Nachricht senden

612

Montag, 7. Juli 2014, 07:07

Hallo Stefan,

ja ist eigentlich klar mit der Hansa Top Line Serie. Viele meinen halt das es sich um eine reine Single handelt da sich der Drücker nur nach hinten ziehen lässt. Gekoppeltes DA ist nicht jedem geläufig. Aber egal. Hauptsache kommt Farbe vorne raus.


Gruß
Michael
"Je tiens à remercier encore une fois les rapporteurs pour leur travail approfondi."

Beiträge: 941

Realname: Michael

Wohnort: Ludwigshafen

  • Nachricht senden

613

Montag, 7. Juli 2014, 07:32

"Von daher ist die Geschichte für mich erledigt."


Na super, wieder ein topic im arsch.............
So langsam tun manche leute hier mir leit.



@Haddewade

So what.

Es ist unheimlich schwierig so etwas über ein Forum unter die Leute zu bringen. Das ginge nur als fertig formatierter Testbericht.


Gruß
Michael
"Je tiens à remercier encore une fois les rapporteurs pour leur travail approfondi."

614

Montag, 7. Juli 2014, 11:35

Hallo,

ich bin seit Jahren stiller Mitleser hier im Forum und konnte mit Sicherheit für den Wiedereinstieg ins Hobby Modellbau viele wertvolle Tips und Informationen finden und vermittelt bekommen.

Wie hier mit der Arbeit, die sich Michael macht um uns technische Zusammenhänge zu vermitteln, in seinem Thread ist er ja erst am Anfang wenn man auch zwischen den Zeilen liest, finde ich gelinde gesagt respektlos. Jeder der hier einen Baubericht veröffentlicht kann nachvollziehen was für eine Arbeit dahintersteckt. Er will uns hier mit Informationen versorgen mit denen jeder SEINE Meinung bilden kann und mit den selbst gemachten Erfahrungen vergleichen kann, um dann zu entscheiden was er davon umsetzt.

Ich für meinen Teil kann aus den wenigen Beiträgen schon Reflektionen zu meinen Erfahrungen finden.

Ich habe immer mal wieder im kleinen Rahmen Modellbau betrieben, Fahrzeuge der Eisenbahn Spur N lackiert, und Fahrzeuge im Maßstab 1:87. Dies bisher mit einer Aztek und Farben auf Kunstharzbasis, also also stinkende Enemals. Damit habe ich gute Ergebnisse erzielt. Nun versuche ich wieder mehr Plastikmodellbau und kam mit der Aztek und den heutigen Farben nicht zurecht.

Also mußte eine Evo her! Hier habe ich es allerdings bis heute noch nicht geschafft gleichmäßige Ergebnisse zu erzielen. Entweder bekomme ich keine glatte Oberfläche oder die Gun verstopft nach kurzer Zeit, sodaß nur eine Totalzerlegung notwendig war. Das mitten in der Arbeit Klasse! Ich verabeite Tamiya Farben und verdünne diese mit Isopropanol, Versuche mit dem Verdünnungsgard der Farbe brachten auch keinen Erfolg.

Also neue Gun besorgt, IWATA Neo CN. Hier ist das Ergebnis schon deutlich besser, aber noch nicht perfekt. Aber Übung macht den Meister.

Den Thread von Michael habe ich daher mit größtem Interresse gelesen und wäre dann doch enttäuscht wenn dieser aufgrund von Forenmitgliedern, die sich bei sachlicher Abhandlung direkt persönlich angegriffen fühlen, eingestellt würde.

Mit Gruß
Wolfram

615

Montag, 7. Juli 2014, 13:16

"Von daher ist die Geschichte für mich erledigt."


Na super, wieder ein topic im arsch.............
So langsam tun manche leute hier mir leit.



@Haddewade

So what.

Es ist unheimlich schwierig so etwas über ein Forum unter die Leute zu bringen. Das ginge nur als fertig formatierter Testbericht.


Gruß
Michael


Michael,

Ich meine das hier jemanden sich die muhe nehmt einiges zu erklaren und da dan leute sint, die bestimmt besser Deutsch lesen unde verstehen als ich (kasekop), nicht mehr durckblicken und dan auf die person ran gehen oder irgentweise denken oder behaupten du werst bezahlt durch eine firma weil du 2, 3 oder 4 mal eine marke genant hast.
Leider muss man hier dan auch verzeihen auf moderatoren oder so. Die koenten sich ja mal blicken lassen und solche typen zu ordung rufen, anstat den tralater soweit laufen zu lassen das sie halt nur noch das topic zu machen.
So wie die Englische sagen, just my 2 cents.
"das licht am ende des tunnels kan auch einen Muppet mit eine taschenlampe sein' :D

Wettringer

Administrator

Beiträge: 4 162

Realname: Stefan van Kisfeld

Wohnort: 48493 Wettringen

  • Nachricht senden

616

Montag, 7. Juli 2014, 19:27

Hallo zusammen,

ich habe ja diesen Thread wie auch die andere Abhandlung zum Thema Airbrush nicht weiter verfolgt, weil ich persönlich z.Zt. mit ganz anderen Dingen zu tun habe. Andere Baustelle!

Ich muss mich aber nun doch lautstark einmischen, weil mir hier so einiges gehörig gegen den Strich geht. Durch einen Anruf darauf aufmerksam gemacht habe ich nun einige Zeit mit Lesen verbracht und kann über so manche Allüren nur mit dem Kopf schütteln:


....So das man sehen kann das ich das bin mit der richtigen Pistole am derzeit richtigen Objekt. Der Rest was im Internet so zu sehen ist besteht zu 99% aus Fakes.


Ich frage mich, wo du dich sonst rum treibst!?! Ich frage mich weiterhin wo du solche Erfahrungen gemacht hast und warum du die automatisch auf uns hier überträgst?

Ich mache meine Arbeiten immer "Live" und nachvollziehbar. Ich könnte dir sonst irgendwelche Bilder zeigen. Ist doch in Foren opportun sich mit fremden Federn zu schmücken. Da wird doch gelogen das sich die Balken biegen. Oder denkst du ich bin blind.


Also bist du der Ansicht auch hier wird „gelogen, das sich die Balken biegen“? Respekt! Solch eine Aussage hier zu treffen...! So ein Schuss geht meist nach hinten los!

Hallo Jörg,

in Deutschen Foren und das muß ich explizit betonen ist man in der breiten Mehrheit überhaupt nicht Interessiert daran musste ich auch mit anderen Kollegen die ich kenne schon feststellen. Das ist ein Forenproblem in unseren Landen. Die Amis sind da aufgeschlossener. Die sagen "Geil". Lass mal sehen. Denen gefällt das wenn jemand mal alles auf den Kopf stellt und sich die Mühe macht. Man kann ja zumindest mal was sehen und mitnehmen. Hier ist der Fall anders gelagert. Ich schreibe in Foren seit es das Internet in Deutschland gibt. Am besten du fragst blöd und weisst nix. Das ist den Leuten am liebsten. Da können sich die ganzen Nichtswisser profilieren. Alleine schon der Umstnd wenn sich schon jemand die Mühe macht und etwas in der Richtung auf die Beine stellt was ja weiß Gott nicht jeden tag passiert seine eigenen Befindlichkeiten herauszukehren und den ganzen Schrott hervorzukehren um den es gar nicht geht in solchen Threads. In meinen Augen ist so etwas Armselig und spiegelt nur die Deutsche Forumskultur wieder. Ein Glück das unser Bildungssystem so schlecht ist das es für eine Fremdsprache nichrt mehr reicht. Sonst müsste man den "Befindlichkeitsmist" auch in Englisch Sprechenden Foren lesen.

Ich war einige Jahre mit sehr umfangreichen Workshops zur Modellbahnrestauration und dem Aufbau alter Modellbahnen in einem großen Forum aktiv. Dort wurde mir vom Tenor her der gleiche Blödsinn geschrieben. Leute die noch keine 3 Euro in der Tasche hatten wollten mir erzählen wie was fachgerecht ist und was nicht. Jemandem der nebenbei Auftragsarbeiten in großem Umfang für Top Restauratoren gemacht hat. Die gehen in kein Forum. Die haben nur gelacht. Mir ging es nur darum angesammeltes Wissen unter die Leute zu bringen. Mir ist aber der ganze Blödsinn zu viel. Ich bevorzuge weder eine Marke noch sonst was. Einige scheine nur das herauszulesen was für sie passt. Deshalb soll sich jeder seinen eigen Kopf machen. ich weiß schon mal mit Sicherheit das ich das nicht nötig habe. Von daher ist die Geschichte für mich erledigt.

Gruß
Michael


Jetzt die große Abrechnung? Alle hier sind dumm und doof? Warum? Weil sich nicht jeder vorbehaltlos deiner Expertenmeinung anschließen mag?

Hier im Forum gibt es eine einfache Regel: Es geht um sachliches und menschliches Verhalten, nicht nach handwerklichem Können oder Wissen. Jeder User hat den gleichen Stellenwert, egal was er kann oder wer er ist, und so hat sich auch jeder zu benehmen.

Das erwarte ich von jedem, und ganz ehrlich, wenn dir das nicht gefällt und du dich nicht integrieren möchtest:

Such dir eine andere Plattform und lass uns mit deinen Lebensweisheiten einfach in Ruhe!

Stefan
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt, deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit.

(HENRY FORD)

Beiträge: 941

Realname: Michael

Wohnort: Ludwigshafen

  • Nachricht senden

617

Dienstag, 8. Juli 2014, 19:23

Hallo Stefan ( Wettringer )

Ich halte es lieber mit deinem angefügten Zitat von Henry Ford. Deshalb schreibe ich hier. Für nicht weniger. Abgesehen von den wenigen die das nicht machen.


Gruß
Michael
"Je tiens à remercier encore une fois les rapporteurs pour leur travail approfondi."

618

Sonntag, 10. August 2014, 14:45

FineTune EXCALIBUR III oder II wo ist der Unterschied?

FineTune EXCALIBUR III oder EXCALIBUR II wo ist der Unterschied?

Welche würdet ihr mir Empfehlen?

Ich habe ne menge darüber gelesen . . . aber ich sehe da kein Unterschied, auch nicht beim Preis . . . :idee: (Nur die Becher sind verschieden)

Bekommt man beide für 68 € :bang:

MfG

Thorsten

619

Sonntag, 10. August 2014, 15:03


620

Montag, 11. August 2014, 08:11

Danke Detlef,

aber ich sehe nur das die beiden sich in der Düse (0,2 und 0,35 bekommt man aber auch für beide) und dem Farbtopf unterscheiden . . .

Oder übersehe ich da was?

Ich möchte mir auch nicht beide kaufe, ich weiß ja noch nicht ob ich damit umgehen kann . . . 8)

Ich möchte einfach nur meine Hauben bearbeiten (erstmal)

Welche würdest du mir dafür empfehlen?

Thorsten

621

Montag, 11. August 2014, 09:10

Hallo Thorsten,
ich glaube im Text steht, dass der Korpus sich nicht unterscheidet. Der Unterschied liegt in der Tat wohl am anderen Becher, da dieser nicht abnehmbar ist.

Eine Gun empfehlen werde ich nicht tun. Es muss jeder für sich wissen was er sich zulegt. Und geh davon aus, überall wo Luft rauskommt, kommt auch Farbe raus.
Ich habe mir überlegt, was will ich tun, wie viel will ich ausgeben.
Ich habe mir zuletzt eine Gun aus ebay gekauft mit 3 Nadelstärken, da ich eine 0,5er brauchte und die kriegste schon für 20€.
Viele sagen, dass ist Schrott und haben eine jenseits der 100€, einige arbeiten mit dem s.g. Schrott und kommen zurecht.

D.

622

Montag, 11. August 2014, 11:34

Guten Morgen Thorsten,

wie ihr beide schon sagt besitzt die eine einen kleinen Becher und eine 0,2 er Düse, die andere eine 0,35 und einen großen Becher.
Natürlich kannst du die Düsen austauschen aber die Frage ist erstmal die für welchen Zweck du die Airbrush brauchst. Reiht dir ein kleiner Becher und eine 0,2 er Düse oder eventuell noch eine zusätzliche 0,35 er. Oder dann doch lieber gleich einen großen Becher.

Vor dieser Frage stehen viele Einisteiger. Der Vorteil hier wäre das du eben die Düse tauschen kannst. Geht bei vielen Airbrush Pistole nicht.
Als Gegenmodell könnte ich dir die Ultravon H&S nahe legen. Hier kannst du Becher und auch Düsengröße tauschen.

Algemein ist es so das man sich bei fest montierten Becher entscheiden muß mit was man besser zurecht kommt. Hier wäre eventuell der Besuch bei einem Händler oder Künstler/Kollege gut um das mal in die Hand zu nehmen.

Gruß Stefan

623

Montag, 11. August 2014, 13:13

Nun bin ich erst recht Irritiert . . .

Alle scheiben das man eine gute Gun braucht um ein anständiges Resultat zu bekommen und nun scheibst du das man auch mit ner 20€ Pistole arbeiten kann . . . :verrückt:

Mein Prob. ist das ich eine brauche wo ich etwas größere Flächen mit bearbeiten kann (0,4er Düse denke ich), aber auch am Rand dieser Fläche absolut feine Konturen herstellen will (0,2er ? ). . . :love: (wenn ich das schaffen sollte)

So und nun habe ich mir vorgestellt das diese teuren Pistolen ein viel besseres Sprühbild haben und die billigeren einfach nur so vor sich hin sabbern . . . :bang: (Oder liege ich da falsch?)

Die Ultra könnte mir gefallen, zumal es die ja auch im Two in One gibt . . . Wenn ich nur wüste was ich machen soll . . . :whistling:

Meine Frage: Bekomme ich sehr feine Konturen mit einem Billigproduckt hin, oder kann ich mir das Geld lieber sparen und gleich eine gut holen?


Thorsten

624

Montag, 11. August 2014, 13:41

...meine Meinung:

Das was Stefan Dir angeboten hat, die Ultra, ist ein gutes Gerät und zu empfehlen. Die 2in1 ist mit einer 0,2er und 0,4er Nadel, sowie 2er und 5er Becher. Hier ist auch wichtig, dass Du immer Zugriff auf Ersatzteile hast.
Sind Dir die 100€ zu teuer und Du willst nur was zum probieren, dann eben eine für 20€, mit 0,2er, 0,3er und 0,5er Nadel/Düse, die allerdings einen festen Becher haben. (Ich habe mir gesagt, wenns nicht klappt, habe ich nur 20 in den Sand gesetzt)
Was die feineren Konturen angeht, kommt es natürlich auf Dein Händchen an.
Am besten ist, Du machst die Übungen mit Strichen, Kreisen, Achten und das eben mit viel und wenig Farbe/Druck/Abstand. Dabei siehst Du auch ob die Verdünnung stimmt. Die Phrase dazu, milchartige Konsistenz. (bei YouTube genügend Videos dazu)

Und wie schon gesagt, viele kommen im MB mit einer s.g. Schrottgun klar, einige kriegen sogar gute Ergebnisse mit einer Revell Ausrüstung.

D.

625

Montag, 11. August 2014, 14:00

, einige kriegen sogar gute Ergebnisse mit einer Revell Ausrüstung.

Wow, das war aber ein tiefschlag. Zählen alle Guns von Revell als schrott für dich?
Klar gibt es da auch günstige aber zB die Master Class würde ich nicht als schrott bezeichnen.

LG

Kurt

626

Montag, 11. August 2014, 14:22

Hallo Kurt,
wer lesen kann ist im Vorteil.
Ich habe geschrieben -- die s.g. (steht für so genannte) Schrottguns.
Wie kann ich diese und auch die Revell als Schrott bezeichnen, wenn ich selbst eine Chinagun habe.
Und das ich Revell hervorgehoben habe, ist darauf bezogen, dass es genügend gibt die es verreißen, aber wiederum einige gute Ergebnisse damit hin bekommen. Nur würde ich mir keine Revell-Ausrüstung kaufen, wegen dem Kompi und dem dadurch entstehenden Preis-/Leistungsverhältnis.
Außerdem würde ich mir kein Urteil erlauben über etwas was ich nicht selbst in der Hand gehabt habe.
Da ich die Ultra hatte, weiß ich wie sie funxt und mit der s.g. Schrottgun (China) komme ich bisher auch klar.

Ok?

D.

627

Montag, 11. August 2014, 14:42

Ich glaube ich werde es mit der Ultra versuchen.

Dann habe ich eine Düse für feine Arbeiten und eine für schnelle Flächen oder?

Thorsten

628

Montag, 11. August 2014, 15:08

...hast eine PN.


D.

629

Montag, 25. August 2014, 11:19

Zum "Problem" der 20,- €- Pistolen: In einem anderen Forum gabs da mal eine umfangreichere Abhandlung über die China-Guns. Ein Modellbaukollege hat sich dort zeitlich und finanziell arrangiert, um das "Phänomen" mal auszutesten.
Die Ergebnisse waren recht erstaunlich! Alles neutral über Internet geordert. Fazit: Meistens Kopien von Iwata. Durchaus brauchbar! AAAAAber: Der Toleranzbereich in Verarbeitung, Maßgenauigkeit, Oberflächengüte usw. waren sehr weit differgierend. Von sofort ohne Beanstandungen einsatzbereit- bis zu 1 Stunde nacharbeiten der farb- und luftführenden Teile (Kappe, Düse, Nadel usw.) mit feinstem Schleifpapier, Schleiffließ. Bei einem (Phrase :smilie: ) Montagsvormittagsexemplar.
Zweiter Punkt war die Ersatzteilfrage. Fazit: Wenn ich für annähernd das selbe Geld einen neuen Nadel/Düsensatz für eine teure Gun kaufen kann, kann ich auch eine neue China- Airbrush kaufen (natürlich, auf die Gefahr hin, nochmal Zeit in Nacharbeiten stecken zu müssen).
Hoffe, ein wenig hilft dies zur Entscheidungsfindung.

Gruß, Tom

630

Samstag, 18. Oktober 2014, 15:22

Welche Airbrush?

Da ich noch ein Anfänger im Bereich der Airbrush bin,wollte ich mal fragen,was für eine Airbrush sollte ich nehmen?Ich hab im Internet mal die Firma G-Mate gefunden.Dort gibt es 2 Airbrushs die ich kaufen würde oder das Revell Starterset mit Airbrush und Kompressor. Jetzt ist die Frage:könntet ihr mir das Set von Revell empfehlen oder besser das von G-Mate?
Eins habe ich in Mathe gelernt,geht es zu leicht ist es falsch!

Werbung