Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

331

Samstag, 27. April 2013, 16:40

Hallo




wie günstig ist den günstiger wenn die ganze Gun für unter 40 € zu haben ist ?
Habe bei Nadeln und Düsen Preise von ca.4€ bis ca.20 € gefunden kenne mich da aber nicht gut genug aus um zu sagen was es kosten darf und habe deshalb diese Frage gestellt.
wenn ich mir eine Gun fur unter40 € nachbestelle ist natürlich die Passende Nadel plus Düse dabei aber ne zweite Gun ?
lg Jörg
Ich kann schreiben :) aber meine Tastatur nicht :abhau:



332

Montag, 29. April 2013, 08:17

Hallo Jörg,

eine zweite Gun mit großer Düse ist gar nicht schlecht.

1. Du benötigst keinen Nadelwechsel und verhinderst eine Beschädigung

2. Die Düsenfassung ist für die grösseren Nadeln entsprechend angepasst.

Viele, die ich kenne arbeiten mit 3 Gun

erste für Grundierungen und Endlacke mit 08-1,2

zweite für grüssere Flächen mit ca. 0,5

dritte mit 0,2-0,3 für kleine Details

Fazit:

eine zweite Gun besonders in diesem Preissegment kann nur von Vorteil sein.

333

Freitag, 3. Mai 2013, 16:29

Gunangebote in der Bucht

Hallo Leute!

Auf der Suche nach einer guten Gun für den Einstieg ins brushen, bin ich in der Bucht auf folgende Angebote gestoßen:

Revell Airbrush Profi Set Badger Profi 150

Badger Airbrush großes Set

Ist das was für den Einstieg und was wäre ein guter Preis?

Danke schon einmal für eure Tipps!

Gruß, André

334

Freitag, 3. Mai 2013, 16:38

Die erste ist die Standardpistole, die es schon seit Ewigkeiten gibt.
Im Prinzip ok. Die einen sind zufrieden, die anderen mögen sie gar nicht.

Die Zweite ist die Crescendo und etwas besser.
Sie ist aber im Vergleich zu anderen Airbrushpistolen ein ziemlicher Panzer in der Hand, aber durchaus zu gebrauchen.

Es sind beides Saugbecher Pistolen, die idealerweise bei etwas flächigeren Arbeiten eingesetzt werden.

Für Detailsachen beim Altern und so, nimmt man besser eine mit Fließbecherchen oben drauf,
da du dann ja nur mit ein bis zwei Tröpfchen farbe arbeitest.
Grüsse
Chris.......................................Airbrush macht süchtig :thumbup:

335

Freitag, 3. Mai 2013, 21:59

Vielen Dank für die Bewertung. Also als zweite Gun für Flächentarnung praktisch ok, oder?

Gruß, André

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 363

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

336

Freitag, 3. Mai 2013, 22:06

Hallo André.

Guck mal bei den Ebay - Händlern nach, da bekommst Du schon Airguns ab 15€.
Die gibt es auch mit dem aufgesetzten Farbtopf, wie Chris es beschrieben hat.
Außerdem laßen die sich deutlich einfacher Reinigen und da kann kein Schlauch verstopfen.

Gruß Micha.

Beiträge: 733

Realname: Jan-Philipp

Wohnort: Haiger

  • Nachricht senden

337

Freitag, 3. Mai 2013, 22:16

Ich kann mich auch Micha anschließen, bei Ebay kannst du durchaus gute Teile bekommen. Ich hab mir auch vor nen paar Monaten eine "No-Name" Gun geholt und bin sehr zufrieden.

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 363

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

338

Freitag, 3. Mai 2013, 22:25

Hallo André.

Ich habe hier mal ein Beispiel für dich.

Oder sieh dir das mal an.

Allerdings habe jetzt nur auf die schnelle mal geguckt.
Meine sieht so ähnlich aus und ich bin damit zufrieden. :)

Gruß Micha.

339

Samstag, 4. Mai 2013, 11:40

Vielen Dank!
Jetzt weiss ich, wonach ich schauen muss!

Gruß, André

Beiträge: 14

Realname: Dominik

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

340

Montag, 6. Mai 2013, 22:43

Guten Abend an Alle,

ich bin immernoch auf der Suche nach einer Airbrush und wollte nicht extra einen neuen Thread aufmachen! Heute bin ich bei airbrush24.com auf das folgende Set gestoßen:

http://www.airbrush24.com/AIRBRUSHSETS/S…set::32987.html

Was sagt ihr zu dem Set?
Der Kompressor hat leider keinen Lufttank, aber einen Druckregler und Wasserabscheider. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Kompressor?
Ist ein Lufttank denn unbedingt nötig? So einen Lufttank kann man ja theoretisch nachrüsten? Oder?

Und hat jemand Erfahrungen mit der H&S Evolution Silverline? Das ist doch eine normale Evolution mit Farbmengenbegrenzer? Oder nicht?
Da ich ein totaler Anfänger bin, würde mich noch interessieren ob die Reinigung bei der Pistole sehr aufwendig ist?

Danke schon mal! ^^

Grüße aus Augsburg :wink:

341

Dienstag, 7. Mai 2013, 18:44

Hallo Dominik,

ich würde zu einem Kompressor mit Lufttank raten (aber es gibt da natürlich auch andere Meinungen). Der Kompressor mit Lufttank kostet etwa 40 Euro mehr, schau mal hier: klick Das Modell 186 habe ich, bin damit sehr zufrieden.

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

342

Donnerstag, 30. Mai 2013, 20:39

Kann man hier eine gebrauchen?

Hi Leute,

kann man von diesen Airbrush- Systemen welche nehmen?
Bzw. sind da welche dabei die qualitativ gehen?

Ebay 1 (hier Typ 5 z. B.)
Ebay 2
Ebay 3 (Revell)

Grüße,
Martin

343

Donnerstag, 30. Mai 2013, 21:16

Hallo Martin,

das Set von Revell würde ich nicht empfehlen, da kannst Du mit dem Kompressor nicht viel Anfangen. Ich würde in einen Vernünftigen Kompressor investieren und dazu eine einfache Gun, da kommst Du zusammen so ab 120 Euro dran und das bleibt ausbaufähig. Es gab hier vor kurzem schonmal das Thema, da müssten einige Tipps drin sein => klick

Ich habe meine Ausrüstung nach längerer Recherche bei WilTec gekauft und bin sehr zufrieden. Der Versand war sehr schnell und auch eine Anfrage per Mail wurde blitzschnell beantwortet. Ich habe diesen Kompressor und dieses Airbrush gekauft. Wenn es noch etwas günstiger sein soll ginge auch diese Gun.

Ich hoffe die Infos helfen Dir etwas weiter. Bei Fragen zu den WilTec-Sachen kannst Du Dich gerne nochmal melden.

Und noch was: Aus meiner Sicht lohnt es sich auf jeden Fall in eine Airbrushausrüstung zu investieren :ok:

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

344

Donnerstag, 30. Mai 2013, 22:07

Hallo,

also gibt es nichts Brauchbares im preiswerteren Segment?

Grüße,
Martin

345

Donnerstag, 30. Mai 2013, 22:12

Ich habe hargenau das gleiche Setup wie Henning und ich bin super zufrieden.

Sei gewarnt. einen 20euro Kauf wirst du mit Garantie bereuen. Spreche da aus erfahrung.



Grüss dich :wink:

346

Donnerstag, 30. Mai 2013, 22:15

Ich habe zwar keine Ahnung von der Materie aber ich habe mir das Revell Set (aber nicht bei ebay) gekauft und bin extrem zufrieden. Man muss halt wissen für was dieses Set gedacht ist und für was nicht...

Beiträge: 989

Realname: Martin

Wohnort: Bautzen, seit 2013

  • Nachricht senden

347

Donnerstag, 30. Mai 2013, 23:07

Hallo,

ich habe vor kurzem das Revell-Starterset 39199 geschenkt bekommen und heute das erste mal experimentiert. Ich denke sowas ist ausreichend, ich befürchte nur das der kleine Kompressor nicht all zu lange hält.
Aber für den Einstieg ist sowohl die Pistole als auch der Arbeitsdruck des Kompressors völlig ausreichend.
Außerdem muss man sich eh erstmal mit der Materie vertraut machen, Handbewegungen erlernen usw.. Ich denke da lohnt es sich nicht, gleich die "teure" Ware zu kaufen. Das ist dann wohl eher etwas wenn man mehr dazu gelernt hat und besser weiß wohin man mit airbrushen kommen möchte.
Aber, so wie ich das bei einigen hier rauslese, scheint das Revell Starterkit die Anforderungen der meisten voll zu erfüllen.

Viel Glück bei deiner Entscheidung!

MfG :wink:

348

Freitag, 31. Mai 2013, 13:56

Hallo zusammen,

danke für eure Tipps.
Habe diese bestellt . ;)

Grüße,
Martin

349

Freitag, 31. Mai 2013, 15:27

Kann man hier eine gebrauchen?

Hallo Martin,
dann bleibt ja nur noch zu sagen: Viel Spaß und gutes Gelingen mit dem Set.

Gruß von Karsten
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)

350

Freitag, 31. Mai 2013, 15:48

Hallo Martin,

das schaut doch sehr gut aus! :ok:

Viel Spaß beim Airbrush-Ausprobieren!

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

Beiträge: 1 408

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

351

Freitag, 31. Mai 2013, 16:03

hallo Martin,

da kann man nur sagen viel spaß und gutes gelingen. Ich selbst habe eine Evolution tow in one da und habe mir aber auch vor kurzem nochmal genau die selbe Airbrush aus deinem ersten Post gekauft (Typ 5).

Diese werde ich die Tage mal austesten und euch dann mal berichten wie es sich mit der Arbeiten lässt.

bis dahin, es grüßt Patrick :wink:
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

352

Dienstag, 4. Juni 2013, 12:23

Hi,

dieses wunderbare Set
kam heute an.
Erstes Problem: nachdem ich alles aufgebaut habe kommt nur Luft aus der Pistole.
Woran kann das liegen?

Grüße,
Martin

Beiträge: 989

Realname: Martin

Wohnort: Bautzen, seit 2013

  • Nachricht senden

353

Dienstag, 4. Juni 2013, 12:27

Hallo,

Glückwunsch und schonmal viel Freude damit.
Schau mal ob in / an der Pistole ein kleines Rädchen oder eine Stellschraube ist. Normalerweise gibt es etwas um die zulaufende Farbmenge einzustellen.
An der Revell-Pistole ist das am Nadelhalter eine Stellschraube...

Einfach mal BA lesen und experimetieren.

Viel Glück!

MfG

354

Dienstag, 4. Juni 2013, 14:25

Habe dann doch noch etwas Farbe rausbekommen.
Da gibt es echt so eine kleine Stellschraube. ;)

Danke.
Wenn noch was ist, dann schreibe ich nochmal. :)

Grüße,
Martin

355

Donnerstag, 13. Juni 2013, 11:18

@ MartiMart


[img]http://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/index.php?page=Attachment&attachmentID=107926[/img]




Ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich sehe die Konstruktion mit dem Minifilter gerade....

Es wäre sinnvoller, den Minifilter direkt unter die Pistole zu schrauben, dann den Stecknippel und diese Einheit
dann an die Kupplung zu stöpseln.
So, wie du das gemacht hast ergibt durch den (auch leichten) Druck der Hand nämlich eine undichte Kupplung.
Meist merkt man sofort das da etwas Luft daneben geht. Später wird es dann mehr, weil der Stecknippel immer
leicht schräg in die Kupplung drückt und irgendwann die innere Messinghülse verbiegt.
Außerdem hat man einen besseren Grip, wenn der Filter fest an der Pistole sitzt und daher einen entspannteren
Zeigefinger für den Hebel.

Grüsse
Chris
Grüsse
Chris.......................................Airbrush macht süchtig :thumbup:

356

Freitag, 14. Juni 2013, 22:50

@ onlyairbrush



Danke für deine Anmerkung, das werde ich noch anpassen. :five:



Zum Kompressor mit Tank:

Ich selber habe den gleichen wie Henning, finde den Tank aber Überflüssig, denn wenn ich brushe, dann leuft der Motor so oder so die ganze Zeit. Leider kann ich nicht sagen ob der druck ungleichmässiger ist ohne Tank. Ich meine gehört zu haben dass man auf die anschaffung eines Tankes durch einen langen schlauch zur airbrush verzichten kann....... ?(



Grüss euch :wink:


357

Samstag, 15. Juni 2013, 07:15

Hallo Martin,

das klingt irgendwie merkwürdig, dass der Kompressor bei Dir ohne Unterbrechung läuft. Bei mir schaltet der sich zwischendurch ab, insofern finde ich den Tank schon sinnvoll. Verliert Deine Anlage evtl. noch Luft, vielleicht an der Verschraubung vom Wasserabscheider/Manometer? Sonst würde ich nochmal bei WilTec nachhorchen, mir scheint das nicht normal zu sein.

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

358

Samstag, 15. Juni 2013, 14:07

Naja, ich habe auch keine/nur kurze unterbrechungen wenn ich airbrushe, daher schein mir das schon plausiebel. Der schaltet ja erst ab wenn er voll ist und wenn ich ihn dann anfange zu leeren, läuft er wieder.



Dicht ist alles, habe ich überprüft :ok:



Grüss dich :wink:

359

Sonntag, 23. Juni 2013, 19:14

Überlegungen zur Anschaffung einer Airbrush

Hallo,
Bin zur Zeit am Überlegen, ob ich mir ne Airbrush mit Kompressor zulege. Bin zwar noch nicht lange dabei, denke aber, das mir der Modellbau mir Airbrush noch mehr Spaß machen wird.
Folgendes habe ich ausgewählt:

Kompressor: http://shop.wiltec.info/product_info.php…t-Lufttank.html
Gun: http://shop.wiltec.info/product_info.php…ble-Action.html

Und nun ein paar Fragen:
1) Bin ich mit obiger Ausstattung für den Anfang gut gerüstet?
2) Ist das P/L-Verhältnis ok?
3) Ist es überhaupt sinnvoll ohne Lackierkabine eine Airbrush zu betreiben? Macht das einen riesen Schweinerei und ist somit in einer normalen Wohnung (im Arbeitszimmer) überhaupt nicht möglich?

Danke schonmal,
lg

Beiträge: 1 408

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

360

Sonntag, 23. Juni 2013, 19:25

Hallo jojoko,

das von dir ausgewählte Set ist ganz gut.

Schau doch einfach mal ein wenig hier im Forum rum wir haben zu diesem Thema sehr viele Beiträge und gerade auch wo sich einige User die Geräte von Wiltec gekauft haben. Die Suchfunktion hilft da auch ein wenig weiter.

Und zu deiner Frage wegen dem Lackieren ohne Lackierkabine, ja du hättest dann auf jedenfall überall leichten Sprühnebel, was du aber auch machen kannst und das ganze zu begrenzen einfach einen Karton nehmen und dort drinnen am Anfang die Modelle
Lackieren oder halt ins freie dafür gehen. Aber wenn du auch vorsichtig bist hält sich das ganze in grenzen, den wenn ein Airbrusher mal ein Bild malt macht er das ja auch nicht in einer Kabine.

es grüßt Patrick :wink:
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

Werbung