Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Samstag, 3. Oktober 2009, 20:38

hi Marc, danke für den Tipp :)

Ist die Two in One besser als die Silverline ?

Brauche dann nur noch einen guten Kompressor... Würde mich echt freuen wenn mir jmd was empfehlen könnte. Möchte nicht mehr als 150 Teuro ausgeben.

Grüße
David
Aktuelles Projekt : Ju-87 1:32 von Revell

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »badass« (3. Oktober 2009, 20:38)


32

Sonntag, 4. Oktober 2009, 11:39

Hi badass,

ich bin zwar nicht Marc, aber ich geb mal meinen Senf dazu :)

Es gibt die Silver Line auch als Two in One, und es gibt die Silverline als FPC (fine pressur control) d. h. hier hast Du die Möglichkeit an der Gun selber den Luftdruck zu regulieren, das hat einen Vorteil wenn Dein Kompressor selber keinen Druckregler hat. Ich hab zwar einen Druckregler, werde mir aber auch die Silverline FPC zulegen, einfach aus dem Grund, das ich es komfortabler finde den Druck an der Gun zu regeln. Ansonsten geht auch die "normale" Evo two in one. Two in one bedeutet das bei der Gun zwei Nadelsets dabei sind, zum einen eine 0,15 mm Nadel (silverline) bzw eine 0,2 mm Nadel ("normale Evo") und eine 0,4 mm Nadel (bei beiden gleich) sowie einmal ein 2ml und ein 5ml Farbnapf.
Bei Kompressoren gehen die Meinungen weit auseinander, da würde ich Dir empfehlen schau einfach, ich persönlich hab einen mit Lufttank, Druckminderer und Wasserabscheider der dazu extrem leise ist (35 db) damit ich auch noch ungestört abends (oder auch mal nachts...lol) in der Wohnung brushen kann, aber viele empfehlen auch div. Güde Kompressoren (einfach mal googeln) die sehr preiswert sind....

So das wars auch schon von mir, bis denne
silence

33

Sonntag, 4. Oktober 2009, 11:59

Hi,

ich gebe auch mal meine Meinung ab. Ich habe auch noch nicht so lange eine AB, kann aber die Evo 2 in 1 weiterempfehlen. Einfacher Umgang und leicht zu reinigen.
Beim Kompressor würde ich nicht am falschen Ende sparen.
Viele schreiben, dass 55-60 dB leise wäre, das stimmt so nicht. Bei einem Kompressor ist das schon laut. Staubsauger mit 1800 Watt liegen so bei 70 dB.
Dazu kommt noch der Lärm der durch die Vibrationen entsteht. Ich würde dir einen leisen empfählen, irgendwas zwischen 20 und 35 dB. Einen Tank, damit die Luft nicht "pulsierend" aus der AB kommt und einen Druckminderer mit Wasserabscheider, damit kein Wasser aus der AB kommt.

Sowas zum Beispiel:
Kompressor
Kompressor2

Gruß
Gregor
Nukular, das Wort heißt Nukular.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ted« (4. Oktober 2009, 11:59)


34

Sonntag, 4. Oktober 2009, 20:21

Danke Euch für die vielen Infos ;)

Habe diesen Kompressor gefunden :

Kompressor

Scheint ein guter zu sein oder ?

Liebe grüße
David
Aktuelles Projekt : Ju-87 1:32 von Revell

35

Sonntag, 4. Oktober 2009, 20:35

Ola,

zumindestens von den technischen Daten schaut er gut aus :ok:
Ob das Fabrikat direkt was ist kann ich Dir leider nicht beantworten, da ich es nicht kenne...
Aber er hat eigentlich alles "on board" was (wie ich persönlich finde!) wichtig ist und ist leise dazu.
Der Preis passt dementsprechend auch...meiner bescheidenen Meinung nach.

Gruß
silence

36

Montag, 5. Oktober 2009, 00:20

Zitat

Original von Ted
Viele schreiben, dass 55-60 dB leise wäre, das stimmt so nicht. Bei einem Kompressor ist das schon laut.
Einen Tank, damit die Luft nicht "pulsierend" aus der AB kommt und


Schön nachgeplappert was du irgendwo gelesen hast. :abhau:
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

37

Montag, 5. Oktober 2009, 00:30

Zitat

Original von badass
Danke Euch für die vielen Infos ;)

Habe diesen Kompressor gefunden :

Kompressor

Scheint ein guter zu sein oder ?

Liebe grüße
David


Das ist ebenso ein Chinading wie der Güde. Beides kleine Kolbenkompressoren.

Meine Güte, verbeißt euch nicht so in die dB - bei dem hier sind 35 angegeben, beim Güde 60 - was bei beiden nichts darüber aussagt als wie laut es empfunden wird. Das hängt auch noch von der Frequenz ab.
Und woher die jeweiligen Zahlen kommen ist auch noch eine Frage.

Der Tank ist auch unwichtig.
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

38

Montag, 5. Oktober 2009, 01:27

hi,
also soll ich den kaufen ? Was sagst Du ? :)

grüße
David
Aktuelles Projekt : Ju-87 1:32 von Revell

39

Montag, 5. Oktober 2009, 09:40

Den hier oder den Güde - ich denke da kannst du ne Münze werfen.

Ich habe den Güde und keinen der anderen Chinesen genommen weil ich wußte das es eine Firma ist deren telefonische Technikhotline funktioniert, und weil ich über deren Händlernetz hier vor Ort kaufen konnte - und es so im Problemfalle auch beim Händler zurückgeben/umtauschen/reparieren lassen kann.
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

40

Montag, 5. Oktober 2009, 10:22

Zitat

Original von Lichtbringer

Zitat

Original von Ted
Viele schreiben, dass 55-60 dB leise wäre, das stimmt so nicht. Bei einem Kompressor ist das schon laut.
Einen Tank, damit die Luft nicht "pulsierend" aus der AB kommt und


Schön nachgeplappert was du irgendwo gelesen hast. :abhau:


Da muss ich die leider enttäuschen. Mein erster Kompressor war einer von Revell der mit 55 dB angegeben war und der war lauter als ein Staubsauber. Wenn du das als leise empfindest, dann kannst du gerne deinen Krachschläger weiterbenutzen. Und ohne Tank (der Revell hatte auch keinen) war das Spritzbild in der Tat "pulsierend".
Er hat nach einer Empfehlung gefragt und ich habe ihm 2 Alternative gezeigt, aber schön, dass du weißt, was ich nachplapper.

Du hast deine Erfahrungen geschildert und ich meine. Entscheiden muss er sich alleine.

Aber schön, dass du nur deine Meinung, als einzig richtige hälst :roll:

Gruß
Gregor
Nukular, das Wort heißt Nukular.

41

Montag, 5. Oktober 2009, 11:48

Zitat

Original von Ted
Da muss ich die leider enttäuschen. Mein erster Kompressor war einer von Revell der mit 55 dB angegeben war und der war lauter als ein Staubsauber.


Da stimme ich dir sogar zu - ich habe etliche Revell erlebt die laut und nervend waren.


Zitat

Original von Ted
Wenn du das als leise empfindest, dann kannst du gerne deinen Krachschläger weiterbenutzen.


Die Revell empfand ich NICHT als leise, besonders das dauernde durchlaufen und Überdruck ablassen war ätzend - der Güde IST deutlich besser am Kopf zu haben, auch weil er nur Geräusche macht wenn man draufdrückt. "Krachschläger" - das zeigt nur WIE ahnungslos du bist. Es geht problemlos damit nachts um 3 im Nebenraum zu lacken, während nebenan die Gattin schläft.

Wimre erwähnte ich weiter oben bereits auch den Einfluß der beteiligten Frequenzen.


Zitat

Original von Ted
Und ohne Tank (der Revell hatte auch keinen) war das Spritzbild in der Tat "pulsierend".


Stimmt auch, auch da taugen die Revell nicht sehr viel - aber, und ich wiederhole mich gerne, der Güde pulsiert auch ohne Tank nicht. Er liefert genug Luft, so das nur der Schlauch als Puffer zur Beruhigung ausreicht


Zitat

Original von Ted
Er hat nach einer Empfehlung gefragt und ich habe ihm 2 Alternative gezeigt, aber schön, dass du weißt, was ich nachplapper.


Wenn jemand etwas Net-Meinung verallgemeinert ohne zu wissen wie das jeweilige bestimmte andere Gerät ist, dann nenne ich es nachplappern.


Zitat

Original von Ted
Du hast deine Erfahrungen geschildert und ich meine. Entscheiden muss er sich alleine.

Aber schön, dass du nur deine Meinung, als einzig richtige hälst :roll:


Nein, üblicherweise nicht. Aber wenn jemand über etwas urteilt ohne Ahnung davon zu haben (offensichtlich hast du den Güde selbst nie probiert, sonst würdest du anders reden), dann mache ich Einwände.

Und ja, er muß selbst entscheiden. Da ist es mir auch egal wie er sich entscheidet - ich wollte nur deine Falschinformation geraderücken, damit er nicht aufgrund dessen urteilen muß.

Btw. - ich habe mir den damals auch als Einstieg ins airbrushen gekauft - UND würde den nach meinen Erfahrungen auch jetzt wieder kaufen, obwohl ich mir jeden mir bekannten Kompressor jederzeit leisten könnte. :wink:

Erwähnte ich schon das meine Evo nicht "besser" spritzt als die Noname aus dem Set? Sie ist nur bequemer zu reinigen, das wußte ich aber schon durch ausprobieren vor dem Kauf der Evo - meiner Bequemlichkeit war es den Hunderter wert, aber eben nicht weil "besser".
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

42

Montag, 5. Oktober 2009, 13:37

Oh man "Lichtbringer"!

(Heißt du eigentlich so, weil du uns mit deiner unendlichen Weisheit erleuchten möchtes?)

Erstmal beginnst du persönlich zu werden und behauptest, dass ich nachplappern würde, was so nicht stimmt. Ich habe lediglich aufgezeigt, welche Eckdaten ich für wichtig finde, damit er sich auch mal meinen Standpunkt anhören kann.
Ich habe niemals behauptet, dass der Güde-Kompressor (den du ja anscheinden für das Mass aller Dinge betrachtest) schlecht ist, sondern dass 55 dB alles andere als flüsterleise sind. 55 - 60 dB sind mit Strassenlärm zu vergleichen, während ca.25 dB einem Kühlschrank entsprechen.
(Ich weiß, jetzt plapper ich schon wieder Erkenntnisse aus dem Net weiter) Es ist aber nunmal Fakt, solange ich das Ding nicht ausprobieren kann, muss ich mich an die Daten des Herstellers halten.

Da du ja so gerne persönlich wirst, kann ich das auch und behaupte mal, dass du Taub bist.

Viel Spass mit dem "Krachschläger"
Gregor
Nukular, das Wort heißt Nukular.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ted« (5. Oktober 2009, 13:38)


43

Montag, 5. Oktober 2009, 13:51

hi,

@badass

diesen Kompressor habe ich seit ungefähr einem jahr http://cgi.ebay.de/Profi-Airbrush-Kompre…id=p3286.c0.m14 und er ist sehr zuverlässig und sehr leise um die 38db.

Wie ted schon geschrieben hat 60 db ist sehr laut,und nach meiner erfahrung sollte der Kompressor einen Tank haben.

Lass dir kein Blödsinn erzählen das 60db leise sind wer solche aussagen macht ist entweder Taub oder hat von der Materie überhaupt keine Ahnung..
gruss
jurek
Lebe für nichts Sterbe für etwas!!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Nascar27« (5. Oktober 2009, 14:05)


44

Montag, 5. Oktober 2009, 14:21

Zitat

Original von Ted
Oh man "Lichtbringer"!

(Heißt du eigentlich so, weil du uns mit deiner unendlichen Weisheit erleuchten möchtes?)


Benutze Google, oder schau auf meinen Avatar.


Zitat

Original von Ted
Erstmal beginnst du persönlich zu werden und behauptest, dass ich nachplappern würde, was so nicht stimmt. Ich habe lediglich aufgezeigt, welche Eckdaten ich für wichtig finde, damit er sich auch mal meinen Standpunkt anhören kann.
Ich habe niemals behauptet, dass der Güde-Kompressor (den du ja anscheinden für das Mass aller Dinge betrachtest)


Nein, das nicht. Aber um zu besseren Ergebnissen zu kommen konnte ich nichts im Bereich bis zum 2-3fachen Preis finden.

Darüber schon - nur ist das dann eher für Künstler gedacht, nicht für das farbig machen von Plastikspielzeug. Ganz andere Anforderungen.

Teurer und theoretisch besser geht natürlich immer. Ich bin aber sehr anwendungs/bedarfsbezogen - etwas muß auch merkbar besser funktionieren um teurer sein zu dürfen.


Zitat

Original von Ted
schlecht ist, sondern dass 55 dB alles andere als flüsterleise sind. 55 - 60 dB sind mit Strassenlärm zu vergleichen, während ca.25 dB einem Kühlschrank entsprechen.

Und ich
(Ich weiß, jetzt plapper ich schon wieder Erkenntnisse aus dem Net weiter) Es ist aber nunmal Fakt, solange ich das Ding nicht ausprobieren kann, muss ich mich an die Daten des Herstellers halten.


Die Wahrnehmbarkeit hängt viel mehr von der Frequenz ab als vom eigentlichen Pegel.

Die Schädlichkeit wiederrum hängt vom Pegel ab - aber das ist bei 50-60 noch irrelevant.


Zitat

Original von Ted
Da du ja so gerne persönlich wirst, kann ich das auch und behaupte mal, dass du Taub bist.


Hmmm, eigentlich nicht. Auch wenn mein Heimkino und mein Auto für die Rennstrecke recht laut sein können.

Aber ich hatte ihn auch schon zum Stammtisch und zu anderen Veranstaltungen mit - und niemand hat ihn als laut empfunden, auch nicht die Herren mit auf dem Papier leiseren, MIT Drucktank.


Zitat

Original von TedViel Spass mit dem "Krachschläger"
Gregor


Lackieren macht keinen Spaß, es ist nötige Arbeit. Allein das ewige saubermachen danach is schon nervig.
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lichtbringer« (5. Oktober 2009, 14:25)


45

Montag, 5. Oktober 2009, 15:07

Ich merke, dass wir da unterschiedliche Ansichten haben. Ich stimme dir zu, dass jeder Lärm unterschiedlich wahr nimmt, aber du kannst nicht allen ernstes behaupten, dass 55 - 60 dB angenehm sind.
Klar hat der Güde den Vorteil, dass er nur Luft pumpt, wenn man am Hebel drückt und zieht, aber mit dem Tank hast du noch den Vorteil, dass er den einmal voll macht und dann daraus Luft abgibt. So pumpt mein Kompressor alle paar Minuten für ein paar Sekunden Luft und dann ist Ruhe.

Wir wissen jetzt, da du uns das jetzt so vehement klargemacht hast, dass der Güde trotz der dB angabe nicht so laut ist. Gut. Aber wie bewertest du jetzt die Lautstärke anderer Kompressoren und wann ist für dich die Schmerzgrenze erreicht?

Gruß
Gregor

P.S.: Ich habe Spass am lachieren und das liegt auch zum Großteil daran, dass das Equipment gut ist.
Nukular, das Wort heißt Nukular.

46

Montag, 5. Oktober 2009, 15:24

Hi Ted,


ich glaub das Lichtbringer von ganz viel ganz wenig Ahnung hat.

Ärgere Dich nicht ! Wir kennen doch den Unterschied zwischen laut und leise und der Themenstarter sicher auch.


Gruß
Winni

Beiträge: 89

Realname: Marc Schmidt

Wohnort: 63589 Lützelhausen

  • Nachricht senden

47

Montag, 5. Oktober 2009, 16:07

Kompressor

Um jetzt nochmal auf die Gun zurückzukommen, wollte ich noch sagen daß es meiner Meinung nach Wurst ist ob du jetzt die two in one nimmst, da es ja die Nadel - Düse als Zubehör quasi zum gleichen Preis wie das Komplettset gibt. Und das Wechseln ist echt easy und schnell. Also ob du die Gun so kaufst und noch Nadel - Düse dazu ist preislich egal. Das mit der Feineinstellung direkt an der Gun ist eine feine Sache. Ob du die jetzt beim Modellbau benötigst oder nicht sei mal dahingestellt. Allerdings machen die 20 Euro dann den Bock auch nicht fett. (Alle Preise/Preisvergleiche sind jetzt über den Daumen gepeilt.)
Zum Kompressor kann ich nur sagen daß ich mal so einen kleinen Membrankompressor hatte/ noch habe. Der hat sowas von 50 - 55 db und das ist schon echt nervig mit der Zeit. (Da er auch andauernd läuft). Ich verwende diesen auch nur wenn ich auf Lehrgängen bin, da er echt klein ist. Nach 15 -20 min fängt er allerdings an Kondenswasser zu spucken (trotz Wasserabscheider!) :will:
Zuhause habe ich einen großen Kompressor in der Werkstatt. Hab mir (weil die Kiste brutal laut ist wenn sie anspringt) eine Kupferleitung in mein Bastelreich gelegt, da ist mir Wurscht wie laut die Kiste ist. Der Kerl bringt locker 8 - 9 bar. (Es reicht also dicke. Nehm ihn auch zum Reifenwechseln) Vielleicht ist sowas bei dir ja auch möglich?

Den Kompressor gibt´s im Angebot schon für 79,- Euro. Jaaaaaa es ist auch ein chinesischer GÜDE. Und wenn er verreckt kauf ich mir den nächsten Chinesen. Der kann dann noch lauter schreien wenn er will. :verrückt: :D

Gruß Marc

P.S.: @Lichtbringer: Ich finde die Art und Weise wie du dich verhälst nicht gerade Angemessen. Seine Meinung kann man meines Erachtens auch etwas bedachter äußern. Schließlich sind hier nahezu alle Erwachsen. :hand:
Zweites Wochende im Oktober 2011: The saga continues... 22ste Plastikmodellbauausstellung PMC Main-Kinzig e.V.!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marc 555« (5. Oktober 2009, 16:14)


48

Montag, 5. Oktober 2009, 16:20

Zitat

Original von Ted
Ich merke, dass wir da unterschiedliche Ansichten haben. Ich stimme dir zu, dass jeder Lärm unterschiedlich wahr nimmt, aber du kannst nicht allen ernstes behaupten, dass 55 - 60 dB angenehm sind.


Zumindest nicht unangenehm. Ein 38dB Dauerläufer mit seinem durchlaufen und ausblasen ist deutlich unangenehmer, weil das nervt.

Zitat

Original von Ted
Klar hat der Güde den Vorteil, dass er nur Luft pumpt, wenn man am Hebel drückt und zieht, aber mit dem Tank hast du noch den Vorteil, dass er den einmal voll macht und dann daraus Luft abgibt. So pumpt mein Kompressor alle paar Minuten für ein paar Sekunden Luft und dann ist Ruhe.

Wir wissen jetzt, da du uns das jetzt so vehement klargemacht hast, dass der Güde trotz der dB angabe nicht so laut ist. Gut. Aber wie bewertest du jetzt die Lautstärke anderer Kompressoren und wann ist für dich die Schmerzgrenze erreicht?


Ebenso wie beim Güde, wie jedem .... die einzig wichtige Frage ist ob es nervt oder nicht. Und viele nerven, auch wenn sie mehr kosten. Auch wieder ne Frequenzfrage.

Schmerzgrenzen erreichen die alle nicht - etwas das nicht lauter ist als ein durchschnittliches Gespräch ist in keinster Weise in der Nähe einer Schmerzgrenze.

Sind ja alles keine Garagenkompressoren.

Und WENN man später meint das man einen Tank braucht, wie schnell ist da was zwischengebastelt.


Zitat

Original von Ted
P.S.: Ich habe Spass am lachieren und das liegt auch zum Großteil daran, dass das Equipment gut ist.


Nee, egal mit was, ich habe diverses durchprobiert - ein bleibt ein notwendiges Übel. Nichtmal wegen dem lackieren selber, aber wegen dem "danach". Bei einer 100€ Pistole brauche ich mir wenigstens keinen Kopf machen wenn ich danach keine Lust aufs Reinigen habe - weglegen und gut. Altert bei der später notwendigen Reinigung dann eventuell etwas schneller und muß schneller ersetzt werden (zumindest Nadel, Düse, Dichtungen) - aber das geht noch, bei einer 300€ Pistole hätte ich da mehr Skrupel.

Aber ein Kompressor muß nur eines - wasserfreie Luft in genügender Menge mit gewünschtem Druck zur Verfügung stellen. Das ist kein Hexenwerk.

Der Rest ist viel Werkzeugfetischismus - gerade bei unserem Plastikspielzeughobby, bei vielen ist ja auch immer das Werkzeug schuld wenn etwas nicht klappt.
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

49

Montag, 5. Oktober 2009, 16:27

Zitat

Original von Winni
ich glaub das Lichtbringer von ganz viel ganz wenig Ahnung hat.


Glauben ist nicht wissen.

Es gibt bestimmte Dinge die weiß ich, unter anderem weil ich vieles selber probiere, nicht weil ich mit vorgefertigter Meinung auf angelesenes Internet"wissen" vertraue.

Deshalb würde ICH auch kaum ein Gerät welches ich nicht selber kenne aufgrund irgendwelcher Texte beurteilen.
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

50

Montag, 5. Oktober 2009, 16:34

RE: Kompressor

Zitat

Original von Marc 555
Zum Kompressor kann ich nur sagen daß ich mal so einen kleinen Membrankompressor hatte/ noch habe. Der hat sowas von 50 - 55 db und das ist schon echt nervig mit der Zeit. (Da er auch andauernd läuft). Ich verwende diesen auch nur wenn ich auf Lehrgängen bin, da er echt klein ist. Nach 15 -20 min fängt er allerdings an Kondenswasser zu spucken (trotz Wasserabscheider!)


Membrankompressoren sind meist/oft nervig.

Der von mir erwähnte ist ein Kolbenkompressor, am Druckregler hat er einen Wasserabscheider, da spuckt nichts.


Zitat

Original von Marc 555
P.S.: @Lichtbringer: Ich finde die Art und Weise wie du dich verhälst nicht gerade Angemessen. Seine Meinung kann man meines Erachtens auch etwas bedachter äußern. Schließlich sind hier nahezu alle Erwachsen. :hand:


Und natürlich hast du ein Recht auf deine Meinung.
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

51

Montag, 5. Oktober 2009, 16:43

RE: Kompressor

Hi @all:

@badass: um mal kurz zum Thema zurückzukommen könnte man mal evtl. einigermassen objektiv gesagt zusammenfassen, das es zig verschiedene Modelle an Kompressoren gibt (in jeder Preisklasse) und jeder hier hat seinen Favorit....ich denke Du solltest für Dich entscheiden was möchtest Du ausgeben und was möchtest Du machen, klar "reicht" ein billiger Kompressor ich mein der wird auch schon dafür sorgen, das Du genügend Luftdruck zum brushen bekommst. Alles andere liegt wohl echt im Auge des Betrachters oder ist Geschmackssache.
Ich persönlich habe meine Anschaffung davon abhängig gemacht:
1. Was will ich alles machen
2. Wie oft will ich das machen
3. Wo will ich das machen
Ich denke wenn man für sich so an die Sache herangeht, dann wirst Du schon die Richtige Entscheidung für Dich treffen :ok:
Fakt ist, es gibt Kompressoren von bis.....
Das gleiche gilt für die Gun´s. Hier bin ich nur nicht ganz der Meinung von Lichtbringer, denn ich glaube zwar auch das man bei vielen Sachen im Leben (nicht nur im Modellbaubereich) oftmals Geld für einen "Namen" bezahlt, aber ich glaube auch das es doch ein Unterschied ist ob eine Gun in einem Kompressorset dabei oder eine Gun alleine schon mehr kostet als dieses Set, evtl. wird der Unterschied im Modellbaubereich nicht so gravierend sichtbar, aber ich denke schon das z.B. eine Evo ein wesentlich besseres Spritzbild sowie eine wesentlich bessere Verarbeitung, sowie Handling (das hat Lichtbringer ja auch bestätigt) aufweist als ein No-Name-Produkt.

So und ansonsten plädiere ich für :hand:

Gruß
der silence

52

Montag, 5. Oktober 2009, 16:46

Kompressoren mit Tank sind meistens keine Dauerläufer sondern schalten sich bei einem gewissen Druck vorher ab.

Es haben auch mehrere Leute geschrieben, dass sie 55 dB und mehr als unangenehm empfinden, also bin ich nicht der einzige der so empfindet.

Bei einer Sache stimme ich dir zu, dass ein Kompressor konstante Luft liefern muss und das ohne Wasser zu spucken. Nur ich empfehle noch einen leisen zu nehmen, was du anscheinend nicht akzeptieren wolltes/möchtest.

Und eine 100€ Airbrushpistole wird bei mir genauso gut behandelt wie eine 50€ oder 300€, denn das Geld wächst bei mir nicht auf den Bäumen.

Werkzeugfetischismus muss nicht sein, aber eine gute Grundlage führt zu guten Ergebnisen und macht Freude am Hobby. Meine Meinung.
Frag da mal die Leute, die mit Druckluftdose srpühen, die hätten lieber etwas mehr investiert in ein vernüftiges Equipment, das man auch gut Zuhause benutzen kann.

Ich hoffe, dass man das jetzt hier einstellen kann, denn sonst ufert das noch böse aus.

Gruß
Gregor
Nukular, das Wort heißt Nukular.

Beiträge: 89

Realname: Marc Schmidt

Wohnort: 63589 Lützelhausen

  • Nachricht senden

53

Montag, 5. Oktober 2009, 17:08

Nochmal Kompressor

Ja ich kann lesen. :) Ich wollte mit dem Memrankompressor nur andeuten das einige sogenannte Modellbaukompressoren eben nicht immer die Leistungen erbringen die man von ihnen erwartet (Ich kenne also auch den Unterschied!). Sei es vom Geräuschpegel oder von der Druckleistung. Es lohnt sich bei "kleinen" Kompressoren dann doch etwas mehr zu investieren. Allerdings kommt es auch auf die Ansprüche des Benutzers an, da muß ich Silence recht geben.
Ich gebe für Qualität (Nicht den Namen) gerne auch mehr Geld aus, denn ich bin auch schon mit billigen Produkten eingegangen. :!! Ausprobieren und nicht überstürzt irgendwas kaufen ist meine Devise.

@ Lichtbringer: Ich kenne den Artikel 5 des Grundgesetzes. Danke. ;)

Gruß
Marc
Zweites Wochende im Oktober 2011: The saga continues... 22ste Plastikmodellbauausstellung PMC Main-Kinzig e.V.!

54

Montag, 5. Oktober 2009, 17:09

RE: Kompressor

Zitat

Original von silence
aber ich glaube auch das es doch ein Unterschied ist ob eine Gun in einem Kompressorset dabei oder eine Gun alleine schon mehr kostet als dieses Set, evtl. wird der Unterschied im Modellbaubereich nicht so gravierend sichtbar, aber ich denke schon das z.B. eine Evo ein wesentlich besseres Spritzbild sowie eine wesentlich bessere Verarbeitung, sowie Handling (das hat Lichtbringer ja auch bestätigt) aufweist als ein No-Name-Produkt.


Da stimme ich dir zu, generell gibt es Unterschiede.

Jedoch nicht im Spritzbild (0,2er Evo gegen 0,2er Güde-Chinading), da haben die 2 sich wirklich nichts geschenkt.

Leider auch nicht bei der Verarbeitung, wenn man mal innen hineinschaut - aber egal ,es ist nichts was die Funktion beeinträchtigt.

Aber beim Handling auf alle Fälle. Saubermachen, Farbwechsel, da ist ein deutlicher Unterschied. Aber das ist mehr konstruktionsbedingt, das Chinading ist eine Badgerkopie, und auch eine teurere Originalbadger wäre nicht so bequem. Rechnen wir das Chinading mal mit 30€ an Wert, die Evo mit 100€ - so war das mehr an Bequemlichkeit der Evo die 70€ mehr durchaus wert (eigentlich ja sogar 100, die andere gab es ja für lau). Aber gerade für den Einstieg ist die Gun gut zu gebrauchen, sie ist ja eh dabei. Und dann wenn man beim täglichen brushen etwas mehr Einblicke hat was man möchte/braucht, dann kann man gezielt nach besseren gucken. Z.B. würde ich für die Güde keine Ersatznadel/Düse bestellen (zu teuer) - wenn sie mal auf ist, dann weg und was anderes kaufen. Aber bis dahin ruhig benutzen.

Ich könnte mir aber vorstellen das die Qualitätsschwankungen bei dem beiliegenden Chinading größer ausfallen "könnten". Jedoch sind mir von Modellbauern die das beiliegende Chinading benutzen weniger Probleme bekannt als von den Fengda-Badger-Nachbauten via Ebay.
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

55

Montag, 5. Oktober 2009, 17:17

RE: Nochmal Kompressor

Zitat

Original von Marc 555
Ich gebe für Qualität (Nicht den Namen) gerne auch mehr Geld aus, denn ich bin auch schon mit billigen Produkten eingegangen. :!! Ausprobieren und nicht überstürzt irgendwas kaufen ist meine Devise.


Davon rede ich. ;)

Rausgehen, zu Stammtischen, Treffen, oder anderen Modellbauern in der Nähe, in Läden ..... möglichst viel anschauen. Hätte ich das nicht gemacht sondern auf Meinungen im Net gehört .... dan wäre ich für den Kompressor vermutlich 3-500€ losgeworden, und würde doch nicht besser lackieren als jetzt.

Das Internet ist bei sowas nur eine begrenzt nützliche Quelle. Zu viele Meinungen, Vorlieben, Angewohnheiten, ...... die alle die jeweilige Meinung beeinflussen.


Edit: Mit dem "anschauen" oben meinte ich natürlich "möglichst auch mal selber probieren".
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lichtbringer« (5. Oktober 2009, 17:18)


56

Montag, 5. Oktober 2009, 17:21

hiho :)

Friedlich bleiben Leute !!!! :lieb:

Dank Euren Tipps konnte ich mir heute endlich billig einen Kompressor kaufen :

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…e=STRK:MEWNX:IT

Nu fehlt nur noch ne Evo, dann kanns losgehen :ok:

liebe Grüße :wink:
David
Aktuelles Projekt : Ju-87 1:32 von Revell

Beiträge: 89

Realname: Marc Schmidt

Wohnort: 63589 Lützelhausen

  • Nachricht senden

57

Montag, 5. Oktober 2009, 17:32

RE:

WIR SIND FRIEDLICH!

Oder warum sonst haben die Avatare Hörner! :prost:

Gruß
Zweites Wochende im Oktober 2011: The saga continues... 22ste Plastikmodellbauausstellung PMC Main-Kinzig e.V.!

58

Montag, 5. Oktober 2009, 17:34

Zitat

Original von Ted
Es haben auch mehrere Leute geschrieben, dass sie 55 dB und mehr als unangenehm empfinden, also bin ich nicht der einzige der so empfindet.

Bei einer Sache stimme ich dir zu, dass ein Kompressor konstante Luft liefern muss und das ohne Wasser zu spucken. Nur ich empfehle noch einen leisen zu nehmen, was du anscheinend nicht akzeptieren wolltes/möchtest.


Das liegt vielleicht auch daran das ich nach einem Tag im Büro nichts gegen ehrliche Arbeits/Maschinengeräusche habe (Erinnerungen an früher? Was würde Freud sagen? ;) )

In meinem Bastelkeller läuft zumindest die Stereoanlage damit es nicht so still ist. Oder die Fräse, oder die Drehbank. Oder eben die Absaugung beim sprayen. Ganz still ist es somit nie, all das ist lauter als der Kompi. Der Kompi entspricht etwa jemandem der neben einem steht und was erzählt.

Zitat

Original von Ted
Und eine 100€ Airbrushpistole wird bei mir genauso gut behandelt wie eine 50€ oder 300€, denn das Geld wächst bei mir nicht auf den Bäumen.


Bei mir auch nicht, und die anderen Hobbys kosten ja auch Geld. Und ich spiele damit auch nicht Pistolenweitwurf.

Aber trotzdem blase ich die Evo nach dem lackieren meist nur nochmal mit einem Becher der jeweiligen Verdünnung nach (da Acrylfarbe meist Spiritus) und lege sie dann weg. Und erst wenn es zu Problemen kommt, dann wird sie richtig gereinigt, incl. Schallbad.

SOLLTE das dazu führen das ich alle 1-2 Jahre ein neues paar Düse/Nadel kaufen muß, so lasse ich das dann unter "erkaufte Bequemlichkeit" verbuchen.


Zitat

Original von Ted
Werkzeugfetischismus muss nicht sein, aber eine gute Grundlage führt zu guten Ergebnisen und macht Freude am Hobby. Meine Meinung.
Frag da mal die Leute, die mit Druckluftdose srpühen, die hätten lieber etwas mehr investiert in ein vernüftiges Equipment, das man auch gut Zuhause benutzen kann.


UNTERHALB des Güde würde ich ja auch keinem raten, das macht keinen Sinn.

Zitat

Original von Ted
Ich hoffe, dass man das jetzt hier einstellen kann, denn sonst ufert das noch böse aus.

Gruß
Gregor


Was ufert aus?
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

59

Montag, 5. Oktober 2009, 17:45

Zitat

Original von badass
hiho :)

Friedlich bleiben Leute !!!! :lieb:


Ist doch alles friedlich - aber eine Diskussion in der jemand (also auch die Gegenseite) nicht bereit ist seine eigene Meinung auch zu vertreten ist es nicht wert das man sie führt.


Zitat



Gratuliere, der wirds schon tun.

Aber messen würde ich den Pegel gerne mal - fast alle diese chinesischen Kompis bekommen ihre Kerngehäuse (Gehäuse, Motor, Welle, Kolben, ....) aus wimre 2 Fabriken, und statten sie dann mit den vom Kunden gewünschten Externals aus. ;)


Zitat

Original von badass
Nu fehlt nur noch ne Evo, dann kanns losgehen :ok:


Schon selber probiert? Mir liegt sie zwar, aber probiere vor dem Kauf auch mal Triplex und selbst Aztec. Was der eine gut in der Hand halten und lange schmerzfrei bedienen kann muß dem anderen nicht auch immer "passen". Nichts ist nerviger als eine verkrampfte Haltung nach einiger Zeit.
Habt einen schönen Tag.

Gruß,
Michael

60

Montag, 5. Oktober 2009, 17:49

Zitat

Was ufert aus?


Diese Diskussion natürlich.

Eine kleine Sache noch. Angenommen, er hätte auf dich gehört und sich den Güde oder einen xy-Kompressor gekauft, der um die 60 dB laut ist. Hätte ihn angeschlossen und sich gedacht: "Leck mich an'ne Füsse, ist das Dingen laut!".
Seine Frau/Freundin kommt in die Küche und fragt: "Was hast du denn da für eine Höllenmaschine?" Er: "Das ist mein neuer Kompressor. Damit lackiere ich jetzt jeden Tag hier!" Sie: " Dann kann du jetzt ja auch im Keller schlafen!".

Nur weil bei dir im Bastelkeller die Anlage läuft und Metal bis zum Anschlag und du den Kompressor nicht mehr hörst, kannst du doch nicht einfach einen Kompressor bedenkenlos und ohne zu wissen, wo das Dingen letztendlich stehen wird, empfehlen.

Würde mir sowas passieren, würde ich dir den Kompressor ins Kreuz werfen!

Mit einem leisen Kompressor ist man immer auf der richtigen Seite, außer man muss nicht drauf achten, dann würde ich es wie Marc machen.

Ich klink mich hier aus, diese Diskussion könnten wir noch bis Weihnachten nächstes Jahr treiben, aber dazu ist mir meine Zeit jetzt zu schade.

@Badass: Ich denke, dass du damit viel Spass haben wirst. Gute Wahl. Mit so einem hab ich geliebäugelt.

Gruß
Gregor
Nukular, das Wort heißt Nukular.

Werbung